Futtermittelallergie und Harnkristalle

Diskutiere Futtermittelallergie und Harnkristalle im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, meine Katze Betty (3,5 Jahre) hat schon seit längerem eine Futtermittelallergie. Ich füttere Bozita, Schmusy und Almo nature. Das verträgt...
K

kochs

Registriert seit
05.05.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
Hallo, meine Katze Betty (3,5 Jahre) hat schon seit längerem eine Futtermittelallergie. Ich füttere Bozita, Schmusy und Almo nature. Das verträgt sie gut, und das Futter wird auch von meinen anderen beiden Katern gerne gefressen. Im August hatte Betty zum ersten Mal Blut im Urin. Sie wurde
daraufhin mit Antibiotika gegen eine Blasenentzündung behandelt und die Symptome besserten sich. Letzte Woche bemerkte ich wieder Blut im Urin, woraufhin die Tierärztin den Harn genauer untersuchte. Seit gestern wissen wir nun, dass sie Kristalle im Harn hat. Daraufhin meinte die Tierärztin, dass Betty auf eine spezielle Diät umsteigen muss. Als ich ihr erzählte, dass Betty eine Futtermittelallergie hat, meinte die Tierärztin, dass eine spezielle Diät gegen Harnkristalle daher nicht möglich sei. Betty wird nun eine spezielle Paste bekommen (was genau das ist, erfahre ich erst heute). Ist es ok, wenn ich Bozita, Schmusy und Almo nature weiter füttere? Oder kennt ihr spezielle Marken, die ihr mir empfehlen könnt, die gut sind bei Harnkristallen, aber auch keine Allergien auslösen? Wichtig ist mir halt auch, dass meine anderen beiden (gesunden) Kater, das Futter auch fressen dürfen. Danke schon mal vorab und liebe Grüße!
 
24.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für natürliche Katzenernährung geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Betty wird nun eine spezielle Paste bekommen (was genau das ist, erfahre ich erst heute).
Das wird wahrscheinlich so was wie Uro Pet Paste sein :eusa_think:.
Das Futter würde ich nicht umstellen erst mal. Die Futtersorten sind von der Qualität her okay und erwiesenermaßen verträgt Betty sie ja - da würde ich also nicht experimentieren. Wenn sich das mit der Paste eingespielt hat und du einige höherwertige Sorten vielleicht noch nicht getestet hast, würde ich dann vielleicht mal was ausprobieren. In Ergänzung eventuell mal Hühnchen von Porta21 oder Almo Nature - das ist ja recht verträglich.
Das war jetzt mal meine erste Einschätzung rein vom Bauchgefühl her ;), selber habe ich keine Erfahrung mit dieser Erkrankung bei Katzen.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.068
Reaktionen
33
Schließe mich da Ina absolut an - mein Kater hat auch Harnkristalle, und da ich von dem Spezialfutter nichts halte (was die Qualität und den Preis angeht), bekommt mein Kater auch die Uropet-Paste. Einfach etwa einen TL pro Mahlzeit im Futter untermischen, oder auch pur geben, das wird eigentlich von allen Katzen echt gern genommen.

Mit der Paste erreichst Du letztlich den gleichen Effekt wie mit Spezialfutter. Bei dem Spezialfutter tun sie ja auch nichts anderes, als die Wirkstoffe untermischen. Und genau das machst Du mit der Paste auch. Also kannst Du wie gewohnt weiter füttern, aber achte drauf daß jeder aus seinem eigenen Napf frißt (mal vom anderen naschen schadet nichts, auch wenn Paste erwischt wird), oder eben, daß Du die Paste extra gibst.
 
K

kochs

Registriert seit
05.05.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Antworten! Das hilft mir sehr und beruhigt mich auch, dass ich nichts falsch mache. Genau, Betty wird die Uro-Pet-Paste bekommen. Ich werde versuchen, sie ihr pur zu geben. Hoffentlich nimmt sie das an... Das wäre sicher leichter, als die Katzen beim Fressen zu separieren. Die Tierärztin hat mir zusätzlich empfohlen, Betty Blasentee zu trinken zu geben. Habt ihr Erfahrung damit - trinken Katzen das überhaupt?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Die Tierärztin hat mir zusätzlich empfohlen, Betty Blasentee zu trinken zu geben. Habt ihr Erfahrung damit - trinken Katzen das überhaupt?
Nein, damit habe ich auch keine Erfahrung. Bloß im Selbstversuch und obwohl ich eigentlich sehr gerne Tee trinke, gibt es meiner Meinung nach nichts ekligeres als Blasentee :silence:. Das würde ich keiner Katze antun :roll:.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.068
Reaktionen
33
:shock: Das höre ich auch zum ersten Mal - obwohl ich mich mit dem ganzen Thema und dem ganzen drumrum wirklich intensiv auseinandergesetzt hab!

