Vergesellschaftung die Zweite...

Diskutiere Vergesellschaftung die Zweite... im Degu Verhalten Forum im Bereich Degu Forum; Habe mich gefragt, wie weit ich alles vom Gehege erneuern muss? Auch die einzelnen Etagen? Oder reicht es, sie gründlich auszuwischen? Und das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Habe mich gefragt, wie weit ich alles vom Gehege erneuern muss? Auch die einzelnen Etagen? Oder reicht es, sie gründlich auszuwischen?
Und das Kleinskram....ist ja nicht wenig....ein paar Korkröhren, einige Äste, Grasnest, Korkhäuser, Häuser, Nagerbrücken, Tunnel....alles weg??
Manches kann ich schon wegschmeissen...aber alles nicht. Hat ja auch Geld gekostet :uups: Und eben habe ich
schon einige Tausend Euro ausgegeben...jetzt ist wieder sparen angesagt. Aber wenn es nicht anders gehen sollte, kann ich ja nichts gegen tun.

Ich würde gerne zwei Degus adoptieren. Muss aber noch schauen, wer welche abzugeben hat, oder ob ich im Tierheim mal nachschaue.
Sollte ich dann die drei auf einer Etage halten, in der Mitte eine Trennwand, jeden Tag die Seiten tauschen und nur wenig Versteckmöglichkeiten anbieten?

Auf welcher Etage am besten? Die Zweite und Dritte ist völlig Eintreu frei.
Nur unten ist hoch gestreut. Grundfläche 160 cm x 80 cm. Auf der Hälfte ist ein Sandbad, aber dass kann dann erst mal eh raus, damit ich auf jeder Seite ein kleines reintun kann....

Wann sollte ich sie dann im Zimmer aufeinander treffen lassen?
Wenn alles gut läugt im Auslauf, dann zusammen lassen?

Bei meiner ersten VG habe ich sie dann dennoch immer getrennt in einem kleineren Käfig mit Trenngitter nach jedem Auslauf.
Vlt aber lief es deswegen ziemlich schleppend...

Würde mich über Tipps freuen.
 
31.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Vergesellschaftung die Zweite... . Dort wird jeder fündig!
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
1.586
Reaktionen
0
Huhu!

Wäre es nicht möglich, eine der dreit Etagen mit einem Trenngitter in zwei Teile zu teilen, die neuen auf der einen Seite und die alten dann auf der anderen? So hätten beide Gruppen 1 1/2 Etagen zur Verfügung und damit ein bisschen mehr Platz. Für die Zeit der Vergesellschaftung sollte die eine Gruppe auch ohne den Teil mit dem hohen Einstreu klar kommen. Am besten tust du da ganz zu Anfang die neuen rein, damit sie schonmal schön ihren Geruch da lassen können. Zusammen raus lassen würde ich sie erst, wenn sie wirklich vergesellschaftet wurden. Vielleicht halten sie es so lange auch ohne Freigang aus... Ich kann mir vorstellen, dass eine Vergesellschaftung sonst nochmal komplizierter werden könnte.

Ansonsten ist das schon richtig: Jeden Tag die Seite wechseln, Sandbad tauschen (vielleicht auch 1-2x am Tag) und hoffen, dass sie sich schnell verstehen. :)

Ich drück' mal die Daumen.

LG, Lunai
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Danke für die Antwort :)

Huhu!

Wäre es nicht möglich, eine der dreit Etagen mit einem Trenngitter in zwei Teile zu teilen, die neuen auf der einen Seite und die alten dann auf der anderen? So hätten beide Gruppen 1 1/2 Etagen zur Verfügung und damit ein bisschen mehr Platz.

Zu diesem Entschluß bin ich auch gekommen. Die Trennwand kommt in die mittlere Etage, so dass beide Parteien zwei Bereiche nutzen können.

Für die Zeit der Vergesellschaftung sollte die eine Gruppe auch ohne den Teil mit dem hohen Einstreu klar kommen. Am besten tust du da ganz zu Anfang die neuen rein, damit sie schonmal schön ihren Geruch da lassen können.

