Ich bekomme in 2 Tagen einen Welpen! :)

Diskutiere Ich bekomme in 2 Tagen einen Welpen! :) im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey ihr! :) Falls ich was falsch mache, dann möchte ich mich schon mal entschuldigen.(bin ganz neu im Forum!) Ich bekomme in 2 Tagen einen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Z

ZickenViki

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hey ihr! :)
Falls ich was falsch mache, dann möchte ich mich schon mal entschuldigen.(bin ganz neu im Forum!)
Ich bekomme in 2 Tagen einen kleinen Shih
Tzu-Malteser Mischling und möchte bei seiner Ankunft alles richtig machen!
Ich denke ich habe alles Notwenige besorgt..habe aber immer trotzdem Angst etwas zu vergessen :D
Was muss ich beachten, wenn ich ihn gerade abgeholt habe?
Wieviele Spielsachen muss ich ca. parat haben ? Also momentan.. ich denke es werden von Zeit zu Zeit sowieso immer mehr :)
könnt ihr mir ein günstiges Hundefutter empfehlen, an welches ich dann meine kleine Dicke gewöhnen kann?
Für Tipps und Tricks wäre ich sehr dankbar!
Dankeschön! :)
 
03.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ich bekomme in 2 Tagen einen Welpen! :) . Dort wird jeder fündig!
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.595
Reaktionen
10
Hallo ZickenViki,

Willkommen im Forum.

Tja, was kannst du falsch machen?
Im Grunde alles und nichts. ;)
Wichtig ist, das der Hund von Anfang an das Lernt, was er darf und was nicht.

Spricht, Wenn er nicht auf Bett darf, auf keinen fall mit ins Bett nehmen.
Lege sofort einen Festen Platz für ihn an.
Dort sollte er schlafen und ruhen können und wenn er sich dort hinbegiebt is es für euch seine ruhe Zone.

Wenn der Welpe jammern wird, lass ihn.
Du bestätigst ihn sonst nur und er wird sich das angewöhnen.
Also nicht betüddeln oder Streicheln, ignorieren.

Ich gehe davon aus das der kleine 8-12 Wochen alt sein wird.
Daher musst du alle 2std raus. Sowie nachdem Spielen und fressen.
Wenn er draussen was macht, Feier ne kleine Party für ihn.Loben, fein etc.
Wenn er drinnen macht, wortlos weg wischen und mit dem Hund vor die Tür.


Was verstehst du unter günstiges Hundefutter?
Am Hundefutter würde ich ehrlich gesagt nicht Sparen, sondern ein gutes und Preiswertes geben.
Ich füttere z.b.Wolfsblut.*Je nach sorte zwischen 50 und 65€ Pro 15 Kg sack*
Wir haben im Forum eine Liste in der alle hochwertigen Futtersorten drinnen stehen.
Da du aber keinen Kg an einem Tag verbrauchst, sollte das ja doch recht günstig sein für 2 Monate. ;)

Ansonsten, über was hast du dich bisher Informiert?
Ich könnte dir hier ja nun noch eine ganze Menge schreiben, das wäre aber Unsinnig, weil ich nicht weiss, was du bereits weisst und was nicht. :)
 
Z

ZickenViki

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich habe mich schon mal über die Erziehung informiert. Wie ich ihn Stubenrein bekomme und die wichtigsten Kommandos. Ich hoffe nur, dass es auch in der praxis funktioniert :p
Also wie ist das mit den Spielsachen ? Ich habe ihm bis jetzt so ein kleines Quitsch-Spielzeug gekauft.. ich möchte außerdem noch ein großes Stofftier ohne Plastikaugen kaufen und noch etwas worauf er rumkauen kann.. reicht das oder sollte ich noch etwas kaufen ?
Ich möchte alles perfekt machen :)
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
ich bin auch dafür das du etwas mehr über dein bisheriges Wissen schreibst.
An gescheitem Futter sollte man wirklich nicht sparen. Aber vielleicht meintest du es auch nicht so wie wir es vielleicht verstehen ? Naja aufjedenfall denke ich das es wichtig ist ein gutes, wenn auch etwas teureres Futter zuverfüttern, weil es ist die Nahrung von deinem Hund und wie bei Menschen ist es auch bei Hunden so. Wer sich gut und vernünftig ernährt hat eine längere Lebensdauer bzw wird evtl. nicht so schnell krank wie wenn man nur "müll" ist. Außerdem bekommst du ja einen kleinbleibenden Hund, der frisst auch nicht so viel wie eine Dogge ;) das heißt du wirst sowieso viel länger mit dem 15kg Sack hinkommen als bei einem riesen Hund.

