Frage zum Teilbarfen

Diskutiere Frage zum Teilbarfen im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich würde unsere 3 Hunde gerne Teilbarfen und habe mal eine Frage hierzu. Derzeit bekommen sie morgens Nassfutter entweder die Würste von...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

Hundis

Registriert seit
13.03.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde unsere 3 Hunde gerne Teilbarfen und habe mal eine Frage hierzu.
Derzeit bekommen sie morgens Nassfutter entweder die Würste von Natura Vet oder Terra Canis 200 - 250g pro Hund. Abends bekommen die drei dann noch 80 g Trockenfutter Natura Vet Lachs und Hirse.
Die Hunde sind alle gesund und wiegen ihrem Alter entsprechend je ca. 15 kg. Unsere eine Hündin
könnte sogar noch etwas mehr auf die Rippen vertragen.

Meine Frage ist nun zum Barfen - die Futtermenge. Ich hab mich schlau gemacht und auch schon selber gerechnet. Laut den Angaben müssten unsere Hunde dann morgens 125 g Fleisch und 25 g Obst/ Gemüse erhalten Abends dann die 80 g Trockenfutter. Mir persönlich erscheint dies aber zu wenig oder muss ich von dem roh Fleisch generell weniger füttern? Wie oben ja schon geschrieben erhält ein Hund morgens derzeit ja schon 200-250 g Nassfuter und abends die 80 g Trockenfutter und keiner leidet hier an Übergewicht. Wenn ich mich an die Angaben vom Barfen halten würde bekämen die 3 ja viel weniger zu fressen? Ist das so richtig?

Knochen möchte ich unseren Hunden nicht geben zum einen wegen dem harten Kot zum anderen herrscht schon mal der Futterneid gerade bei Knochen / Kauknochen.

Vielleicht kann mir ja jemand sagen ob diese kleine Menge an rohem Fleisch und Obst ausreichend ist für einen 15 kg Hund. Ich bin da etwas skeptisch und auch ein totaler Anfänger was das Barfen angeht.
Würde mich sehr über Antworten von Euch freuen.


Schöne Grüße
Sandra
 
09.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Frage zum Teilbarfen . Dort wird jeder fündig!
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Huhu,

wie möchtest du denn Teilbarfen? 50:50? Dann müsste man mal rechnen. Da deine Hunde ja fit sind und der eine sogar etwas zulegen darf, würde ich wohl mit 3% Tagesbedarf vom eigenen Körpergewicht rechnen. Damit komme ich bei 15Kg pro Hund auf insgesamt 450gr Barf am Tag. Da du ja aber teilbarfen möchtest (und ich gehe einfach mal von 50% aus), wären das bei deinen Hunden also 225gr pro Tag Barf. Davon sollten es ungefähr 70% Tier und 30% Gemüse/Obst/andere Dinge sein. Kann man aber auch variieren, je nachdem, wie der Hund es verträgt. Die anderen 50% sind dann entsprechend die halbe Ration von der Tagesmenge Nassfutter/Trockenfutter, die er sonst bekommen würde.

Also so hätte ich jetzt gerechnet. Wie kommst du auf deine Zahlen? Hast du mit weniger gerechnet? Zumindest bei der Hündin, die zulegen darf, würde ich auf jeden Fall mit 3% rechnen. Evtl. sogar mit 4. Daran würde ich mich dann orientieren. Wenn du merkst, dass einer der Hunde ab- oder zunimmt, müsstest du die Menge anpassen. Genau aufs Gramm füttern ohnehin die wenigsten (Teil)barfer. Irgendwann bekommt man ein Gefühl dafür und wenn man beispielsweise viel Fett füttert, kann man ggf. auch die Menge etwas reduzieren, aber das hat man mit der Zeit raus.

Das würde auch grob mit der sonstigen Nasfuttermenge hinkommen, die sie sonst zu fressen bekommen. Prinzipiell ist es aber normal, dass der Hund durch Barf "weniger" zu fressen bekommt. Dafür ist es oft Gehaltvoller. Oft gilt, je mehr der Hund von einem Futter zu fressen bekommen muss, desto weniger gehaltvoll ist es. Getreidelastige Sorten müssen meist in riesen Mengen gefüttert werden. Entsprechend werden einfach nur die Haufen größer, aber effektiv hat er nicht mehr Verwertbares bekommen.

Liebe Grüße
Pewee
 
H

Hundis

Registriert seit
13.03.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Pewee,

ja ich möchte 50:50 Teilbarfen.
An die Daten bin ich durch's googlen, andere Foren vor allem aber von einem Versandhändler für BARF-Fleisch zu dieser Zahl gelangt.
Wie gesagt, mir erscheint die Zahl einfach zu niedrig - gerade im Vergleich zu dem was sie jetzt zu fressen bekommen.

Deine Rechnung kommt mir da schon viel reallistischer vor als die ganzen anderen Angaben und Daten.
Meistens sind die Futterportionen ja in 500g oder 1000g Packungen abgepackt. Ist es zuviel Fleisch am Tag wenn ich z. B. 250 g Fleisch + zusätzlich noch Obst und Gemüse füttern würde. Abends dann entsprechend die Ration Trockenfutter von ca. 80 g?

Ich möchte nichts falsch machen, da ich mir auch über eine Unter- / Überversorung der Hunde gedanken mache.