Ich dachte mir, dass ich es so mache: ich tausche den Sand im großem Sandbad gegen Einstreu aus und tue dieses auf einer der Etagen, so dass jeder Degu seinen Buddeltrieb ausleben kann.
Ich würde morgen alles saubermachen, das Eintreu komplett wechseln. Am Samstag kommen dann die beiden. Dann ist es ja egal in welchen Bereich ich wen reinsetzte, oder?

Zusammen raus lassen würde ich sie erst, wenn sie wirklich vergesellschaftet wurden. Vielleicht halten sie es so lange auch ohne Freigang aus... Ich kann mir vorstellen, dass eine Vergesellschaftung sonst nochmal komplizierter werden könnte.

Also soll ich sie erst im Käfig aufeinander los lassen, dann erst im Freilauf, wenns im Käfig gut klappt? Ich dachte man macht es umgekehrt
:eusa_think: Ich weiß jetzt schon das meine Magda es nicht ohne Auslauf aushalten kann...ich hoffe den muss ich ihr nicht streichen? Und wenn die Neulinge aufgeschlossen sind, kann ich diese dann auch schon mal im Zimmer laufen lassen?

Ansonsten ist das schon richtig: Jeden Tag die Seite wechseln, Sandbad tauschen (vielleicht auch 1-2x am Tag) und hoffen, dass sie sich schnell verstehen. :)

Ich drück' mal die Daumen.

LG, Lunai
 
Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.070
Reaktionen
2
Hallo,

täglich die Seiten tauschen, finde ich zu viel. Das bringt viel Unruhe rein und ist eher kontraproduktiv. Zuerst mal die Neuen ankommen lassen und mind. 1 Woche lang gar nichts tun, einfach ankommen lassen.
Dann kannst du anfangen täglich die Sandbäder zu tauschen.
Die Seiten würde ich etwa alle 3-4 Tage tauschen, nicht öfter.

Bevor du sie direkt aufeinander treffen lässt, warte bis sie sich über mindestens 2 Wochen am Gitter freundlich verhalten. Du kannst ja immer wieder mal berichten wie sie sich verhalten. Wappne dich mit Geduld und lass den Tieren Zeit. Alles Gute für die VG.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Wollte sie auch gar nicht jeden Tag tauschen, bis auf den Sand (ich weiß, oben hatte ich es anders geschrieben, aber dies war eher ne Frage :)). Ich lasse sie erst mal in Ruhe, dann werde ich die Seiten mal wechseln.

Werde wohl bis Januar warten mit dem zusammensetzen, da ich erst da Urlaub bekommen kann. Und ich möchte gerne das Geschehen ein paar Tage beobachten.

Ich werde berichten, wenn es was interressantes gibt :)
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Also die eine der Beiden ist recht zahm und klettert auch mal auf meinen Arm. Die Andere eher schreckhaft.
Heute habe ich sie mal getauscht. Die Zahme ist gleich ins Laufrad. Habe irgendwie den Eindruck dass es sie nicht interressiert, dass da noch jemand ist...gut? Oder bilde ich es mir nur ein...
 
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
1.586
Reaktionen
0
Ich hatte ja nun noch keine Vergesellschaftung... Aber ich denke, es ist auf jeden Fall besser, wenn sie kein Interesse zeigen, als wenn sie am Gitter Zank anfangen ;) Wenn sie die Anwesenheit von Fremden gut akzeptieren und auch der Geruch von ihnen sie nicht stört, ist das schonmal ein gutes Zeichen. Wie reagieren denn deine alten so?
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Meine Alte ist auch eher Neutral. Gestern habe ich als ich im Bad war was gehört, mich an mein Zimmer angeschlichen (gott ne...) und die Tür nen Spalt aufgemacht...die Zahme und Magda saßen am Trenngitter. Magda schaute mich doof an. Minutenlang. Ja nüscht anmerken lassen. Doofe Kuh die (ich meins nett). Habe mich ein wenig hinter den Türrahmen versteckt und schon widmete sie sich der nervenen Kleinen am anderen Ende des Gitters. Ich schaute wieder, und bumm, Magda schaute mich an. Was soll das, dachte ich mir entnervt. Keine Geduld mehr gehabt ich zum Käfig gelaufen. Dann fingen die sich an zu unterhalten. Etwas zähneknirschen war zu hören, eher leise. Und irgendein gefiebe, kein Knurren oder brummel oder so. Naja, kanns nicht deuten.

