Kahle Stellen

Diskutiere Kahle Stellen im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, habe mich gerade angemeldet weil ich eure Hilfe brauche !!! Habe große Gesundheitliche Probleme mit meiner knapp 4Jährigen Labrador Hündin...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tayra

Registriert seit
15.11.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, habe mich gerade angemeldet weil ich eure Hilfe brauche !!!
Habe große Gesundheitliche Probleme mit meiner knapp 4Jährigen Labrador Hündin und weiß mir langsam keinen Rat mehr. Habe schon 3Heilpraktiker-1TAund eine Tierklinik besucht und bin immer noch so schlau wie im März 2011 als alles begann.
Tayra bekam auf einmal rote Pusteln verbunden mit starken Juckreiz. War so schlimm, das
Sie sich blutig gekratzt hat. Dann ging Ihr das Fell aus. Die Hinterläufe waren komplett kahl. Verdacht auf Milben. Milbenbehandlung über einen längeren Zeitraum. Wurde etwas besser. Langsam wurde es draußen kalt und alles war wieder in Ordnung. Kaum wurde es im Frühjahr etwas wärmer, ging die ganze Prozedur von Vorne los. Dann das Futter umgestellt (nur noch Lamm, Kräutermix und reines Lachsöl). Super, innerhalb kurzer Zeit hatte mein Hund wieder Fell und der Juckreiz war auch weg. Aber leider nur etwa 2-3 Monate, dann ging alles wieder von vorne los. Ab in die Tierklinik-da ist ein TA mit Dematologischer Ausbildung. Biopsien haben dann ergeben, das Sie Entzündungen und Bakterien unter der Haut hat, dazu noch Pilze auf der Haut. 40 Tage Antibiotikum und eine Pilzlotion. 4 Wochen ruhe und dann alles wieder beim Alten. Milben können ausgeschlossen werden.sowie Pollen. Pilze sind mitlerweile auch weg. Sooo und was bleibt jetzt noch?????
Hat jemand von Euch Schon mal von so einen Fall gehört oder weiß Rat.
Ich brauche dringend einen neuen Strohhalm, an den ich mich klammern kann!!!
 
15.11.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo und Willkommen hier :).

Was wurde denn bisher wie untersucht?
Auf welche Milben wurde untersucht?
Wurde auch eine Allergie gegen Milben (Demodex, Herbstgras usw.) in Betracht gezogen?
Wie sieht es mit einer Futtermittelunverträglichkeit aus? Ihr habt eine Weile Lamm gefüttert - wirklich konsequent und ausschließlich? Habt ihr das wie eine richtige Ausschlussdiät angefangen?

Könnten die erneuten kahlen Stellen nicht auch von der Masse an Behandlungen, Stress, Umstellungen und Medikamenten kommen?
Wie entstehen die Stellen denn? Kratzt sie sich und dann wird es kahl oder fallen die Haare aus und sie kratzt sich deswegen? Wie viele Stellen sind es, wo sind sie, wie groß sind sie und wie sieht die Haut darunter aus?
 
T

Tayra

Registriert seit
15.11.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Mischling.
Es fängt an, das Sie rote Stellen und Pusteln bekommt. Dann fängt das Fell an zu schuppen. Dann kommen große Schorfstellen und das Fell geht aus. An einigen Stellen verhornt die Haut richtig.
Da Ihr auch das Fell um den Augen und unter den Kinn weg waren, hatten wir auch an Demodex gedacht (Test beim TA negativ). Bluttest ergab : positiv Hausstaub, Milben und Futtermilben.
Haben nur Parkett und Fliesen (Hausstaub kann man ausschließen). Gegen Grasmilben bekam Sie Spot-on (hat auch nichts gebracht). Futter wurde ganz konsequent umgestellt und gefüttert, bis heute. Außerdem friere Ihr Futter generell vorher ein. Es wurden ja auch Biopsien bei Ihr gemacht und es wurden keinerlei Anzeichen auf Milben gefunden. Darum wurde mir in der Tierklinik gesagt, das es wohl eine Pollenallergie sei. Das blöde ist nur, das die Pollenzeit vobei ist und wieder los geht. Haben zwischen den einzelnen Anwendungen immer einen Zeitraum gelassen. Führe sogar Protokoll über Futtergabe, Medikamente und zustand der Haut.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Puh, mit Röteln und Pusteln klingt das nach Ekzemen, die sind verdammt hartnäckig und manchmal auch gar nicht weg zu bekommen.

