Hamster entlaufen - seit ca. zwei Tagen kein Lebenszeichen...

Diskutiere Hamster entlaufen - seit ca. zwei Tagen kein Lebenszeichen... im Hamster Haltung Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo liebes Forum, Wir wissen nicht weiter. Meine Freundin zog vor einiger Zeit zu mir und brachte ihre drei Hamster mit, die alle auch ein sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ikaruga

Ikaruga

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
37
Reaktionen
0
Hallo liebes Forum,

Wir wissen nicht weiter. Meine Freundin zog vor einiger Zeit zu mir und brachte ihre drei Hamster mit, die alle auch ein sehr großzügiges Heim mitgebracht haben.

Am Sonntag kümmerte ich mich mal wieder um die Fütterung. Leider ist es (scheinbar) ausgerechnet dann passiert, dass einer der kleinen ausgerissen ist. Der Fehler liegt ganz bei mir. Ich habe die Abdeckung vom Heim abgenommen und erst nach dem Holen des Futters wieder auf drauf gepackt. Das tat ich allerdings nur, weil ich die kleine schon vorher nicht gesehen habe und nur wenige Sekunden aus dem Raum war. Eigentlich kann ich mir fast nicht erklären, wie sie so schnell ausbrechen konnte, zumal ich sie nicht mal gesehen habe. Aber scheinbar muss es dann so sein... :(

Montag morgen stellte meine Freundin fest, dass Futter und Trinken von ihr noch unberührt waren. Sie dachte, dass sie tot sei. Ich sollte Abends nach der Arbeit dann in der Behausung im Streu wühlen und
prüfen, ob sie noch lebt. Am Ende habe ich quasi alles umgegraben; leider war weit und breit kein Hamster, weder tot noch lebend.

Also fing ich erst eine gute Stunde an, das Tier alleine zu suchen. Gegen Abend stieß meine Freundin dazu.

Kompliziert an der Sache ist folgendes:

1. Ich habe eine Dreiraumwohnung, in der grundsätzlich alle Türen (bis zu diesem Zeitpunkt) geöffnet blieben; außer eine Tür. Hinter dieser laufen unsere Hasen im eigentlich Kinderzimmer frei herum und haben dort ihr eigenes Reich. Quasi ist nur dieses Zimmer ist ausgeschlossen, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Bad, Küche und Flur können wir also nahezu nicht ausschließen
2. Sollte Sie Sonntag Abend entwischt sein, hatte Sie (auch wegen 1.) genug Zeit, sich in der Wohnung auszubreiten. Immerhin dachten wir erst, dass sie tot im Käfig liegt; sattdessen konnte Sie einen gazen Tag in der Wohnung umher laufen und in Ruhe einen Rückzugsort suchen
3. Sie ist ein sehr junger, aktiver und vor allem scheuer Hamster. Alle anderen beiden wären wohl kein Problem gewesen.

Nun haben wir zwei Tage und Abende am Stück gesucht, teilweise noch zu dritt - aber haben NIX gefunden, weder lebend, noch tot. Einzig Hamstermurmelchen haben wir unter dem Bettkasten meiner Couch im Wohnzimmer entdeckt, allerdings dort keinen Hamster. Mitlerweile vermuten wir, dass diese Murmeln von einem der anderen beiden (ziemlich zutraulichen/ruhigen) Hamster kommt, da Sie frei im Wohnzimmer laufen durfte.

Geschaut haben wir außerdem mehrmals unter und Hinter Heizkörpern, Schränken, Tischen, Betten, der Couch und sonstigen Gegenständen. Decken haben wir vorsichtig ausgeschüttelt, Bettkästen geprüft und vorsichtig Möbel verrückt. Vor lauter Verzweiflung haben wir sogar unseren Kleiderschrank leer geräumt und AUF Schränken geschaut - nix. Auch unsere Taschen haben wir ausgeräumt und geprüft, aber leider bleibt er verschwunden.

