HILFE!!!! mein hund frisst und frisst und nimmt trotzdem ab :-(

Diskutiere HILFE!!!! mein hund frisst und frisst und nimmt trotzdem ab :-( im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; vielleicht kann mir hier jemand einen tipp geben meine hündin ist jetzt 11 monate alt, habe sie vor 5 monaten bekommen und hatten lange mit...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
amy-lee

amy-lee

Registriert seit
05.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
vielleicht kann mir hier jemand einen tipp geben

meine hündin ist jetzt 11 monate alt, habe sie vor 5 monaten bekommen und hatten lange mit durchfall schüben usw zu tun,antibiotikum usw hatte nicht geholfen ...jetzt barfe ich seit ca 2-3 monaten und der durchfall ist endlich weg...

aber jetzt haben ich folgendes problem als ich sie bekommen
hab war sie ca 61 cm und hatte so 21 kg jetzt ist sie 62 cm und hat nur noch ca 19 kg was extrem auffällt weil sie voher schon net grad viel drauf hatte....ich habe den barf plan von einer dame die ernährungsberatung für hunde macht und habe den nochmal im internet u durch ne andere dame verglichen und von der menge usw passt es für ihre gr und alter......

dazu muss ich sagen seit ca 6 wochen frisst und frisst sie und ist wie ausgehungert sie bekommt inzwischen 3 mal ne grosse portion,ich passe auch auf das sie wöchentlich im wechsel alles bekommt.....

entwurmung hab ich eine gemacht die über 3 tage gegeben wird heist bihelminth,weil der arzt sofort meinte könnten würmer sein.....so drei tage geben hund hatte noch net mal dünnen kot ....keine reaktion......

hat wer ne idee was ich machen kann bzw was es sein könnte???

sie ist soweit sehr aktiv und auch fit ,haarkleid ist glänzend (sie haart zur zeit nur sehr wegen fellwechsel)
 
30.09.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: HILFE!!!! mein hund frisst und frisst und nimmt trotzdem ab :-( . Dort wird jeder fündig!
A

Asky

Registriert seit
09.09.2012
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo,

hast du ihn mal beim TA durchchecken lassen und evtl ein Blutbild machen lassen?

Bei unserer Katze lag es damals an der Schilldrüse ;)

LG
 
amy-lee

amy-lee

Registriert seit
05.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
also grosses blutbild wurde vor ca 2-3 monaten gemacht als sie die akuten durchfallschübe hatte ,die werte waren laut arzt ok nur leichte blutarmut ,allerdings war sie kurz vorher läufig.......aber muss dazu sagen der bluttest wurde werdend der antibiotika nahme gemacht

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

achja und seit des ist das sie frisst und frisst und trotzdem abnimmt,geht es sogar soweit das sie ihre decken und kissen versucht zu essen :-o
 
amy-lee

amy-lee

Registriert seit
05.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
so jetzt hab ich noch ein grösseres fragezeichen in meinem kopf ......

kotprobe ohne befund ...keine würmer keine parasiten nichts , es wurde von 2 unterschiedlichen tagen untersucht,dan wurde getestet ob sie überhaupt genug nähstoffe aufnehmen kann auch anhant der kotprobe,da ist auch alles in bester ordnung ....die alten blutwerte von vor 2 monaten hat der neue arzt auch nochmal angeschaut und gesagt alles normale werte schilddrüse und bauchspeicheldrüse ok ?!?!?!?


was nun ??????

habe dem arzt ne auflistung gegeben was sie täglich bekommt zum essen die menge und die zusammenstellung ,er meinte das es mehr als ausreichend ist .....und das einzige was ich jetzt versuchen kann ist vom barfen wieder auf trockenfutter zu gehn das sie anscheinend eine viel zu schnelle verdauung hat (sie macht auch bis zu 4 grosse haufen am tag ) dabei fand ich des barfen doch so gut :-(((( jetzt muss ich ihr wieder den gekaufen mist geben....und hoffe das sie davon net wieder wie am anfang durchfallschübe bekommt :-((((((

ochmeno so n junger hund und von einem mist zum anderen

hat von euch den keiner mehr ne idee

achja gestern hat sie knorpel bekomm,der kamm heute in stücken unverdaut wieder raus ????? ist doch auch net normal
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Erstmal würde ich tief durchatmen ;).
Gehen wir das noch einmal in aller Ruhe durch:
Ihr habt sie vor fünf Monaten bekommen - woher? Wissen die Vorbesitzer was? Weißt du, bei welchem TA sie waren und könntest dir die Unterlagen von dort besorgen?
Dann hatte sie lange Zeit Durchfall schreibst du, was wurde als Ursache vermutet und was behandelt?
Wieso habt ihr kein neues Blutbild machen lassen? Das würde ich erst noch einmal nachholen.

