keine Winterstarre, trotzdem verkriecht sich die Schildkröte, was tun?

Diskutiere keine Winterstarre, trotzdem verkriecht sich die Schildkröte, was tun? im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hi! Wir haben vor ca 2 Wochen eine Notschildkröte (griechische Landschildkröte) und das obwohl wir keine Ahnung haben, was eine Schildkröte...
M

muls

Registriert seit
13.07.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hi!

Wir haben vor ca 2 Wochen eine Notschildkröte (griechische Landschildkröte) und das obwohl wir keine Ahnung haben, was eine Schildkröte benötigt. Uns wurde gesagt, dass die Schildkröte 11 Jahre alt sei und, dass sie NOCH NIE Winterstarre gehalten hat, außerdem lebte sie in einer Babybadewanne ohne Versteckmöglichkeiten. In dieser Babybadewanne hatte sie keine Lampen
(außer eine viel viel viel zu kleine Tageslichtlampe). Das der Panzer stark verformt ist, brauche ich wohl nicht erwähnen.

Wir halten sie zurzeit in einem Terrarium. Wir wissen, dass es keine optimale Haltung bis jetzt ist, sie bekommt nächstes Jahr allerdings ein Frühbeet. Die Schildkröte bekommt jetzt auch ausreichend Licht und hat neben der Tageslichtlampe auch eine ausreichend starke Wärmelampe und eine UV B Lampe.

Um jetzt endlich auf das Problem zu kommen: Da wir sie erst vor kurzem übernommen haben, konnten wir sie nicht ausreichend auf die Winterstarre vorbereiten, deshalb wird sie dieses Jahr wohl keine halten. Seit 5 Tagen kommt sie allerdings nicht mehr aus ihren Versteck heraus. Ich weiß, dass Schildkröten nicht gerne versetzt werden, deshalb weiß ich nicht was ich tun soll. Soll ich sie einfach weiterruhen lassen oder sollte ich sie unter die Wärmelampe setzen?

Bitte keine Belehrungen über falsche Haltung, dessen sind wir uns bewusst und werden die Situation sobald wie möglich verbessern.

Danke schon jetzt für euren Rat
Lg
 
30.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Thorsten zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
J

Jonny

Registriert seit
05.10.2010
Beiträge
104
Reaktionen
0
Hallo.
Ich habe es noch nie geschafft Schildkröten trotz Wärme und Lampen über den Winter richtig bei Laune zu halten.

Dein Tier befindet sich gerade in der Vorbereitung zur Starre.
Auch wenn deine Schildkröte in den 11 Jahren noch nie im Winter geschalfen hat, macht das nix. Sie verlernen das nicht.
Allerdings könnte der Gesundheitszustand ein Problem für den Winterschlaf werden. Warst du mit dem Tier beim Schildkrötenarzt?

Wenn sie gesund ist, spricht eigentlich nichts gegen eine Starre. Zu spät es dafür nicht. Lass die Lampen ganz aus und probier mal die Temperaturen schön langsam runter zu fahren. Biete aber weiterhin Futter und Wasser an.
Bei 3-5 Grad fühlen sie sich im Winter am wohlsten.
Wenn sich die Schildkröte für ca. 2 Wochen komplett verdrückt hat, ist sie reif für den Kühlschrank oder kalten Keller.

Aber bedenke, daß alles über 8 Grad den Stoffwechsel ankurbelt. Nierenprobleme können bei dauerhaft zu hohen Überwinterungstemperaruren auftreten.
 
M

muls

Registriert seit
13.07.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antwort. ja er wurde durchgecheckt - also rein in seinen wohlverdienten winterschlaf
 
Habe_keine_Ahnung

Habe_keine_Ahnung

Registriert seit
18.08.2011
Beiträge
150
Reaktionen
0
Hi!

Wir haben vor ca 2 Wochen eine Notschildkröte (griechische Landschildkröte) unddas obwohl wir keine Ahnung haben, was eine Schildkröte benötigt....

...Bitte keine Belehrungen über falsche Haltung, dessen sind wir uns bewusst und werden die Situation sobald wie möglich verbessern.