Ansonsten finde ich es sehr sehr wichtig das der Hund richtig sozialisiert wird. Soll heißen, viele Hunde treffen mit denen er auch spielen darf, ab in die Hundeschule zum Welpentreffen, später zum Erziehungskurs usw. Wenn du ihn nämlich immer auf den Arm nimmst wenn ihr großen Hunden begegnet, dann kann es schnell passieren das dein kleiner nicht gut sozialisiert wird und später zum kläffer wird der an der leine andere hunde ankläfft. Oder der andere Hunde nicht mag oder sonst was. Und ich finds auch ehrlich gesagt immer albern wenn ich mit Blacky rausgehe, anderen leuten mit kleinen Hunden begegne und die die dann auf den Arm nehmen um sie zubeschützen. Auf meine Frage warum sie die auf den Arm nehmen heißt es : Dein Hund ist so groß und meine Lilly ja so winzig und zerbrechlich. Schwachsinn. Klar ist sie kleiner aber trotzdem ein Hund und ich finde auch kleine hunde sollten mit großen spielen können. Aber das ist meine Meinung. Keine Ahnung wie andere das sehen


achja, ein Stofftier würd ich deinem kleinen erstmal nicht kaufen. Viele Hunde und besonders Welpen zerreißen es und pulhlen die Füllung innen raus. Das heißt es wird warscheinlich schnell kaputt sein. Besser sind da sachen wie zB ein Kong. der kann nicht kaputt gehn oder ein Dummy halt dinge die nicht so schnell kaputt gehen können. Vielleicht ein Ball ( keinen mit Luftgefüllten, die sind auch schnell kaputt )
ansonsten brauchst du garnicht sooo viel spielsachen. Wie du schon sagst, es wird mit der zeit ehh immer mehr :D
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.595
Reaktionen
10
Spielzeug kann ein Hund nie genug haben. ;)
Meine Jungs haben hier Kisten voll.

Nun kommt aber das grosse aber
Spielzeug gibt es nur, wenn du es ihm gibst.
Also nicht, wenn er Spielen will.
Wenn du Spielen willst, wird gespielt, wenn nicht mehr, kommt das Spielzeug sofort weg.
So, das der Hund nicht alleine dran kommt.

Es gibt ganz viele tolle Spielzeuge.
Anfang langt es, wenn man zwei, drei sachen hat.
Der rest kommt nach und nach. ;)

Spielzeug auch nie beim Hund lassen, wenn man das Haus verlässt.
Genauso wie Kausachen.
Viele sehen das recht locker, ich jedoch nicht, da ich schon von Todesfällen mitbekommen habe.

Sachen zum Kauen sind immer gut und wichtig, da dieses Stress abbaut.
Aber auch nur in der entsprechenden Grösse für das Tier. ;)

Also kurz gesagt, 2-3 Sachen langen.
Der rest Sammelt sich eh an. ;)
 
Z

ZickenViki

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Okay, danke für eure Antworten :)
Also mit günstigem Futter meine ich etwas aus Supermärkten und nicht unbedingt vom Tierarzt ;)
Muss ich ein Welpenfutter kaufen ? Ich habe viele verschiedene Meinungen im Internet gelesen und bin jetzt etwas verunsichert deswegen :/
 
Pancake

Pancake

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
622
Reaktionen
0
Ich hab auch einen Shi Tzu.. :) Ganz tolle Hunde sind das :D

Ich würd dem Welpen aber nicht gleich mit Spielen und Kommandos und Tricks überfordern..Schließlich hat er ja schon stress genug wenn er von seiner Familie weg muss und dann in eine neue Familie einzieht.. :) Lass ihm Zeit..Schließlich habt ihr noch genug Zeit um was zu lernen.. :)

Teddy hat auch tausende von Bällen und Kuscheltieren..Aber wirklich spielen tut er nur mit seinem kleinen Quietschehuhn.. :D

Zu fressen bekommen unsere Hunde nur Trockenfutter...Das vom Lidl ...Hat gut beim Stiftungwarentest abgeschnitten und wird gerne gefressen und super vertragen..(Teddy hat ja einen empfíndlichen Magen und verträgt daher eher schlecht anderes Futter) Und dazu gibts dann noch das Nassfutter von Pedigree..Andere Sachen vertragen unsere Hunde ebend nicht..
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Das ist jeder, der sich mit dem Thema auseinander setzt, ging mir auch nicht anders.