Dann zum Barfen:
Kannst du mal deinen Plan abtippen, was du gerade fütterst? Fütterst du eine Fertigmischung oder schneidest du das Fleisch selbst?
Was gibst du an Beilagen? Vier große Haufen am Tag sind eindeutig zu viel, besonders beim Barfen, da stimmt irgendwas nicht.
Habt ihr mal auf eine Pankreatitis hin untersuchen lassen? Ich meine, eine Userin hatte hier dasselbe Problem mit dem Output ihres Hundes und es stellte sich heraus, dass genau das das Problem war. Wenn die Blutwerte schon zwei Monate alt sind kann es durchaus sein, dass das erst jetzt aufgetreten sind.

Also nochmal: Erst einmal Ruhe bewahren, wir finden schon eine Ursache ;). Notfalls würde ich noch zu einem anderen Tierarzt gehen, bevor du jetzt wieder das Futter umstellst und der Hund wieder Durchfall bekommt.
 
amy-lee

amy-lee

Registriert seit
05.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
also ich habe sie privat gekauft ,von der vorbesitzerin habe ich nach dem kauf erfahren das sie seit welpe schon durchfallprobleme hatte und sie sie auch privat gekauft hatte,ausgrund desen angeblich mehrmals in paar monaten entwurmt wurde,habe mich bei den tierärzten in ihrem ort durchtelefoniert und habe zwei ärzte gefunden bei denen sie damals war und die haben mir netterweise auskunft gegeben,da ich gesagt habe der hund ist jetzt in meinem besitz usw.....der eine arzt meinte sie war mehrmals da wegen den durchfällen da hatte der hund anscheinend antibiotikum bekomm,der andere arzt meinte sie war mehrere tage bei denen weil sie steine gefressen hatte und sie sie dan überwacht hatten,die hatten auch n blutbild gemacht des war soweit ok bis auf leicht erhöhte leberwerte was aber mit steinen zu tun hatte.......

der erste tierarzt bei dem ich war hat giadanien vermutet und habe antibiotikum bekomm,der durchfall ist dadurch noch schlimmer geworden inkl sehr sehr viel schleimabgang .....habe dan darmaufbau bei ihr gemacht und langsam aufs barfen umgestellt,dan hat sich der durchfall ganz ganz langsam verbessert......

der tierarzt gestern meinte auch er würde gerne nochmal ein neues blutbild machen,allerdings muss ich sagen ich habe die letzte wochen schon 130 euro beim neuen tierarzt gelassen und muss die woche noch beim alten tierarzt ne rechnung von kanpp 100 euro zahlen,finanziell kann ich den monat net noch n grosses blutbild machen,des hab ich dem arzt auch erklärt... :-(


so zum fressen:

also ich bestelle immer gewolftes fleisch bei tackenberg
ihr wochenplan schaun ungefähr so aus :
sie bekommt täglich 2 teelöffel fischöl speziell zum barfen ins fressen,einmal die woche nüsse mit dazu,vom gemüse und obst geb ich immer unterschiedlich ,salat,karotten,zuchini,gurke ,banane ,äpfel usw usw

1 tag: 500 gramm grüner pansen
2 tag 500 gramm euter vom rind + 500 gramm getreide u gemüse
3 tag 400 gramm muskelfleisch + 500 reis + 200 gramm gemüse + obst
4 tag 150 gramm innerein + knorpel mit viel fleisch dran (vom gewicht her schwer zu sagen ,ist aber auch n grosses stück) + 200 gramm getreide +500 gramm getreide + 200 gramm gemüse+obst
5 tag 400 gramm muskelfleisch +500 gramm getreide + 200 gramm gemüse + obst
6 tag 150 gramm innerein + wieder knorpel mit gut fleisch dran + 500 getreide + 200 gemüse u obst
7 tag 400 muskelfleisch + 500 gramm getreide + 200 gemüse u obst

hoffe ich hab jetzt nichts vergessen ;-)

dazu muss ich sagen voher bevor se abgenommen hat hat sie weniger getreide bekomm,habe es so erhöht weil sie so stark abgenomm hat in der hoffnung das sie dadurch wieder gewicht aufbaut

also der arzt gestern meinte von blutbefund vor 2 monaten was ich gemacht habe ist auch bauspeicheldrüse ok gewesen ......
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.951
Reaktionen
0
Ich würde mal das Getreide und den Reis komplett raus lassen.
Viele Hunde vertragen kein Getreide, da der Verdauungstrakt überhaupt nicht auf die Verwertung von Getreiden ausgelegt ist.

