schwangeres Jungschweinchen, Erfahrung und Tipps gesucht.

Diskutiere schwangeres Jungschweinchen, Erfahrung und Tipps gesucht. im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Halli hallo, Ich bin neu hier im Forum, da ich etwas Hilfe gebrauchen könnte. Ich hab mir letztens wieder neu Meerschweinchen zugelegt, 2...
chisai

chisai

Registriert seit
22.10.2012
Beiträge
187
Reaktionen
0
Halli hallo,

Ich bin neu hier im Forum, da ich etwas Hilfe gebrauchen könnte.
Ich hab mir letztens wieder neu Meerschweinchen zugelegt, 2 Weibchen und ein Männchen (Frühkastrat)
Die beiden Weibchen sind allerdings aus der Zoohandlung, eigentlich einer sehr gut geführten mit Geschlechter getrennten Haltung. Aber dennoch ist eines der beiden Weibchen leider doch schwanger. Wir tippen mal das das passiert sein muss, bevor sie dort ins Geschäft kam.
Das heißt es war wohl sehr wahrscheinlich auch Inzucht.

Jednefalls mach ich mir nun Sorgen, weil Merle (unsere Schwangere) nun gerademal 16 Wochen alt ist und der Tierarzt sagt die Babys
kommen wohl in 1,5 bis 2 Wochen.
Das heißt sie war sehr sehr jung als sie geschwängert wurde und ihr Gewicht ist auch nicht gerade das höchste.
Heute wog sie 650g und sie nimmt am Tag durchschnittlich 5g zu.
Ist das okay so, oder brauch sie mehr Energie?

Und da komm ich auch zur nächsten Frage, wegen der Fütterung.
Bisher bekommen meine drei Schweinchen täglich 400g Frischfutter bestehend aus etwas Gurke, Paprika und viel Möhre.
Und natürlich Heu zur freien Verfügung.
Reicht das, oder müsste ich die Menge erhöhen?
Und ich las hier überall das werdende Mütter Fenchel bekommen sollen, eine ruckartige Futterumstellung aber vermieden werden soll. Kann ich dennoch einfach Fenchel zusätzlich dazu geben?

Und außerdem hat mich die Tierklinik, die ja mehrere Ärzte hat, verwirrt.
Der Arzt bei dem ich meistens bin, und der sich Merle angeschaut hat, meinte das ich die Babys nach Möglichkeit spätestens 1-3 Tage nach der Geburt trennen soll.
Ein anderer Tierarzt, bei dem ich den Tag darauf war, und den ich um Auzuchtsmilch fragte, einfach um sie schon dazu haben und dann nicht losrennen zu müssen, meinte das sei nicht nötig.
Was stimmt nun? Hat da jemand Erfahrung?
Und wenn ich die Babys rausnehmen muss, kann ich die dann einfach in ein "fremdes Rudel" integrieren?
Meine Schwester hält sich nämlich im Zimmer nebenan noch zwei ältere Damen, die eine 6 die andere 3, oder wäre das zu viel Stress für alle Partein?

Es wäre echt lieb, wenn mir hier jemand aus eigener Erfahrung berichten kann. Ich mag für Merle so viel machen wie mir Möglich um eine größere Katastrophe zu verhindern. ._.
Wir hatten nämlich zwar shconmal eine Schweinchen Schwangerschaft, aber das ist über 5 Jahre her und nahm damals einen sehr unglücklichen Ausgang, sowas mag ich ungern nocheinmal miterleben müssen.

mata ne
chisai
 
23.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Birgit zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
9.962
Reaktionen
118
Hallo, die ist in der Tat noch sehr jung. Meine war nicht ganz so jung, hier kannst ihre Gewichtsentwicklung nachlesen und noch anderes: https://www.tierforum.de/t91565-risikoschwangerschaft-was-ist-zu-beachten.html

Ich würde sie auf jeden Fall röntgen lassen, damit man sieht wieviel Babies es sind und wie groß die sind und wie es bei ihr im Beckenbereich aussieht, damit man weiß ob sie die Babies auf natürlichen Weg bekommen kann oder nicht. Wenn sie nur 1 Baby hat besteht große Gefahr, dass es zu groß ist für den Geburtsweg.

Fenchel ist gut, fördert die Milchbildung gib ihn einfach zu deiner normalen Frischfutterration dazu. Was du vermeiden solltest sind wehentreibende Sachen wie Petersilie und Rote Beete. Sie braucht jetzt viel energiereiches Futter mind. 150 g Frischfutter am Tag.

Meerschweinchen tragen 10 Wochen, die meiste Gewichtszunahme erfolgt in den letzten Wochen/Tagen der Trächtigkeit. Meine sah aus wie eine Bratpfanne von oben kurz vor der Geburt, ich dachte die platzt irgendwann.

Gewicht bitte weiterhin alle 2-3 Tage festhalten, falls es nach unten geht zum TA mit ihr. Du musst sie sehr vorsichtig rausnehmen. Ich habe nicht täglich gewogen, um meine Peggy nicht zu sehr zu stressen.

