Meine Katze ist schwer verletzt - Kieferbruch usw und ich kann ihr nicht helfen

Diskutiere Meine Katze ist schwer verletzt - Kieferbruch usw und ich kann ihr nicht helfen im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, meine Katze hatte am Freitag wohl einen Autounfall. Ihr Unterkiefer ist in der Mitte gebrochen. Ihr Auge war total angeschwollen, was...
A

ArmeKatze

Registriert seit
12.11.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

meine Katze hatte am Freitag wohl einen Autounfall.

Ihr Unterkiefer ist in der Mitte gebrochen.
Ihr Auge war total angeschwollen, was aber nun besser ist, nun ist es noch trüb und nur noch leicht geschwollen.
Sie sieht aber nach wie vor nix auf dem Auge.
Eine Rippe ist auch gebrochen.

Ich habe natürlich gleich überall rum telefoniert.

1Tierarzt:
Gab eine Spritze gegen Schmerzen und eine gegen Schock und schickte mich wieder nach Hause nachdem er einen heiden Geld verlangt hat, da es auserhalb der Sprechzeiten war.

Ich habs nicht ausgehalten und bin zum nächsten gefahren.

2Tierarzt:
Machte soweit erstmal gar nichts.
Ich sollte die Katze da lassen, wenn er Zeit hat schaut er sie sich an und entscheidet ob helfen oder erlösen.

Samstag abend hab
ich sie dann abgeholt mit der Information, ihr ginge es besser, ob sie trinken kann, wüsste er nicht, sie habe was gegen Schmerzen bekommen und ich solle sie am Montag wieder bringen.

Ich befeuchte mehrmals am Tag ihr Auge, damit sie vllt doch irgendwann wieder sehen kann, da sie es nicht mehr schliessen kann.
Ich setze sie ab und zu aufs Katzenklo, wo sie bis jetzt 2 mal gepullert hat.
Sie kann nicht fressen und trinken, was auch klar ist.
Aber wie zum Teufel soll sie überleben, wenn sie so schon so schwach ist und nix mehr zu sich nehmen kann?!
Ich wollte das sie Infusionen bekommt, aber die Tierärzte halten mich für hysterisch, wenn ich tausend Sachen frage und bettel.

Sie sitzt einfach nur da und ruht und leidet.
Sie will ihre Ruhe und bewegt sich nicht.
Sie atmet schwer und ständig stört sie der Kiefer und sie fuchtelt mit ihren Pfoten im Gesicht rum und fügt sich dadurch noch mehr Schmerzen zu.

Nun bin ich pleite, durch die Tierarztbesuche und kann nicht mehr.
Ich ertrage diesen ANblick nicht mehr.
Ich habe Angst, dass sie bald tot in meinem Bett liegen wird, weil ich ihr nicht helfen kann.
Ich kann ihr auch nicht mit einer Pipette Wasser geben, weil sie dann lecken müsste und sie dann noch mehr Schmerzen hat, wegen dem Kiefer.

Morgen soll ich wieder zum Tierarzt.
Er wird bestimmt wieder nicht das Wahre machen und blöde Sprüche wie, das wächst wieder zusammen, wegen AUge kann man schauen und solange hinten noch was raus kommt, ist alles ok.

Ich will, dass sie operiert wird.
Das sie Infusionen bekommt.

Aber ich habe kein Geld mehr.
Habe mein letzes Geld ausgegeben.
In einer Tierklinik habe ich den Fall auch geschildert und die wollen Bargeld.
Und sagen, wenn der Tierarzt mich mit ihr nach Hause geschickt hat und sie noch lebt, wird sie es bestimmt schaffen.

Was bitte soll ich tun?

Ich ertrage dieses schmerzhafte Mauzen und dieses schwere Atemgeräusch und diesen ANblick der Katze nicht mehr.

Ich habe durchgehen ein schlechtes Gewissen und Angst.
Ich will ihr helfen.

Ich weiss nicht was ich hier erwarte.



Ich hoffe einfach, dass jmd einen Rat hat.


Bitte.
 