Grüße
Sandra
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Für den Anfang fände ich das schon etwas viel. Wenn wir nochmal grob durchrechnen bzgl. der Aufteilung, würde ich maximal 150-170g Tier am Tag geben und den Rest mit Gemüse/Obst und anderen Dingen auffüllen (Ich habe von den 225g ca. 70% genommen, um auf den Tieranteil zu kommen). 250g alleine für Fleisch/Innereien usw. währen ja schon 25g mehr als der Hund am Tag für das Gesamtfutter haben darf. Wenn dann nochmal 20-30% Gemüse draufkommen würden, werden die Hunde recht wahrscheinlich fix zunehmen. Selbst der Hündin, die zunehmen darf, würde ich anfangs noch nicht so viel geben. Beim Barf wird halt so ziemlich alles irgendwie vom Hund verwertet, während bei Fertigfutter auch einige Dinge nicht so gut verwertet werden, aber trotzdem (z.B. zur Konservierung) reinmüssen. Daher sind auch die Mengen meistens größer. Der Hundekörper gewöhnt sich da aber schnell dran, wenn er weniger, aber Gehaltvolles bekommt.

Willst du anfangs mit Fertigbarf füttern? Dann müsstest du mal schauen, ob da die Innereien schon drin sind oder ob das reine Fleischwürste sind. Innereien gehören nämlich auch in jeden Barfplan. Was Knochen angeht, würde ich eigentlich nicht komplett drauf verzichten. Wenn es wirklich nicht anders geht, müsste man dann ggf. als Alternative Eierschalenpulver dazu füttern, damit es keine Mangelerscheinungen bzgl. des Kalziums gibt. Gut wäre auch, wenn die Hunde ab und zu ein größeres Stück Fleisch bekommen, welches sie kauen müssen, damit die Zähne sauber bleiben.

Die anderen Foren und Barfrechner haben vermutlich mit 2% gerechnet. Zumindest kommt man auf deine ersten angegebenen Zahlen, wenn man damit rechnet, wenn ich mich nicht irre. Prinzipiell ist das auch nicht so falsch. Die Zahl ist für normal aktive, bis weniger aktive Hunde gedacht. Für manche Hunde reicht das vollkommen und bei übergewichtigen sollte man sie sogar nehmen. Es kann passieren, dass deine Hunde mit 2% auch besser zurechtkommen als mit 3%, das muss man dann testen. Mein Rüde kriegt auch 2%, während meine Hündin 4% bekommt.
 
H

Hundis

Registriert seit
13.03.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Pewee,

dann weiss ich ja erstmal Bescheid. Vielen Dank für die Infos :D

Noch eine kurze Frage, kann ich das aufgetaute Fleisch einen Tag im Kühlschrank lagern?

Danke schon mal.


Grüße
Sandra
 
H

Hundis

Registriert seit
13.03.2012
Beiträge
9
Reaktionen
0
Alles klar - Vielen Dank für Eure Hilfe.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Frage zum Teilbarfen

Frage zum Teilbarfen - Ähnliche Themen

  • Fragen zur Ernährung eines welpen

    Fragen zur Ernährung eines welpen: Hallo, vor 3 Wochen kamen 15 dobermann welpen zur Welt. 4 davon sind leider tot geboren worden, da diese zu lange im geburtskanal lagen. Einen...
  • Frage wegen Öl im Hundefutter

    Frage wegen Öl im Hundefutter: Hallo zusammen, ich Koche seid nun 2 Wochen für meinen Hund er verträgt es super und die Kotmenge hat sich rapide verkleinert und ist nicht mehr...
  • Frage zu Reis für den Hund

    Frage zu Reis für den Hund: Hallo zusammen, bin neu Hier. Mein Hund bekommt zu seine Reinfleischdosen Reis und Gemüsse dazu. Ich habe bis jetzt den Reis Morgens gekocht und...
  • Fragen zur Hundenahrung ?

    Fragen zur Hundenahrung ?: Hallo, vielleicht kann mir jemand bei meinen Fragen helfen. :eusa_think: Bei manchem Industriehundefutter wird gesagt, hier seien große Mengen...
  • Teilbarfen, HIlfe, Fragen über Fragen

    Teilbarfen, HIlfe, Fragen über Fragen: Hallo liebe Freunde Also irgendwie habt ihr mich angesteckt, dennoch möchte ich vorerst einmal nicht ganz Barfen. Ich füttere meinen Hunde Orijen...
  • Teilbarfen, HIlfe, Fragen über Fragen - Ähnliche Themen

  • Fragen zur Ernährung eines welpen

    Fragen zur Ernährung eines welpen: Hallo, vor 3 Wochen kamen 15 dobermann welpen zur Welt. 4 davon sind leider tot geboren worden, da diese zu lange im geburtskanal lagen. Einen...
  • Frage wegen Öl im Hundefutter

    Frage wegen Öl im Hundefutter: Hallo zusammen, ich Koche seid nun 2 Wochen für meinen Hund er verträgt es super und die Kotmenge hat sich rapide verkleinert und ist nicht mehr...
  • Frage zu Reis für den Hund

    Frage zu Reis für den Hund: Hallo zusammen, bin neu Hier. Mein Hund bekommt zu seine Reinfleischdosen Reis und Gemüsse dazu. Ich habe bis jetzt den Reis Morgens gekocht und...
  • Fragen zur Hundenahrung ?

    Fragen zur Hundenahrung ?: Hallo, vielleicht kann mir jemand bei meinen Fragen helfen. :eusa_think: Bei manchem Industriehundefutter wird gesagt, hier seien große Mengen...
  • Teilbarfen, HIlfe, Fragen über Fragen

    Teilbarfen, HIlfe, Fragen über Fragen: Hallo liebe Freunde Also irgendwie habt ihr mich angesteckt, dennoch möchte ich vorerst einmal nicht ganz Barfen. Ich füttere meinen Hunde Orijen...