Diagnose Krebs zwischen Herz und Lunge

Diskutiere Diagnose Krebs zwischen Herz und Lunge im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr Tierliebhaber, Ich brauch dringend einen Rat! Mein bester Freund Charly Brown ( 11 j schäferhund-labrador-mix ) hat seit Anfang August...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

Charly14.8.

Registriert seit
07.09.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Ihr Tierliebhaber,

Ich brauch dringend einen Rat! Mein bester Freund Charly Brown ( 11 j schäferhund-labrador-mix ) hat seit Anfang August Husten, Appetitlosigkeit! Ich bin dann nach Tagen zum Tierazt! Sie konnte nichts hören! Da es zu diesem Ueitpunkt besser mit dem Husten war, hab ich abgewartet! Charly war eigentlich gut drauf!
Hat ab und zu mal beim essen gezickt ;) und bissi gehüstelt! Jetzt war ich wieder beim Tierarzt! Blut war io nur..... Das Röntgenbild... :(
es hat mich aus dem Leben gerissen! Tumore zwischen Herz und Lunge! Wie traurig und leer ich mich fühle, brauch ich in diesem Forum wohl nicht zu erwähnen!
Charly is gut drauf momentan! Hat zwar sehr abgenommen, aber stellt nach wie vor den Postbote! :)
um seine Appetitlosigkeit zu steigern hab ich jetzt Cortison bekommen!
charly ist sehr lebenslustig, geht sau gerne gassi und frißt seit gestern wieder! Wirkt Cortison so schnell? Morgen Tablette und Nachmittag die Haare vom Kopf fressen?
ich weiss, dass ich meinen besten Freund verlieren werde!
Gibt es denn etwas, um seinen schwereren Atemwege zu unterstützen?
Habt Ihr Erfahrung mit anderen Medikamenten? Ist es sinnvoll Cortison zu geben?
Vielleicht kann mir jemand von Euch einen Tipp geben! Das wäre toll!
Bin zugegebenermaßen ziemlich hilflos! Vielleicht ist ja ein Engel unter Euch?
 
07.09.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Charly,

solch eine Diagnose ist natürlich immer ein großer Schock.
Daher möchte ich zuerst dir ganz viel Kraft und eine noch möglichst lange Seit mit Charly wünschen.

Zu deinen Fragen: Ja, Cortison greift ja nach Verfassung des Körpers recht schnell.
Es wirkt Appetitanregend, ist allerdings eher ein Nebeneffekt der nichts mit einer wirklichen Besserung des Zustandes zu tun hat, leider.
Hat er denn Wasser in den Lungen?
Dann würde sich eventuell Medikamente zur Entwässerung anbieten.
Diese könnten das Atmen erleichtern.
Schaden kann das Cortison in diesem Stadium sicherlich nicht.

Am sinnvollsten ist es sicherlich mit dem TA zu besprechen wie man ihm den Rest des Lebens mit Medikamente erleichtern kann.
Ansonsten, wirst du leider irgendwann merken wenn es nicht mehr geht.
Ich wünsche dir viel Kraft und noch eine lange schöne Zeit mit deinem Hund.

Grüße
Elstertier
 
C

Charly14.8.

Registriert seit
07.09.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Im Internet hab ich gerade Videos über Gladiator Plus gesehen! Hier hat ein Hund das gleiche wie meiner und wurde geheilt! Warscheinlich ist das ein Fake, oder glaubt Ihr an so was, wenn jemand Erfahrungsbericht bei youtube reinstellt? Ich würd das Zeug kaufen!

Wie man sich an jedem Strohalm hochzieht!!! :(
er ist doch mein Freund!! :(
ich bin so taub und mir tut alles weh und er liegt hier als könnt er kein Wässerchen trüben! Ich will nicht, dass er irgendwann erstickt! :(
ich dreh noch durch!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Du hast Recht, ich werde morgen nochmal den Tierarzt besuchen!! Mal sehn, was sie mir anbieten kann!!!
Danke Dir!!!
 
C

Charly14.8.

Registriert seit
07.09.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Es gibt nicht dagegen! :( es ist so, wie es is! Vielleicht sollte ich jetzt anfangen an Homöopathie glauben?!
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Charly,

es ist wirklich hart so eine Diagnose zu bekommen.
Ob hier Homöopathie weiterhelfen kann ist leider äußerst fragwürdig.
Probieren kann man es sicherlich, aber ich denke es wäre falsch sich unnötige Hoffnungen zu machen.
Ich denke du solltest deinem geliebten Tier einfach noch eine besonders schöne Zeit ermöglichen, und notgedrungen die Diagnose akzeptieren auch wenn es wahnsinnig sch wer fällt.
Tut mir leid das ich dir nicht mehr raten kann. :(

Grüße
Elstertier
 
C

Charly14.8.

