Walnussblätter

Diskutiere Walnussblätter im Pflanzen Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallöchen. Ich hab im Internet eine Seite mit Infos gefunden, da stand man soll die Blätter vom Baum pflücken, mit Wasser abwaschen und dann...
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Hallöchen.

Ich hab im Internet eine Seite mit Infos gefunden, da stand man soll die Blätter vom Baum pflücken, mit Wasser abwaschen und dann trocknen. Dann sollen ca. 5 Blätter
auf 100L.
Nur wie lange kann ich sie drinnen lassen ? Auf einer Seite stand bis sie sich auflösen/zersetzen, auf einer anderen stand man soll sie nach 5 Tagen raus.
Stimmt das sonst soweit alles ?
Ich hab momentan im 125L 5 Blätter und im 54L 3Blätter drin.

Muss ich sonst noch auf was achten ?
Wie oft hintereinander kann ich Blätter verwenden ? Also wenn die alten weg sind, kann ich dann gleich neue rein oder sollte man da etwas zeit vergehen lassen damits nicht zu viel wird ?
 
29.09.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.044
Reaktionen
35
Hi,

Bei mir hält kein Walnussblatt 5 Tage durch. Allerspätestens nach 2 Tagen ist nur noch das Gerippe übrig. Der Rest nimmt den Weg durch diverse Schnecken- und Garnelenmägen. ;)
Mit Walnuss verhält es sich wie mit Eichenlaub und SMBB: Kann man es ewig drinlassen. Mit der Zeit zersetzt es sich und wird gefressen. Dient es als Futter per se, gebe ich alle paar Tage ein frisches Blatt dazu, damit jedes Gammelstadium vorhanden ist.

Die "Dosierungsanleitung" ist als Daumenregel gut zu verwenden. Eigentlich kann man da nur schwer überdosieren, da es ein Naturprodukt ist und keine Toxine enthält. (In manchen Krebs- oder Garnelenbecken wird das Laub händeweise eingebracht, sodass ein richtiger Laubhaufen drin liegt.)

Beim Sammeln, wie bei allem anderen aus der Natur auch, drauf achten, dass du nicht an Straßen oder Bahndämmen sammelst, also generell nicht dort, wo eine erhöhte Schadstoffbelastung zu erwarten ist. In Gebieten mit Fuchsbeständen kein Laub vom Boden sammeln, hier besteht die Gefahr des Fuchsbandwurms (auch wenn das Risiko gering ist).
Die beste Zeit, Walnuss- und Eichenlaub zu sammeln, ist, wenn es schon am Baum braun wird und beim nächsten Windhauch abzufallen droht. Grünes Laub enthält mehr Nährstoffe als braunes, deswegen sparsamer dosieren.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Okej.
Schnecken versuch ich grade in nen extra becken zu vermehren.
Also hab ich in den großen aqs weder schnecken noch nelen, ins große sollen aber eventuell zwergkrallenfrösche.

Danke für die antwort.
 
Thema:

Walnussblätter