Die Babies bitte unbedingt bei der Mama in der Gruppe lassen, dass ist am besten für sie. Die fangen schon wenige Stunden bzw. spätestens nach einen Tag an bei den Großen mitzufressen, trennen würde ich sie nur, wenn es ihr jetzt durch das Säugen wirklich dramatisch schlecht gehen sollte. Natürlich solltest du dir zur Vorsorge Aufzuchtmilch besorgen, damit du zufüttern kannst, falls sie zu wenig Milch hat oder es sie zuviel Energie kostet.

Zu einer gut geführten Zoohandlung habe ich so meine Zweifel, es kann genauso gut dort passiert sein. Die meisten Zoogeschäfte verkaufen bzw. bekommen ihre Jungtiere viel zu früh, die sind ca. 2-3 Wochen alt und wiegen 200-230 g, da sind sie noch gar nicht geschlechtsreif. Positiv ist aber, dass es dort bereits kastrierte Männchen gibt, dass ist eher eine Ausnahme. Er ist doch sicher kastriert oder? Leider arbeiten zu über 90 % nur Verkäufer in den Zoohandlungen und kein Fachpersonal und die haben kaum Kenntnisse über artgerechte Haltung und Ernährung, sonst würden sie kaum immer diese viel zu kleinen Käfige mit 100 cm x 55 cm für zwei Meerschweinchen empfehlen und das Fertig- bzw. Trockenfutter zur Ernährung. Sind halt Verkäufer, die wollen dir was verkaufen. Die können meist die Geschlechter gar nicht unterscheiden, die bekommen die halt als Weibchen und Männchen geliefert, bin mir nicht mal sicher, ob sie es überhaupt nachkontrollieren. Habe mal ein nettes Gespräch in einer Zoohandlung mitangehört, eine Kundin wollte wissen, woran man Männchen und Weibchen bei den Meerschweinchen unterscheiden kann, die Antwort der Verkäuferin, die Weibchen sind im rechten und die Männchen im linken Gehege.

Wieviel hat dein Meerschweinchen beim Einzug gewogen und wielange habt ihr sie schon und jetzt wiegt sie 650 g?

Wie groß ist euer Käfig bzw. Gehege? Habt ihr Platz um weitere Häuschen aufzustellen? Ist genügend Platz für den Nachwuchs da?
 
Zuletzt bearbeitet:
chisai

chisai

Registriert seit
22.10.2012
Beiträge
187
Reaktionen
0
Hiho,

Danke erstmal für die Antwort und die Tipps.:D
Hatte deinen Thread auch vorher schon gelesen, war mir nur dennoch so unsicher, weil meine ja noch jünger ist und ich slebst halt auch so unerfahren und besorgt bin was das ganze Thema angeht.

Wegen Röntgen muss ich meinen Tierarzt mal fragen, denn er selbst hatte gar nicht die Ambitionen dies zu tun.
Er hat sie nur abgetastet und meinte er fühle erstmal nur ein Baby.
Das wäre ja dann suboptimal für meine kleine Merle, oder?
Weil dann wird das nachher ein Babyschweinchen mit mehr als 120g, oder? o_o

Und naja der Tierarzt meinte ich solle die Babys halt rausnehmen, weil sie die Mutter sonst "leer" trinken, da das für sie nachher ein zu großer Energieaufwand ist. Deswegen hatte ich mir dann Gedanken gemacht wohin ich die Babys dann setzte, weil ganz ohne ältere Tiere würde ihnen ja das Sozialverhalten verloren gehen, bzw sie lernen es erst gar nicht.
Der Käfig meiner Schwester ist nur leider auch zu klein für sowas, son normales altes Zooladen Ding mit 1m mal 50cm.
Ist schon für die beiden anderen zu klein, wird aber notgedrungen durch Dauerauslauf kompensiert, aber das würde den Babys ja nciht helfen.
Mein eigener Käfig ist für die Babys aber denk ich auch zu klein.
Er hat insgesamt ne Lauffläsche von etwas über 2m², ist allerdings aber nen Etagenbau mit 4 etagen und somit mit relativ viel leichten Schrägen laufen verbunden.
Ist halt ne umgebaute Rattenvoliere. :(
Die Maße sind 90x60x120.
Mir ist auch bewusst das das nicht unbedingt optimal für Meerschweinchen ist, sind halt Ratten-Traummaße, aber das lässt sich bis zum Umzug leider nicht ändern. :(
Dafür haben sie halt Auslauf im gesamten Zimmer, da dieses Nagetiersicher ist.
Aber das ist halt alles nicht Babytauglich. :(
Aber ich denke Häuschen hab ich genügend drinne, 3 Häuser und 2 Unterstände, ne Hängematte und nen Kuschelheusack, ich dnek mal das reicht shcon irgendwie.

