Farbmäuse abgeben

Diskutiere Farbmäuse abgeben im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, möglicher Weise ist dieses Unterforum das falsche für solch eine Frage, aber da ich sonst auch nicht sagen kann, dass ein anderer Bereich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

suambraF

Registriert seit
25.11.2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo, möglicher Weise ist dieses Unterforum das falsche für solch eine Frage, aber da ich sonst auch nicht sagen kann, dass ein anderer Bereich geeigneter sein könnte, habe ich diesen Bereich gewählt. Damit es zu keinen Missverständnisen kommt, erkläre ich vorher alles genau.

Ich hatte bereits öfters Farbmäuse (immer Weibchen) (Wenn nur noch eine Maus da war, hatte ich diese Artgerecht mit neuen vergesselschaftet). Meine jetztigen 3 Mäuse sind vielleicht 15 - 17 Monate alt. Nur langsam habe ich echt keine Lust mehr die Tiere zu halten. Vor 1 1/3 Jahren war es noch so, dass ich dachte, nun lebt nun nur noch eine Maus (die selbst erst 9 Monate alt war) und diese soll mir nicht langsam eingehen. Und neue Mäuse machten das ganze dann ja auch
wieder interesanter. Aber hätte ich die Gelegenheit gehabt, jemand Bekanntem die Maus zu geben, oder dem Tierheim (Die nehmen sie ja leider nicht an, nur weil ich sage das diese Maus alleine ist und mir sonst eingehen würde).

Auf jeden Fall hatte ich dann 3 neue dazu getan (damit es wieder eine gerade Zahl ist, wenn ihr wisst was ich meine). Die ältere Muas starb dann kurz danach an einem Tumor. Und später bin ich umzogen und musste mein großes Terrarium verkaufen (aus Platzgründen). Ich hatte den Käufer auch gefragt, ob er vielleicht die Mäuse nehmen wolle, aber der wollte sowieso andere Tiere darin halten. Das Terrarium in dem meine Tiere jetzt sind, ist schon zu klein. Und es steht auch ehrlichgesagt nur noch im Weg. Leider habe ich immer noch keinen Bekannten der sie nehmen würde. Und das Tierheim kann ich ja wie bereits gesagt vergessen (obwohl ich das sowieso nicht so gut finde die Mäuse dort abzugeben).

Und in der Natur freilassen werde ich die Tiere auf keinen Fall! Nur ich möchte auch nicht wieder, dass diese sterben und das dann wieder nur eine alein zurück bleibt und diese dann langsam eingeht. (Also soweit ich weiß sind Mäuse Gruppentiere und sollten/müssen zusammengehalten werden)

Ich weiß ja nicht, ob ihr verstehet was ich meine, aber was könntet ihr mir raten? Soll ich diese letzte Maus dann doch aleine sterben lassen? Auf der anderen Seite würde das auch noch längere Zeit dauern. Und Lust habe ich mittlerweile auch keine mehr. Bereits geschrieben habe ich ja schon weiter oben, wieso ich überhaupt noch mal neue Mäuse dazugeholt hatte.

Danke im Vorraus
 
25.11.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Farbmäuse abgeben . Dort wird jeder fündig!
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Das ist eine schwierige Situation, vor der man immer steht, wenn man mit der Haltung von Gruppentieren aufhören möchte. Dass du der Maus noch Partner geholt hast, finde ich lobenswert. Nur weil der Mensch keine Lust mehr auf die Tiere hat wäre es mehr als unfair, ein Gruppentier alleine sterben zu lassen.

Woher kommst du denn? Vielleicht gibt es ja hier im Forum jemanden, der die Tiere übernehmen würde (da würde ich das Thema dann auch in den richtigen Bereich verschieben), oder du gibst sie an Tierschutzorganisationen, die die Tiere dann pflegen und dann in ein artgerechtes Heim vermitteln.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Huhu,

wenn du mit der Haltung aufhoeren willst, dann vermittel doch das Grueppchen jetzt schon komplett. So haben sie es auch etwas einfachr bei der Vergesellschaftung, als wenn sie komplett allein in eine Gruppe muessen.

