Zusammenziehen mit zwei Hunden

Diskutiere Zusammenziehen mit zwei Hunden im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich benötige dringend eure Hilfe. Wir wollen mit der Freundin meines Vaters zusammen ziehen. Wir haben eine Hündin (Susi) & sie hat...
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Hallo, ich benötige dringend eure Hilfe.


Wir wollen mit der Freundin meines Vaters zusammen ziehen. Wir haben eine Hündin (Susi) & sie hat auch eine Hündin (Lexi).


Nun ist es aber so, dass Lexi früher als Welpe von einem Kampfhund gebissen wurde und das mehrmals, dies soll nichts gegen
Kampfhunde sein, aber der Besitzer hatte ihn einfach nicht erzogen. Seit dem hasst Lexi andere Hunde und bellt diese nur an, sie hat seit dem mit keinem Hund gespielt oder ähnliches. Sie ist sozusagen aggressiv gegenüber anderen Hunden. Susi mag auch nicht alle Hunde und ist öfters mal zickig.


Klar, ein Maulkorb könnte vorerst die Lösung sein, aber nicht bei uns. Lexi ist ein kräftig gebauter Schäferhund und Susi ist ein Border Collie Mix, also zierlicher und kleiner. Also wäre Lexi Susi auch mit Maulkorb körperlich überlegen.


Wir wissen einfach nicht weiter und hoffe hier vielleicht Hilfe zu bekommen.


An einen Hundetrainer hatten wir schon gedacht, aber dieser müsste dann wirklich gut sein. Falls ihr jemanden kennt, der auch wirklich gut ist, könnt ihr das hier ja auch mal schreiben. Wir wohnen in 21726. Sollte dann im Umkreis sein..


Ganz liebe Grüße & Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
02.11.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Da werdet ihr wirklich einen Trainer brauchen. Am sinnvollsten ist es, sich bei anderen Hundebesitzern umzuhören - bringt ja wenig, wenn dir hier einer empfohlen wird, der am anderen Ende von deutschland ist.
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Da werdet ihr wirklich einen Trainer brauchen. Am sinnvollsten ist es, sich bei anderen Hundebesitzern umzuhören - bringt ja wenig, wenn dir hier einer empfohlen wird, der am anderen Ende von deutschland ist.
Oh ja, hab nun mal unseren Umkreis angegeben.
Aber da hast du wohl recht, ist schon ziemlich schwierig, dieser 'Fall'.
 
Bingolo

Bingolo

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
3.766
Reaktionen
2
Off-Topic
oh, das ist ja ganz bei uns in der Nähe :)


hey, vielleicht schreibst Du mal DyingDream eine PN, die kennt vielleicht einen guten Trainer in Eurer Nähe, oder kann selber helfen?
 
Malinois1

Malinois1

Registriert seit
15.09.2012
Beiträge
649
Reaktionen
0
hallo

So ein ähnlicher fall hatte der Rütter auch schon gehabt.Das waren 2 kleine hunde die sich schwer in die wolle bekommen haben.Ich meine immer wenn die aufeinander losgehen wollten kam eine Kette über den Boden geflogen.Kann mich aber leider nicht genau drann erinnern.

Kennen sich die Hunde schon ? weil ich würde sie erst auf neutralem boden sich beschnuppern lassen etc.
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
hallo

So ein ähnlicher fall hatte der Rütter auch schon gehabt.Das waren 2 kleine hunde die sich schwer in die wolle bekommen haben.Ich meine immer wenn die aufeinander losgehen wollten kam eine Kette über den Boden geflogen.Kann mich aber leider nicht genau drann erinnern.

Kennen sich die Hunde schon ? weil ich würde sie erst auf neutralem boden sich beschnuppern lassen etc.
Mit beschnuppern wird das nichts. ;) Allein das wäre ein riesen Erfolg, denn Lexi beschnuppert keinen Hund, sie bellt andere Hunde nur aggressiv an. Sie haben sich schon mal gesehen & Lexi hat natürlich gebellt, aber auch nur mit mindestens 5 Meter entfernung da es echt schwer ist Lexi zu halten.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Off-Topic
oh, das ist ja ganz bei uns in der Nähe :)


hey, vielleicht schreibst Du mal DyingDream eine PN, die kennt vielleicht einen guten Trainer in Eurer Nähe, oder kann selber helfen?
Danke. :) Werde ich mal machen.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Wie alt sind beide Hunde?
Sind beide kastriert? Gesundheitlich soweit alles okay?
Und sind beide Hunde seit Welpenalter schon bei euch oder sind neben dem Beißvorfall bei Lexi noch andere schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit bekannt?
Wie eng ist die Bindung zwischen den Hunden und den jeweiligen Besitzern?