Danke schon jetzt für euren Rat
Lg
Hallo,

ich komme gleich natürlich auch noch auf Euer eigentliches Problem zu sprechen- versprochen. Notschildkröten gehören in Auffangstationen zu Personen die sich täglich damit beschäftigen und wissen was sie tun. Bei allem Respekt für Euer Vorhaben dem Tier ein gutes Zuhause zu bieten, stoßen mir solche Sätze immer sauer auf. Wie soll es in Eurem Fall ohne Belehrungen gehen? Wenn Ihr sie grundsätzlich im vor hinein ausschließt? Was heißt "so bald wie möglich"? Habt ihr jetzt schon etwas verändert, oder lieber morgen oder übermorgen? Ein Terra ist ja wenn ihr jetzt nichts anderes habt eine relativ gute Notfalllösung. Anhand Eurer Beschreibung von Licht und Wärme kann man davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist. Einen Gesundheitscheck habt Ihr machen lassen. Was sagt der Tierarzt? Könnte das Tier starren? So lange es im Terra warm ist, wird das Tier die eigentliche Winterstarre gar nicht beginnen. Sie wird zwar träge und schlapp, aber starren kann sie nicht, da die Wärme den Stoffwechsel und Blutkreislauf hoch hält. Sie wird also irgendwann aus ihrem Versteck kommen. Die Frage ist nur wann. Steht das Terra an einem hoch frequentierten Bereich eurer Wohnung wird sie sich erst an die Geräusche, Gerüche und die Bewegungen der Menschen die hier leben gewöhnen müssen, bevor sie sich hervor traut. Das widerum kann man auch nicht beschleunigen, indem man sie aus dem Versteck hervor holt. Leg ihr etwas Futter direkt vor das Versteck, so dass sie nur die Nase hervor heben muss. Was hat der Vergänger gefüttert .Eine komplette Sofortfutterumstellung ist nämlich auch nicht gut...

Wenn das Tier vorher so gehalten wurde wie beschrieben kann ich mir eher vorstellen, dass es dem Tier im Terra jetzt eher zu warm als zu kalt ist. Einerseits braucht es Wärme und UV-B verbunden mit Helligkeit. Wenn es aber jetzt in einem warmen hellem Gehege (Terra) sitzt wird es sich daran gewöhnen müssen.

Ich persönlich würde es auf die Winterstarre vorbereiten, wenn ich wüsste, dass es frisst und gesund ist. Mit anderen Worten, wenn ich schon ein Tier übernehme, das jetzt eigentlich starren sollte, muss ich ihm auch die Möglichkeit geben, selbstsicher in einem neuen Gehege sich selber auf die Starre vor zubereiten. Und nur weil es jetzt fünf Tage nichts gefressen hat, heißt das nicht, dass das Tier eine Winterstarre halten will. Andere Möglichkeiten wären: Angst, Unsicherheit, Magen-Darmprobleme, je nach Alter eventuell Legenot, da er/sie ja 11 Jahre alt ist und vielleicht schon mehrere Jahre keine Eier legen konnte und die Wärme jetzt ihr übriges tut, Nierenprobleme oder andere Organprobleme durch die von Euch beschriebene Deformierung des Panzers, hervor gerufen durch die plötzliche Wärme und demv erstärkten Stoffwechsel. Vielleicht genießt sie jetzt aber auch einfach das feuchte Substrat, die Versteckmöglichkeit und alles ist in Ordnung.

Das ist der Grund, warum ich im übrigen denke, dass solche Tiere gerade jetzti n erfahrene Hände gehören würden, bevor sie dann weiter vermittelt würden, wenn sicher gestellt wäre, das alles in Ordnung ist. So haben Menschen, die selber von sich behaupten keine Ahung zu haben die Möglichkeit, sich diese durch Lesen anzueignen, ohne das Tier als Versuchsobjekt auszunutzen. Und können das Tier nach der Beobachtungszeit beim erfahrenen Halter, dann gut informiert übernehmen, wenn sicher gestellt ist, dass alles in Ordnung ist.J etzt sei bitte nicht beleidigt, ich verstehe, dass Ihr helfen wollt, aber das Argument, dass Ihr keine Ahnung habt kam von Dir und das kann ich hier nichteinfach so stehen lassen. Denn sonst kommen andere Leser vielleicht auch auf die Idee mal eben so ein Notfalltier aufzunehmen und das ist meiner Meinung nach nun mal falsch...

Ich denke schon, dass Du in den letzten zwei Wochen vieles gelesen hast und Dir Erfahrungen anderer eingeholt hast, keine Frage. Es wäre jetzt wahrscheinlich auch falsch das Tier wieder wo anders hinzugeben. Aber für alle Mitleser nochmal ganz deutlich: Wird euch ein Notfalltier angeboten, nehmt es an und kümmert euch sofort um eine Weitergabe an erfahrene Halter oder Auffangstationen!!! Du hast jetzt augenscheinlich vieles richtig gemacht, aber sei Dir auch sicher, die wirkliche Herausforderung kommt erst noch....

