Sind Farbmäuse = Füttermäuse ???

Diskutiere Sind Farbmäuse = Füttermäuse ??? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Also ic hab mal ne Frage : Ich war heute Mittag in der Zoohandlung und hab mal nach Farbmäuse gefragt!! firstund da wurd mir gesagt, weil aus dem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schmuser

Schmuser

Registriert seit
15.02.2007
Beiträge
442
Reaktionen
0
Also ic hab mal ne Frage :
Ich war heute Mittag in der Zoohandlung und hab mal nach Farbmäuse gefragt!!
und da wurd mir gesagt, weil aus dem Preisschild stand Füttermäuse!! Stimt das, das Farbmäuse Füttermäuse sind!! Weil di kamen mir in der Zoohandlung so klein vor! Ich hab hir im Forum schon Bilder gesehen wo die Farbis so groß (ungefähr so groß) wie Renner sind?!

Stimmt das mit den Fabis das sie Füttermäuse sind?

!!Danke für alle Antworten!!​
 
22.02.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
N

nini

Registriert seit
21.02.2007
Beiträge
22
Reaktionen
0
Also so viel ich weiß, müssen Farbmäuse nicht gleich Futtermäuse sein!
Aber manche Zoohandlungen züchten sie eben als Futtermäuse.*seufz*
ARME TIERCHEN!!!!!
Aber, warum hast du denn in der Zoohandlung nach Mäusen gefragt?
lg nini
 
K

Katzen-freak

Registriert seit
22.02.2007
Beiträge
21
Reaktionen
0
ich glaub schon. farbmäuse werden manchmal als futtermäuse für reptilien gezüchtet. dabei kommt es nicht darauf an wer die eltern sind oder wie groß die sind. solche "futtermäuse" würde ich nicht nehmen.ich find das aber blöd dass die extra so in massen gezüchtet werden nur als reptilienfutter, weils da auch mal vorkommen kann dass die eltern der mäuse geschwister waren:!:

(sry wenn ich mich irre:mrgreen: )
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Drehen wir das Ganze mal um: Die Mäuse, die in Zoohandlungen als "Futtermäuse" verkauft werden, sind normalerweise Farbmäuse. Manchen irritiert dabei, dass oft weiße Mäuse als Futtermäuse verkauft werden, und "bunte" Mäuse als "Farbmäuse". Dabei sind weiße Mäuse ja nix anderes als weiße Farbmäuse...
Mäuse in Zoohandlungen stammen meist aus Massenvermehrungen unter unwürdigen Bedingungen und werden auch im Zooladen meist nicht gescheit gehalten - oft nicht nach Geschlechtern getrennt, werden daher oft schwanger verkauft oder auch krank, die Verkäufer haben keine Ahnung und empfehlen durchaus auch zwei Kerle (die sich dann totbeißen) oder viel zu kleine Käfige...
Daher ist es immer ratsam, vorher mal in den Tierheimen der Umgebung zu schauen, wo es meist Mäuschen gibt, die sich über ein schönes neues Zuhause freuen (viele von ihnen stammen zwar auch aus Zooläden, aber dann sind sie wenigstens im Tierheim nach Geschlechtern getrennt, Schwangerschaften ausgeschlossen und meist schaut auch ein Tierarzt drauf, ob alles ok ist... und man unterstützt nicht die Massenvermehrung für die Zooläden...)
LG, seven
 