Hatte Lexi generell keinen Kontakt mehr mit anderen Hunden seit dem Vorfall? (Wie lange liegt das zurück?)
Wie sieht ihre allgemeine Grunderziehung aus? (Und wie sieht die bei Susi aus?)
In wie weit kann man auf Lexi noch Einfluss nehmen, wenn ein anderer Hund auftaucht? (Also kann sie sich mit Kommando, Futter, Spielzeug ablenken?) Ab welcher Entfernung macht sie 'Theater'?

Was wurde bisher mit Lexi versucht, um die 'Aggressivität' anderen Hunden gegenüber zu 'behandeln'?

Seit ihr mal zusammen an der Leine spazieren gegangen? Eine größere Runde mit ein paar Meter Abstand? Hat Lexi sich da nach einer Weile beruhigt?

Ich denke, dass hier in erster Linie die Freundin deines Vaters mit Lexi arbeiten müsste. Das kostet einiges an Zeit und Nerven. Ist die Freundin denn auch bereit dazu?
~§~
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Wie alt sind beide Hunde?
Sind beide kastriert? Gesundheitlich soweit alles okay?

Nein, Susi ist nicht kastriert und Lexi soweit ich weiß auch nicht, bin mir aber nicht zu 100% sicher, frage gleich einmal.
Bei Lexi ist alles okay, aber Susi hat eine schlimme Ohrenentzündung & diese schon ziemlich früh bekommen. Ärzte verschreiben ein Mittel, dies hilft aber kaum. Ich denke da wird nicht mehr richtig helfen, es sei denn wir lassen sie operieren. Das würde aber heißen das sie für ein Ohr jeweils ein halbes Jahr mit so einem 'Lampenschirm' (so nenne ich das immer :D) um den Kopf rumlaufen müsste.

Der rest kommt gleich ;)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Hallo Janina,

seid ihr bereit etwas mehr Geld für einen Trainer auszugeben?
Wenn ja, ich habe hier in HH einen, der ist auf Problemhunde Spezialisiert und einfach nur toll.
Kann ich nur empfehlen.
Kostet aber halt auch ein wenig...Da er zu euch ja auch anfahren müsste.
*Sofern er das tuen würde. ;)*

Evtl könntest du mit dem einfach mal Telefonieren.
Der kann am Telefon sicher weiter helfen, wie das wäre.
oder du fragst ihn mal, ob er da jemanden in deiner nähe kennt. ;)

Kannst mir ja eine Pn schicken, wenn du die Adresse haben magst.

Lg Knopfstern

Nein, Susi ist nicht kastriert und Lexi soweit ich weiß auch nicht, bin mir aber nicht zu 100% sicher, frage gleich einmal.
Bei Lexi ist alles okay, aber Susi hat eine schlimme Ohrenentzündung & diese schon ziemlich früh bekommen. Ärzte verschreiben ein Mittel, dies hilft aber kaum. Ich denke da wird nicht mehr richtig helfen, es sei denn wir lassen sie operieren. Das würde aber heißen das sie für ein Ohr jeweils ein halbes Jahr mit so einem 'Lampenschirm' (so nenne ich das immer :D) um den Kopf rumlaufen müsste.

Der rest kommt gleich ;)
Ähm, wurde hier mal auf Milben und Pilze getestet?
Wenn nicht, macht das mal bitte.
Wir haben das auch gehabt, meiner hatte JAHRE lang immer wieder Entzündetet Ohren.Nie hat einer mal getestet was da eigentlich drin ist.
Wir haben immer Ohren Salben etc Reiniger und so bekommen.
Bis das mal einer getestet hat und dem Hund gezielt ein mittel dagegen gegeben wurde.
Zu viele Medikamente machen das ohr nämlich richtig kaputt.

Was für ein Mittel habt ihr?
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Hallo Janina,

seid ihr bereit etwas mehr Geld für einen Trainer auszugeben?
Wenn ja, ich habe hier in HH einen, der ist auf Problemhunde Spezialisiert und einfach nur toll.
Kann ich nur empfehlen.
Kostet aber halt auch ein wenig...Da er zu euch ja auch anfahren müsste.
*Sofern er das tuen würde. ;)*

Evtl könntest du mit dem einfach mal Telefonieren.
Der kann am Telefon sicher weiter helfen, wie das wäre.
oder du fragst ihn mal, ob er da jemanden in deiner nähe kennt. ;)

Kannst mir ja eine Pn schicken, wenn du die Adresse haben magst.