In den Nächten haben wir dann noch Hamsterfallen aufgestellt sowie in allen möglichen Räumen trinken und Futter aufgestellt, wodurch wir uns erhofft haben, zumindest die Suche auf ein Zimmer eingrenzen zu können, wenn sie etwas nimmt. Leider hatte wurde von beidem nix angerührt.... :(

Nun sind wir absolut am Ende, meine Freundin total traurig und ich hab Schuldgefühle ohne Ende. Sie hat eigentlich die Hoffnung schon aufgegeben, Sie lebend zu finden, aber zumindest finden möchte sie sie - wenn auch tot. Die Ungewissheit zerreist sie...

Habt ihr also noch irgendwelche Ideen, wo sie sein könnte? Das einzige, was wir defintiv ausschließen können: Sie ist weder aus der Haustüre raus noch im "Hasenzimmer". Im ihrem Zuhause ist sie auch nicht, wir haben es sogar ein zweites mal "umgegraben".

Grundsätzlich haben wir eigentlich alles mindestens zweimal durchsucht. Es gibt nahezu keine Ecke mehr, in der wir nicht waren. Sogar Zwischenräume, die eigentlich zu klein für Hamste sind, haben wir untersucht, aber nix gefunden.

Der Haussegen hängt zwar nicht schief, die schlechte Stimmung liegt aber in der Luft... Wir brauchen eventuell nur eine kleine Idee, um sie zu finden. Alleine diese Tatsache würde reichen, damit wir endlich abschließen können...
 
05.12.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hamster entlaufen - seit ca. zwei Tagen kein Lebenszeichen... . Dort wird jeder fündig!
M

MrBob

Registriert seit
29.10.2011
Beiträge
191
Reaktionen
0
Das tut mir leid, das ist echt eine dumme Situation :(

Hast du schon "im" Sofa geguckt? Ich habe schon öfter gehört, dass Hamster ausgebrochen sind und dann später im Futter des Sofas gefunden wurden. Also vielleicht nicht nur unter/ hinter dem Sofa gucken, sondern auch das komplette Sofa, alle Kissen und Matratzen inspizieren?
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.780
Reaktionen
83
Ich würde dir raten in jedem Zimmer ab jetzt die Türen geschlossen zu lassen und in jedem potenziellem Zimmer Trockenfutter oder Lieblingsleckerlies auszulegen. Wichtig ist das auch, dass der Hamster die Möglichkeit hat an Wasser zu kommen also bitte auch 1 oder mehrer Wassernäpfe pro Zimmer aufstellen. Morgen oder Übermorgen schaut ihr einfach nach in welchem Zimmer das Futter fehlt und könnt dor gezielter suchen.
Es hilft auch eine Lebendfalle aufzustellen (gibt es im Baumarkt) und dort etwas mega leckeres zu deponieren, manchmal tapst der Hamster dann in die Falle und ihr erspart euch das Suchen.
Am liebsten verstecken sich Hamster an dunklen, mäßigwarmen Orten wo sie im Idealfall auch Nistmaterial haben. Ich habe einen meiner Hamster z.B. mal unterm Kühlschrank-Schrank (der Kühlschrank steht auf einem Schrank) gefunden.
Viel Glück beim Suchen!
 
O

oofranzeroo

Registriert seit
13.03.2012
Beiträge
343
Reaktionen
0
der hamster einer freundin hat es sich mal in einer steckdose gemütlich gemacht! villeicht auch da gucken!
 
Ikaruga

Ikaruga

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
37
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Erst einmal vielen Dank für das Feedback. Bei der groß angelegten Suche war mir fast klar, dass ich Details vergessen habe - also füg ich sie mal hinzu.

Hast du schon "im" Sofa geguckt? Ich habe schon öfter gehört, dass Hamster ausgebrochen sind und dann später im Futter des Sofas gefunden wurden. Also vielleicht nicht nur unter/ hinter dem Sofa gucken, sondern auch das komplette Sofa, alle Kissen und Matratzen inspizieren?
Das haben wir bereits getan. Das Bett ist quasi auch nur ein Schlafsofa und wurde bereits auseinandergenommen. Kopfkissen und Decken wurden auch ausgeschüttelt und von Innen inspiziert. Der Bettkasten wurde auch ausgeräumt.