12.11.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Kannst du dir kein Geld leihen oder so? Das hört sich schlimm an :( Such bitte eine Möglichkeit sie am besten sofort in eine Tierklinik zu bringen. Bitte die Ärzte dort um Ratenzahlung, viele machen sowas.
 
A

ArmeKatze

Registriert seit
12.11.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Nein keiner kann mir etwas leihen...ich habe alles versucht....das kostet bestimmt mehrere hunderte euros wenn nicht sogar tausende oder?
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Ich weiß du suchst hier nach Hilfe und Antworten, aber ich fürchte mehr kann man dir nicht empfehlen :? Deine Katze muss unbedingt zu einem kompetenten Tierarzt. Alles andere hilft ihr gar nicht.

Hast du Freunde und Verwandte schon gefragt?
 
A

ArmeKatze

Registriert seit
12.11.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich habe alle schon gefragt "für eine olle Katze" gibt mir keiner Geld....
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Du kannst bei der Tierklinik nachfragen, ob sie sich auf eine Ratenzahlung einlassen, viele machen das. Notfalls weiter zur nächsten fahren. Du kannst auch beim nächsten Tierschutzverein anfragen, ob sie dir auf die Schnelle helfen können oder einen Vorschlag für dich haben.

Ich sehe das aber wie du, bei den bisherigen Behandlungen würde ich es auch nicht belassen, da hätte ich keine Ruhe.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.595
Reaktionen
10
huhu,

woher kommst du?
Evtl hat ja hier irgendwer einen guten Tip für dich und kann dir direkt vor Ort weiter helfen?
Evtl findet sich ja so ein Tierarzt, wo man weiss, das der auf Raten zahlt.

Es geht hier ja schliesslich um ein Leben.

Oh weh...Ich drücke die Daumen.
 
Loua

Loua

Registriert seit
06.11.2012
Beiträge
244
Reaktionen
0
Hallo,
erstmal, ich war wirklich geschockt als ich deinen Text gelesen habe und ich kann dich so gut verstehen, dass es dir das Herz zerreißt deine Katze leiden zu sehen, aber sie kann sich nicht selber helfen, DU musst für eine Lösung sorgen. Schau mal den Link an, ist von einer Tierklinik zum Thema Kieferbruch geschrieben, der muss unbedingt operiert werden.
Ich hoff ich darf den hier reinposten?
http://www.eurotierklinik.es/antworten.php?id=310
Die anderen haben dich ja auch schon gefragt, woher bist du denn? Gibts dort "nur" die eine Tierklinik oder vielleicht eine Alternative? Ruf dort doch heute gleich nochmal an, oder fahr, erstmal ohne Katze natürlich, sie soll ja nicht unnötig noch mehr leiden, dort gleich persönlich vorbei und lass dich nicht abwimmeln, ich weiß, das ist schwer, aber denk an deine Katze. Schildere ihnen, dass sie vor Schmerzen schreit und dass du schon bei zwei TAs warst, die dir aber nicht geholfen haben.
 
Azaradel

Azaradel

Registriert seit
30.11.2006
Beiträge
700
Reaktionen
0
Vielleicht bei der Bank um einen Kredit oder die Einräumung eines Dispos bitten? Oder mit dem Vermieter über die Situation reden, und die nächste Miete in Raten abbezahlen? Ansonsten würde ich mal bei der örtlichen Katzenhilfe nachfragen, ob sie dir helfen können. Ich drücke euch die Daumen!
 
Loua

Loua

Registriert seit
06.11.2012
Beiträge
244
Reaktionen
0
Was mir noch eingefallen ist, ich glaube mich zu erinnern bei der Eröffnung unserer Tiertafel gelesen zu haben, dass man dort auch die Übernahme/Zuschuss zu TA Kosten im Notfall bekommen kann, gibt es eine Tiertafel bei dir in der Nähe? Dafür muss man aber glaube ich eine Berechtigung (wahrscheinlich Hartz 4 nachweisen...)
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.708
Reaktionen
256
Solche Threads machen mich immer total traurig und auch sehr wütend.

