Neuer Stall für Zwergkaninchen

Diskutiere Neuer Stall für Zwergkaninchen im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Unsere Kaninchen sollen innerhalb des Gartens in ein neues Gehege umziehen. Zur Zeit haben sie einen Stall für die Nacht, ein kleines Außengehege...
B

BonnieClyde

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Unsere Kaninchen sollen innerhalb des Gartens in ein neues Gehege umziehen. Zur Zeit haben sie einen Stall für die Nacht, ein kleines Außengehege für tagsüber wenn niemand Zuhause ist (wegen der Katzen in der Navhbarschaft) und sobald der erste nachhause kommt wird auch das Gehege geöffnet und der gesamte Garten steht den beiden zur Verfügung.
Nun sollen sie aber einen winterfesten Stall bekommen, den sie nachts beziehen sollen (im Sommer durften sie draußen schlafen, im Winter ist es sicher zu kalt). Dementsprechend ist der Stall auch größer, mit zweiter Etage, um sich aus dem weg gehen zu können.

Die Frage ist jetzt: Wie gewöhne ich die beiden an den neuen Stall? neuen Stall zusätzlich zum alten im Garten aufstellen, das Freigehege dort anschließen, Futter ebenfalls dort anbieten? oder radikal, alten Stall raus, neuen Stall rein? Für Antworten wäre ich sehr dankbar.


Und noch was: Der Stall ist gebraucht, wir würden ihn gründlich reinigen und desinfizieren. Nehmen die Kaninchen einen gebrauchten Stall denn ohne weiteres an?


Danke im Voraus :)
 
Zuletzt bearbeitet:
rabb

rabb

Beiträge
1.024
Punkte Reaktionen
0
Hallo
Was ist das denn für ein Stall? Welche maße hat er? Wenn du ihn desinfizierst kannst du ihn bestimmt nehmen.
Grundsätzlich sagt man, dass Kaninchen in Außenhaltung mind 3m² pro Tier benötigen. Den Stall könntest du evtl gut als Schutzhütte gebrauchen, damit sie sich bei Regen oder Schnee etc. gut zurückziehen können. Du solltest darauf achten, dass das Gehege von oben, unten und an den Seiten so gesichert ist, dass keine Tiere rein und rauskommen können.

Sie können übrigens auch gut im WInter draußen bleiben. Solange sie eine isolierte Schutzhütte und mind. ein Partnertier haben ist das gar kein Problem für die Kleinen ;)

Anregungen für dein neues Außengehege kannst du dir hier holen: https://www.tierforum.de/t57183-fotosammelthread-aussenhaltung.html


Und bei weiteren Fragen kannst du dich natürlich auchgerne an uns wenden :)
 
B

BonnieClyde

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Antwort :)
Der Stall ist nicht sonderlich groß und ich weiß auch, dass er eigentlich vom Platz her nicht reicht. Das Freigehege ist gesichert, wird dann an dem neuen Stellplatz noch untergraben, damit sich nichts rein und rausbuddelt. Ich hatte auch selbst schon die Idee, sie auch nachts draußen zu lassen aber meine Mutter macht sich da ein bisschen viele sorgen, dass die beiden erfrieren. Kann ich denn das Außengehege noch günstig isolieren? Denn dann könnte ich meine Idee nämlich sicherlich durchsetzen, die auch nachts draußen zu lassen. Das Außengehege ist so ein gittergehege mit Netz drüber, bald wird ein zweites damit verbunden und, wie gesagt auch von unten abgesichert. Ich müsste halt nur mit einer glorreichen und nicht zu teuren Idee kommen, das Freigehege noch zu isolieren, damit meine Eltern sich einverstanden erklären ;)

Und wie ist das jetzt mit der umgewöhnung an den neuen Stall? :)
 
rabb

rabb

Beiträge
1.024
Punkte Reaktionen
0
Ich habe meine Kaninchen nicht in Außenhaltung, aber ich glaube, dass die Gitterstäbe, die du momentan hast nicht sicher genug sind.
Warte aber mal auf Außenhalter, die können dich dazu besser beraten.

Isolieren kannst du die Schutzhütte soweit ich weiß mit Styropor.

Du kannst einfach den alten Stall rausnehmen und den neuen, desinfizierten Stall dafür reinstellen. Da brauchen die Kaninchen ja keine Eingewöhnungsphase oder so.
 
B

BonnieClyde

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Alles klar :)
solche holzbauten wie in dem Sammelthread kommen für meine Eltern nämlich nicht infrage. Dann probiere ich es einfach mal aus, sobald wir den neuen Stall haben und wenn das Außengehege dann komplett abgesichert ist von allen Seiten sehe ich mal, wie ich es isoliere und dann sollte ja eigentlich nichts mehr gegen 24h freilauf sprechen :)

Dankeschön :)
 
Maische

Maische

Beiträge
14.585
Punkte Reaktionen
0
Huhu,

erstmal willkommen im Forum. :)

Kaninchen brauchen viel Platz. Ein Käfig, wie du schon sagtest ist leider viel zu klein. Ich denke mal, dass es ein ganz normaler ist?
Kaninchen brauchen in Aussenhaltung mindestens 3m² pro Nase.

Die Gitterelemente würde ich für die Aussenhaltung nicht nehmen. Wenn ein Tier rein will, kommt es das auch, egal wie.
ich würde dir raten, baue ein Holzgehege wie die in dem anderen Thread, oder hole sie rein. Drinnen brauchen sie dann mindestens 2m² pro Nase.

Eine gute Seite ist auch diebrain.de
Dort steht alles wichtige drinnen.