Und nja, zu der Zoohandlung, die hatten die Schweinchen, als wir sie holten, da auch gerade mal ein zwei Tage da, deswegen glaub ich ja, das es vorher passiert sein muss, aber im Endeffekt iste s ja auch egal wann und wo, das Ergebniss bleibt ja leider das selbe.
Aber das kastrierte Männchen war nicht von dort, das kam von einer Züchterin. Sie hatte nur leider keiner Weibchen, weswegen wir die Mädels halt aus der Zoohandlung geholt hatten.

Merle wog vor 6 wochen, als wir sie gekauft haben ungefähr 423g, so stehts zumindest in meinem Büchlein, sie hatte in der Zeit dannach dann aber plötzlich schneller zugenommen, als die beiden anderen, weswegen wir ja dann zum Tierarzt gedackelt sind.
Und gestern wog sie halt 650g dann.x.x
Aber ich wieg sie dann nu auch nur wieder 2 tägig, 1 tägig ist dann wohl doch zu viel stress, da hast du wohl recht.


Zu dem Futter hab ich aber nochmal ne Frage, hab jetzt die Essensration erhöht, aber die kleinen wollen die Möhren partout nicht mehr anrühren.
hab nu stattdessen stockrüben oder steckrüben oder wie die heißen dazu gelegt, aber auch die rühren sie nciht an.
Kann ich da noch i.eine alternative finden?
Und noch ne ganz doofe Frage, wo bekomm ich Fenchel zu kaufen?
In den beiden Läden ( Netto und E Reichelt) in denen ich heute war, hatten sie keinen.

mata ne
chisai
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

oh je...

also der Tierarzt taugt recht wenig. Auch Meerschweinchenbabys BRAUCHEN Milch, wenn sie nicht mal 1-2 Wochen gesäugt werden sind ihre Überlebenschancen wirklich gering. Auch wenn es an den Kräften der Mutter zehrt.

Ein Röntgenbild bei einem Einling ist auch wesentlich besser, als einen Notkaiserschnitt nach mehreren Stunden Wehen machen zu müssen - lieber dann geplant, bevor die Mama in den wehen ihre restlichen Kraftreserven verbraucht hat.

wenn wir Dir verraten, wie Du für 30 Euro ein Babygeeignetes Gehege baust, wäre das was für Dich? Rampen sind da einfach viel zu gefährlich, die Babys können das noch nicht.

fenchel gibts beim Gemüsehändler, bei Rewe und manchmal sogar bei Lidl.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
9.962
Reaktionen
118
220 g Gewichtszunahme in 6 Wochen ist aber nicht sehr viel. Ich glaube nicht, dass die Babies schon in 1-2 Wochen kommen, aber womöglich bekommt sie wirklich nur ein Baby. Kann ich auch nicht sagen, also ich würde sie auf jeden Fall röntgen lassen.

Fenchel bekommt man zur Zeit beim Edeka und beim Tengelmann und auch mal beim Norma oder Aldi. Der wäre wirklich recht gut für sie, ansonsten schaut einfach mal beim Türken oder sonst einem Gemüsehändler.

Der Käfig ist viel zu klein, da er 4 Etagen hat und ein ehemaliger Rattenkäfig, fürchte ich das 120 cm die Höhe sind oder? dann wäre die Fläche 90 x 60 cm, dass ist für Meerschweinchen überhaupt nicht geeignet.
 
chisai

chisai

Registriert seit
22.10.2012
Beiträge
187
Reaktionen
0
Hiho.^^

danke für die Antworten.
Ich werd dann mal den Tierarzt dazu übereden zu röntgen und wenn er das nicht macht such ich mir nen anderen, war halt nur mein Ratten Doktor und dafür fand ich den damals super.
Mein alter Meeri Doktor ist leider nun doch in Rente gegangen, deswegen musste ich da umschwenken.
Allgemein wollt ich mir noch nen Tierarzt raussuchen, der im Fall der Fälle nen Kaiserschnitt macht.
Hab hier eh schon nen Haufen mit Tierarzt Vesitenkarten.

Und naja das mit dem Gehege würde ich aufjedenfall machen,w enn ich irgendwo die Möglichkeit finde das hinzustellen ohne das meine Mutter mir den Hals umdreht.
ich hätte auch noch mehrere Zooladenkäfige hier, die dürfte ich aber nur übergangsweise hinstellen, weil das Haus leider recht eng ist, und in denen wäre kein Auslauf möglich.
Wäre es eventuell dennoch eine gute Idee Mutter und Kinder dann in solch einen zu setzten?
Hab da zwei, einen mit 120x50 und einen mit 95x60.
Aber die wären halt keine dauerlösung und würden dann wohl auch ne Trennung vom Rudel bedeuten, denn darein möcht ich wirklich keine 3 Schweinchen plus Babys setzten.