Beim Sofa: Es ist relativ alt mit Bettkasten. Diesen haben wir schon ausgeräumt und nach erfolgloser Suche auch so dicht gemacht, das dort nix mehr rein kommt. Es gibt auch keine Möglichkeit, unter den Bezug zu kommen.

Ich würde dir raten in jedem Zimmer ab jetzt die Türen geschlossen zu lassen und in jedem potenziellem Zimmer Trockenfutter oder Lieblingsleckerlies auszulegen. Wichtig ist das auch, dass der Hamster die Möglichkeit hat an Wasser zu kommen also bitte auch 1 oder mehrer Wassernäpfe pro Zimmer aufstellen. Morgen oder Übermorgen schaut ihr einfach nach in welchem Zimmer das Futter fehlt und könnt dor gezielter suchen.
Das haben wir auch gemacht. Zudem haben wir grundsätzlich alle Türen hinter uns geschlossen, egal ob Nachts, während des Suchens oder über den Tag, wenn wir gerade nicht da waren oder nicht gesucht haben. Ein Zimmerwechsel ist also nicht möglich gewesen.

Wir hatten jedes Zimmer eben mit Futter und Wasser bestückt, auch an Leckerlies gedacht. Im Schlafzimmer, wo die Behausungen stehen, haben wir zudem noch ihr Laufrad aufgestellt und Futter rein getan, damit es ordentlich klappert, wenn sie es benutzt. Eimerfallen hatten wir auch aufgestellt. Das Problem ist eben, dass leider nix passiert ist - kein Fressen wurde angerührt. Auch schien alles weniger dafür zu sprechen, dass sie die beiden Tage aktiv war oder was ihren Aufenthaltsort verraten könnte. Das macht das alles so kompliziert...

der hamster einer freundin hat es sich mal in einer steckdose gemütlich gemacht! villeicht auch da gucken!
Eine wirklich sehr ungewöhnliche Idee und ein ebenso ungewöhnlicher Ort... Aber eine Idee. Das werden wir noch nachholen. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Habt ihr das Futter abgezählt hingelegt?

Hamster sind so klein (was ist es für einer?) die passen in so winzsachen wo man gar nicht dran denkt.
Bitte keine Möbel rücken, es könnte sein das ihr ihn dabei verletzt/tötet.
Er könnte auch IM Sofa wohnen und kommt jetzt nicht mehr raus, weil ihr es dicht gemacht habt?
Einige Hamster haben sich auch schon durch Rigipswände gefuttert und lebten in der Isolierung :eusa_think:
 
Ikaruga

Ikaruga

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
37
Reaktionen
0
Ja, wir hatten das Futter abgezählt und von den Positionen vorher Fotos gemacht, um ganz sicher zu gehen. Der Vergleich zeigte leider immer, dass nichts verrückt oder gegessen wurde. Die kleine ist ein Goldhamster.

Anders gesagt sollte ich mal nach Löchlein die Augen offen halten, die eventuell neu entstanden sein könnten? Auch eine Idee.

Gibt es vielleicht noch Anregungen, was wir bei unserer jetzt dritten Suche beachten sollten? Wirklich weiter als zu Beginn sind wir leider nicht, außer, dass wir eigentlich nahezu an jeder Ecke geschaut haben.

Mal so eine Schätzfrage: Wie lange könnten wir noch hoffen, die kleine lebend zu bergen? Zumal sie unser Futter ja nicht annimmt...
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Ohje, da hat sich aber einer gut versteckt :/
Du hast zwar von Hamsterfallen geschrieben, aber mir kommt trotzdem noch die Idee, die wir mal probiert haben:
Viele kleine Kisten und Boxen mit hamstergroßen Öffnungen an die Zimmerecken stellen, und so nebeneinander und übereinander stapeln, dass so kleinere "Burgen" entstehen (Leckereien und Wasser dazu stellen). Bei uns sah das so verwuchert aus, das hat eine Stunde gedauert und dann hats da drin geraschelt. Vielleicht wär das ja auch bei euch einen Versuch wert?

Viel Erfolg jedenfalls weiterhin!

