Leichttraben

Diskutiere Leichttraben im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo zusammen :D Ich habe neulich angefangen zu reiten und übe nun das Leichttraben. Mit dem Rhytmus habe ich keine Probleme, aber meine...
L

lunita

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen :D

Ich habe neulich angefangen zu reiten und übe nun das Leichttraben. Mit dem Rhytmus habe ich keine Probleme, aber meine Reitlehrerin sagt immer, ich soll höher "aufstehen"
bzw- mit meinem Popo höher gehen und ich setzte mich nicht sanft runter auf dem Sattel. Ich weiß nicht wie ich die zwei Problemchen gelöst bekomme ohne dass ich den Bauch des Pferdes fest umklammere. ( aber selbst dann klappt es nicht richtig). Ich weiß garnicht so genau, wie ich das machen soll, mit dem "sanft aufkammen" auf dem Sattel...Muss ich mein Po festern anspannen oder meinen Rücken? Habt ihr mir vielleicht ein par Tipps? Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet!

Liebe Grüße :)
 
03.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
tessa-Ami-Keith

tessa-Ami-Keith

Registriert seit
01.07.2011
Beiträge
875
Reaktionen
0
Hi,

also wie hoch stehst du denn im Sattel ungefähr auf? An sich sollte man nähmlich nicht "mega hoch" aufstehen^^
Also zum aufstehen: versuche vorallem, nicht mit kraftaufwand aufzustehen, sondern dass das Pferd dich mit seinem Schwung mit hoch nimmt. Anfangs schwer, das so zu versuchen, aber dann ists viel besser.
Mit dem sanft aufkommen: Po und Rücken nicht anspannen - das bewirkt meist das Gegenteil bzw. du kannst nichtmehr locker mitschwingen in den Bewegungen, falls du dann doch mal Aussitzen willst!
Am besten eben nicht zu hoch aufstehen, dann kommt man sanfter auf. Und immer leicht "nach vorne gebeugt" aufstehen - wenn du versuchst, ganz gerade zu sitzen, dann wirst du schneller aus dem Gleichgewicht kommen und eher in den Sattel plumpsen...

Aber im allgemeinen dauert das alles immer eine Zeit, bis man sowas lernt - es wird niemand von Anfang an perfekt reiten / bzw auch Leichttraben^^

LG und ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen =)
 
L

lunita

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke

Vielen dank für die schnelle und hilfreiche Antwort:)

Ich weiß nicht genau, wie ich "hoch" ich steh, aber sie meint eben ich soll etwas höher "stehen". Aber dann find ich es sehr anstrangend und muss eben eigene Kraft aufbringen. Das mit dem Aufstehen durch den Schwung des Pferdes find ich gut, aber anscheinend reicht es nicht oder vielleicht wirfts mich nicht hochgenug oder ich bin zu angespannt.. hab keine Ahnung^^

Dass ich Pound Rücken nicht anspannen muss, wusst ich nicht, deswegen nochmal danke, für den Tipp :)

Ich probiers einfach noch weiter aus!

Grüßle
 
Hamster_Lover

Hamster_Lover

Registriert seit
18.11.2009
Beiträge
2.303
Reaktionen
5
Huhu,

du musst einfach versuchen locker zu sein, vorallem im Becken. Versuch einfach mit zu schwingen und eigentlich, wie meine Vorrednerin sagte, sollte man nicht all zu hoch aufstehen. Einfach dem Schwung vom Pferd mirgehen. Leicht nach vorne beugen würde ich nicht so empfehlen, würde eine falsche Gewichtshilfe geben. Klar ist es schwerer, wenn man versucht aufreht zu sitzen und dann auchnoch die kleinen Fehler zu korregieren, aber dazu brauchst du einfach Zeit und Übung, das kann nicht gleich klappen. Ist noch kein meister vom Himmel gefallen ;) das wird mit jedem Mal besser.


Liebe Grüße
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Vielleicht sind die Steigbügel etwas zu lang das es dir deshalb schwer fällt weit aufzustehen und du dich festklammerst. Versuch die Beine ruhig zu halten und in den steigbügeln auszustehen.
Rutscht du mit den Füßen am Sattel weg ?
 
tessa-Ami-Keith

tessa-Ami-Keith

Registriert seit
01.07.2011
Beiträge
875
Reaktionen
0
Kein Problem =)

Ok...vielleicht kannst du mal deine Hand beim Aufstehen unter dein Gesäß legen und dann schauen, wie hoch du aufstehst (wenns geht)

Das die Steigbügel zu lang sind, könnte auch sein, wie oben schon gesagt wurde! Also da kannst du ungefähr schauen, indem du die Fingerspitzen da hintust, wo die Steigbügel eingehängt werden und dann den Arm an dem Riemen entlang legst und unter deiner Achsel sollte ungefähr der Steigbügel enden - dann passts in etwa. Wenn da viel Platz ist, ists zu kurz, wenn der Steigbügelding dann durchhängt, ist er auf jeden fall zu lange....
(Verstehst du wie ichs meine? xD )
Und das mit dem Schwung dauert auch meistens etwas, bis man es so schafft, das braucht schon übung bisschen - und man muss locker sein. Eine grundspannung beim Reiten ist gut - aber eben nur eine leichte, nicht verspannt...eben so, dass man nicht mit "katzenbuckel" auf dem Pferd sitzt ;)
und nichts direkt anspannen =) Weil wenn du den Po und Rücken anspannst, dann bedeutet das, dass du das Becken mit anspannst, dadurch ziehst du dann vielleicht automatisch die Beine etwas hoch und verspannst... Und dann wirds schwer, locker mitzugehen in den Bewegungen =)
Wenn das Pferd kaum Schwung hat, kann es aber auch daran liegen, dass das schwerer wird , aus dem Schwung heraus aufzustehen...

