Diese Einzelhaltung Theorie,was sagt ihr dazu?

Diskutiere Diese Einzelhaltung Theorie,was sagt ihr dazu? im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Ein Tierarzt in der USA hat auf meine firstfrage ob man Papageien einzelhaten darf mier so geantwortet:"Diese art von Haltung ist viel umstriten...
A

adnan1000

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ein Tierarzt in der USA hat auf meine
frage ob man Papageien einzelhaten darf mier so geantwortet:"Diese art von Haltung ist viel umstriten ,aber Papageien kann man ohne probleme einzeln halten.Ich erkläre ihnen das mit einen dialog"
Und jetzt der dialog:
Jessie:papageien kan man einzeln halten.
Jim:Nein,das sind schwarmtiere.

Jessie:Ja aber in der wilden natur,unsere Papageien haben Menschen als Freunde und Eltern,leben nicht in Tropischen W
äldern,essen einfaches Vogelfutter usw.
Jim:Stell dir vor du must auf einmal mit Pferden leben
Jessie:Wen Pferde meine
ältern sind,meine Freunde,wenn ich sie als Art kenne,wieso nicht.
Naja,beide haben Recht
:eusa_think:
Auserdem sagt er das solange das Tier menschenbezogen ist und genug aufmerksamkeit kriegt kan man das Tier einzlen halten.
Was sagt ihr dazu?

 
30.11.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Greg zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Da stellt sich mir nun die Frage: MUSS ein Tier unbedingt menschenbezogen sein und so fehlgeprägt dass es denkt der Mensch sei ein Vogel und sein artgleicher Partner?
Man kann sich alle Haltungsfehler schön reden, wenn man nur will. Ohne jetzt besonders böse zu sein zu wollen: aber der Großteil der Amis ist da sehr gut darin.

Vögel leben in der freien Natur in riesigen Schwärmen zusammen. Warum nimmt der Mensch sich das Recht heraus zu sagen dass das Tier diese nicht braucht? Wenn es keine Partnervögel brauchen würde, hätte die Natur das schon so gemacht.
Natürlich kann ein Einzelvogel mit Menschen zusammenleben. Aber haben sie die gleiche Kommunikationsart? Können sie zusammen fliegen? Zusammen auf der Stange sitzen? Kann der Mensch den Vogel genauso zart kraulen und die Federn lösen wie ein anderer Vogel?
 
C

Catfish

Registriert seit
19.02.2007
Beiträge
531
Reaktionen
0
Ein Partner der gleichen Art ist IMMER dem Menschen vorzuziehen (Genauso wie man bei Säugetieren Ammenaufzucht der Handaufzucht vorzieht). Sofern das noch geht. Manche Vögel sind so fehlgeprägt, dass sie Artgenossen nicht mehr akzeptieren. Blöde Situation.
Es verstehen sich auch nicht alle Vögel miteinander. Wir akzeptieren ja auch nicht einfach jeden Partner den man uns vor die Nase setzt. Ist bei Papageien nicht anders, da muss man dann einfach mal mehrere "durchprobieren".
Durch die Fehlprägung auf den menschen gibts auch nicht selten Probleme. Gerade wenn sie geschlechtsreif werden und den menschen als Sexualpartner ansehen werden vor allem bei den Graupapageien viele frustriert und zeigen dann Verhaltensstörungen (Federrupfen etc). Sie davon wieder abzubringen ist ne echte Aufgabe.
Im sinne des Vogel ist es, ihn mit einem oder mehreren tieren der gleichen Art zu halten. In einer ausreichend großen Voliere, vorzugsweise mit Freiflug, und Beschäftigungsmöglichkeiten. Man kann trotzdem eine gute Beziehung zu Ihnen aufbauen, dazu muss man sie nicht zwingen indem man sich zum einzigen Partner macht.
Wer hat schon Zeit, 24h am Tag für seinen Graupapagei, Kakadu etc da zu sein? Die Oma in Rente vlt ;) Das sind hochintelligente Tiere (werden vom IQ her meistens mit etwa dreijährigen Kindern verglichen), die kann man nicht einfach mal 8h ohne Ansprechpartner alleine lassen. Abgesehen davon können sie steinalt werden, und 30, 40 oder mehr jahre lang dann so nen gestörten vogel in der Familie zu haben ist auch nicht unbedingt lustig. Vor allem nicht wenn man dann doch Familie plant oder sich etwas ändert, das schätzen die nämlich überhaupt nicht.
 