Und danke für die Hinweise wo ich Fenchel bekommen kann, geh dann gleich morgen erneut auf die Suche.

mata ne
chisai
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
9.962
Reaktionen
118
Egal ob Nachwuchs oder nicht, auch wenn der Nachwuchs abgegeben wird, sind die Käfige viel zu klein. Für die Kleinen wäre es am besten, wenn sie in der Gruppe aufwachsen dürfen bis sie groß genug sind, um abgegeben zu werden, aber wie man dass bei dir mit den beengten Käfigen machen soll, kann ich dir ehrlich gesagt nicht sagen, weil die ja für die vorhandenen Tiere schon viel zu klein sind. Vielleicht könntest du die Käfige unweit voneinander aufstellen offen lassen und den Zwischenraum zwischen den beiden Käfigen provisorisch als ein Gehege einrichten. Nur etwas PVC-Folie besorgen als Unterlage und ein paar Bretter oder Plexiglas rechts und links als Begrenzung.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Wie wäre es, die beiden Käfige nebeneinander zu stellen und zu verbinden?

http://www.kleintierhaltung-tipps.de/innengehege/meerschweincheneigenbauten/kaefigverbindungen/index.html

Dann wäre wenigstens halbwegs Platz da. Aber auch das ist eher eine Übergangslösung, langfristig brauchen sie ein gescheites gehege.

Es gibt da aber viele Möglichkeiten, man kann auch erhöht bauen und drunter eben Platz für Heu Streu etc. schaffen, das geht in kleinen Zimmern besser rein. Schau dir mal in dem Link unten die Nummern 5, 14 und 22 an:

http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Bodengehege.htm

Auf der Seite sind wirklich massig schöne Beispiele, auch für Platzsparende Sachen.
 
chisai

chisai

Registriert seit
22.10.2012
Beiträge
187
Reaktionen
0
Halli hallo,

Danke für die vielen Ratschläge und Käfigvorlagen.
Nur leider ist es mir dennoch nicht möglich vor dem Umzug wirklich etwas an den Käfigen zu ändern. ._.
Aufschneiden und mit einem weiteren zusammenfügen geht leider nicht, da mein Käfig aus Metal ist. Den würd ich ungern zerstören, abgesehen davon das ich dafür keine Werkzeuge zuhause habe, da man da ja dann sicher gewaltige Hitze bräuchte um Metalstäbe zu durchtrennen.
Allgemein mag ich auch diese "offenen" Bauten für die Schweinchen nicht, da meine Familie einen Hund hat, der zwar sehr sehr lieb ist, aber man weiß ja nie. Auch der liebste Hund hat einen Jagdinstinkt, deswegen sind mir offene Käfige zu gefährlich.
Wenn ich umziehe, wollte ich meinen Schweinchen allerdings auch einen Eigenbau aufbauen mit den Maßen l150xt60xh150, und das dann halt wie eine Art Schrankgehege, da mir die Ställe von "Kleintiervilla" immer sehr gut gefiehlen. Außerdem find ichs schön die Schweinchen auf Augenhöhe haben zu können, da sie so weniger fliehen, wenn man sich dem Käfig nähert.
Aber dieser neue Käfig ist im moment leider halt nicht Möglich, da ich noch in einem Zimmer im Elternhaus wohne, das selbst gerademal etwas über 12m² Grundfläsche hat.
Und ich dachte halt das mein Käfig für drei Schweinchen durchaus ginge, weil es ja heißt 0,5m² pro Schwein mit Auslauf. Und da sie in dem Käfig mit Etagen halt 2m² haben dachte ich das das ginge, zumindest halt solange bis ich eine eigene Wohnung habe und somit auch den Platz für größere Gehege.
Das das ganze allerdings nicht Babytauglich ist, weiß ich selbst.
Aber schnell mal eben was viel größeres zaubern ist halt leider nicht drinne.
Ich hoffe das versteht ihr. ._.
Und ich habe auch auf gar keinen Fall vor die/ das Baby(s) zu behalten, hab mich da auch schon um Abnehmer bemüht, die zumindest 2 Babys aufnehmen würde, die dann in einen Käfig 120x70 ziehen würden, also dann, wenn sie alt genug sind.

Aber dazu muss ich sie halt erstmal groß ziehen und eine gesunde Geburt unterstützen, da helfen mir die Käfigdiskusionen hier nur leider wenig bei. ._.
Ich mein ich versteh euch, das ihr für die Schweinchens nur das beste wollt, und glaubt mir das will ich auch, aber viel andere Möglichkeiten habe ich leider nicht, ich kann ja nun auch keinen zusätzlichen Platz mehr zaubern.
Sobald ich das kann, werd ich das allerdings auch tun, bis dahin müssen die 0,5m² pro Schwein mit Auslauf halt genügen. ._.

