Bei Zusammenführung vorhandene Katze in der Zeit auch drinnen lassen??

Diskutiere Bei Zusammenführung vorhandene Katze in der Zeit auch drinnen lassen?? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, morgen ist es soweit, Kiki bekommt ein Katerchen aus dem TH. Die ersten Tage bekommt er ein separates Zimmer dann werde ich Kiki...
S

sundrei

Registriert seit
09.01.2012
Beiträge
93
Reaktionen
0
Hallo,

morgen ist es soweit, Kiki bekommt ein Katerchen aus dem TH. Die ersten Tage bekommt er ein separates Zimmer dann werde ich Kiki stundenweise
dazulassen.

Es ist ein sehr scheuer Kater, getigert und er braucht sehr viel Zeit. Bisher hat sich noch keiner getraut ihn aus dem TH mitzunehmen da er sehr scheu ist.

Jetzt meine Frage hierzu: Soll ich Kiki auch solange drinlassen, bis der Kater rauskann mit Freigang? DIes kann aber mindestens sechs bis acht Wochen dauern... solange kann ich das Katerchen auch nicht rauslassen.

Kiki akeptiert es recht gut, dass sie nachts nicht mehr raus darf.

LG sundrei
 
04.09.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Hallo

erst mal eine Frage, warum denn das:

morgen ist es soweit, Kiki bekommt ein Katerchen aus dem TH. Die ersten Tage bekommt er ein separates Zimmer dann werde ich Kiki stundenweise dazulassen.
:?:

Das ist genau das falscheste, was man machen kann. Immer wieder trennen, verzögert die Vergesellschaftung nur, weil es immer wieder von vorn anfängt. Dann besteht natürlich auch das Risiko, dass es gar nicht klappt.

Zwecks der eigentlichen Frage:

Das ist schwierig und ich glaub eine pauschale Antwort gibt es da nicht. Manche Katzen kommen seltener nach Hause, wenn ein Neuzugang da ist, andere ziehen gleich ganz weg.
Umgekehrt gibt es aber genug Katze, die einem das Einsperren dann krumm nehmen und bei nächstbester Möglichkeit gleich für mehrere Tage verschwinden.
In der Zeit wo sie "eingesperrt" ist, kann es natürlich auch zu fremdpinkeln kommen, weil ihr das nicht passt. Ich fürchte, pauschal kann man da gar nicht wirklich zu einer Variannte raten, man muss es wohl von Fall zu Fall entscheiden.

Wie eng ist denn eure Beziehung zu Kiki und wie läuft der Freigang normalerweise?
 
S

sundrei

Registriert seit
09.01.2012
Beiträge
93
Reaktionen
0
Hallo Lucian,

zuerst mal Danke für deine Antwort...

Genau das habe ich aber vom Tierheim empfohlen gekriegt den Kater die ersten Tage ALLEINE einzugewöhnen gerade weil er scheu ist!! Und bei dem letzten Kater haben wir es genauso gemacht und es hat wunderbar geklappt. Ich kann doch nicht am Anfang gleich beide zusammenlassen, vor allem wenn ich mal stundenweise nciht zuhause bin!! das geht ja mal gar nicht.