A

adnan1000

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ok.Wn man schon beim Thema sind.Ware es artgerecht den papagein einzeln zu halten aber bei parungszeit ihn beim zuchter zu bringen?
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Hallo Adnan,

ich hatte mir schon fast gedacht, dass deine Frage auf eigene Haltungsbedingungen abzielt. ;)

Hast du bereits einen Papagei oder spielst du noch mit dem Gedanken?

Nein, es wäre nicht artgerecht einen Papagei einzeln zu halten und während der Brutzeit zum Züchter zu bringen. Was Catfish über die Probleme mit Papageien ab der Geschlechtsreife geschrieben hat, gilt nicht nur für die Brutzeit sondern dauerhaft ab dem Alter der Geschlechtsreife.

Papageien gehen lebenslange Partnerschaften ein. Wenn sie keinen artgleichen Partner bekommen, verpaaren sie sich als traurigen Ersatz mit ihrem Menschen. Sollte das passieren, kannst du deine sozialen Kontakte zu anderen Menschen vergessen. Er wird weder Ehefrau noch Kinder noch Besuch dulden, denn er ist schließlich mit dir verheiratet und will deine ausschließliche Aufmerksamkeit und setzt dieses Bedürfnis mit Schnabel und Krallen durch.

Mit Beginn der Geschlechtsreife werden übrigens die meisten einzeln gehaltenen Papageien zu Wanderpokalen, weil kein Mensch mehr mit ihnen klar kommt. :(
 
A

adnan1000

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Dan kauf ich mir einen Hund.Danke für alles!
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
Klingt nach einer gut durchdachten Entscheidung. :roll:
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Warum kaufen? Geh doch mal ins Tierheim. Da sitzen so viele Hunde aller Rassen und Altersstufen, die auf ein schönes Zuhause warten.
 
A

adnan1000

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ich will einen reinrasigen Welppen.Und den findet man dort nicht.
 
C

Catfish

Registriert seit
19.02.2007
Beiträge
531
Reaktionen
0
Schau dir bloß den Züchter genau an und geh den Welpen ein paar mal besuchen bevor du ihn dir nach Hause holst. Möglichst auch nicht vor der 12. Lebenswoche.
Zuchtuntersuchungen und entsprechende Papiere sollte man sich von den Eltern auch zeigen lassen.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
So ist es. Leider holen sich immer wider unwissende Leute reinrassige Welpen von Polenmärkten. Viele davon überleben nicht und diejenigen, die überleben sind so krank, dass richtig hohe Tierarztkosten anfallen, die diese Leute nicht bezahlen können oder wollen und das Tier dann lieber im Tierheim abgeben. :(
 
A

adnan1000

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Bleibt cool.Der Züchter ist mein Freund.Eigentlich vollte ich mir nen Papageien anschafen aber ok.Binn ja kein Teriqauler.Ich weis noch früher was das normal sie einzeln zu halten.
 
A

adnan1000

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Frettchen-San,ich wolte mir ein Haustier zulegen.Papageien finde ich toll,Hunde auch.Und deshalb eines von beiden.Ein Papageien paar kommt nicht on Frage,und deshalb der Hund.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo adnan,

um nochmal kurz auf die Theorie der Einzelhaltung bei Papageien zurückzukommen, da fallen mir noch zwei ganz gravierende Gründe dagegen ein:

Erstens sind Papageien, im Gegensatz zu Hunden, genetisch gesehen immer noch Wildtiere, sie sind nicht domestiziert und zeigen spätestens mit Erreichen der Geschlechtsreife Wildtierverhalten - aufgrunddessen gehören Großpapageien m.M. nach auch keinesfalls in ein normales Wohnzimmer.

Zweitens orientieren Hunde sich naturgemäß an einer Rudelführung, Papageien kennen so etwas nicht, werden sich also auch niemals "unterordnen" oder im Sinne von Hunden "erziehen" lassen ;) Und mit einem Hund geht man normalerweise raus in die Natur, lässt ihn Sozialkontakte zu Artgenossen haben, für einen Papageien würde dieser ständige Umgebungswechsel absoluten Stress bedeuten.