Ich hoffe du findest schnell eine Lösung, damit der armen Katze geholfen werden kann, aber sie darf nicht länger leiden mit gebrochenen Kiefer und Rippe, dass muss behandelt werden und sie muss dauerhaft unter Schmerzmittel. Aber sie erlösen, weil man sich die Behandlung nicht leisten kann. :evil:

Mein Gott, mir tut das arme Tier so leid, aber du hast hier wirklich gute Tipps bekommen, was anderes kann ich dir auch nicht raten, ich hoffe sehr, dass dir einer davon weiterhilft.

Für die Zukunft musst du dann unbedingt ein Rücklagenkonto für Notfälle anlegen, wo du jeden Monat etwas wegsparst. Wenn man ein Tier hat, muss man auch für die Kosten aufkommen können und da muss auch ein Notfall einkalkuliert werden, es geht jedenfalls nicht, dass ein Tier dermaßen leiden muss, weil du kein Geld hast und vorallem wenn ich schon kein Geld auf der Seite habe, dann muss ich vorher wissen, wohin ich mich im Notfall wenden kann, deine Katze kann nichts für deine finanzielle Situation und egal wie unschuldig du an der finanziellen Situation bist, hast du Verantwortung deiner Katze gegenüber.
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Wie geht es der Katze inzwischen? Ich hoffe du hast einen Weg gefunden sie zu einem Tierarzt oder eine Klinik zu bringen damit sie sofort behandelt werden kann?!
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.708
Reaktionen
256
Die TE war heute vormittag online, hat sich aber leider nicht gemeldet??? :eusa_think:

Hoffentlich konnte ihr einer der Ratschläge weiterhelfen und die Miez wurde endlich behandelt.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich wollte das sie Infusionen bekommt, aber die Tierärzte halten mich für hysterisch, wenn ich tausend Sachen frage und bettel.
Also haben ihr 2 Tierärzte nur Schmerzmittel gegeben und sonst überhaupt nichts gemacht?:shock: Sowas hab ich ja bei einer so schwer verletzten Katze noch nie gehört.

Leider weiß ich auch nicht, wo Du Geld auftreiben könntest. Ich würde ja sämtliche Freunde, die ganze Familie und Arbeitskollegen "anbetteln", so peinlich das auch wäre..Oder auch sauteures Bargeld mit der Kreditkarte ziehen.


Aber der armen Miez muss doch dringend geholfen werden.:( Die Maus gehört jedenfalls in eine Tierklinik, wie auch immer Du das anstellst.

Alles Gute!
 
Levana Rya

Levana Rya

Registriert seit
28.08.2012
Beiträge
1.686
Reaktionen
19
Armes Kätzchen, man sollte wirklich vorher nachdenken bevor man sich ein Tier Holt. Kopfschüttel:(
 
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
2.399
Reaktionen
2
levana rya, dein post ist unter aller sau und hilft der TE gewiss auch nicht weiter.
sie war bei zwei tieraerzten, hat jetzt einfach kein geld mehr und fragt hier nach hilfe.
was ist dadran verkehrt?
sie hatte ruecklagen und diese sind aufgebraucht. jetzt sucht sie neue wege und mittel um ihrer katze zu helfen.
dein post ist einfach nur fies und frech und unangebracht.

der te moechte ich weiterhin viel kraft wuenschen und dass sie schnell einen weg findet. im prinzip wurde alles genannt...
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.708
Reaktionen
256
@Nephilim: Dein Ton ist auch nicht viel besser.

Also ich habe da auch nicht soviel Verständnis für, die Katze wurde ja noch nicht richtig behandelt, mehr als 1-2 Spritzen hat sie nicht bekommen, davon können wohl kaum die ganzen Rücklagen aufgebraucht sein, dass ist ja das Problem, die TE hatte keine Rücklagen für den Notfall. Wäre etwas anderes, wenn die Katze jetzt schon operiert wäre und mehrere Behandlungen hinter sich hat, wenn ihr dann das Geld ausgegangen wäre, aber hier fehlt ja schon das Geld für die Erstversorgung.

Ich habe auf einem Sparvertrag so 3000-3500 EUR liegen und 700 EUR auf einem Reservekonto, damit kann ich bei einem Notfall auch eine OP zahlen.