Mit den Steigbügeln fällt mir grad noch ein: Du musst mit den Füßen / Fersen nach unten federn können, wenn du dann nicht wegrutscht (wie oben gefragt wurde) dann passen die Bügel...wenn du nichtmehr nach unten Federn kannst, weil deine Füße eh schon gestreckt sind, dann eben sind die Bügel zu lang...

Hamster Lover: Das war nicht so gemeint, dass man sich nach vorne beugen soll, aber es ist unmöglich, total seknrecht im Trab aufzustehen ! Das geht einfach nicht, weil man dann hinter die Bewegung kommt und automatisch weiter hinten im Sattel landet und es dann wirklich nicht soo gut ist.. mit vorbeugen meine ich, ca 1 cm vor die senkrechte gehen beim aufstehen, das reicht vollkommen! 1 cm kommt jemandem da eh wie 10 cm vor xD
 
A

Aleali

Registriert seit
21.02.2012
Beiträge
20
Reaktionen
0
Übung macht den Meister - je öfter du Reitunterricht nimmst , desto schneller & besser lernst du das Leichttraben!
Und falls deine Reitlehrerin auch nur halbwegs gut selber reiten kann, wird sie dich schon hinkriegen (:)
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Ich gebe auch Reitunterricht und habe das Problem momentan bei meinen Schülern.
Sehr oft habe ich schon festgestellt wenn du keine Grundbalance beim reiten hast geht es auch schon schwieriger.

Ich fange immer an Traben aussitzen Balance finden OHNE festhalten, und dann mit festhalten anfangen Leichttraben, eine hand los, beide los usw. funktioniert meist ganz gut.
Nur mit meiner einen Schülerin verzweifle ich denn die schiebt die Füße nach vorn. Hacken sind auf höhe der Hände und nicht auf höhe der Hüften. Wenn einer da ne Idee hat wie ich ihr das besser beibringen kann bzw wenn jemand weiß was für Ansätze ich ihr geben kann wär ich dankbar.

Hast du es schon mal einen Schritt schneller versucht beim Trag? Kann vielleicht helfen?! Ach ja nur nicht so weit aufstehen das du die Knie durchstreckst.

Wie bereits erwähnt Übung macht den Meister:D
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
823
Reaktionen
0
@Ponyfreundin: eine meiner Reitschülerinnen hatte das Problem auch und ist dem Pony immer fleißig in den Rücken gefallen. Sie musste dann absteigen sich auf einen Stuhl setzen, Füße möglichst weit vom Stuhl weg hinstellen und versuchen aufzustehen. Ging natürlich nicht so gut, wie Füße unter den Körper stellen. Bei ihr hat es dann sofort funktioniert
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Danke Danke werde es ausprobieren!!
 
Hufeisen97

Hufeisen97

Registriert seit
01.07.2012
Beiträge
117
Reaktionen
0
Heey!
bei uns im stall war auch mal jemand der das nie hinbekommn hatte. Es war im winter und sie hat dann einfach die reithandschuhe zwischen knie und sattel bekommen. so behielt sie immer die knie an dem sattel und somit wurde sie auch wiecher im sattel. versuche deine füße so weit es geht still zu halten und die aufsteh bewegung nur durc die knie zu machen. natürlich die kraft aus den bügeln nehmen aber die bewegung durch die knie. Das wichtigste ist muskeltraining für die oberschenkel. versuche es und berichte mir. Liebe grüße und viel spaß beim weiter üben.
 
K

kotorie1990

Registriert seit
04.04.2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
automatisiert!!

Hallo

naja ich kann dazu nur sagen, alles was du noch nicht kannst, keine sorge des wird noch. Ich reite auch gerade mal seit einem halbe Jahr und ich bin im Stall die einzige Anfängerin und reite immer mit den Fortgeschritten in meinem Alter (23) mit. Ich will natürlich auch immer gleich alles können, geht aber ned :-(. Also üben üben üben, des wird^^


lg Kotorie
 
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Registriert seit
02.10.2012
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
So.....
Danke für eure Ideen. Hab meine Reitschüler auf Stühle gesetzt und die Handschuhe weggenommen:mrgreen:
PENG!! Auf einmal ging das. Wie ein wunder:D Aber ich war zu doof hab die Knie nicht ranbekommen bis zu meinem letzten Ausritt:D. Mein Pferdchen Tempo ohne Ende musste mich schon echt festhalten mit den Beinen, aber auf keinen Fall mit den Waden... Also Knie ran und hey da ging es auf einmal :mrgreen:
 
Thema:

Leichttraben

Leichttraben - Ähnliche Themen

  • Leichttraben ohne Steibügel

    Leichttraben ohne Steibügel: Hallo, wie schon erwähnt bin ich gestern ohne Steigbügel geritten. Beim Leichttraben hab ich total versagt, das hat nicht geklappt, während das...
  • Hilfe beim Leichttraben

    Hilfe beim Leichttraben: Hallo Zusammen, ich bin gerade etwas ratlos und verstehe irgendwie gar nix mehr. Ich hoffe, es kann mir jemand helfen? Hi :angel: Ich habe vor...
  • Ähnliche Themen
  • Leichttraben ohne Steibügel

    Leichttraben ohne Steibügel: Hallo, wie schon erwähnt bin ich gestern ohne Steigbügel geritten. Beim Leichttraben hab ich total versagt, das hat nicht geklappt, während das...
  • Hilfe beim Leichttraben

    Hilfe beim Leichttraben: Hallo Zusammen, ich bin gerade etwas ratlos und verstehe irgendwie gar nix mehr. Ich hoffe, es kann mir jemand helfen? Hi :angel: Ich habe vor...