Edit: zu deiner letzten Frage kann ich leider nicht viel sagen, aber ich denke wenn das Tier sich vom möglichen Stress etwas beruhigt und wirklich hungrig ist, wird es sich sicher etwas zu futtern suchen - liegt ja schließlich überall etwas rum.. :eusa_think:
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

einer im anderen Forum hat seinen Hamster in der Dunstabzugshaube wieder gefunden, ich meinen damals leider tot im Putzwasser. In der Verkleidung der Türen sind keine Löcher? Blumentöpfe? Laminat verlegt (dicht?).
Ich würde mich im dunkeln in alle Zimmer hocken und lauschen, ein paar Geräusche machen die anderen Hamster doch auch. Überall Mehl streuen und nach Fußabdrücken suchen.
Oder riskanter... wenn einer der beiden anderen Hamster ein Goldhamstermännchen ist, den suchen lassen, dann aber aufpassen :shock: Mein Männchen läuft immer exakt die Wege im Auslauf, die vorher ein Weib gegangen ist...

viel Glück
 
Ikaruga

Ikaruga

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
37
Reaktionen
0
Hm. Das mit dem Männchen könnte man probieren, ist auch eins vorhanden. Aber das lass ich lieber meiner Freundin entscheiden, ob man ihn dann am Ende wieder findet.

Ansonsten werde ich mich heute verstärkt auf Ecken und Löcher konzentrieren, das Futter nochmal erneuer und mehr Fallen besonders in Ecken aufstellen. Wünscht uns Glück - für weitere Ideen sind wir aber dankbar!
 
0Pueppie0

0Pueppie0

Registriert seit
08.09.2012
Beiträge
374
Reaktionen
0
Oje, die anderen haben ja schon alles gesagt. Meiner ist mal aus dem Auslaufgehege ausgebüchst und ist unter den Kühlschrank und hinten in ein Loch des Küchenschranks rein gekrabbelt. Da ich aber während des Auslaufs immer in der Nähe bin hab ich sie gleich wieder angelockt und eingefangen und die "Sicherheitslücke" behoben.
Halte uns auf dem laufenden wie die Geschichte ausgeht. :?
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Was mir noch einfällt, evt. unter den Küchenschränken.
Die meisten haben unten ja so Blenden vor, aber z.b. bei einen Einbauherd ist da oft eine kleine Lücke, die man so nicht sieht, außer man liegt auf dem Boden :D, da ist uns mal ein Kater reingeklettert, wow konnte der sich klein machen.
Man muss ja bedenken das jede Lücke über 1 -2 cm locker von einen Hamster überwunden werden kann.

DAs mit dem Mehl find ich ne gute Idee :D
Das mit nen männlichen Hamster raus lassen nicht, mit viel Pech sind dann beide weg und irgendwann laufen ganz viele in der Wohnung umher (fröhlichere Vermehrerei)
Evt. den männlichen Hammi im Gehege auf den Boden stellen, Goldiweiber werden ja alle 3-5 Tage hitzig, dann rufen sie sich und suchen die Nähe :mrgreen:

Futter finden Hammis auch so oft genug, uns Menschen fällt ja immer mal ein Krümel runter bzw. sie klettern von hinten in einen Vorratsschrank.
Irgendwer hat seinen Hammi mal im Vorratsschrank im fast oberen Regal gefunden :eusa_think:
 
Micky_Riki

Micky_Riki

Registriert seit
19.05.2012
Beiträge
121
Reaktionen
0
Mein Hamster ist mir auch mal ausgebüchst, hab das ganze Zimmer auf den Kopf gestellt (mache meine Türe immer zu wenn ich es verlasse, - Angewohnheit)
Als ich dann mal etwas aus meinem Schreibtischcontainer rausholen wollte, und die unterste Schublade aufmachte, liegt da mein schlafender Hamster in zerfetzten Schulblätterschnipsel drin.
Ich war soo froh, als ich ihn gefunden hatte!