mata ne
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Du schadest ihnen mit jeder Form von Etagenbau absolut massiv, zerstörst ihre Gelenke nachhaltig. Und Dein jetziger Bau ist schlicht und einfach vökkig ungeeignet für Meerschweinchen. Ich würde sie da drin keine drei Tage halten wollen. Du richtest damit wirklich extrem große Schäden an, und das solltest Du nicht noch ewig abwarten.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
9.962
Reaktionen
118
Du schadest ihnen mit jeder Form von Etagenbau absolut massiv, zerstörst ihre Gelenke nachhaltig. Und Dein jetziger Bau ist schlicht und einfach vökkig ungeeignet für Meerschweinchen. Ich würde sie da drin keine drei Tage halten wollen. Du richtest damit wirklich extrem große Schäden an, und das solltest Du nicht noch ewig abwarten.
Ich denke, so pauschal kann man dass nicht sagen, dass kommt sehr auf die Rampen an, wenn man die recht flach hält, glaube ich nicht, dass da so massive Gelenkschäden entstehen. Die Anden ihre ursprüngliche Heimat sind schließlich auch keine flache Ebene, sondern ein Gebirge.

Natürlich weiß ich auch, dass die Rampen von einem Rattenkäfig mit Sicherheit zu steil sind. Wenn die einzelnen Ebenen von der Fläche groß genug wären, würde ich ja vorschlagen, durch Zwischenebenen die Rampen weniger steil zu machen, aber dass bringt eben auch nicht viel, weil die Maße der Ebenen dennoch zu klein bleiben, egal wie sie verbunden sind.
 
chisai

chisai

Registriert seit
22.10.2012
Beiträge
187
Reaktionen
0
Hiho,

tut mir leid das ich dir hier diesmal etwas widersprechen muss, bezüglich Etagenkäfigen, wenn man die Rampen nicht zu steil anlegt, also einen Winkel von 50% nicht übersteigt, schadet man den Schweinchen eigentlich nicht. So steht es zumindest auf diebrain.de und da diese Seite hier im Forum schon des öfteren weiterempholen wurde, denke ich mal das diese durchaus vertrauenswürdig ist.
Desweiteren wurde auch im Tierheim zu Etagenbauten geraten, weil man so halt simpel den Platz den die Schweinchen zur Verfügung haben, verdoppeln kann. Im Tierheim Berlin ist oder war sogar im Nagerhaus ein riesiges Bild eines Regals, das zum etagenbau für Schweinchen umgebaut wurde, abgebildet.
Auch in dem neuen Meerschweinchenbuch, das mir von einer Züchterin empfohlen wurde, sind Etagenbauten abgebildet und auch zwei der drei Käfige, die du mir auf der Website dort zum Nachbau empfohlen hast, beinhalten Etagen.
Auch gibt es auf der Website weitere wundervolle richtig hohe Etagenbauten, die ich sehr beeindruckend finde, und für meinen später dann wohl auch als Refferenzen verwenden werde.
Ich find Etagen daher eig sehr pracktisch, haben sie doch mehrere Vorteile.
1. sie bieten mehr Bewegungsmöglichkeiten
2. sie dienen bei niedriger Anbringung als zusätzliche Versteckmöglichkeit
3. sie ermöglichen es den Meerschweinchen höher hinaus zu kommen und somit einen besseren Überblick auf ihr Umfeld zu erhaschen. (das hat noch den Vorteil das wir Menschen für sie nciht von oben kommen und somit weniger den Greifvogeleffekt haben.)

Ich denke das eigentliche Problem das du mit meinem Käfig hast, ist die Länge.
Es heißt ja mindestens 120cm länge und die hab ich halt nicht, deswegen wird jetzt hier alles auseinander genommen und das eigentliche Thema dieses Threads gänzlich außen vor gelassen.
Das find ich eigentlich sehr schade und auch irgendwie einseitig, aber okay.

Ich hatte mir hier eigentlich Hilfe bezüglich meines viel zu jungen Schwangeren Meerschweinchens erhofft, aber stattdessen wird hier nur auf Zahlen herumgeritten.
Es ist zwar verständlich das ihr hier wert legt auf die Mindestmaße, aber dabei das eigentliche Thema aus den Augen verlieren find ich halt doch enttäuchend.
Aber die paar Tipps die ich bekommen habe, vorallem bezüglich Röntgen etc, werde ich aufjedenfall umsezten.
Denn bevor ich nun einen neuen Käfig besorge und der schwangeren noch zusätzlichen Stress aussetze, versuch ich besser alles zu tun damit sie die Geburt überlebt.