Schmuser

Schmuser

Registriert seit
15.02.2007
Beiträge
442
Reaktionen
0
Also mein Freund hat zwei Farbis (Füttermaus) von der Zoohandlung!! Hat sie in einem 40x25x25 Aqua, ist natürlich zu klein!! Er kannt sich halt net aus und ich au net!! Dann kam was kommen musst eine biss die andere immer und hat sie dann todgbissen:uups: ! Er haltet sie (alleine) immer noch in dem kleinen Aqua !!:evil: Ich hab zu im schon oft gesagt: Kauf dir doch noch ne Maus und nen neuen Käfig! Er meinte: Ja die stirbt doch eh bald und ich will nicht Geld ausgeben wenn sie ja eh balt stirbt!! und ne neue Maus brigts ja net die wird ja den auch todgebissen!!
Und jetzt komm ich mal zu der Frage:
Die Maus is ja net so groß!!weiß und hat nen Rosa Schwanz!! Sind das Farbmäuse? Kannst du mal ein Bild von deiner Fabi machen das ich sie vergleichen kann!:D
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Sooo, hier mal vier Bilder von einer (oder auch mehreren, die sind so schwer zu unterscheiden;) ) unserer weißen Farbmäuse aus dem Tierheim...
Zum Vergleich ein fünftes Foto mit einigen unserer übrigen Farbmäuse...
LG, seven
 

Anhänge

Schmuser

Schmuser

Registriert seit
15.02.2007
Beiträge
442
Reaktionen
0
Danke!
Mein Freund hat solche Mäuse aus dem Zoogeschäft!!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Das ist ja das "Problem" bei Binis - die sehen alle gleich aus;) Von unseren drei großen Binis können wir nur eine mit Sicherheit identifizieren, weil sie deutlich dünner ist als die anderen. Die beiden Bini-Baby-Mädels können wir überhaupt nicht auseinanderhalten, und die drei Bini-Baby-Jungs ebenfalls nicht... Wenn die Babies genauso groß sind wie die erwachsenen Mäuschen, und die Jungs kastriert und vergesellschaftet, haben wir acht Binis in einem Käfig *umkipp* Dann mal viel Spaß beim Herausfischen einer kranken Maus, die nach drei Tagen aufhört zu knattern, aber noch 5 Tage Antibiotikum braucht... Ich hoffe, dieser Fall tritt nie ein...
LG, seven
 
S

SaintJimmy

Guest
Ein TA hat mal vorgeschlagen sie mit nem Edding zu markieren. Funny Chicken, hah, ich hab mich totgelacht =/
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Bei unseren Uni-Versuchen hatten wir die Tiere auch mit Edding markiert. Das ist mal ok - kann nicht abgeleckt werden und verschwindet wenn die Haut sich erneuert. In Fällen wie von seven beschrieben, dass zB eine bestimmte Maus AB braucht, macht das Sinn ;)
Irgendwo hatt ich mal gelesen, dass ein TA bei der Kastra von 2 Bino-Jungs gleich einen im Ohr markiert hat (kleinen Schnitt rein).
Wenn die Tiere sowieso operiert werden müssen, ist das eigentlich eine ganz praktische Sache - damit man eben im Krankheitsfall auch immer das richtige Tier behandeln kann.

*Futtermäuse* sind für gewöhnlich Farbmäuse aus einer Massenzucht die entweder direkt als Schlangenfutter gezüchtet wurden oder zum Zooladenverkauf gezüchtet und aussortiert wurden, weil männlich oder nicht hübsch genug.

Die Größe von Farbies ist ganz unterschiedlich. Durch nicht kontrollierte Vermehrung - wie bei Massenzucht üblich - kommt es oft zu Inzucht und diese Tiere sind dann dadurch oft kleinwüchsig. Trotzdem sind es noch Farbmäuse, auch wenn sie als Futtermäuse verkauft werden.
 