Vlt schaffe ichs mal aufzunehmen.
 
Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.070
Reaktionen
2
Hallo,

vielleicht hilft dir das für die Berurteilung weiter.

Keine Reaktion beurteile ich als positiv. Kurze Begegnungen am Gitter ohne feindseliges Verhalten und jeder geht wieder seinen Tätigkeiten nach sind ebenfalls ein gutes Zeichen. Gitter nagen oder aufgeregtes hin und her rennen am Gitter weist auf Stress hin und Schwanz schlagen bedeutet in etwa "komm mir nicht zu nah", also Feindseligkeit.

Wenn die Begegnungen am Gitter tatsächlich friedlich ablaufen, würde ich das Futter nur noch in der Nähe des Gitters verstreuen (ohne Napf) und beobachten ob sie stressfrei nebeneinander fressen können.

Auch Degus-Online könnte dir noch weiter helfen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vergesellschaftung die Zweite...

Vergesellschaftung die Zweite... - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, leider ist vor einer Woche ist einer meiner Degus gestorben. Sein blinder Bruder (6,5 Jahre) lebt nun leider allein 😞. Das würde ich gerne...
  • Vergesellschaftung von drei Degus

    Vergesellschaftung von drei Degus: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage... Nachdem unser 8jähriger Degu verstorben war, haben wir zu unserem ca. 6jährigen...
  • Vergesellschaftung von Degus

    Vergesellschaftung von Degus: Hallo! Wir haben uns letzte Woche 2 Degu Weibchen(etwa 10 Monate alt) von Privat geholt. Wir haben 2 große Volieren zusammen gebaut damit die...
  • Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies

    Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies: Hallo liebe Degufreunde 🐹 Ich versuche nicht zu weit auszuholen, aber falls ihr Fragen habt, bitte gerne einfach fragen :) Nach dem Tod unseres...
  • Degu vergesellschaftung

    Degu vergesellschaftung: Hi Leute! Ich hab mir vor gut 1 1/2 Jahren 4 Degus zugelegt. (Sind jetzt in etwa 2-3 Jahre) Einer ist leider vor 2 Wochen gestorben :( Ich hab...
  • Degu vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, leider ist vor einer Woche ist einer meiner Degus gestorben. Sein blinder Bruder (6,5 Jahre) lebt nun leider allein 😞. Das würde ich gerne...
  • Vergesellschaftung von drei Degus

    Vergesellschaftung von drei Degus: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage... Nachdem unser 8jähriger Degu verstorben war, haben wir zu unserem ca. 6jährigen...
  • Vergesellschaftung von Degus

    Vergesellschaftung von Degus: Hallo! Wir haben uns letzte Woche 2 Degu Weibchen(etwa 10 Monate alt) von Privat geholt. Wir haben 2 große Volieren zusammen gebaut damit die...
  • Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies

    Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies: Hallo liebe Degufreunde 🐹 Ich versuche nicht zu weit auszuholen, aber falls ihr Fragen habt, bitte gerne einfach fragen :) Nach dem Tod unseres...
  • Degu vergesellschaftung

    Degu vergesellschaftung: Hi Leute! Ich hab mir vor gut 1 1/2 Jahren 4 Degus zugelegt. (Sind jetzt in etwa 2-3 Jahre) Einer ist leider vor 2 Wochen gestorben :( Ich hab...