Was mich irritiert: Es ging nach jedem neuen Versuch kurz weg? Das heißt sowohl die Antibiotika als auch die Futterumstellung und das Spot-On haben irgendwas verändert, was (mit) ein Auslöser ist.
Habt ihr mal versucht gegen die Grasmilben lokales Spray auf die Pfoten aufzutragen?
Seid ihr sicher, dass ihr keine Hausstaubmilben habt? Die können sich ja in jeder Form von Verschmutzung befinden, nicht nur in Teppich. Vielleicht gibt es dagegen ein Spray, ähnlich wie bei Flöhen?
Habt ihr es auch mal mit einer richtigen Ausschlussdiät versucht? Wirklich nur Pferd und Kartoffeln, kein Pulver, keine fertigen Dosen - alles frisch?
 
Tierbruder

Tierbruder

Registriert seit
09.11.2012
Beiträge
174
Reaktionen
0
Uff, hört sich nach einer komplizierten Sache an.
Habt ihr noch andere Haustiere ? Es könnte eine Tierhaar-Allergie vorliegen.
Glatte Fußböden sind längst keine Garantie dafür das die Hausstaubmilbe nicht mehr auftritt. Wenn Du nicht mehrmals wöchentlich feucht durchwischst sowieso nicht.
Außerdem ist bei glatten Böden die Staubaufwirbelung deutlich höher als bei Teppichen.
Flöhe können auch ausgeschlossen werden nehme ich an oder ?
Ich hatte mal eine Husky-Hündin die war allergisch gegen Flohspeichel.
Möglicherweise spielt die Psyche eine Rolle, ist Dein Hund permanent irgend einem Stress oder dergleichen ausgesetzt ?
Ich hoffe ihr kommt bald dahinter damit Dein Hund wieder mehr Spaß am Leben habt (und ihr natürlich auch) ;)
 
T

Tayra

Registriert seit
15.11.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke, das Ihr euch Gedanken macht. Zu den Hausstaubmilben kann es nicht liegen. Der Staubsauger steht dauerhaft auf´n Flur. Wische 3-4 mal die Woche nass. Kleine Brücken auf´n Flur reinige ich mit den Dampfreiniger. Ihre Handtücher und Liegedecken werden mit Sagrotan Hygienespüler gewaschen. Habe sogar Milbenbezüge für´s Bett gekauft,weil Sie am Wochenende schon mal Morgens ins Bett darf. Ihre alten Körbe habe ich entsorgt und durch Kunstlederbetten ersetzt. Die kann ich gut mit desinfektionsmittel abwaschen. Ich hab es mir nie träumen lassen, das so ein Hygienefimmel mal mein Leben bestimmen wird!!!
Pferd und Kartoffeln haben wir über 8 Wochen gefüttert, ohne Erfolg.
Zur Zeit geht Ihr das Fell in Brust und Schulterbereich aus. Das ist neu. Sonst beschränkte es sich immer auf die Schenkel, Schwanzansatz und Flanken.
Der Juckreiz ist im moment gut zurück gegangen.
:idea:
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Puh, wie sieht es mit Geschirr und Halsband aus? Spot-Ons oder Zeckenhalsbändern?
Könnte sie gegen so etwas eine Allergie haben?
Bei so viel Reinigung dürfte es kaum was im Haus sein, außer es sind die Reiniger selbst Oo.
Habt ihr mal was gegen die Pollenallergie versucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tayra