F

fuchs18

Registriert seit
30.01.2007
Beiträge
19
Reaktionen
0
Farbmäüse werden manchmal als Futtermäuse verkauf.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Wir haben zur Markierung gleich aussehender Mäuse (wir hatten bis vor kurzem zwei beige Zwillingsschwestern, die sich nicht unterscheiden ließen) mal einer der beiden, die Antibiotikum brauchte, vorsichtig ein Stückchen Fell abgeschnitten - bis das wieder komplett nachgewachsen ist, ist auch die Medizingabe-Zeit vorbei... Bei Edding wär´ ich persönlich etwas vorsichtig, weil das Zeug ja auch nicht das Gesündeste ist und die Mäuschen sich dort ja schon auch ordentlich putzen...
LG, seven
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Huhu,

ja - das ist auch eine gute Idee! Ich wollte auch nicht behaupten, dass Edding gesund sei ;)
Bei den Versuchen in der Uni, war das mit dem Edding insofern ganz sinnvoll, da verschiedene Studentengruppen denselben Versuch gemacht haben, aber jeweils eine Maus verwenden mussten, die nicht vorher schon den Versuch kannte. Also wurden die Tiere einer Maus-Gruppe mit jeweils anderen Farben markiert und *gearbeitet* wurde dann nur mit der schwarz markierten oder rot markierten oder... Maus.

lg Okapi
 
B

BarbaraS

Registriert seit
17.03.2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ich finde es ja immer ein bisschen traurig, wenn ich in den zooladen um die ekce gehen, und dort sind 3 Käfige, Farbmaus männlich (1,99Euro), Farbmaus weiblich (1,99 Euro) und ein dritter Käfig, vollgepackt mit weißen Albinomäusen ( Maus weiß, 1,49Euro). Allerdings nehem ich immer ein bisschen abstand von ganz weißen Mäusen, ich hatte schon einige und die hatten immer Tumoren, ich hoffe jetzt bei Farbmaus JOnny tritt das nicht ein.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Tja, Tumore suchen sich leider die Farben nicht aus (leider? neee...) Wir hatten bisher zum Glück nur eine Tumormaus, und das war eine Chocolate Tan... Zurzeit haben wir 8 Albinos (5 Mädels und 3 Kastraten), die sind bisher topfit... hoffentlich bleibt das so...
LG, seven
 
B

BarbaraS

Registriert seit
17.03.2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ja das stimmt schon, aber Albinos sind da anfälliger, mumindestens lt. Mäuseratgeber und meiner Erfahrung. Ich find so tumore immer schlimm, wenn ich an meine kleine Sweety denke, einer der TÄ wollte sie opererieren, fande das nicht so sinnvoll und bei deshalb noch zu einem zweiten arzt. Der meinte dann wenn der tumor einmal da ist, dann hat die Maus mit sicherheit noch mehrere und für das Tier wäre es besser sie einzuschläfern. Hast du deine Maus operieren lassen?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Erstmal ist mir eingefallen (peinlich, peinlich...), dass wir schon zwei Tumormäuse hatten. Unsere Melli mussten wir deswegen auch einschläfern lassen - sie war argente (beige).
Wir haben unsere beiden Tumormäuschen nicht operieren lassen - und zwar aus den von Dir angeführten Gründen. Zum einen ist das OP-Risiko ziemlich groß und zum zweiten hat ein Tumor, wenn man ihn entdeckt, mit großer Wahrscheinlichkeit wirklich schon gestreut. Wir haben an unserer Fanny (Chocolate Tan) gesehen, wie schnell das geht - ein Knubbel unterm Kinn, ein paar Tage später Knubbel an den Schulterblättern, noch ein paar Tage später Knubbel überall... man konnte täglich zusehen, wie es mehr Knubbel wurden, und als wir merkten, dass die Maus Probleme beim Bewegen und Atmen bekam, haben wir sie erlösen lassen. Unsere Melli hatte nur einen Tumor, der aber auch recht groß wurde und den sie anfing anzuknabbern - da haben wir sie auch erlösen lassen (Melli war auch schon 16 1/2 Monate alt, Fanny leider erst 8 1/2 Monate...)
Ich hab´ schon von vielen erfahrenen Mäusehaltern gelesen, dass sie ihren Tumormäuschen eine OP ersparen und ihnen noch ein schönes Leben machen, solange es geht, und sie erlösen lassen, bevor sie zu sehr leiden.
LG, seven
 
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
Hallo!