Lieben Gruß
 
Lümmelhase:D

Lümmelhase:D

Beiträge
1.563
Punkte Reaktionen
0
hey,
wie die anderen schin gesagt haben, brauchen kaninchen viel platz. und dass Tag und nacht.
mit den gitterelemnten bin ich mir nicht sicher, dass sie halten. ich glaube aber gesehen, zu haben, dass andere hier, so was ähnliches benutzen. biin mir aber wie gesagt nicht sicher.
was wichtig ist, dass sie stabil genug sind um marderzähnen standzu halten und die abstände der gitter klein genug sind, dass kein marder durchkommt. dazu könntest du mal ein mitlleres hühnerei versuchen durchzu schieben und wenns nicht geht, würde es zumindest vom abstand passen. denn durch alles was kein ei passt, passt auch der marder nicht. wäre nur noch wichtig zu wissen, ob das gitter auch stabil genug ist. wenn es das nicht ist, könnte man es vll auch mit volierendraht nachsichern, dann spart man sich das holzgestell.
von unten sichern möchtest du es ja schon, dazu kannst du entweder gitter in die erde eingraben, oder es z.b mit waschbetonplatten auslegen. im winter sollte man dann aber etwas strih drüber tun.
du schreibst, dass das gehege von oben nur ein netz drüber hat. das reicht nicht aus. marder und raubvögel haben da lecihtes spiel. oben müsstest du es ebenfalls noch sichern. entweder wieder mit volierendraht, oder mit etwas ähnlichem stabilen.
den stall kannst du als schutzhütte nehmen. die kaninchen können dann entscheiden, ob sie rein oder rauswollen udn wissen auch ganz gut, was für sie gut ist. angst zu haben, dass sie draußen erfrieren brauchst du nicht. wenn es ihnen zu kalt ist, gehen sie schon von selber rein.

Liebe grüße Lümmelhase :)
 
B

BonnieClyde

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hey :)

Vielen dank für die Antworten . Die Gitterstäbe sind ziemlich eng, also ein Marder passt da bestimmt nicht durch, wir wollten L-Steine und Steinplatten untergraben, das müsste ja auch gehen, oder? Bisher müssen die beiden halt leider im Stall schlafen, bis alles abgesichert ist. Für das Dach gucke ich dann mal, ob ich Kaninchendraht nehmen kann.

Der Stall ist ein Holzstall und reicht wirklich nicht, mit dem 24 Stunden Freilauf konnte ich meine Eltern soweit überzeugen, dass sie es im Frühjahr mal ausprobieren wollen. Den Sommer haben sie ja auch draußen verbracht. Meine Mutter macht sich halt nur Sorgen, weil es der erste Winter ist, obwohl ich mir sicher bin, dass die beiden das aushalten. ;) und dann kommt sie ständig mit dem Argument, dass sie ja dafür den ganzen Tag über draußen sind. Da muss ich wohl nochmal dran arbeiten. :D

Diebrain kenne ich, die Seite ist bei mir fast durchgehend geöffnet :D

Und mit dem neuen Stall: dann schmeiße ich also den alten raus aus dem Garten und zeige ihnen den neuen mithilfe von Futter? Nehmen Kaninchen einen gebrauchten Stall denn ohne weiteres an?

liebe Grüße
 
Lümmelhase:D

Lümmelhase:D

Beiträge
1.563
Punkte Reaktionen
0
ja , steine kannst du auch eingraben :)
bei dem dach würde ich aber lieber volierendraht nehmen. ich hab zwar auch kaninchendraht am dach, aber den wechsel ich aus, sobald ich geld habe.es kann nämlich sein, dass marder den durchbeissen und vlierendraht ist halt sicherer. ich hab den auch nur am dach, weil mein dad den hatte und keinen anderen kaufen wolllte...

wie gesgat, solange sie eine warme schutzhütte haben, in die sie sich zurückziehen können, kann man sie ruhig draußen lassen :)

ich würds auch so machen. in unserem alten stall hat auch schon alles mögliche gelebt, von meerschweinchen, kaninchen bis hühnerküken, war alles dabei und keiner hat sich beschwert :)
 
B

BonnieClyde

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Okay vielen vielen dank :) dann nehme ich den Umbau sobald wir den neuen Stall haben in Angriff und dann ziehen die beiden um :)
 
Thema:

Neuer Stall für Zwergkaninchen

Neuer Stall für Zwergkaninchen - Ähnliche Themen

Plötzlicher Tod: Guten Tag, leider musste ich mich aus einem sehr unschönen Grund hier anmelden, unser Kaninchen ist leider verstorben. Wir haben eine sehr...
Suche ein Zuhause für 2 Kaninchen: Hallo zusammen, ich suche ein schönes neues Zuhause für meine 2 Kaninchen. Brownie ist Männlich und Flecki, weiblich. Beide kastriert. Sie sind...
Suche neues Zuhause für 5 Kaninchen Damen: Hallo Zusammen Ich suche ein Zuhause für 5 Kaninchen Weibchen Wir haben letztes Jahr bei uns im Wald ein Löwenköpfchen...
Neues Kaninchen zu altem Männchen: Hallo zusammen, leider musste eines meiner Kaninchen letzte Woche am Dienstag eingeschläfert werden. Da ich meinen Kaninchen Mann (kastriert...
Gartenhütte als Gehege?: Hallo zusammen, ich hatte eigentlich vor, meine zwei Senioren (10 Jahre alt) im Winter in die Wohnung zu holen, da Schoko mehrere Mammatumore hat...
Oben