Registriert seit
15.11.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Wir wohnen auf´n Land, das heißt,das Tayra zu 90% ohne Halsung läuft! Spot-Ons benutze ich die letzte Zeit überhaupt nicht mehr. Sie trägt seit der 12 Lebenswoche ein Bernstein Halsband gegen Zecken und Flöhe. Mein vorheriger Labby trug schon ein Bernsteinband und ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Tayra spricht ebenfalls gut drauf an. Reiniger kann ich ausschließen.
In der Tierklinik hat man mir empfolen, im Frühjahr einen großen Allergietest zu machen. dann wird ihr die komplette Seite geschoren und dann werden um die 48 verschiedene Sachen unter die Haut gespritzt um zu sehen worauf sie reagiert.
Habe schon mit Leuten gesprochen, die das mit ihren Hund durch haben und die waren von dem Test nicht uberzeugt, weil diese Hund in einen Ganzkörper Kondom rumlaufen müßten und nur noch Wasser trinken dürften, weil sie auf fast alles reagiert haben!!!!:(
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Vielleicht wäre aber ein Allergietest was für euch?
Langsam gehen ja leider die Alternativen aus :(.
Soweit ich weiß werden die Ergebnisse dabei aber abgestuft und eine leichte Reaktion bedeutet noch keine Allergie bzw. keinen Handlungsbedarf.
Da würde ich einfach nochmal mit dem TA sprechen.
Und auch wenn die Chance gering ist - mach mal die Bernsteinkette ab. Ich würde son viel wie möglich versuchen zu vermeiden und damit versuchen auszuschließen.
 
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
Milben können ausgeschlossen werden.sowie Pollen. Pilze sind mitlerweile auch weg. Sooo und was bleibt jetzt noch?????
Hat jemand von Euch Schon mal von so einen Fall gehört oder weiß Rat.
Ich brauche dringend einen neuen Strohhalm, an den ich mich klammern kann!!!
Milben können nie ganz ausgeschlossen werden, da diese an vielen TF hängen, aber an sich hat Dein Hund ja schon beste Untersuchungen durch, so dass ich mal fragen muss: hat der Papiere, ist der vom seriösen Züchter ? Vergiftung schließe ich aus, er lebt ja noch, da bleiben noch Gendefekte, Hormonerkrankung oder immer wieder falsches Futter. Insgesamt muss wohl das Immunsystem des Hundes auch aufgebaut werden, denn die meisten Hunde sind Träger z.B. der Demodex-Milbe, ohne jemals zu erkranken, ist das Immunsysten gestört, hat man natürlich Infektionen sprich Bakterien, Pilze, Parasiten, Viren ect., muss auch nicht jucken.
Was bekommt er jetzt an Futter ?
 
T

Tayra

Registriert seit
15.11.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Fiesta
Tayra hat Papiere und kommt von einen seriösen Züchter. Habe kontakt mit Ihn aufgenommen, um zu erfahren ob es ein Gendefekt sein könnte.
Dieser bestätigte mir, das weder Eltern noch Großeltern von Tayra betroffen waren. Bei angezeigten Gendefekt muß er die Tiere aus der Zucht nehmen. Er hat sogar kontakt zu den Besitzern von Tayras 3 Geschwistern aufgenommen. Auch negativ- sind alle 3 kerngesund.
Hormone? Da keimte bei mir schonmal hoffnung auf, nachdem ein Schilddrüsenwert zu niedrig war. Toll, zwar ein Leben lang Tabletten-aber wir wissen was es ist und können gut damit leben. 8 Wochen später wurde diese Hoffnung im Keim erstickt -ein 2. Bluttest ergab, das alle Werte super gut sind!!!
Ich beziehe seit anfang des Jahres Futter von einen Heilpraktiker. Nur Lamm und Kartoffel. 15 Kräuter Mix und reines Lachsöl. Leckerlis nur Lammlunge und Lammpansen. Die bezieht Er von einen Schafzüchter aus seiner Region, wo alles Naturbelassen und Luftgetrocknet wird.
 
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
Es ist gut, dass Du die Züchterin gefragt hast und wir nehmen das mal so zur Kenntnis.

Ich habe mir noch mal alles durchgelesen und eins muss ich natürlich sagen, das ich aus Erfahrung kein Futter gebe wo 1000 Kräuter drin sind, da erst mal meine Hunde die "Zähne heben" und das jucken beginnt, da bereits wechsle ich gnadenlos das Futter. Zuerst schau ich auf die Werte, das der Bedarf für meine Tiere stimmt und was ganz wichtig ist, es muss ausgewogen sein. Dazu gehört nicht viel, nur Hersteller/TÄ sollten es wissen, tun sie aber nicht und die Erfahrung zeigt, das ein zuviel an Kräutern u.ä. nicht die Ausgewogenheit garantiert sondern eher zu Problemen führt, auch Du hast wieder 15 Kräuter drin.
Lamm/Reis geben Profis und Öle tun in aller Regel wenig bis nichts, nur irgendetwas muss ja Deinen Hund angreifen, und wenn es nur ein einziges dusliges Kraut ist, 3/4 der Probleme kommen vom TF , da liegt die Vermutung nahe.