Registriert seit
07.09.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Vielen Dank! Das ist trotzdem sehr nett von Dir! Verstehen tue ich es noch nicht wirklich, aber ich finde mich damit an! Es fällt mir auch leicht, weil Charly sehr gut drauf ist! Frisst mir die Haare von Kopf, geht schön gassi und will abend mit dem Quitschi spielen! Dass erfreut unsere Herzen sehr und wir geniessen es einfach!!! Er atmed halt schwer und es hört sich manchmal beängstigend an! Aber er ist sonst top fit!
Ich hoffe nur, dass meine Kinder es gut wegstecken! Sie sind 7 und 6 Jahre und ich weiss überhaupt nicht, wie ich ihnen das erklären soll!
A man, es ist schon schwer Abschied zu nehmen, aber es gehört leider zum Leben dazu!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Hallo Charly,

die Diagnose tut mir unendlich leid.
Leider kommt so was so schnell und unverhofft.

Der gute appetitt kommt durch das Cortison. ;)
Mein Hund war da durch verfressen ohne ende.
So leid mir das auch tut.

Ich denke, du solltest dein Liebling die nächste Zeit ordentlich verwöhnen.
Ihm noch eine richtig schöne Zeit machen.
Und wenn es dann so weit ist, für ihn da sein.
Wann dies so weit ist, kann dir keiner sagen.
Schau auf deinen liebling, er wird es dir zeigen.

Ich drücke euch die Daumen, das ihr noch lange gemeinsam habt.
Und wenn es so weit ist, denk daran, das du ihm langes leiden ersparst.

Lg, Knopfstern
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Charly14.8.

Registriert seit
07.09.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke Knopfstern, dass hab ich mir feste vorgenommen!!! Hatte das Dein Hund auch??
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Huhu,

Nein, mein Hund hatte Blutarmut/Anämie und musste deswegen Cortison nehmen.
Er war total verfressen und hat gut zugelegt.
Was er ja gut gebrauchen konnte. ;)

Daher kommt der grosse Appetitt.
Aber das ist ja garnicht schlimm.

Lg :)
 
H

Hündinpeggy

Registriert seit
18.11.2007
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ich denke, die Ratschläge sind hier so unterschiedlich wie beim Menschen auch. Cortison lindert die Symptome, aber ob es die Krankheit wirklich bekämpft - daran glaube ich nicht. Gib ihm jetzt nur das beste, was Du bekommen kannst. Nur frisches Fleisch bester Bio-Qualität, rohes Obst und Gemüse, was er gern frißt - ggf. auch teure Südfrüchte. Unsere Kleine hat immer Banane, Jackfrucht, Durian usw. gern genommen. Gras hat sie auf fast jedem Spaziergang selbst gesucht und gefressen - nicht jedes, aber sie wußte genau, was sie braucht. Geh mit ihm in die Natur, auf Land, gib ihm viel Zeit und laß ihn suchen - jeden Tag aufs neue!!!! Freu Dich darüber und freu Dich, daß es ihm gut geht. Geh so oft es geht mit ihm raus und laß ihn in Wald und Feld toben. Wenn es geht, mehrere Stunde täglich. Evtl. fängt sich der Körper wieder und er wird gesund. Und wenn nicht, hast Du alles Mögliche getan und er hatte noch eine schöne Zeit. Gib jetzt nicht auf! Sieh nach vorn!
 
Heikes-Merlin

Heikes-Merlin

Registriert seit
28.09.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Es tut soooooo weh

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und weiß genau wie es sich anfühlt wenn man mit der Diagnose Krebs leben muss.
Wir waren gestern bei unserem TA, weil mein liebster Freund nicht aufgehört hat zu humpeln. Seit ein paar Wochen geht das nun so, mal humpeln und dann mal wieder nichts...........
Doch was dann kam, war der SCHOCK meines lebens.
Nach dem er geröntgt wurde stellte der TA die Diagnose KNOCHENKREBS, ich konnte es nicht glauben und wir sind heute sofort in die Klinik gefahren in der Hoffnung das uns dort etwas anderes
gesagt wird. Hat aber leider keiner getan........................:uups:
Mein Hund ist nun 8 Jahre alt geworden und hat eventuell noch 3 Monate zu leben.
Ich habe sooooooo große Angst davor ihn einschläfern zu lassen wenn es so weit ist.
Aber wann ist es denn so weit ???
Werde ich es früh genug merken, er darf sich auf keinen Fall quälen. Seit dem ich heute die Bestätigte Diagnose bekommen habe bin ich nur noch am weinen..........................
was soll ich nur machen ??????
Er darf nicht mehr toben, rennen, springen alles das was er so sehr geliebt hat, er darf es nicht mehr weil das Bein sonst brechen könnte.
:022::022::022:
Mein Hund wird sterben und doch ist er es der zu mir kommt, um mich zu trösten....................
Ich weiß nicht mehr weiter

:049: Ich liebe ihn doch so sehr......meinen besten Freund :049:
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Hallo Heikes-Merlin,

das tut mir sehr leid um euren Hund.
Was ist es für eine Rasse?