Erstell doch hier im Unterforum Tiere suchen ein Zuhause ein Thema fuer die Maeuschen.
Hier findest du die noetigen Angaben und Hinweise zur Vermittlung : https://www.tierforum.de/t120973-regeln-und-hinweise-zur-tiervermittlung-auf-tierforum-de.html

Off-Topic
Und in der Natur freilassen werde ich die Tiere auf keinen Fall!
Ist auch gesetzlich verboten. Zudem koenntest du sie dann auch gleich als Schlangenfutter weggeben, draussen haetten wuerden sie deutlich laenger leiden, eh sie versterben. Aber ich denke, du willst, dass sie ein gutes Leben haben bis ihre Zeit gekommen ist.
 
S

suambraF

Registriert seit
25.11.2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
@Casimir

Ich komme aus dem Umkreis von Marburg-Biedenkopf (aus Wetter (Hessen))


Aber es gibt ja auch Seiten wo man ähnliches wie Tier-Anzeigen erstellen kann, dort hat sich auch niemand gemeldet. Ich denke, die meisten Leute möchten auch eher jüngere Tiere. Wo ich da gerade so drüber nachdenke, hatte ich bis jetzt auch immer jüngere Mäuse geholt zum vergesellschaften. Wohl einfach aus dem Grund, dass ich mich nicht nach jedem halben - vollem Jahr vor 2 - 3 Tieren trennen möchte. Und so käme ich nun auch nicht unbedingt aus diesem Kreislauf herraus. Tierschutz kenne ich auch keinen in der Gegend.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Huhu,

wenn du mit der Haltung aufhoeren willst, dann vermittel doch das Grueppchen jetzt schon komplett. So haben sie es auch etwas einfachr bei der Vergesellschaftung, als wenn sie komplett allein in eine Gruppe muessen.

Erstell doch hier im Unterforum Tiere suchen ein Zuhause ein Thema fuer die Maeuschen.
Hier findest du die noetigen Angaben und Hinweise zur Vermittlung : https://www.tierforum.de/t120973-regeln-und-hinweise-zur-tiervermittlung-auf-tierforum-de.html

Off-Topic

Ist auch gesetzlich verboten. Zudem koenntest du sie dann auch gleich als Schlangenfutter weggeben, draussen haetten wuerden sie deutlich laenger leiden, eh sie versterben. Aber ich denke, du willst, dass sie ein gutes Leben haben bis ihre Zeit gekommen ist.
Ja, es ging auch um die ganze Gruppe.
Ganz gesund sind die Mäuse auch nicht.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Nein, das stimmt so nicht. Ich hätte gern einen älteren Kastrat zu meiner Gruppe vergesellschaftet, es gab aber keine. Und Leute mit alten Mäusen vergesellschaften auch eher ältere Mäuse als junge Hüpfer.

Da sind z.B. das Mäuseasyl oder... Gott, den Namen vergesse ich immer. Ich reich ihn sofort nach, wenn er mir wieder einfällt. Ein Verein, der Mäuse, Hamster und andere Nager aufnimmt:eusa_think:
 
S

suambraF

Registriert seit
25.11.2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Okay, und wo genau/ungefähr würde das liegen?

(vielleicht ist Dir inzwischen der Name ja auch schon wieder bekannt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Die haben verschiedene Pflegestellen, überall in Deutschland. Da müsstest du dich mal direkt auf der Homepage umsehen, ob da vielleicht eine PS in deiner Nähe ist. Einfach mal dort hinschreiben, vielleicht kennen die ja auch noch einige private Pflegestellen, die machen ja nicht soo viel Werbung.