Ich weiß nicht warum die TE momentan kein Geld hat und auch niemanden hat der ihr eines leiht, aber egal wie unschuldig sie an der Situation ist, du kannst dir sicher sein, wenn ich Tiere hätte und kein Geld für den Notfall, dann wüßte ich aber zumindestens wohin ich mich wenden kann, welche Nothilfe, Tierheim usw. mir da notfalls helfen kann oder ich wüßte zumindestens welcher TA bzw. welche Klinik auch Ratenzahlungen akzeptiert. Ich wüßte wohin ich mich wenden kann und zwar vorher und nicht erst wenn etwas passiert ist. Gerade bei Freigängern ist die Gefahr eines Unfalls nun mal höher als bei Wohnungskatzen. Die Katze kann nichts dafür, dass die TE gerade kein Geld hat und auch wenn die TE nichts für ihre Situation kann, ist sie trotzdem für ihre Katze verantwortlich. Man darf ein Tier nicht so leiden lassen.

Auch wenn Levana Ryas Post vielleicht unangebracht ist, inhaltlich hat sie nicht ganz unrecht, wenn wir natürlich auch nicht wissen, wie die finanzielle Situation bei der Anschaffung der Katze ausgesehen hat und warum die TE jetzt kein Geld hat. Aber die TE hätte sich vorher informieren müssen, wohin sie sich im Notfall wenden kann, damit nicht ein schwerverletztes Tier jetzt leiden muss, weil die TE nicht weiter weiß. So etwas muss man vor der Anschaffung eines Tieres Bedenken, dass man auch immer für den Notfall vorsorgen muss.
 
Levana Rya

Levana Rya

Registriert seit
28.08.2012
Beiträge
1.686
Reaktionen
19
Danke Simpat, genau das wollte ich damit ausdrücken.
@Nephilim vergleiche deinen Wortlaut und meinen, ich habe nur etwas festgestellt. Dafür muss ich mich von dir nicht beleidigen lassen.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.249
Reaktionen
111
Hallo,

war diese Feststellung denn an dieser Stelle angebracht, Leva Rya?
Man merkt sehr deutlich, dass es der Thread Erstellerin gerade nicht gut geht und sie sich große sorgen macht und da braucht sie solch eine Feststellung absolut nicht... besonders wenn man überhaupt nicht weiß wie es Finanziell denn wirklich bei ihr ausschaut! Es tut mir wirklich leid, aber in der Hinsicht kann ich mich Nephilim nur anschließen, denn sowas finde ich ebenfalls völlig unangebracht.

Also ich habe da auch nicht soviel Verständnis für, die Katze wurde ja noch nicht richtig behandelt, mehr als 1-2 Spritzen hat sie nicht bekommen, davon können wohl kaum die ganzen Rücklagen aufgebraucht sein, dass ist ja das Problem, die TE hatte keine Rücklagen für den Notfall. Wäre etwas anderes, wenn die Katze jetzt schon operiert wäre und mehrere Behandlungen hinter sich hat, wenn ihr dann das Geld ausgegangen wäre, aber hier fehlt ja schon das Geld für die Erstversorgung.
Auch dass kann schon nicht stimmen, Simpat.
Die Katze muss schon mindestens geröntgt worden sein, denn wie sonst soll der Bruch an der Rippe und dem Kiefer festgestellt worden sein?
Zudem musste sie, wie sie in der ersten Nachricht bereits geschrieben hatte, ziemlich viel Geld dort lassen und zwar bei beiden Tierärzten, da der zweite das Tier ja auch Stationär bei sich aufgenommen hatte... Geld für die Erstversorgung war also durchaus dar. Nur jeder von uns kam sicherlich auch mal in einer Situation wo man am ende feststellen durfte, dass die Ärzte keine Ahnung hatten und wenn man da nicht mehr kann, ist es nun wirklich nicht die Schuld des Halters....

Ich würde euch drum bitten solche Bemerkungen zu unterlassen, sie helfen hier absolut nicht.