Generell gilt: Ob du Welpen- oder Erwachsenen-Futter füttern willst ist deine Sache. Da gibt es so viele Meinungen wie es Hundehalter gibt ;)

Ich denke, vernünftiges Hundefutter bekommst du in den Standard-Supermärkten (oder zumindest Discountern) nicht wirklich.

Es spricht aber nichts dagegen, ein gutes Hundefutter im Internet zu bestellen. Die leifern das dann praktisch und meistens auch versandkostenfrei nach Hause :D
Wie schon gesagt solltest du an Futterkosten wirklich nicht sparen. So ein Sack Wolfsblut kostet zwar erstmal mehr, ist aber wesentlich gesünder für den Hund. Und wie gesagt, bei einem Hund deiner Größe reicht das auch ewig. Hab grad mal auf meinen Beutel gekuckt: Ein Hund bis zu 5kg sollte um die 80g täglich bekommen.

Heißt, der Hund lebt ewig davon :D

Ich denke auch, 2-3 Spielsachen am Anfang reichen völlig aus.
Was braucht man noch? Einen festen Hundeplatz, Halsband, Geschirr, Leine, Futternäpfe. Viel Liebe und Geduld :D

Die meisten Fragen werden eh aufkommen, wenn der Hund dann erstmal da ist und man sieht, wie er so ist. Ich kann dir wirklich nur raten, dich so viel wie möglich hier durch´s Forum zu lesen, da lernt man eine ganze Menge so kann man viele "Problemchen" dann schon selbst lösen :)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.595
Reaktionen
10
Huhu,

Lass ihm Zeit..Schließlich habt ihr noch genug Zeit um was zu lernen.. :)
Dem widerspreche ich.
Wenn du deinen Hund nun zeit lässt, z.b. 2 Wochen, dann schleichen sich so viele Fehler ein, die der Hund so übernimmt.
Das man das Tier nicht überfordern soll, davon sollte man ausgehen.
Aber bitte keine Zeit lassen.
Also gar nicht erst mit dingen anfangen, die er gar nicht darf.
Und Später, wenn die Zeit des"lass ihn einleben"rum ist, muss das Tier sich wieder neu orientieren.
Das ist der falsche weg.

Der Hund kann ruhig von Anfang an mit der Erziehung und Kommandos Konfrontriert werden.
Zu fressen bekommen unsere Hunde nur Trockenfutter...Das vom Lidl ...Hat gut beim Stiftungwarentest abgeschnitten und wird gerne gefressen und super vertragen..(Teddy hat ja einen empfíndlichen Magen und verträgt daher eher schlecht anderes Futter) Und dazu gibts dann noch das Nassfutter von Pedigree..Andere Sachen vertragen unsere Hunde ebend nicht..​


Hier ist eine Liste, auf der gutes Hundefutter steht.
Die Mädels haben sich da sehr viel Mühe gemacht. https://www.tierforum.de/t96976-hochwertiges-hundefutter.html

Übrigens, ja, es sollte Welpenfutter sein, weil im Normalen Futter zuviel Kalzium enthalten sein kann.

Lidl hat das Orlando, oder?


 
Pancake

Pancake

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
622
Reaktionen
0
@Knopfstern Mit dem Zeitlassen meinte ich eigentlich die Tricks... ;) Hab mich wohl ein bisschen ungenau Ausgedrückt..
Erziehen muss man einen Hund eigentlich jeden Tag.. :)

Jaa,das ist das Orlando.. Haben schon so viel Trockenfutter gekauft..Unsere haben es nicht gefressen oder nicht vertragen..Das ist wirklich das einzige was sie wirklich fressen..Neben dem Nassfutter von Pedigree...Und ich dachte eigentlich das es ein gutes Hundefutter ist,da ja wie gesagt dort ein Stiftungwarentest mit Note,glaub ich, aufgedruckt war..

Bin aber schon am überlegen ob ich Teddy nicht auf Select Gold umstelle :eusa_think:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Es ist aber das grüne was wir füttern.. 3 Kg..

[VERSTECK]http://www.lidl.de/de/Stiftung-Warentest/Orlando-Hundenahrung[/VERSTECK]
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.595
Reaktionen
10
Jaa,das ist das Orlando.. Haben schon so viel Trockenfutter gekauft..Unsere haben es nicht gefressen oder nicht vertragen..Das ist wirklich das einzige was sie wirklich fressen..Neben dem Nassfutter von Pedigree...Und ich dachte eigentlich das es ein gutes Hundefutter ist,da ja wie gesagt dort ein Stiftungwarentest mit Note,glaub ich, aufgedruckt war..