Ich lese ja sehr viel, was Futter angeht und mir fielen die Bewertungen wieder ein, als ich Dein Problem las, bei einem simplen, einfachen, billigen Futter für Großhunde, (meine sind Zwerge, die könnten das nicht mal knacken), die Zusammensetzung, Analyse ist genau auf das beschränkt was Hund wirklich braucht, ich habe ähnliche Werte und gebe täglich Bierhefe/Fellschub zu. Lies Dir erst mal die Bewertungen durch, da sind auch Labies dabei. Lamm/Reis ist es auch und ich weiß das viele bei kahlen Stellen nur vegan füttern, wegen dem Getreide da drin, kann ja nicht so verkehrt sein und bevor er ein Kondom bekommt die "arme, große Maus", wäre das vielleicht ein Versuch wert:

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/pitti_boris/5133
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kahle Stellen

Kahle Stellen - Ähnliche Themen

  • Kahle Stelle unter einem Auge

    Kahle Stelle unter einem Auge: Hallo Forum, mein Hund hat unter dem rechten Auge eine kahle Stelle. Es hat vor ca. 1 Woche angefangen und ist jeden Tag ein bisschen schlimmer...
  • Dauernd Erbrechen und kahle Stelle am Bein.

    Dauernd Erbrechen und kahle Stelle am Bein.: Hallo, Meine kleine 7 Monate alte Hündin übergibt sich seit heute morgen andauernd. Bisher 4 mal. Außerdem ist mir eine Fingerkuppe große kahle...
  • 13 Monate alter Hund hat kahle Stelle an der Lefze

    13 Monate alter Hund hat kahle Stelle an der Lefze: Hi; Mein Hund hat eine kahle Stelle an der Lefze. Der Tierarzt ist leider nicht mehr da. Könnte das was schlimmes sein? (Ein Foto kann ich...
  • Kahle Stellen an den Seiten

    Kahle Stellen an den Seiten: Hallo zusammen, einer unserer Hundefreunde hat einen Dobermann, der in der letzten Zeit kahle Stellen an den Seiten bekommen hat. Der Besitzer...
  • Kahle Stellen?

    Kahle Stellen?: Hallo zusammen! Wie manche von euch eventuell mitbekommen haben, hat sich unsere Familie vor einigen Wochen eine Hündin aus dem Tierheim...
  • Kahle Stellen? - Ähnliche Themen

  • Kahle Stelle unter einem Auge

    Kahle Stelle unter einem Auge: Hallo Forum, mein Hund hat unter dem rechten Auge eine kahle Stelle. Es hat vor ca. 1 Woche angefangen und ist jeden Tag ein bisschen schlimmer...
  • Dauernd Erbrechen und kahle Stelle am Bein.

    Dauernd Erbrechen und kahle Stelle am Bein.: Hallo, Meine kleine 7 Monate alte Hündin übergibt sich seit heute morgen andauernd. Bisher 4 mal. Außerdem ist mir eine Fingerkuppe große kahle...
  • 13 Monate alter Hund hat kahle Stelle an der Lefze

    13 Monate alter Hund hat kahle Stelle an der Lefze: Hi; Mein Hund hat eine kahle Stelle an der Lefze. Der Tierarzt ist leider nicht mehr da. Könnte das was schlimmes sein? (Ein Foto kann ich...
  • Kahle Stellen an den Seiten

    Kahle Stellen an den Seiten: Hallo zusammen, einer unserer Hundefreunde hat einen Dobermann, der in der letzten Zeit kahle Stellen an den Seiten bekommen hat. Der Besitzer...
  • Kahle Stellen?

    Kahle Stellen?: Hallo zusammen! Wie manche von euch eventuell mitbekommen haben, hat sich unsere Familie vor einigen Wochen eine Hündin aus dem Tierheim...