Auf einmal nur noch streit und kämpfen..und Tierarzt rät zur Einzelhaltung??!

Diskutiere Auf einmal nur noch streit und kämpfen..und Tierarzt rät zur Einzelhaltung??! im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ihr lieben Hasenfans. ich hab zwei Löwenköpfchen. Ich habe sie bekommen als sie klein waren, die beiden Herren sind also Brüder und beide...
*jessica*

*jessica*

Dabei seit
06.11.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben Hasenfans.

ich hab zwei Löwenköpfchen. Ich habe sie bekommen als sie klein waren, die beiden Herren sind also Brüder und beide kastriert. Für den Sommer haben die beiden ein Freilaufgehege zum Stall bekommen. Also Stall mit Türchen nach draussen damit sie Tagsüber rein und raus können wie sie möchten.
Da gabs natürlich anfangs schon immer mal Rangordnungskämpfe, der Hoppel ist immer auf den Schnuppi los bis der sich untergeordnet hat. Sah manchmal wild aus aber nach ein paar Tagen war alles wieder gut zwischen den beiden.
Über den Winter haben wir die beiden in den Freisitz
gestellt. Also den Stall und einen Teil des Auslaufgitters-. Ich hab das so gebaut dass die beiden durch ihr Türchen auf ne kleine art Brückekommen und darüber dann in ihren Freilauf. Das Türchen ist jetz immer offen sodass sie jederzeit rein und raus können. (wegen den Katzen und Mardern ist ein Gitter leider notwendig da die in den Freisitz rein kommen)
Seit die beiden im Freisitz sind kämpfen die so häftig dass überall Fell rum liegt. Das ist so extrem dass die sich sogar ineinander verkeilen. Ich hab die beiden mal auf dem Arm gehabt und untersuht und bereits getrocknete Bissstellen gefunden. Der Schnuppi hat sich beim letzten Kampf sogar ne Kralle ausgerissen. Das is inzwischen so dass der Schnuppi nur draussen hockt und der Hoppel immer drin. Der eine lässt den anderen nicht in "sein Revier" Sie bekommen jetz einzeln futter damit die was fressen aber sie essen viel weniger als sonst. Sie sehen auch beide irgendwie verstört aus...

Ich hab im Internet verschiedene Beiträge gelesen aber bin mir unsicher. Da heisst es man soll Hasen immer zu dritt halten und ein weibchen dazu setzten. Meine ELtern haben die anderen 3 drei geschwister- da is nie ärger und die haben sogar weniger platz als unsere zwei prinzen.
Meine Tierärztin hab ich am Telefon um Rat gefragt und die meinte gleich : ja mei dann trennen sie die halt
Aber ich finde das ist doch Tierquälerei oder nicht? Zumindest sollte es noch eine alternave zum probieren geben...
Für 2 Ställe mit 2 Ausläufen hab ich auch mom keinen platz weil wir grade anbauen und die Bagger bald kommen.

Bitte helft mir ich will sie nicht allein halten. Hatte jemand schonmal so ne situation? Evtl hilft doch eine Hasendame in der Runde?
Ich weis nicht weiter...
 
06.11.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
SiebenZwerge

SiebenZwerge

Dabei seit
05.05.2012
Beiträge
305
Reaktionen
4
Hallo jessica,

ich habe gleich mal ein Paar fragen an dich, wie alt sind denn die beiden und wie viel Platz haben sie jetzt dauerhaft (!) zur Verfügung?

Aber nach deinen Schilderungen her beißen sie sich zwar "nur", aber es fließt kein Blut oder? Ich würde sie nämlich erst dann trennen, wenn wirklich Blut fließt und dann evtl. nach ein paar Wochen eine neue VG wagen.
Was du aber erstmal noch unbedingt machen solltest, ist, mit den beiden zum Tierarzt zu gehen, vielleicht ist einer der beiden krank und du hast es nur noch nicht bemerkt. Denn kranke Tiere werden aus der Gruppe normalerweise ausgeschlossen um die anderen nicht zu gefährden. Lass also am besten zusätzlich eine Kotprobe (über 3 Tage sammeln) machen.

Lg
 
*jessica*

*jessica*

Dabei seit
06.11.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallöchen
danke für die rasche Antwort. Also die sind jetz ca 1 1/2. Sie haben einen Holzstall und den Freilauf dauerhaft zur Verfügung denke des müssten scho so 3 qm sein. Anfangs hatten sie keinen Freilauf und da gings auch gut. Also wir haben uns bereits vergrößert im Vergleich zum letzten Winter. Wenn unser Anbau fertig ist haben wir mehr platz und da Bauen wir ihnen noch einen größeren Stall.
Ob der eine Krank ist da bin ich auch noch ned drauf gekommen- er ist sehr gut genährt... aber du hast recht ich sollte das überprüfen lassen!

Was hälst du davon einen dritten Kameraden dazu zu holen?
 
SiebenZwerge

SiebenZwerge

Dabei seit
05.05.2012
Beiträge
305
Reaktionen
4
Ist der Holzstall denn isoliert, weil jetzt wirds ja doch schon richtig kalt draußen..?

Wenn sie bald (?) ein noch größeres Gehege bekommen, denn 3m² ist ja nicht wirklich viel, werden die Beißereien dann denke ich auch nachlassen, einfach weil sie sich mehr aus dem Weg gehen können, was ja jetzt nicht so der Fall sein wird. Und wenn natürlich gesundheitlich alles top ist.

Was ein drittes Kaninchen angeht, ich würde abwarten. Einfach aus dem Grund weil im jetztigen Gegehe schon zu wenig Platz für 2 ist, vorallem weil es in Außenhaltung doch schon 3m² pro Nin sein sollten (für 2 dann 6m², für 3 dann 9m²...). Wie gesagt, ich würde es erstmal bei den zwei belassen, sie ins neue (größere) Gehege ziehen lassen und wenn es dann nach einiger Zeit immer noch so Probleme geben sollte, über eine Dame nachdenken.

Und was du noch zur jetztigen Situation tun kannst.. Viele verschiedene Futterplätze, mehrere Trinknäpfe und evtl. mehrere Heuraufen, sodass da schon mal weniger Futterneid o.ä. aufkommen kann. Und eben zum TA gehen und die beiden durchchecken lassen.
 
Thema:

Auf einmal nur noch streit und kämpfen..und Tierarzt rät zur Einzelhaltung??!