Ich wünsche dir viel Freude mit dem Tier und viel Glück mit deinem weiteren Vorhaben,
 
M

muls

Registriert seit
13.07.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
he,

also erstmal danke für deine ausführliche Antwort!
- Sobald wie möglich bedeutet, dass er im Frühjahr ein Frühbeet bekommt, denn jetzt sehe ich keine Möglichkeit für eine artgerechte Haltung, da schildkröten ja in dieser zeit starren. zu der Kritik. Ich verstehe vollkommen was du meinst und bin natürlich nicht beleidigt. Der Ausschluss der Belehrungen bezog sich auf die Haltung im Terrarium, da ich weiß, dass es nicht artgerecht ist
- Die Tierärztin meinte, dass sein gesundheitlicher Zustand ok sei und er auf jeden fall starren könnte
- Das Terrarium steht in einem ruhigen Raum, in dem nicht viel Bewegung herrscht. Da wir diesen Raum nicht unbedingt bewohnen müssen, ist es auch leichter ist Temperaturen herunter zu fahren.
- Da ich einen geeigneten Ort für die Winterstarre habe und schon in der Vorbereitung dazu bin, bzw. er in der Vorbereitung dazu ist, werde ich es nicht unterbrechen, dh er wird auf jeden fall gehen dürfen.

Nochmals danke für die ausführliche Antwort und deine Hilfe
 
Thema:

keine Winterstarre, trotzdem verkriecht sich die Schildkröte, was tun?

keine Winterstarre, trotzdem verkriecht sich die Schildkröte, was tun? - Ähnliche Themen

  • Russin kommt nicht in die Winterstarre

    Russin kommt nicht in die Winterstarre: Hallo zusammen , meine 3 jährige Russin kommt in diesem Winter einfach nicht zur Ruhe . Liegt in der Kiste im 7° kalten Kühlschrank in der Kiste...
  • Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??

    Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??: Hi, eine meiner Griechen (1 Jahr) ist von gestern auf heute ganz steif und wacht nicht auf. Tagsüber sind die im Freigehe, abends nehm ich die...
  • Schildkröte aus der Winterstarre holen

    Schildkröte aus der Winterstarre holen: Hallo zusammen, ich habe jetzt seit 6 Jahren eine kleine griechische Landschildkröte (kurz nachdem sie geschlüpft ist hab ich sie bekommen). Bis...
  • Fragen zur Winterstarre

    Fragen zur Winterstarre: Hallo zusammen, meine beiden Testudo marginata sind jetzt ein Jahr alt und werden dieses Jahr das erste mal in Winterstarre gehen:| Ich habe Angst...
  • Winterstarre

    Winterstarre: Hallo Leute,ich habe zwei Landschildkröten und dieses JAhr haben sie dass erstemal bei mir ihren Winterschlaf gehalten. Eine ist jetzt schon wach...
  • Winterstarre - Ähnliche Themen

  • Russin kommt nicht in die Winterstarre

    Russin kommt nicht in die Winterstarre: Hallo zusammen , meine 3 jährige Russin kommt in diesem Winter einfach nicht zur Ruhe . Liegt in der Kiste im 7° kalten Kühlschrank in der Kiste...
  • Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??

    Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??: Hi, eine meiner Griechen (1 Jahr) ist von gestern auf heute ganz steif und wacht nicht auf. Tagsüber sind die im Freigehe, abends nehm ich die...
  • Schildkröte aus der Winterstarre holen

    Schildkröte aus der Winterstarre holen: Hallo zusammen, ich habe jetzt seit 6 Jahren eine kleine griechische Landschildkröte (kurz nachdem sie geschlüpft ist hab ich sie bekommen). Bis...
  • Fragen zur Winterstarre

    Fragen zur Winterstarre: Hallo zusammen, meine beiden Testudo marginata sind jetzt ein Jahr alt und werden dieses Jahr das erste mal in Winterstarre gehen:| Ich habe Angst...
  • Winterstarre

    Winterstarre: Hallo Leute,ich habe zwei Landschildkröten und dieses JAhr haben sie dass erstemal bei mir ihren Winterschlaf gehalten. Eine ist jetzt schon wach...