Also nur Fleisch, Innereien und Gemüse/Obst.
Achte darauf, dass es nicht zu viel Obst ist, da auch Zucker im Fressen zu Durchfällen führen kann.

Auch das Öl würde ich reduzieren - ein Teelöffel reicht - denke ich.
 
amy-lee

amy-lee

Registriert seit
05.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
bevor sie so abgenommen hatte hat sie grad mal 50 gramm getreide bekomm und bisher hatte ich immer das gefühl sie vertägt es ganz gut,am anfang wo sie so viele durchfallschübe hatte hat sie manchmal 3 tage nur reis u karotten bekomm und der kot ist wieder super geworden,meinst du sie könnte trotzdem drauf reagieren ??? ... also obst bekommst sie immer nur bisschen ,überwiedend bekommt sie gemüse

sowas wie nudeln bekommt sie auch sehr selten meistens koch ich ihr reis und den richtig schön matschig u hin und wieder matschig gekochte kartoffeln
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
5.004
Reaktionen
62
Grüß dich,

Als "Radikaltest" könntest du ein paar Tage lang eine gekochte Karottensuppe ohne irgendetwas anbieten, das hilft manchmal auch ganz gut. Alternativ kannst du darüber nachdenken, ob du Aloe Vera dazu fütterst, gerade im Verdauungssystem wirkt sie sehr positiv.
Das Getreide würde ich ebenfalls weglassen und dich beim TA nach Enteroferment umhören. Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, viel Banane dazuzufüttern? Sie helfen auch gegen Durchfall.

Bezüglich der Abnahme: Ich habe hier auch so einen Hund sitzen, der nach den "allgemein gültigen" BARF Angaben total von den Rippen fallen würde. Vielleicht nimmt dein Hund zu, wenn du ihr größere Portionen und fettigeres Fleisch gibst ;)


 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Zu den Tierarztbesuchen kann ich nur sagen, dass der Hund schon so viel Antibiotika, teils wohl auch nur auf Verdacht, bekommen hat, dass es mich nicht wundert, dass sie oft Durchfall hat.
Der Darm eines Hundes kann so ramponiert sein, dass er dann auf fast alles reagiert, besonders wenn er in so jungen Jahren, in denen das alles noch heran wächst, bereits so geschädigt wird.
Der Hund meiner Mutter hatte aus gesundheitlichen Gründen oft Durchfall als junger Hund und hat zu Anfang auch oft ABs bekommen, die Darmflora ist bis heute nicht normal und wird es auch nie wieder werden.

Zum Plan: Das Getreide würde ich auch weglassen, das bringt für das Gewicht nichts. Zu Zunehmen eignet sich aber nicht nur eine größere Menge Fleisch (manchen Hunden schlägt auch die Menge auf die Verdauung), sondern auch fettiges Fleisch. Es gibt auch vom Rind so eine Art "Schwarte", das ist sehr hartes Fleisch mit einem dicken weißen Rand aus "Speck". Eventuell könnte euch das etwas weiter bringen. Soweit ich weiß sind die Fertigmischungen ja meist eher mager.

Noch eine Kleinigkeit: Bist du gerade noch am Gewöhnen oder wieso fütterst du noch keine Knochen? Das müsste in dem Alter gut möglich sein ;). Bei den Innereien würde ich auf Niere ganz verzichten und Leber nur sehr selten, vielleicht einmal im Monat füttern, mache zumindest ich. Meiner bekommt eigentlich nur Pansen/Lunge und einmal im Monat Leber. Entgiftungsorgane schlagen nämlich auf die Nieren und Leber kann zu einer Vitamin-A-Vergiftung führen.
 
amy-lee

amy-lee

Registriert seit
05.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
danke für eure antworten, also mmentan ist der durchfall ja zum glück im griff,allerdings sobald ich mehr fleisch fütter wird der kot wieder dünner,deswegen hab ich nicht das fleisch erhöht sondern das getreide .....