Ha! Der Nagerschutz war es, den ich meinte:)
 
S

suambraF

Registriert seit
25.11.2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich habe mal geschaut, ob das mit der Organisation auch in meinem Fall zutreffen würde. In folgenden Fällen geht dies:
________________________________________________________________________________________________
Tiere in Tierheimen Tiere in seriösen Notfallstationen

Tiere aus Wohnungsräumungen

Tiere aus schlechter Haltung (wo kein Nachwuchs mehr kommt)

Unfälle (wenn unwissend ein Pärchen erstanden wurde)

Zooladenschwangerschaften (wenn unwissend ein schwangeres Tier erstanden wurde)

Tiere, die aus ernsthaften Gründen abgegeben werden müssen (Allergie, Krankheit des Besitzers, etc.)
________________________________________________________________________________________________

Trifft bei mir überhaupt einer der Gründe zu?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Frag einfach mal. So eine Organisation kann ja schlecht schreiben, dass sie ALLE Tiere aufnehmen werden, auch die haben Grenzen. Schreib ihnen, schildere deine Situation. Ich glaube nicht, dass sie nein sagen werden wenn die Plätze da sind.

Parallel würde ich, wie seven sagte, hier auch eine "Anzeige" reinstellen, vielleicht findet sich ja jemand. Gut wäre es auch, sich mal direkt in Mäuseforen anzumelden und die Kleinen dort reinzustellen.
 
Sunny2

Sunny2

Registriert seit
23.02.2012
Beiträge
922
Reaktionen
0
Ich komme auch aus der Nähe von Wetter. Wieviele Mäuse sind es denn?
Ich habe bereits 4 Weibchen die sind noch sehr sehr jung.
Wäre so eine Vergesellschaftung möglich? Also alt und jung?
Was bedeutet "sie sind nicht ganz gesund?"
LG
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Alt und jung ist kein Problem, solange von beiden "Gruppen" genug Mäuse sind. Viele ganz junge Mäuse würde ich jetzt z.B. nicht mit einer einzelnen Omi-Maus vergesellschaften.
 
Sunny2

Sunny2

Registriert seit
23.02.2012
Beiträge
922
Reaktionen
0
Also vom Platz her würde es bei mir nicht scheitern. (Laut Calculator hätte ich für 10 Mäuse Platz) außerdem sind wir gerade dabei einen großen eigenbau zu bauen.
Nur ich habe noch nie Mäuse vergesellschaftet und dann schreibt die Te das sie nicht ganz gesund sind?
Mh mal schauen :)
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Eine Vergesellschaftung geht ganz simpel und funktioniert eigentlich auch super, wenn man sich an ein paar Regeln hält. Da könnten wir hier ja auch mithelfen.
Was nun die Gesundheit der Mäuse angeht müssen wir wohl auf eine Antwort warten:)
 
S

suambraF

Registriert seit
25.11.2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich komme auch aus der Nähe von Wetter. Wieviele Mäuse sind es denn?
Ich habe bereits 4 Weibchen die sind noch sehr sehr jung.
Wäre so eine Vergesellschaftung möglich? Also alt und jung?
Was bedeutet "sie sind nicht ganz gesund?"
LG
Also alle 3 Mäuse die ich jetzt momentan habe, sind ca. 16 Monate alt. Meine älteste Maus wurde früher so ca. 25 Monate alt. Also würde ich sagen, meine jetztigen Mäuse sind auch schon eher älter. Mit "nicht ganz gesund" meine ich das 2 der Mause komisch quitschen. Die eine teilweise, die andere öfters. Ich war auch schon beim Tierarzt, doch der sagt, dass es mit dem Alter bei den meisten Farbmäusen zu solchen Atemproblemen kommt, wo die Mäuse dann schnauffen. Dies sind auch nicht meine ersten Mäuse die das hatten. Ich bekam dann halt immer so eine Vitamin-Mischung die ich den Mäusen in ihr Trinkwasser geben sollte. Aber wirklich besser wurde es davon leider auch nicht. Er sagte hauch, dass es bei solchen kleinen Tieren immer ziemlich schwer seie, dass genaue Problem festzustellen.