Lg Knopfstern


Ähm, wurde hier mal auf Milben und Pilze getestet?
Wenn nicht, macht das mal bitte.
Wir haben das auch gehabt, meiner hatte JAHRE lang immer wieder Entzündetet Ohren.Nie hat einer mal getestet was da eigentlich drin ist.
Wir haben immer Ohren Salben etc Reiniger und so bekommen.
Bis das mal einer getestet hat und dem Hund gezielt ein mittel dagegen gegeben wurde.
Zu viele Medikamente machen das ohr nämlich richtig kaputt.

Was für ein Mittel habt ihr?
Was meinst du denn mit 'etwas mehr'?
Wenn es hilft, würde ich sagen sind wir bereit dazu.

Aem, mein Vater ist grade nicht da. Ich kann dir nur sagen welches Mittel das ist.
Otomax Ohrentropfen. Das sind Ohrentropfen mit Suspension von Intervet.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Ich würde mich erst mal um die Gesundheit kümmern. Also geht zum Tierarzt und besteht drauf, mal richtig nach ursachen zu forschen.

Mein jack hatte anfangs auch öfter Ohrenentzündungen - dann kam die Zeckenzeit, ich hab ihn mit Spot-On behandelt und das ohrenproblem war wie weg geblasen. offenbar habe ich mit dem Zeckenschutz ganz aus Versehen die lästigen Ohrmilben gekillt.

Otomax ist eigentlich mehr Ohrenpflege als Medikament...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Diese Ohrpflege schädigt auf dauer das Ohr mehr, als das es Hilft. :?
Das mussten wir selber leider erfahren, nachdem wir ewig unseren Stinker damit behandelt haben.
Und man mal einen Abstrich des Ohres gemacht hatten.
Und siehe da, nach der behandlung gezielt auf sein Problem, war es weg.
Kam einmal wieder und danach nach der Behandlung gar nicht mehr.

Nun ja, der nimmt 0,40 cent Pro Km anfahrt.
Der fährt auch weitere Strecken.
Und dann kostet die erste Sitzung glaube ich 45€.

Also ein wenig Kostet der, ich durfte aber schon 1,5 Std mit dem Herren mitgehen und zugucken.
Da er denn Hund meiner Nachbarn "Therapiert"hat.
Ist wie gesagt ein Problemhunde Therapeut.

Ich kann ihn also wirklich nur Empfehlen.
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Ok, alles klar ihr beide.
Ich werde es meinem Vater sagen und dann schauen wir mal & ich hoffe das es besser wird.

Das wären schon einige Kilometer, aber egal! ;)
Was war denn bei eurem Nachbarshund das Problem?
 
Bingolo

Bingolo

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
3.766
Reaktionen
2
hey :)

hat sich hier schon was getan?
wie geht es Susi? Ist die Ohrenentzündung besser geworden?
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Und *blub* ...vielleicht findest du ja noch die Zeit um die eine oder andere meiner Fragen zu beantworten?! :)
~§~
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Wie alt sind beide Hunde? -> 6 (Lexi) & 8 (Susi)
Sind beide kastriert? -> Lexi ja, wegen einer Krankheit im Sommer diesen Jahres.
Gesundheitlich soweit alles okay? -> Außer das mit Susi´s Ohren, ja.
Und sind beide Hunde seit Welpenalter schon bei euch oder sind neben dem Beißvorfall bei Lexi noch andere schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit bekannt? -> Susi ist seit Welpenalter bei uns & bei Lexi weiß ich es noch nicht.
Wie eng ist die Bindung zwischen den Hunden und den jeweiligen Besitzern? -> Ich würde schon sagen, dass sie ziemlich groß ist.. Aber ich kann das nicht so genau sagen..