Unsere Beziehung zur Kiki ist sehr eng sie schmust viel, Freigang hat sie normalerweise so wie sei möchte. Nur seit der Kater überfahren wurde darf sie gerade nachts nicht raus....
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Ich kann doch nicht am Anfang gleich beide zusammenlassen, vor allem wenn ich mal stundenweise nciht zuhause bin!! das geht ja mal gar nicht.
Wieso nicht :eusa_eh:? Was soll denn da passieren? So habe ich hier alle Zusammenführungen (bis auf die erste) gemacht. Katze bzw. Katzen rein in die Wohnung, Box auf, Ende. Den Rest machen die schon unter sich aus. Gerade wenn du stundenweise nicht da bist, hätten die beiden doch richtig schön die Gelegenheit, sich anzunähern, ohne dass ein nervöser Dosenöffner daneben steht ;). Die meisten Fortschritte bei einer VG passieren nachts oder wenn die Tiere alleine sind.
Natürlich ist es schön, wenn man das übers Wochenende z.B. macht und die ersten Tage alles ein bißchen mehr im Blick haben kann.
Aber wenn du sie immer wieder trennst, könnte das auch gewaltig nach hinten losgehen. Die sind ja nicht blöd und merken, dass hinter der Tür jeweils eine andere Katze sitzt. Mit einem ständigen Trennen kann man auch richtig schön Stress und Aggressionen aufbauen.
Mir ist das übrigens auch mal vom Tierschutz empfohlen worden und der Kater wurde auch als er gebracht wurde so falsch wie nur irgendwie möglich mit meiner damaligen Katze zusammengebracht. Diese VG ging total nach hinten los und ist leider gescheitert :( (was bestimmt auch daran lag, dass ich so unerfahren war, aber eben auch, dass ich auf diese Anweisungen gehört und damit alles noch schlimmer gemacht habe).

Bzgl. Freigang: ich würde Kiki beobachten inwiefern sie Anstalten macht, unbedingt rauszuwollen. Es kann euch natürlich passieren, dass sie erst mal weniger nach Hause kommt. Aber wenn sie einen engen Bezug zu euch hat, wird sich das wohl wieder einpendeln.
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
wie alt ist denn das Katerchen und wie alt ist Kiki? Denn das könnte ein Problem werden wenn der Altersunterschied recht groß ist und Kiki nicht mehr, aber das Katerchen noch sehr viel spielen und "kämpfen" möchte.
Ansonsten schließe ich mich Ina an, rein in die Wohnung und Box aufgemacht und die Katzen machen lassen. Die wissen meist besser wie eine VG geht als so Mancher vom Tierschutz oder Tierheim;)
 
miezenfan

miezenfan

Registriert seit
16.08.2012
Beiträge
636
Reaktionen
0
Hallo Sundrei,
Erstmal Glückwunsch zur Zweitkatze! Deine Freude wird sich von nun an verdoppeln :D
Ich würde an Deiner Stelle Kiki anfangs nicht rauslassen. Gerade wenn es so ist, wie Du schreibst, dass sie es nachts auch gut akzeptiert. Die VG geht rascher vonstatten, als wenn sie sich immer wieder aus der Äffäre stehlen kann, und Du hast für Deinen scheuen Gesellen von Anfang an zutrauliche Gesellschaft. Im Gegenteil, wenn Kiki vielleicht zur Eifersucht neigt, kommt sie anfangs möglicherweise sonst länger nicht nach Hause als sonst, und das würde ich nicht riskieren. Und für den fehlenden Freigang hat sie dann ja zuhause Abwechslung durch den neuen Hausgast. Trennen würde ich die beiden auch auf gar keinen Fall mehr zwischendurch. Hab Vertrauen, die machen das schon!
Ich hab mir übrigens für meine letzte VG, als Kimbee als Dritte im Bunde vor ein paar Wochen zu uns kam, extra zwei Tage Urlaub genommen, um alles "überwachen" zu können. War gar nicht nötig, hat alles reibungslos geklappt, und die Drei haben mich überhaupt nicht gebraucht :lol:
Und selbst als vor ca. 20 Jahren mein dieses Jahr verstorbener Kater zu dem Ersten dazukam, und so scheu war, dass er anfangs nur nachts durch die Wohnung getapert ist und ich ihn nicht zu sehen bekam, habe ich die zwei machen lassen.
Denke, dass ihm das sogar geholfen hat. Die beiden wurden übrigens auch dicke Freunde, und der Scheue wurde später ein absoluter Schmuse-Schatz :angel: Trau denen ruhig ein bisschen was zu! Alles Gute von uns!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Oh Sundrei, Entschuldigung! Ich habe Dir hier zur Zweitkatze gratuliert, weil ich gar nicht Deinen anderen Thread gekannt habe, in welchem Du vom Tod Deines vorigen Katers berichtet hast...SORRY! Tut mir sehr leid wegen des Katers.
Umso tapferer von Dir, gleich wieder einen neuen Gefährten für Deine Kiki zu suchen. Ich drück euch die Daumen!
 