Ich hoffe ja für Nahe Zukunft das ich in der Medizin für den Menschen sowie für die Tiere noch einiges tun wird ...

Aber um zurück auf das eigentliche Thema zu kommen. Sicher das Du in der Nähe von Wetter wohnst? Wenn die Angabe mit NRW kein Scherz sein sollte, ist der Weg nicht unbedingt kurz, würde ich sagen! Es gibt übrigens auch noch ein anderes Wetter. Bei mir wurde ja Umkreis Marburg angegeben. Es gibt auch noch ein Wetter in Frankenberg.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Außerdem möchte ich niemandem kranke Tiere andrehen!
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Huhu,

hat dein Arzt Ahnung von der Behandlung von Maeusen ?
Auch Maeuse kann man mit Antibiotika behandeln - was bei Atemgeraeuschen auch angebracht ist. Meist ist das dann auch schnell gegessen, wenn man fruehzeitig behandelt.
Auf jeden Fall solltest du mit den Quietschnasen einen anderen maeuseerfahrenen Arzt aufsuchen und auf eine gescheite Behandlung bestehen.
Vitamine allein koennen nicht helfen und ins Trinkwasser gibt man sowas schon gar nicht, weil man die Dosierung so nicht kontrollieren kann und es zu einer verminderten Fluessigkeitsaufnahme aufgrund der Geschmacksaenderung kommen kann. Gerade Vitamine darf man nicht ueberdosieren, weil dies gesundheitliche Schaeden verursachen kann.
 
Sunny2

Sunny2

Registriert seit
23.02.2012
Beiträge
922
Reaktionen
0
Ich wohne direkt an der Grenze NRW. Katzensprung nach Frankenberg. Und ich denke du meinst 35083 Wetter? Dies ist von uns ca 27 km entfernt und das ist für mich eigentlich keine weite Entfernung.
Solltest du natürlich ein anderes Wetter meinen dann habe ich das wohl falsch verstanden.
 
S

suambraF

Registriert seit
25.11.2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
Huhu,

hat dein Arzt Ahnung von der Behandlung von Maeusen ?
Auch Maeuse kann man mit Antibiotika behandeln - was bei Atemgeraeuschen auch angebracht ist. Meist ist das dann auch schnell gegessen, wenn man fruehzeitig behandelt.
Auf jeden Fall solltest du mit den Quietschnasen einen anderen maeuseerfahrenen Arzt aufsuchen und auf eine gescheite Behandlung bestehen.
Vitamine allein koennen nicht helfen und ins Trinkwasser gibt man sowas schon gar nicht, weil man die Dosierung so nicht kontrollieren kann und es zu einer verminderten Fluessigkeitsaufnahme aufgrund der Geschmacksaenderung kommen kann. Gerade Vitamine darf man nicht ueberdosieren, weil dies gesundheitliche Schaeden verursachen kann.
Hmm also von überdosieren war nie die Rede. Es handelte sich dabei um eine genaue Abmessung. Und diese Abmessung war in einer Spritze. Die Flüssigkeit sollte ich zu einer 1,5 Liter Flasche geben und von dort aus immer den Napf einfüllen. Antibiotikum war auch drine. Ich kann leider nicht sagen, woraus die Zusammenmischung genau bestand, weil ich den Zettel schon weggeworfen hab. Es hat auf jeden Fall nicht allen Mäusen geholfen. Denen jetztigen auf keinen Fall. Das der Tierarzt keine Ahnung hatte, würde ich auch nicht behaupten.
 