Der neue Käfig kommt ja auch noch, nur halt nicht mehr in dieser Wohnung.

mata ne
chisai

P.s:
Bezüglich der zu steilen Rampen kann ich euch beruhigen, ich hatte den Käfig ja umgebaut, so das ich mich an die Winkelangaben, die ich auf debrain.de gelesen hatte, gehalten habe. Die meisten Rampen, sind sehr breit und sehr sehr flach, so das selbst unser ältestes Schwein ( 6 Jahre), das zwar nciht in diesem Käfig wohnt, die Rampen dennoch ohne Probleme und ohne mosern laufen kann. Und durch die breite der Rampen und den sehr leichten anstieg füllen diese den Käfig dann meist aus und bieten so eine Ebene die bis auf wenige cm² der Grundfläsche entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
9.962
Reaktionen
118
Off-Topic
Mein Etagenbau ist auch von Kleintiervilla, wenn die auch zugegeben ganz schön teuer sind. Aber wegen deiner geplanten Käfigmaße, kann ich nur anraten die Tiefe zu erhöhen, 60 cm ist zu wenig, sollten mindestens 70 cm besser mehr sein. Meine Etagen sind 80 cm tief. Es geht darum, dass man die einzelnen Ebenen auch schön einrichten kann und dass keine Engstellen entstehen und die Tiere immer mit genügend Platz aneinander vorbeikönnen. Du hast dann viel bessere Gestaltungsmöglichkeiten als bei schmalen 60 cm. Ich habe z.B. recht große Häuschen mit zwei Ausgängen und dann kann man die auch mal quer aufstellen und die Meerschweinchen kommen trotzdem noch an beiden Seiten vorbei. Vorallem sollten die Rampen nicht nur so flach wie möglich sein, sondern auch breit genug, dass nimmt dann aber auch wieder Platz weg und führt zu Engstellen, deswegen eher tiefer.


Zu dem Thema Trächtigkeit wurde dir schon alles wichtige gesagt, jetzt heißt es nur abwarten, hoffen das alles gut geht und das Gewicht weiter im Auge behalten. Bin schon gespannt was bei der Röntgenaufnahme rauskommt, ich drücke euch jedenfalls die Daumen.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Mädels, was soll den immer diese "die Anden sind auch bergig" - Theorie? Meerschweinchen leben seit ca. 8000 Jahren bei Menschen - in den Küchen der Indios um genau zu sein. Die sind auch nicht besonders bergig, gell?

Wenn man sich mal auf den Weg in einen der Zoos macht, die Wildmeerschweinchen haben, gehen einem da echt die Augen auf - das ist eine ganz andere Tierart. Eine völlig andere Körperform, ganz andere Beweglichkeit und Lebensweise. Die Ähnlichkeit ist etwa so groß wie zwischen einer Milchkuh und einem Auerochsen.

Das hat sich bis zur Christine Wilde leider noch nicht durchgesprochen. die ist immer ein wenig langsamer, wenn alle anderen schon 4 jahre lang vehement zu größeren gruppen raten, schreibt sie auch endlich mal, dass 3 Schweinchen besser sind als 2. Und wenn alle anderen 4 jahre lang von etagenbauten Abraten und verdeutlichen, dass man die nur im Absoluten Notfall und nur bei sehr durchdachter Bauweise verwenden kann, wird die liebe Frau Wilde das auch mal auf ihre Seite und in ihre Bücher aufnehmen.

Und es reicht auch keine Länge von 120cm, es sollten besser 180cm werden, was drunter ist ist wiederrum hart an der Grenze. Und eine Tiefe unter 80cm ist auch nicht empfehlenswert.

So leid es mir tut, Frau Wilde ist nicht die Einzige auf der Welt mit Ahnung von Meerschweinchen, und oft drei Schritte hintendran. wenn man Röntgenbilder der Knie der Meerschweinchen in Etagenbauten mit Bodengehege-Schweinchen vergleicht dann sieht man einfach unterschiede. auch wenn sie erst 4 Jahre alt sind.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
9.962
Reaktionen
118
Off-Topic
Dann habe ich ja Glück, meine Gipsy ist schon über 5, war ihr Leben lang im Etagenbau und als sie Anfang Januar geröntgt wurde, waren da keine auffälligen Gelenksveränderungen zu sehen. Meine Trixie ist 7 1/2 Jahre geworden, hatte auch keine Gelenksprobleme. Die geplante Käfiglänge bei Chisai ist übrigens, wenn ich das richtig gelesen habe 150 cm und nicht 120 cm.

Ich weiß, dass du es gut meinst und nur das beste für die Meerschweinchen willst, aber dürfen dann nur noch Leute Meerschweinchen halten, die Platz für eine Gehege mit 2 m Länge und 1 m Tiefe haben und natürlich ohne Etagen. Wenn die Maße und Anforderungen so hoch sind, dann können nur noch Leute Meerschweinchen halten, die ein freies Zimmer haben, wo sie dann die Tiere unterbringen in einem riesigen Bodengehege. Selbst wenn ich so einen zusätzlichen Raum hätte, glaube ich nicht, dass da mein Vermieter mitmachen würde. Ich glaube aber trotzdem nicht, dass es meine Meerschweinchen schlecht bei mir haben. Natürlich ist ein Bodengehege besser, aber wenn man ihnen nur durch einen Etagenbau genügend Platz schaffen kann, soll man dann in Zukunft ganz auf die Haltung verzichten oder ihnen auf diese Weise genügend Raum schaffen, auch wenn es ein Kompromiß ist.