Sicher, vor vielen Jahren wusste man es oft nicht besser, mittlerweile ist die Wissenschaft und Verhaltensforschung aber sehr weit fortgeschritten und verantwortungsbewusste, informierte Papageienfreunde nehmen immer mehr Abstand von der reinen Wohnungs-oder gar Einzelhaltung :)

Übrigens tendieren auch bei der Hundehaltung in den letzten Jahren die Empfehlungen immer mehr dazu, lieber zwei Hunde zu halten;)
 
A

adnan1000

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
OK.Kauf ich mir dan gar kein Haustier.Wenn das nicht artgerecht ist.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
1
Sag mal wie alt bist du ?
Um ein Tier artgerecht zu halten muss man sich informieren. Wenn es an der Papageienhaltung daran scheitert ob man einen halten kann oder 2 nehmen muss, dann geht auch einer nicht.
Und einen Hund holt man sich auch nicht einfach so nur weil das nicht funktioniert!
Ist dein Freund bei einem zuchtverband gemeldet ? Hat er seine Hunde auf Krankheiten untersuchen lassen ? Kennt er sich aus mit Ernährung, Krankheiten und Genetik ?

Weißt du wieviel arbeit es ist einen Welpen zu erziehen ? Ihn körperlich und geistig auszulasten ? Früher war die Faustregel : 3 mal am Tag raus, große Hunde jeweils 1 h, kleine eine halbe.
Heute ist das anders, heute muss ein Hund ja auch nichts mehr bewachen.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Ich denke, fast jeder Tierfreund kann "sein" Haustier finden, es ist eben nur sehr wichtig, schon im Vorfeld abzuchecken, was das Tier braucht und was man selbst bieten kann.

Außer Papageien und Hunden, die sehr viel Zeit und Fürsorge beanspruchen, im Fall von Papageien auch noch sehr viel Platz, der papageiengerecht gesichert werden müsste, gibt es ja noch viele, viele Tierarten, Kleinnager beispielsweise, die mit einem großen Gehege, arteigener Gesellschaft oder auch als Einzelgänger (Goldhamster z.B.) absolut zufrieden und glücklich wären und sehr interessant zu beobachten sind.

Am Sinnvollsten wäre es wahrscheinlich, Du schaust erstmal, wieviel Platz, Zeit und nicht zuletzt auch finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, dann, welche Tierarten Dich interessieren würden und ob Du ihnen das bieten kannst, was sie brauchen - und nimmst dann schon mal einige in die engere Auswahl und informierst Dich über diese weiter, gern natürlich auch hier :)
 
A

adnan1000

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Leute.Ich will das Tier doch nur artgerecht halten.Ich habe viel zeit(arbeite von zu Hause aus),verdine ganz gut und habe auch ein nettes Haus.Fische,Hamster sind so nicht mein Fall.Ich weiss eine menge was den Hund angeht,aber das die Einzelhaltung bei Hunden sein muss wuste ich wirklcih nicht.Wie gesagt ein Tier Paar kommt nicht im Frage.
 
Thema:

Diese Einzelhaltung Theorie,was sagt ihr dazu?

Diese Einzelhaltung Theorie,was sagt ihr dazu? - Ähnliche Themen

  • Einzelhaltung

    Einzelhaltung: Hallo.Ich will mir einen Papageien anschafen.Es gibt jedoch etwas was mir nicht in der kopf geht.Das ist die einzelhaltung.Ein bekanter von mir...
  • einzelhaltung von Blaustirnamazonen

    einzelhaltung von Blaustirnamazonen: Hallo noch einmal, ich habe vor mir eine solche Amazone zu kauufen. kann mir jemand verraten wie viel eine solche anschaffung kostet und ob dies...
  • einzelhaltung von Blaustirnamazonen - Ähnliche Themen

  • Einzelhaltung

    Einzelhaltung: Hallo.Ich will mir einen Papageien anschafen.Es gibt jedoch etwas was mir nicht in der kopf geht.Das ist die einzelhaltung.Ein bekanter von mir...
  • einzelhaltung von Blaustirnamazonen

    einzelhaltung von Blaustirnamazonen: Hallo noch einmal, ich habe vor mir eine solche Amazone zu kauufen. kann mir jemand verraten wie viel eine solche anschaffung kostet und ob dies...