Liebe grüße
Amber
 
Mariama

Mariama

Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde die arme Katze sofort hier hin bringen: http://www.tiho-hannover.de/kliniken-institute/kliniken/klinik-fuer-kleintiere/profil-und-struktur/

In einer Uni-Klinik bestehen nach meiner Erfahrung bessere Chancen auf Ratenzahlung als bei niedergelassenen Tierärzten. Außerdem sind die richtig gut und haben alle Möglichkeiten, diesen Bruch zu behandeln. In diesem dringenden Notfall würde ich sogar erst nach der Behandlung erwähnen, dass ich den Betrag nicht sofort und in einer Summe zahlen kann.

Auf jeden Fall besteht ganz dringender Handlungsbedarf, wenn die Katze weder trinken noch fressen kann. Lange wird sie nicht mehr durchhalten...
 
Thema:

Meine Katze ist schwer verletzt - Kieferbruch usw und ich kann ihr nicht helfen

Meine Katze ist schwer verletzt - Kieferbruch usw und ich kann ihr nicht helfen - Ähnliche Themen

  • Bei Katze mit Würmern angesteckt?

    Bei Katze mit Würmern angesteckt?: Hallo ihr Lieben, heute haben wir leider festgestellt, dass beide unserer Katzen Würmer haben. Eine von beiden sogar sehr sehr massiv. Da beide...
  • Katzenpilz, Ozonanlage - Wirkung auf andere Lebewesen?

    Katzenpilz, Ozonanlage - Wirkung auf andere Lebewesen?: Hallo erstmal Wir haben zwei Katzen. Eine geb. Am 27.02.20 die andere am 19.04.20. Beide weiblich. Beide Maine Coone. Die jüngere hat nun...
  • Katze erbricht ständig - Befunde normal

    Katze erbricht ständig - Befunde normal: Hallo Zusammen, Ich habe einen Kater ( ca. 12/13 Jahre alt, reine Wohnungskatze ) der seit einiger Zeit häufiger erbricht. Als es schlimmer wurde...
  • Katze hat komischen "Pickel" auf der Nase

    Katze hat komischen "Pickel" auf der Nase: Hallo ihr Lieben, Mein Kater hat schon etwas länger so eine kleines Pickelchen auf der Nase und ich habe keine Ahnung, was es sein könnte. Eine...
  • Wie geht ihr mit dem Tod eurer Katze um?

    Wie geht ihr mit dem Tod eurer Katze um?: Liebes Forum, Achtung langer Text. Danke an alle die sich die Zeit nehmen! ich (Männlich 24) habe leider am Freitag Abend meine süße Katze im...
  • Ähnliche Themen
  • Bei Katze mit Würmern angesteckt?

    Bei Katze mit Würmern angesteckt?: Hallo ihr Lieben, heute haben wir leider festgestellt, dass beide unserer Katzen Würmer haben. Eine von beiden sogar sehr sehr massiv. Da beide...
  • Katzenpilz, Ozonanlage - Wirkung auf andere Lebewesen?

    Katzenpilz, Ozonanlage - Wirkung auf andere Lebewesen?: Hallo erstmal Wir haben zwei Katzen. Eine geb. Am 27.02.20 die andere am 19.04.20. Beide weiblich. Beide Maine Coone. Die jüngere hat nun...
  • Katze erbricht ständig - Befunde normal

    Katze erbricht ständig - Befunde normal: Hallo Zusammen, Ich habe einen Kater ( ca. 12/13 Jahre alt, reine Wohnungskatze ) der seit einiger Zeit häufiger erbricht. Als es schlimmer wurde...
  • Katze hat komischen "Pickel" auf der Nase

    Katze hat komischen "Pickel" auf der Nase: Hallo ihr Lieben, Mein Kater hat schon etwas länger so eine kleines Pickelchen auf der Nase und ich habe keine Ahnung, was es sein könnte. Eine...
  • Wie geht ihr mit dem Tod eurer Katze um?

    Wie geht ihr mit dem Tod eurer Katze um?: Liebes Forum, Achtung langer Text. Danke an alle die sich die Zeit nehmen! ich (Männlich 24) habe leider am Freitag Abend meine süße Katze im...