M

MissMilu

Registriert seit
16.07.2012
Beiträge
67
Reaktionen
0
Wir habe gerade 2 kleine Katerchen vom Bauernhof mitgebracht. Die waren so anhänglichund habe gleich bei uns im Ferienhaus gewohnt und geschmust. Ich hab es nach den 3 Wochen nicht übers Herz gebracht sie dortzulassen. Wir haben aber auch schon 2 extrem schmusige und anhänglich 6 Jahre alte Kater. Konrad, einer der 2 Älteren kommt immer wieder ins Haus und schnüffelt auch mal an den "Eindringlingen", Mikesch, der andere Grosse lässt sich kaum noch blicken :( Sie sind jetzt seit 4 Tagen da die Kleinen und haben sich super eingelebt und gehen auch immer auf die Großen zu. Aber: Die sind überhaupt nicht begeistert. Wie gesagt kommt einer kaum noch heim. Und der war immer extrem anhänglich. Ich hab jetzt schon ein ganz schlechtes Gewissen meinen 2 Großen gegenüber. Wenn ich aber an das Schicksal der 2 Kleinen denke, dass ihnen bevorgestanden wäre.. Unsere 2 Großen hab ich als 4 Wochen alte Winzlinge vor dem "Wassertod gerettet und mit Säuglingsnahrung großgezogen. Kann mir irgenjemand helfen??? Bitte :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

 
S

sundrei

Registriert seit
09.01.2012
Beiträge
93
Reaktionen
0
Hi @all

danke für eure Antworten.
Ja die erste Begegnung der beiden heute war nicht so prickelnd, Kiki hat den Kater erst mal angeknurrt, war aber neugierig. Rauslassen werd ich sie die nächsten Tage nicht... die sollen sich erst aneinander gewöhnen... das stimmt schon. Sie akzeptiert es auch schon ganz gut.... Heute abend hat er mich auch nicht mehr angeknurrt, aber ich denk mal am ersten Abend kann man noch gar nix sagen... die werden sich schon noch zusammenraufen... So in der kompletten Wohnung kann ich ihn allerdings noch nicht laufen lassen. WIrd schwierig da wir auch lüften müssen, da besteht die Gefahr ja dass er abhaut... Aber ich denke wenn er möchte kommt er irgendwann alleine aus dem Zimmer raus.. und geht wieder rein ;-)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Liebe auf den ersten Blick ist selten bei Katzen ;). Und knurren ist nicht wirklich schlimm, das gehört ja dazu. Also hast du sie jetzt zusammen oder getrennt?
 
S

sundrei

Registriert seit
09.01.2012
Beiträge
93
Reaktionen
0
@Renate. Das Katerchen ist ein Jahr alt etwa und Kiki ist vier Jahre alt. Ja so mache ich es auch, die sollen sich selber aneinander gewöhnen. Kiki ist nur elider nicht so begeistert... aber nach zwei Tagen ist das ja auch keine Zeit...;-)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@Ina zusammen solange sie es aushalten... der Rest denke ich funktioniert dann alleine hoffe ich...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Macht nix Miezenfan... passt schon ;-) so langsam freue ich mich auf die neue Katze natürlich vermisse ich auch Leo und hoffe aber auch dass die zwei sich aneinander gewöhnen...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@Missmilu, ich glaube du musst deinem einen Kater einfach die Zeit geben... dann wird das schon.. Bei meinen Beiden ist das auch so der neue Kater ist erst zwei Tage da jetzt und Kiki möchte trotzdem raus und macht ein Riesentheater... ich lasse sie natürlich trotzdem raus...sie hält es drin einfach nicht lange aus... aber nachts lasse ich sie drin...dann können die beiden sich da auch in ruhe kennenlernen....
 