Hatte Lexi generell keinen Kontakt mehr mit anderen Hunden seit dem Vorfall? (Wie lange liegt das zurück?) -> Weiß ich noch nicht
Wie sieht ihre allgemeine Grunderziehung aus? (Und wie sieht die bei Susi aus?) -> Lexi: Ist soweit erzogen, aber wenn sie Hunde sieht, haben wir das Gefühl sie blendet einfach alles andere aus.. Susi -> Hört nicht mehr soo gut wegen ihren Ohren. Früher war sie eine richtige Zicke und biss sich mit vielen Hunden. Mit wenigen vertrug sie sich. Aber ich und meine Freundin (und deren Hund mit dem sich Susi versteht) sie sozusagen therapiert haben. *lach* :D Nun geht es, sie mag zwar immer noch nicht alle, was ja aber normal ist, aber sie beißt nicht mehr höchstens kläfft sie zurück wenn andere Hunde bellen. Versuchen zu beißen tut sie eigentlich nicht mehr.
In wie weit kann man auf Lexi noch Einfluss nehmen, wenn ein anderer Hund auftaucht? (Also kann sie sich mit Kommando, Futter, Spielzeug ablenken?) -> Weiß ich noch nicht.
Ab welcher Entfernung macht sie 'Theater'? -> Sichtkontakt!

Was wurde bisher mit Lexi versucht, um die 'Aggressivität' anderen Hunden gegenüber zu 'behandeln'? -> Weiß ich noch nicht.

Seit ihr mal zusammen an der Leine spazieren gegangen? Eine größere Runde mit ein paar Meter Abstand? Hat Lexi sich da nach einer Weile beruhigt? -> Bis jetzt unmöglich, sie ist kaum zu halten!

Ich denke, dass hier in erster Linie die Freundin deines Vaters mit Lexi arbeiten müsste. Das kostet einiges an Zeit und Nerven. Ist die Freundin denn auch bereit dazu? -> Ja.
~§~


EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

hey :)

hat sich hier schon was getan?
wie geht es Susi? Ist die Ohrenentzündung besser geworden?
nein, waren noch nicht wieder beim arzt.. :/
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
So, in einer Woche sind wir umgezogen..
 
Thema:

Zusammenziehen mit zwei Hunden

Zusammenziehen mit zwei Hunden - Ähnliche Themen

  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Rüdenbrüder vertragen sich nicht mehr

    Rüdenbrüder vertragen sich nicht mehr: Hallo liebe Forum Freunde, ich brauche mal ein bisschen Input! Seit März letzten Jahres habe ich zwei wadenhohe Mischlingsrüden aus Rumänien...
  • Zwei Bezugspersonen für Welpen ( abwechselnd: vormittags - nachmittags)

    Zwei Bezugspersonen für Welpen ( abwechselnd: vormittags - nachmittags): Hallo, meine Mutter und ich bekommen einen Welpen. Ich muss vormittags an einer Schule arbeiten und meine Mutter arbeitet nachmittags. Ich habe...
  • Zweithund ist da, was ist erlaubt und was nicht?

    Zweithund ist da, was ist erlaubt und was nicht?: Hey.. Also erstmal um die Situation zu erklären: Seit Montag habe ich zu meiner ersten (eine 8 Monate alte Dackel-Spitz-Iwas-Mix namens Yuki)...
  • Einen alten, souveränen Hund zu zwei Junghunden?

    Einen alten, souveränen Hund zu zwei Junghunden?: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und hab gleich mal eine Frage. Ich bin ehrenamtlich im Tierheim aktiv und habe auch selbst zwei Tierschutzhunde...
  • Ähnliche Themen
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Rüdenbrüder vertragen sich nicht mehr

    Rüdenbrüder vertragen sich nicht mehr: Hallo liebe Forum Freunde, ich brauche mal ein bisschen Input! Seit März letzten Jahres habe ich zwei wadenhohe Mischlingsrüden aus Rumänien...
  • Zwei Bezugspersonen für Welpen ( abwechselnd: vormittags - nachmittags)

    Zwei Bezugspersonen für Welpen ( abwechselnd: vormittags - nachmittags): Hallo, meine Mutter und ich bekommen einen Welpen. Ich muss vormittags an einer Schule arbeiten und meine Mutter arbeitet nachmittags. Ich habe...
  • Zweithund ist da, was ist erlaubt und was nicht?

    Zweithund ist da, was ist erlaubt und was nicht?: Hey.. Also erstmal um die Situation zu erklären: Seit Montag habe ich zu meiner ersten (eine 8 Monate alte Dackel-Spitz-Iwas-Mix namens Yuki)...
  • Einen alten, souveränen Hund zu zwei Junghunden?

    Einen alten, souveränen Hund zu zwei Junghunden?: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und hab gleich mal eine Frage. Ich bin ehrenamtlich im Tierheim aktiv und habe auch selbst zwei Tierschutzhunde...