Zur Markierung im Notafall hab ich bei Mäusen und Lemmingen bessere Erfahrungen mit einem einem kleinen Nagellackpunkt im Genick gemacht - wenn das trocken ist können sie es sich auch nicht gegenseitig aus dem Fell putzen (und es kommt nicht so viel von dem Zeug in das Tier).


LG
fischfan
 
Q

Quantenbit

Guest
Auch nur mal hingeworfen: wir markieren gleichfarbige Tiere bei Bedarf mit Lebensmittelfarben. Tupfen auf dem Rücken die dann nur alle paar Tage mal erneuert werden.

Dann sind richtige "Farbmäuse"

wink
Tin
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sind Farbmäuse = Füttermäuse ???

Sind Farbmäuse = Füttermäuse ??? - Ähnliche Themen

  • Farbmäuse zerstritten Wie soll ich sie nun halten?

    Farbmäuse zerstritten Wie soll ich sie nun halten?: Damit man meine Frage komplett versteh muss ich etwas ausholen. Ich bin bei einem Tierfachgeschäft als Praktikant zugange. Vor ein paar wochen...
  • Farbmaus Mama krank

    Farbmaus Mama krank: Hallo, ich bin hier ganz neu. Ich habe schon seit 5 Jahren Farbmäuse. Nun habe ich zwei neue Mäuse aufgenommen und die haben geworfen. Damit komme...
  • Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!

    Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!: HAllo! Wie einige von euch ja schon mitbekommen haben, habe ich ja schon ein paar Problemchen mit meinen 2 kranken Mäuseweibchen und meiner...
  • Ich bin verzweifelt!Meine farbmaus (ein Bock) ist einsam!

    Ich bin verzweifelt!Meine farbmaus (ein Bock) ist einsam!: Hallo Ihr lieben!!! Ich weiß nicht mehr weiter,meine Maus ist wohl sehr einsam und das kann ich nicht ertragen.:090:Ich wollte eigentlich eine...
  • Leben "Futtermäuse" nicht so lang wie "normale" Farbmäuse

    Leben "Futtermäuse" nicht so lang wie "normale" Farbmäuse: :eusa_doh:Hallo, ich habe schon wieder eine Frage an die Experten was Mäuse betrifft... Da ich mich jetzt doch entschieden habe, mir Mäuse...
  • Leben "Futtermäuse" nicht so lang wie "normale" Farbmäuse - Ähnliche Themen

  • Farbmäuse zerstritten Wie soll ich sie nun halten?

    Farbmäuse zerstritten Wie soll ich sie nun halten?: Damit man meine Frage komplett versteh muss ich etwas ausholen. Ich bin bei einem Tierfachgeschäft als Praktikant zugange. Vor ein paar wochen...
  • Farbmaus Mama krank

    Farbmaus Mama krank: Hallo, ich bin hier ganz neu. Ich habe schon seit 5 Jahren Farbmäuse. Nun habe ich zwei neue Mäuse aufgenommen und die haben geworfen. Damit komme...
  • Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!

    Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!: HAllo! Wie einige von euch ja schon mitbekommen haben, habe ich ja schon ein paar Problemchen mit meinen 2 kranken Mäuseweibchen und meiner...
  • Ich bin verzweifelt!Meine farbmaus (ein Bock) ist einsam!

    Ich bin verzweifelt!Meine farbmaus (ein Bock) ist einsam!: Hallo Ihr lieben!!! Ich weiß nicht mehr weiter,meine Maus ist wohl sehr einsam und das kann ich nicht ertragen.:090:Ich wollte eigentlich eine...
  • Leben "Futtermäuse" nicht so lang wie "normale" Farbmäuse

    Leben "Futtermäuse" nicht so lang wie "normale" Farbmäuse: :eusa_doh:Hallo, ich habe schon wieder eine Frage an die Experten was Mäuse betrifft... Da ich mich jetzt doch entschieden habe, mir Mäuse...