Sunny2

Sunny2

Registriert seit
23.02.2012
Beiträge
922
Reaktionen
0
Mhh anscheinend geht es hier ja leider nicht mehr um die Vermittlung. Hatte ja geschrieben wo genau ich her komme und ob das, dass Wetter ist was ich dachte.
Wünsche den drei kleinen trotzdem das sie ein neues schönes Zuhause finden.:)
 
S

suambraF

Registriert seit
25.11.2012
Beiträge
19
Reaktionen
0
@SUNNY2 Ja, es war die rede von 35083

Wo genau NRW anfängt kann ich nicht sagen, nur von der Nähe her hätte ich es jetzt weiter weg eingeschätzt

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ja, aber als erstes müssen sie wohl einen besseren Tierarzt finden

_______________________________________________________________________________________

Und erhlich gesagt ging es hier nie um eine Vermittlung, meine Frage war eher was ich alles machen kann
 
Sunny2

Sunny2

Registriert seit
23.02.2012
Beiträge
922
Reaktionen
0
Hast du vielleicht Bilder von den kleinen? Oder kannst du sie beschreiben?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Zu welchem Tierarzt bist du bis jetzt immer gegangen? Wir haben eine Kleintier Ärztin die Spezialisiert ist auf Mäuse und Degus.
Bis jetzt war ich immer sehr zufrieden.Zu ihr kann man immer kommen. Sie ist zwar sehr sehr teuer, aber sie weis was sie tut :)
Sie wiegt die kleinen vorher ab, bevor sie Medikamente gibt. (Das gibt es sonst bei keinem anderen Arzt bei uns im Umkreis)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Okay gut, dann hat sich das erledigt. Dachte es ginge darum für die Mäuse ein Zuhause zu finden. Weil du sagtest du hättest keine Lust mehr auf Mäuse Haltung.
Trotzdem viel Glück dir.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Farbmäuse abgeben

Farbmäuse abgeben - Ähnliche Themen

  • Farbmaus alleine

    Farbmaus alleine: Hallo Heute ist leider eine meiner Farbmäuse gestorben und nun ist meine andere alleine. Sie ist schon relativ alt und bicht mehr so aktiv. Ich...
  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Farbmäuse mit Vielzitzenmaus

    Farbmäuse mit Vielzitzenmaus: Hallo, ich hätte die Möglichkeit eventuell eine Gruppe Farbmausweibchen zusammen mit einer weiblichen Vielzitzenmaus zu übernehmen. Die Tiere...
  • Einzelner Bock

    Einzelner Bock: Guten Abend. Ich bin neu in der Haltung von Mäusen. Unser Sohn hat sich eine zu Weihnachten gewünscht und auch bekommen. Die Betonung liegt auf...
  • Farbmaus Alleine

    Farbmaus Alleine: Hallo Leider ist gestern die zweite, unserer drei weiblichen Farbmäuse gestorben. Jetzt ist das letzte Mitglied der Gruppe alleine. Ich hatte...
  • Ähnliche Themen
  • Farbmaus alleine

    Farbmaus alleine: Hallo Heute ist leider eine meiner Farbmäuse gestorben und nun ist meine andere alleine. Sie ist schon relativ alt und bicht mehr so aktiv. Ich...
  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Farbmäuse mit Vielzitzenmaus

    Farbmäuse mit Vielzitzenmaus: Hallo, ich hätte die Möglichkeit eventuell eine Gruppe Farbmausweibchen zusammen mit einer weiblichen Vielzitzenmaus zu übernehmen. Die Tiere...
  • Einzelner Bock

    Einzelner Bock: Guten Abend. Ich bin neu in der Haltung von Mäusen. Unser Sohn hat sich eine zu Weihnachten gewünscht und auch bekommen. Die Betonung liegt auf...
  • Farbmaus Alleine

    Farbmaus Alleine: Hallo Leider ist gestern die zweite, unserer drei weiblichen Farbmäuse gestorben. Jetzt ist das letzte Mitglied der Gruppe alleine. Ich hatte...