Ich weiß, dass mein Etagenbau nicht ideal ist und wenn ich die Möglichkeit hätte, es anders zu machen, würde ich es tun, geht aber schon allein wegen der Katzen nicht, kann die nicht aus einem Raum dann aussperren, also müsste ich meine Meerschweinchen dann abgeben, wenn Etagenbau nicht in Frage kommt, allerdings können Tiere immer Athrosen bekommen, auch die in keinem Etagenbau leben und wenn eines meiner Meerlis, welche bekommt, muss man dann schauen, dass man ihm vielleicht eine altersgerechte Ebene einrichtet.

Der große Vorzug meines Etagenbaus ist aber eindeutig die Zutrauchlichkeit meiner Meerlis seit sie dort leben. Die fühlen sich durch den Etagenbau geschützt und die oberste Ebene ist in Augenhöhe, also beugt sich kein großes Zweibein mehr über sie drüber und wirkt dementsprechend bedrohlich. Hatte noch nie so zutrauliche Meerlis, selbst wenn fremde Leute kommen sie anzuschauen, laufen sie nicht gleich weg, die haben deutlichst weniger Angst.

 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Off-Topic
Du hast Doch Alternativen. Schrankwand im Wohnzimmer ausmisten, weg geben was man nicht wirklich braucht, und das was man nur drei mal im Jahr braucht kann in den Keller, und dann baut man da ein Gehege. Guck mal die Nummern 75 oder 89 an, das sind Beispiele, wie man Stauraum UND Tierhaltung gut kombinieren kann, sie auf einer Höhe hat wo sie zutraulich sind und nebenbei hat man da beim misten auch keine Kreuzschmerzen. Mit einem Gitterdeckel geht das auch katzensicher.

http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Bodengehege.htm

Es müssen ja keine 200x100cm werden, aber 180x80cm wäre eben schon SEHR sinnvoll.

Und meine Schweinchen sind jetzt sicher auch zutraulich, nur eben etwas schreckhafter wenn Fremde da sind. Wenn ich in ihr Gehege steige um die Rollos hoch und runter zu lassen steigen sie mir trotzdem auf die Füße.

Trotzdem ist es durchaus eine Überlegung wert, in der nächsten Wohnung ein erhöhtes Gehege zu bauen, meinem Kreuz zu liebe.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
9.962
Reaktionen
118
Off-Topic
Ich habe keine Schrankwand von 2 m oder so, auf der einen Wand im Wohnzimmer kommt der Fernseher und der große Kratzbaum für die Katzen, in der Ecke steht mein Schreibtisch mit Computer usw. und daneben an der kurzen Wand ist ein Schrank mit meinem ganzen Computersachen, Bücher, meinen Amnesty Unterlagen, Katzenspielzeug usw. der ist nur 110 cm breit (breiter geht nicht, sonst geht die Wohnzimmertür nicht mehr auf), da ist nichts drin was ich nicht regelmässig benütze. Außerdem mit einem so offenen Bodengehege wie den deinen wenn dann die Meerlis direkt vor den Katzen rumflitzen, da weiß ich nicht, ob die nicht doch in Versuchung kommen würden und ich kann die Katzen nicht aus dem Wohnzimmer aussperren, während ich in der Arbeit bin oder nachts beim Schlafen, ist einer ihrer Hauptaufenthaltsorte, dazu ist meine Wohnung zu klein und mein Vermieter wäre sicher nicht begeistert, wenn ich das Wohnzimmer in ein Meerschweingehege umgestalte, der findet das Gehege in der Küche schon groß, außerdem also bei aller Tierliebe, aber ich stelle meinen Schreibtisch, Computer, Fernseher usw. nicht in den Keller damit die Tiere Platz haben. Jetzt haben sie insgesamt 4 Etagen (3x mit 120 cm mal 80 cm und 1x 165 cm x 80 cm) für 6 Meerschweinchen, also eine Ebene mit 180 x 80 cm, wäre aber deutlich weniger Platz. Aber ich will hier den Thread von chisai nicht weiter für eine Diskussion wegen Etagenhaltung zweckentfremden, werde also nicht weiter dazu Stellung nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Off-Topic
Liebe Petra!

Ich finde Dein Gehege ok, aber grenzwertig, nicht mehr und nicht weniger. Du musst mir da auch nicht zustimmen, aber nochmal so bauen würdest Du auch nicht. Wenn Du wieder eines bauen wolltest,dann wäre ich sicher, dass Du Dir nen kleineren Esstisch zulegen würdest und gleich einen Ticken breiter bauen würdest.

jetzt ist das Gehege schon da, es war saumäßig teuer, und nochmal so eine Anschaffung macht man nicht mal eben so, das ist klar. Wenn meine Wahl wäre "neues Gehege oder eine Woche Urlaub" dann würde ich auch Überlegen, vor allem wenn der Unterschied dann nur 20 bzw. 40cm werden würden.