Bin aber schon am überlegen ob ich Teddy nicht auf Select Gold umstelle :eusa_think:

gut, dann haben wir uns da falsch verstanden mit dem Üben. ;)

Zu dem Futter möchte ich dir einmal *Mischling*Zitieren.
Nur weil das dadrauf steht, heisst es nicht, das dass Futter gut ist.
Du meinst mit Tests sicher Stiftung Warentest? Die achten auf ganz andere Sachen, zum Beispiel einfach nur den Kaloriengehalt, die hygienische Herstellung und die Deklarierung. Da wird nur darauf geachtet, dass gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden, nicht auf Fleischgehalt usw.. Die anderen Sorten haben meist nur schlechter abgeschnitten, weil es ein Problem bei der Deklarierung o.ä. gab. Viele der Sorten, die wir hier empfehlen, werden dabei gar nicht getestet, weil sie nur im Internet oder in kleineren Läden erhältlich sind.
https://www.tierforum.de/t154327-p2-trockenfutter-erfahrungen.html#post2462886
 
Pancake

Pancake

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
622
Reaktionen
0
Ich werd mir den Link mal angucken.. :)

Ja mit dem Siegel dadrauf werden Käufer die nicht wirklich ahnung von der Zusammensetzung haben glatt verar**ht.. :/
 
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
Was ich noch ganz wichtig finde: Nimm den Welpen nicht auf den Arm! Gerade Besitzer kleinerer Rassen neigen gern dazu aus Angst um den Hund, diesen auf den Arm zu nehmen. Damit macht man so ziemlich alles falsch, was geht. Der Hund lernt keine Sicherheit am Boden und wird bei Anspannung des Menschen sofort mit eigenem Stress reagieren. Wenn ein großer Hund kommt und du Angst um deinen Wuffi hast, dann stell dich vor deinen Hund und dem anderen in den Weg und schau ihn direkt an. Geh zur Not einen oder zwei Schritte auf den anderen Hund zu. So zeigst du deinem Hund, dass er sicher ist bei dir und andere Hunde merken, dass bei euch nichts zu holen ist
 
Z

ZickenViki

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Tipps! :)
 
Caniscor

Caniscor

Registriert seit
24.06.2012
Beiträge
2.283
Reaktionen
0
Beim Futter würde ich nicht sparen, lieber etwas mehr zahlen.
Ansonsten würde ich den Welpen in den ersten Tagen etwas Ruhe und Zeit geben, aber das soll nicht heissen, dass er sich da alles erlauben darf. Mach dir am besten davor noch Gedanken, was dein Hund im Haus darf, und was nicht. Dann kannst du ihm das, sobald er eingezogen ist, schon gleich klarmachen.
 
Pancake

Pancake

Registriert seit
28.06.2010
Beiträge
622
Reaktionen
0
Achsoo...am besten gibst du dem Welpen das Futter was er vorher auch bekommen hat.. :) Einfach mal nachfragen was er vorher bekomme hat
 
Z

ZickenViki

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Oh mann ich platze gleich :(
Ich darf sie erst morgen gegen halb 5 abholen! :(
Wie war bei euch der erste Tag mit eurem Hund ? :)
Musstet ihr lange warten, bis er alt genug war und zu euch konnte ?
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.951
Reaktionen
0
Wenn man einen Welpen vom Züchter holt wartet man normalerweise mind. die 8 bis 10 Wochen nach der Geburt bis der Welpe alt genug ist seine Familie zu verlassen.
Die Meisten warten sogar noch länger - die gesamte Trächtigkeit oder noch länger .. z.b. bis die Wunschhündin läufig wird und gedeckt werden kann. Das kann schon mal über ein Jahr dauern.

Wenn man einen Welpen aus einem Unfallwurf nimmt - ist es häufig ein Spontankauf und man wartet daher nicht so lange.
Bei einem Hund aus dem Tierheim wartet man auch nicht so lange. Meist solange bis die Vorkontrolle gelaufen ist und man einige Probespaziergänge gemacht hat.
 
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Zum Glück sagst du dass man bei einem Unfallwurf *häufig* nicht lange wartet sondern es ein Spontankauf ist :)
Ich habe die komplette Trächtigkeit gewartet, mich um die Mutti gesorgt und bin dann jedes Wochenende zu den Welpen gefahren. Und das 8 Wochen lang.