PS: Die Uropet-Paste gibt's bei Ebay übrigens wesentlich billiger als beim TA ;)
 
K

kochs

Registriert seit
05.05.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
PS: Die Uropet-Paste gibt's bei Ebay übrigens wesentlich billiger als beim TA ;)
Danke für den Tip! Da die Tierärztin mir eine Tube bestellt, werde ich die erste bei ihr kaufen, aber die folgenden kann ich mir ja dann selbst bestellen :)

Ich habe einen Blasentee gekauft. Schaden wird es ja nicht. Ich werde euch berichten, ob die Katzen ihn trinken oder nicht.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.068
Reaktionen
33
Danke für den Tip! Da die Tierärztin mir eine Tube bestellt, werde ich die erste bei ihr kaufen, aber die folgenden kann ich mir ja dann selbst bestellen :)
Ganz genau so hab ich's damals auch gemacht :) Falls es für Dich einfacher ist mit der Gabe kannst Du alternativ übrigens auch die Guardacid-Tabletten (gibt's recht günstig in Online-Apotheken) geben - aber probier erstmal die Paste. Ich selber hatte die Tabletten auch eine Zeit lang gegeben, kann sie aber nimmer geben, weil meine Katze (die ja nun keine Probleme diesbezüglich hat) meinem Kater immer die Tablette geklaut hat! So schnell konnt ich gar nicht schauen wie die Tablette weg war!

Und berichte bitte wie's mit dem Blasentee läuft. Hab das heute auch mal gegoogelt, und das wird tatsächlich öfter empfohlen, und irgend ein bestimmter Tee (hab ich vergessen, aber findest Du sicher leicht selber beim Googeln) wird sogar tatsächlich gern genommen!
 
K

kochs

Registriert seit
05.05.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
Ich möchte euch kurz berichten, wie die Sache mit dem Blasentee funktioniert hat: Der Blasentee selbst wurde von keiner meiner Katzen getrunken - auch dann nicht als ich ihn stark mit Wasser gestreckt habe. Ich habe im Intenet den Tip gefunden, einen Schuss Milch beizumengen. Das habe ich probiert und tatsächlich haben meine Katzen dann auch ein bisschen davon getrunken. Ich bin dann aber trotzdem wieder auf Wasser umgestiegen und mische auch zusätzliches Wasser unter das Futter, weil es mir persönlich wichtiger ist, dass Betty genug Flüssigkeit zu sich nimmt als dass sie unbedingt Blasentee trinkt.
 
Thema:

Futtermittelallergie und Harnkristalle

Futtermittelallergie und Harnkristalle - Ähnliche Themen

  • Futtermittelallergie

    Futtermittelallergie: Hallo ihr Katzenfreunde :) Mein Kater hat seit 3 Jahren eine Futtermittelallgerie. Er bekommt derzeit von Royal Canin Sensitivity Control und als...
  • Nassfutter für Katze mit Futtermittelallergie

    Nassfutter für Katze mit Futtermittelallergie: Hallo! Ich habe drei Katzen, genauergesagt zwei Kater und eine Kätzin. Bei der Kätzin wurde vor ca. einem halben Jahr eine Futtermittelallergie...
  • Futtermittelallergie

    Futtermittelallergie: mein Kater Lio hat eine Futtermittelallergie, ich habe ihn nun auf besonderes Futter umgestellt, aber er kratzt sich weiter das Fell vom Leib. Hat...
  • Ähnliche Themen
  • Futtermittelallergie

    Futtermittelallergie: Hallo ihr Katzenfreunde :) Mein Kater hat seit 3 Jahren eine Futtermittelallgerie. Er bekommt derzeit von Royal Canin Sensitivity Control und als...
  • Nassfutter für Katze mit Futtermittelallergie

    Nassfutter für Katze mit Futtermittelallergie: Hallo! Ich habe drei Katzen, genauergesagt zwei Kater und eine Kätzin. Bei der Kätzin wurde vor ca. einem halben Jahr eine Futtermittelallergie...
  • Futtermittelallergie

    Futtermittelallergie: mein Kater Lio hat eine Futtermittelallergie, ich habe ihn nun auf besonderes Futter umgestellt, aber er kratzt sich weiter das Fell vom Leib. Hat...