Halloween mit Tierbesuch - abwegige Idee?

Diskutiere Halloween mit Tierbesuch - abwegige Idee? im Terraristik & Aquaristik Stammtisch Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo zusammen, ich hoffe, ich poste gerade im richtigen Unterforum und ihr verzeiht mir meine Unwissenheit im allgemeinen! :angel: Also, wie...
K

Kinderbuchladen

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
0
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich hoffe, ich poste gerade im richtigen Unterforum
und ihr verzeiht mir meine Unwissenheit im allgemeinen! :angel:

Also, wie mein Nick schon sagt,
wir sind ein kleiner Kinderbuchladen,
etwas außerhalb von
Berlin.
Wir planen eine große Halloweenparty für unsere kleinen Kunden.
Auf der Suche nach tollen Ideen bin ich im Internet auf eine Partyseite gestoßen,
wo jemand erzählte, er habe einen Freund mit seinen Spinnen vorbeikommen lassen,
damit die Kinder sie betrachten konnten.
Fand ich eine tolle Idee! Spinnen, Schlangen,
das habe ich mir alles sowohl gruselig als auch lehrreich vorgestellt.

Dann habe ich aber hier ein bißchen gstöbert
und gelesen, dass sowas für die Tiere ganz und gar kein Spaß wäre.
Ist es also eine total abwegige Idee?

Vielen Dank schon mal!
 
02.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Halloween mit Tierbesuch - abwegige Idee? . Dort wird jeder fündig!
Caniscor

Caniscor

Registriert seit
24.06.2012
Beiträge
982
Reaktionen
0
Ich selber habe keine Spinnen oder Schlangen, jedoch bin ich der Meinung, dass die Tiere, egal welche, Stress haben, wenn sie mit der Situation nicht vertraut sind. Aber Tiere, die das gewohnt sind haben wohl keinen Stress, solange man sie nicht "überfordert".
Aber es wird sich sicher noch jemand melden, der sich mit diesen Tieren auskennt und dir besser helfen kann. ;)
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
1.492
Reaktionen
0
Spinnen und Schlangen gehörten ins Terrarium. Jedes rausnehmen, ist purer streß für sie. Reptilien sind nicht wie andere Haustiere und nur weil man sie oft rausnimmt, gewöhnen sie sich nicht daran.

Also egal wie oft eine Spinne oder Schlange aus dem Terrarium raus genommen wurde, es ist jedesmal streß. Es bleiben Wildtiere, wo es auch immer passieren kann, dass sie sich zur wehr setzen.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Vorab finde ich es ganz toll dass ihr Euch hierbei Gedanken macht.

Ich kenne viele die ihre Tiere bereits für Unterrichtszwecke zur Verfügung gestellt haben. Für die Tiere bedeutet dies Stress, das steht außer Frage. Andererseits sehe ich hierbei immer auch etwas lehrreiches für die Kinder. Wenn man das ganze richtig verpackt und den Stress für die Tiere minimiert dann halte ich es durchaus für machbar.

Natürlich sollten das Tier bzw. die Tiere sich jederzeit zurückziehen können und bestenfalls in einem extra Raum stehen, der nicht ständig zugänglich ist, in dem die Kinder die Tiere nur unter Beobachtung ansehen können, nichts angefasst werden darf und von dem Halter bezüglich der Besonderheiten und der Haltung infomiert werden. Das alles sollte natürlich kindgerecht umgesetzt werden.

Natürlich ist dies nicht mit jedem Tier und mit jeder Art machbar. Jeder Halter muss für sich selbst wissen ob er so etwas seinen Tieren zumuten möchte. Ich selbst wurde früher oft gefragt ob ich meine Molche nicht mal in einem Kindergarten oder einer Grundschule vorzeigen möchte, habe allerdings immer abgelehnt. Mittlerweile würde ich so eine Anfrage erst überdenken.
 
Thema:

Halloween mit Tierbesuch - abwegige Idee?