Das ist aber wirklich toll, finde ich. Die Vorfreude ist etwas, was man sich nicht nehmen lassen sollte. ;)

Ansonsten würde ich noch gerne hinzufügen, dass es gut wäre, wenn der Welpe nachts eben entweder mit im Bett schläft, (ist nicht jedermanns Sache, aber für mich ist es wesentlich unkomplizierter, da ich sie dann nachts bemerke, sobald sie muss) oder du gibst ihr einen Platz neben deinem Bett. Hunde wollen von Grund auf ihren Platz sauber halten. Deswegen schläft sie bei mir im Bett. Wenn sie bei meiner Mutter neben dem Bett schläft, würde sie einfach aufstehen und sich in der nächsten Ecke lösen. Somit muss meine Mutter eben konsequent den Wecker stellen, alle 2 bis 3 Stunden, um zu sehen, ob sie muss oder nicht.

Hunde sind Rudeltiere und vor allem für einen Welpen wäre es purer Horror, nachts von seinen Menschen getrennt zu sein. Also bitte lass deinen Hund nicht woanders schlafen als du es tust und erst recht nicht in einem separaten Zimmer.

Alles andere wirst du mit der Zeit sehen und dann stellst du bestimmt Fragen, die dir jetzt noch gar nicht einfallen würden. So ist es zumindest bei mir momentan :D

Ansonsten viel Spaß mit deinem Baby, hoffe du zeigst und dann gaaaanz viele Bilder ;)

LG
 
Tännilein

Tännilein

Registriert seit
15.05.2012
Beiträge
188
Reaktionen
0
und? ist der/die kleine da? *gespannt bin*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich bekomme in 2 Tagen einen Welpen! :)

Ich bekomme in 2 Tagen einen Welpen! :) - Ähnliche Themen

  • Wie bekomme ich meinen Hund zurück?

    Wie bekomme ich meinen Hund zurück?: Hallo liebe Leute, es geht darum das der Bruder meines Freundes uns unseren Hund "gestohlen" hat. Wir möchten ihn zurück, er gibt ihn uns aber...
  • Eltern überreden einen Hund zu bekommen, aber wie?

    Eltern überreden einen Hund zu bekommen, aber wie?: Hallo, ich wünsche mir nichts mehr als einen kleinen Hund, aber meine Eltern sagen 'Nein'! Ich würde mich wirklich um ihn kümmern, ihn selbst...
  • Zu Hilfe! Ich könnte einen Hund bekommen, aber...

    Zu Hilfe! Ich könnte einen Hund bekommen, aber...: Hallöchen, kaum angemeldet und schon die erste Frage… Oder eher Bitte um Erfahrungsberichte. Ich beginne im Februar meine Ausbildung...
  • Welche Hunderasse passt zu uns?

    Welche Hunderasse passt zu uns?: Hallo ihr lieben, Ich hab mich jetzt auch mal hier angemeldet :D Also folgende Situation. Wir, das sind meine Mama, mein Papa und ich würden gerne...
  • Einen Hund zu sich nehmen - Erfahrungsberichte :)

    Einen Hund zu sich nehmen - Erfahrungsberichte :): Halo alle zusammen ! :) Ich habe bisschen im Forum rumgelesen, aber so einen Beitrag noch nicht gefunden. Deshalb wollte ich euch mal fragen, wie...
  • Ähnliche Themen
  • Wie bekomme ich meinen Hund zurück?

    Wie bekomme ich meinen Hund zurück?: Hallo liebe Leute, es geht darum das der Bruder meines Freundes uns unseren Hund "gestohlen" hat. Wir möchten ihn zurück, er gibt ihn uns aber...
  • Eltern überreden einen Hund zu bekommen, aber wie?

    Eltern überreden einen Hund zu bekommen, aber wie?: Hallo, ich wünsche mir nichts mehr als einen kleinen Hund, aber meine Eltern sagen 'Nein'! Ich würde mich wirklich um ihn kümmern, ihn selbst...
  • Zu Hilfe! Ich könnte einen Hund bekommen, aber...

    Zu Hilfe! Ich könnte einen Hund bekommen, aber...: Hallöchen, kaum angemeldet und schon die erste Frage… Oder eher Bitte um Erfahrungsberichte. Ich beginne im Februar meine Ausbildung...
  • Welche Hunderasse passt zu uns?

    Welche Hunderasse passt zu uns?: Hallo ihr lieben, Ich hab mich jetzt auch mal hier angemeldet :D Also folgende Situation. Wir, das sind meine Mama, mein Papa und ich würden gerne...
  • Einen Hund zu sich nehmen - Erfahrungsberichte :)

    Einen Hund zu sich nehmen - Erfahrungsberichte :): Halo alle zusammen ! :) Ich habe bisschen im Forum rumgelesen, aber so einen Beitrag noch nicht gefunden. Deshalb wollte ich euch mal fragen, wie...