Nun, was kannst du machen?
Du kannst ihm die letzten Monate so schön gestalten, wie es nur irgendwie geht.
Das klingt doof, ist aber leider so.
Und wenn es dann so weit ist, für ihn da sein.

Du wirst merken, wenn er Schmerzen bekommt, wenn er nicht mehr so kann, wie er gerne möchte.
Und er dir zeigt, das er gehen möchte, dann lasse ihn gehen.

Du wirst das schon merken.
Verwöhne ihn.
Geb ihm ein Leberwurstbrot, geb ihm das, was er immer gerne gemocht hatte.
Geniesst eure gemeinsam Zeit.
Und was ich dir auch raten kann, auch wenn es verdammt schwer ist.
Versuch ihm zu zeigen, das du Stark bist.
Dann bleibt er auch ruhiger und ist nicht so aufgewühlt.

Ich wünsche euch dennoch, eine noch gemeinsame schöne Zeit.

traurige grüsse, Knopfstern.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Diagnose Krebs zwischen Herz und Lunge

Diagnose Krebs zwischen Herz und Lunge - Ähnliche Themen

  • Angst vor der Diagnose

    Angst vor der Diagnose: Hallo ihr Lieben! Ich wende mich an euch, da ich panische Angst vor meinem TA Besuch heute Abend habe. Kurzfassung: Mein Hund ist ein 17 Jahre...
  • Kastration zur Diagnosenstellung - Ja oder Nein?

    Kastration zur Diagnosenstellung - Ja oder Nein?: Hallo an alle! Ich könnte gerade einen Rat/Einschätzung gebrauchen, denn morgen früh steht die Kastration meines 11 Jahre alten Rüden (Dackel...
  • Hilfe! Diagnose Endstadium Lungenkrebs

    Hilfe! Diagnose Endstadium Lungenkrebs: Hallo zusammen, ich bin hier neu und hoffe nichts falsch zu machen. Ich leg mal gleich los. Mein bester, treuster, liebster, schönster Hund...
  • Bolonka bekam die Diagnose Lebershunt - Hilfe!

    Bolonka bekam die Diagnose Lebershunt - Hilfe!: Guten Abend beziehungsweise gute Nacht alle zusammen, Wie ihr schon lesen konntet habe ich einen kleinen Bolonka Zwetna ( trixie ) der...
  • Frage wegen Schleim im Hals und PL Diagnose

    Frage wegen Schleim im Hals und PL Diagnose: Hey Leute, habe seit langem wieder ein paar Fragen wegen meinem Chi Mikey! Er ist 1 Jahr alt, hatte einmal kurz Hustern (was aber nicht dramtisch...
  • Frage wegen Schleim im Hals und PL Diagnose - Ähnliche Themen

  • Angst vor der Diagnose

    Angst vor der Diagnose: Hallo ihr Lieben! Ich wende mich an euch, da ich panische Angst vor meinem TA Besuch heute Abend habe. Kurzfassung: Mein Hund ist ein 17 Jahre...
  • Kastration zur Diagnosenstellung - Ja oder Nein?

    Kastration zur Diagnosenstellung - Ja oder Nein?: Hallo an alle! Ich könnte gerade einen Rat/Einschätzung gebrauchen, denn morgen früh steht die Kastration meines 11 Jahre alten Rüden (Dackel...
  • Hilfe! Diagnose Endstadium Lungenkrebs

    Hilfe! Diagnose Endstadium Lungenkrebs: Hallo zusammen, ich bin hier neu und hoffe nichts falsch zu machen. Ich leg mal gleich los. Mein bester, treuster, liebster, schönster Hund...
  • Bolonka bekam die Diagnose Lebershunt - Hilfe!

    Bolonka bekam die Diagnose Lebershunt - Hilfe!: Guten Abend beziehungsweise gute Nacht alle zusammen, Wie ihr schon lesen konntet habe ich einen kleinen Bolonka Zwetna ( trixie ) der...
  • Frage wegen Schleim im Hals und PL Diagnose

    Frage wegen Schleim im Hals und PL Diagnose: Hey Leute, habe seit langem wieder ein paar Fragen wegen meinem Chi Mikey! Er ist 1 Jahr alt, hatte einmal kurz Hustern (was aber nicht dramtisch...