Falls Du aber trotzdem irgendwann neu baust, machst Du es trotzdem breiter, da bin ich mir absolut sicher.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Off-Topic
ich denke das hängt stark von den schweinen selber ab- ich hab hier einige die ums verrecken keine rampe hochlaufen würden... das sind vor allem die etwas "weicheren" exemplare mit über 1kg gewicht.


und so zum lachen: wir haben WIRKLICH ein zimmer für die meerschweine geräumt. 15qm zimmer sind nun nur noch gehege und stellfläche für meerschwein-zeug. schreibtisch hab ich weggegeben (da tuts der von meinem freund auch).
 
chisai

chisai

Registriert seit
22.10.2012
Beiträge
187
Reaktionen
0
hiho,

ich könnte nochmal ganz dringend euren rat gebrauchen. ._.
Und zwar wieg ich ja nun zwei tägig und heute war Merle wieder auf der Waage.
Sie wog jetzt allerdings nur noch 653g.
Ich hatte euch ja geschrieben das sie am 23ten 650 wog, die darauffolgende Wiegung vom 25ten ergab dann 679g.
das heißt sie hat in 2 tagen 26g abgenommen.. Q.Q

Ist das jetzt die all geführchtete Schwangerschafts Toxikose?
Kann ich da irgendwas machen?
Wir wollten Montag zum Tierarzt zum Rundumcheck, aber das wär dann shcon zu spät, oder?

Ist nru grad alles doof, weil meine Mutter nichtd a ist udn somit auch nciht wirklich viel geld im haus. ._.
Wegen taxi und so..
Kann mir wer schnellen rat geben?
hilft es ihr Vitaminpräperate zu geben?
Da hab ich nämlich was von da, weil ich für alle Fälle i-was dazu geben können wollte.

Und meint ihr obs Möglich ist bei nem Nottfall Tierarzt auf rechnung zu zahlen?
Also dann später wenn meine Mutter wieder da ist?
(Die kommt am Dienstag abend wieder)

panische Grüße
chisai
 
Thema:

schwangeres Jungschweinchen, Erfahrung und Tipps gesucht.

schwangeres Jungschweinchen, Erfahrung und Tipps gesucht. - Ähnliche Themen

  • Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben

    Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben: Hallo zusammen, ich habe ein ebayschweinchen aufgenommen und zu meinem Glück ist die Kleine natürlich schwanger..... Zudem hat sie noch Haarlinge...
  • Wiegen meine Meerschweinchen genug?

    Wiegen meine Meerschweinchen genug?: Hallo, Ich habe mir vor 2 Wochen 4 Meerschweinchen geholt, nun Frage ich mich ob die kleinen auch genug Wiegen. Sie bekommen von mir immer 10%...
  • Schwangeres Meerli mache ich alles richtig?

    Schwangeres Meerli mache ich alles richtig?: Hallo:D Ich habe eine schwangere Meerli Dame.Sie ist in der 8 Woche schwanger und Ich wollte Fragen ob ich alles richtig mache oder noch etwas...
  • Ist meine Paula schwanger??

    Ist meine Paula schwanger??: Hallo! ich bin neu hier und wollte mal unter euch Profis nachfragen... Ich habe zwei meeris seit 4 wochen und als ich diese gekauft habe haben...
  • Meerschweinchen Schwanger?

    Meerschweinchen Schwanger?: Erstmal Hallo, Ich habe vor ca. 1 Woche ein neues Meerschweinchen Weibchen aus einer Tierhandelung geholt :) Aber die kleine Feli macht mir...
  • Meerschweinchen Schwanger? - Ähnliche Themen

  • Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben

    Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben: Hallo zusammen, ich habe ein ebayschweinchen aufgenommen und zu meinem Glück ist die Kleine natürlich schwanger..... Zudem hat sie noch Haarlinge...
  • Wiegen meine Meerschweinchen genug?

    Wiegen meine Meerschweinchen genug?: Hallo, Ich habe mir vor 2 Wochen 4 Meerschweinchen geholt, nun Frage ich mich ob die kleinen auch genug Wiegen. Sie bekommen von mir immer 10%...
  • Schwangeres Meerli mache ich alles richtig?

    Schwangeres Meerli mache ich alles richtig?: Hallo:D Ich habe eine schwangere Meerli Dame.Sie ist in der 8 Woche schwanger und Ich wollte Fragen ob ich alles richtig mache oder noch etwas...
  • Ist meine Paula schwanger??

    Ist meine Paula schwanger??: Hallo! ich bin neu hier und wollte mal unter euch Profis nachfragen... Ich habe zwei meeris seit 4 wochen und als ich diese gekauft habe haben...
  • Meerschweinchen Schwanger?

    Meerschweinchen Schwanger?: Erstmal Hallo, Ich habe vor ca. 1 Woche ein neues Meerschweinchen Weibchen aus einer Tierhandelung geholt :) Aber die kleine Feli macht mir...