zum antibiotikum,ich weiß leider nicht wie oft sie das bei der vorbesitzerin bekomm hat,bei mir nur einmal am anfang weil der arzt giardanien vermutet hat und ich so doof war und ohne stuhlprobe gemacht hab was er gesagt hat,jetzt bin ich schlauer ....so schnell bekommt sie keins mehr hab lange genug gebraucht ihren darm wieder einigermassen aufzubaun

das mit dem fetterigen fleisch oder und speck wäre eine gute idee das könnte ich mal probiern :)

zu den knochen ,dadurch das sie trotz genug nahrung so ausgehungert ist ,versucht sie alles sofort zu schlucken,wo es mit knochen probleme gibt das sie sobald sie n stück ab hat wo net all zu gross ist sie es einfach verucht runterzuschlingen :-/ habe da angst das sie sich da heftig verletzten kann,deswegen füttere ich eher sachen mit knorpel usw
 
amy-lee

amy-lee

Registriert seit
05.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
also ich denke ich werde am montag mit dem tierarzt reden.....ob es machbar ist am montag nochmal ein grosses blutbild zu machen das ich des geld aber nächsten monat erst bezahle.......ich bekomme es langsam echt mit der angst zu tun

sie hat seit gestern starke blähungen und zementgrauen kot :-o habe im internet mehrfach gelesen das des auf bauspeichedrüsen erkrankung passt

und vorallem der gesammt verlauf von ihr erst die ständigen durchfall schübe ,dan des übermässige fressen mit abnahme und jetzt grauer kot .......deutet alles auf bauchspeicheldrüse :-(


aber warum war der bluttest vor 2 monaten unauffällig das war an der bauchspeicheldrüse noch nichts.....obwohl sie da schon lange die durchfallschübe hatte.....was sagt ihr dazu ?????
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Hat sie zufällig zuvor einen Knochen/Knorpel bekommen? Was gab es denn die zwei Tage zuvor zu fressen?
Ansonsten - ja, es kann schon sein, dass eine Entzündung so plötzlich kommt, aber erst einmal druchatmen würde ich sagen.
Lass das Blutbild machen und dann siehst du weiter ;).
 
amy-lee

amy-lee

Registriert seit
05.07.2012
Beiträge
44
Reaktionen
0
ja ich hoffe das der tierarzt des macht,da ich neu bei dem bin und er mich noch net lange kennt weiß ich net ob er sich drauf einlässt :/

sie hat vor 3 tagen ein knorpel mit fleisch bekomm,allerdings verdaut sie sehr schnell habe unverdaute stücke vom knorpel ein tag später schon im kot gesehn.... ist mir schon oft aufgefallen wenn sie mal ne ganze karotte gegessen hat oder irgentwas am stück das es bei ihr dan innerhalb 12- 18 std unverdaut im kot ist :-S
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

HILFE!!!! mein hund frisst und frisst und nimmt trotzdem ab :-(

HILFE!!!! mein hund frisst und frisst und nimmt trotzdem ab :-( - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!

    Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!: Hallo Ihr Lieben, Hier geht es um meine Hündin Kira (Bordercollie - Mischling. Wird im August 10 Jahre). Am 14.06.2019 also heute vor einer...
  • Tiere krabbeln im Fell

    Tiere krabbeln im Fell: Hallo, In dem Fell unseres 9 Wochen jungen Labrador Retriever Welpen sind uns heute kleine Krabbeltiere aufgefallen. Im Video sehr sichtbar...
  • Hund knurrt und beißt wegen schmerzen. Hilfe

    Hund knurrt und beißt wegen schmerzen. Hilfe: Unser Labrador Rüde (1 Jahr) knurrt und beißt seit Montag. Wir vermuten,dass er schmerzen hat, da er ununterbrochen sabbert und auch schon gekotzt...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!

    Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!: Hallo Ihr Lieben, Hier geht es um meine Hündin Kira (Bordercollie - Mischling. Wird im August 10 Jahre). Am 14.06.2019 also heute vor einer...
  • Tiere krabbeln im Fell

    Tiere krabbeln im Fell: Hallo, In dem Fell unseres 9 Wochen jungen Labrador Retriever Welpen sind uns heute kleine Krabbeltiere aufgefallen. Im Video sehr sichtbar...
  • Hund knurrt und beißt wegen schmerzen. Hilfe

    Hund knurrt und beißt wegen schmerzen. Hilfe: Unser Labrador Rüde (1 Jahr) knurrt und beißt seit Montag. Wir vermuten,dass er schmerzen hat, da er ununterbrochen sabbert und auch schon gekotzt...