S

sundrei

Registriert seit
09.01.2012
Beiträge
93
Reaktionen
0
@Ina das ist schon ok.. so wie sie es aushalten... Kiki geht immer wieder selber aus dem Zimmer wo das Katerchen sich zurückzieht... sie kann ja rein und raus wie sie möchte... und er auch( er hat natürlich noch keinen Freigang) das heisst ja sie zieht sich zurück wenn sie nicht mehr möchte...
Kiki geht jetzt wieder raus und ich hab die Erfahrung gemacht dass sie wie sonst auch nachhause kommt vom Freigang... sie braucht trotzdem ihre Freiheit und muss auch erfahren dass sie immer noch die erste ROlle spielt als erstkatze...

das heisst aber nicht dass der kater keine zuwendung bekommt ;-) ich versuche ihn immer wieder unter dem schrank hervorzulocken bzw. mit ihm zu spielen... er ist ja leider sehr scheu noch
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Wenn sie sich von alleine aus dem Weg gehen, ist das ja völlig in Ordnung ;).

Um ihm ein bißchen Vertrauen einzuflößen: oft hilft es, viel mit einem so schüchternen Neuzugang zu reden oder ihm einfach mal leise was vorzulesen. Dann gewöhnt er sich schneller an deine Stimme und wird vielleicht schneller etwas sicherer.
 
S

sundrei

Registriert seit
09.01.2012
Beiträge
93
Reaktionen
0
Wenn sie sich von alleine aus dem Weg gehen, ist das ja völlig in Ordnung ;).

Um ihm ein bißchen Vertrauen einzuflößen: oft hilft es, viel mit einem so schüchternen Neuzugang zu reden oder ihm einfach mal leise was vorzulesen. Dann gewöhnt er sich schneller an deine Stimme und wird vielleicht schneller etwas sicherer.
Ja das mache ich ich rede viel mit ihm er traut sich noch nicht unter dem Schrank hervor.... aber Leckerlies nimmt er schon an und hat heute mit derr Pfote meine Hand berührt...
 
Thema:

Bei Zusammenführung vorhandene Katze in der Zeit auch drinnen lassen??

Bei Zusammenführung vorhandene Katze in der Zeit auch drinnen lassen?? - Ähnliche Themen

  • Erste Katervergesellschaftung - Eure Erfahrungen?!

    Erste Katervergesellschaftung - Eure Erfahrungen?!: Hallo liebe Foristen, ich bin ganz neu hier und habe zu meinem Thema schon einiges gelesen. Da jedoch jede Vergesellschaftung individuell ist...
  • Zusammenführung

    Zusammenführung: Guten Abend ☺️ ich bin neu hier und hoffe auf ein paar Tipps oder eigene Erfahrungen. Ich habe einen 9 Monate alten Kater der bereits kastriert...
  • Katzenzusammenführung

    Katzenzusammenführung: Hallo ihr lieben :), Die Katze meiner Mutter hat am 05.07. unerwartet babys gekriegt. Damals war es so, dass sie leider ausgebrochen war und...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...
  • 3. Katze?

    3. Katze?: Hallo zusammen, Ich weis, dass es bereits viele Beiträge zu diesem Thema gibt jedoch finde ich keinen, welcher genau auf die Situation passt...
  • Ähnliche Themen
  • Erste Katervergesellschaftung - Eure Erfahrungen?!

    Erste Katervergesellschaftung - Eure Erfahrungen?!: Hallo liebe Foristen, ich bin ganz neu hier und habe zu meinem Thema schon einiges gelesen. Da jedoch jede Vergesellschaftung individuell ist...
  • Zusammenführung

    Zusammenführung: Guten Abend ☺️ ich bin neu hier und hoffe auf ein paar Tipps oder eigene Erfahrungen. Ich habe einen 9 Monate alten Kater der bereits kastriert...
  • Katzenzusammenführung

    Katzenzusammenführung: Hallo ihr lieben :), Die Katze meiner Mutter hat am 05.07. unerwartet babys gekriegt. Damals war es so, dass sie leider ausgebrochen war und...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...
  • 3. Katze?

    3. Katze?: Hallo zusammen, Ich weis, dass es bereits viele Beiträge zu diesem Thema gibt jedoch finde ich keinen, welcher genau auf die Situation passt...