Ich hatte ihn gar nicht dort vermutet, daher mein Tipp, schau dort nach bei dem du denkst:
"Nee, da kann er nicht sein"! ;)
Hoffentlich findest du ihn! Viel Glück!
 
hamstimarthy

hamstimarthy

Registriert seit
03.03.2012
Beiträge
642
Reaktionen
0
Unter den Küchenschränken hatte ich meine Hamsterdame auch schon mal, zum Glück habe ich damals gesehen wie sie sich da hin gequetsch hat (als ungläubige Zuschauerin) und konnte dementsprechend handeln.
Ganz wichtig finde ich auch den Tipp, überall Wasser hinzu stellen, das erhöht die Warscheinlichkeit ,sie nach längerer Zeit noch lebend zu finden doch um einiges.
habt ihr euch auch das Gehege nochmal ganz genau angesehen und das Streu gegebenenfall komplett vorsichtig rausgenommen.....auch dort hat mal jemand seinen Hamster doch wiedergefunden (nachdem die ganze Bude auf den Kopf gestellt wurde natürlich) ,da er sich an eine unüblichen Stelle eingebuddelt hat.
Ich wünsche euch und dem Hamsterchen ganz ,ganz viel Glück, dass ihr euch gegenseitig wiederfindet.

Irgendwer hat seinen Hammi mal im Vorratsschrank im fast oberen Regal gefunden :eusa_think:
Das war doch 007 Hamteragentin Mira auf geheimer Mission.
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.780
Reaktionen
83
Das mit dem Streu rausnehmen solltet ihr echt mal versuchen, ich habe vor kurzem auch gedacht mein Hammi wäre ausgebrochen und hatte schon das ganze Gehege ausgeräumt und eine halbe Stunde im Streu gewühlt bis ich ihn dann doch ganz in der hintersten Ecke ganz unten gefunden habe. Die sind ja so klein da kann man die schon mal in dem vielen Streu verlieren :lol:
 
Ikaruga

Ikaruga

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
37
Reaktionen
0
Einen schönen guten Tag.

Den Tip mit den Blenden in unserer Küche haben wir gestern gleich wahr genommen. Allerdings befand sich kein Hamster darunter. Trotzdem ist es sicherlich ein guter Ort, an welchem wir hin und wieder nachsehen können.

Ansonsten waren wir nicht erfolgreich - bist heute morgen. Wir fanden im Wohnzimmer neue Murmelchen. Da wir die ganze Nacht die Türen geschlossen hatten, vor kurzem alle Hinterlassenschaften entsorgt haben und sowieso kein anderer Hamster mehr frei herumlaufen konnte, sind wir uns nun eigentlich sicher, dass diese von unserer entlaufenen Dame kommen müssen. Das bringt natürlich Hoffnungen und grenzt die Suche ein. Leider hat sie aber nix zu fressen angerührt, besonders nicht bei den Fallen. Davon können wir nun wohl aber auch mehr aufstellen und auf das Wohnzimmer konzentrieren.

Vielleicht können wir bald einen Erfolg vermelden. Vielen Dank erstmal für alle Tips!
 
hamstimarthy

hamstimarthy

Registriert seit
03.03.2012
Beiträge
642
Reaktionen
0
Oh, das klingt doch schon sehr hoffnungsvoll:clap:
Viel Glück
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Das klingt doch schon sehr gut:D Ihr könntet auch noch knisterndes Papier locker hinter und unter Schränken und in Spalten verteilen, um dann abends eventuell schneller zu hören, wo sich der Hamster befindet.

ich drücke die Daumen, dass ihr sie jetzt schnell findet!
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.780
Reaktionen
83
Na bitte endlich ein Lebenszeichen! Hoffentlich findet ihr euren hammi bald. :D
 
benjina

benjina

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
830
Reaktionen
0
Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen. Und jeden den ich kenne und der einen Hamster besitzt ist dieser schon mal abgehauen.

Meiner ist mir letzte Woche entwischt. Hab sie dann gesucht aber nirgens gefunden. Dann saß ich abends im Wohnzimmer und hab mir einen Horrofilm
angesehen und da kroch auf einmal was kleines schwarzes aus einer Ecke raus. Ich hab mich so erschrocken :D
Bis ich dann erstmal gemerkt hab das es meine Hamsterdame war^^ Die hat vielleicht geguckt.
Ich hab das Glück bei ihr das sie sehr zahm ist. Bin dann aufgestanden und sie kam mir dann schon entgegen gelaufen :cool:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hamster entlaufen - seit ca. zwei Tagen kein Lebenszeichen...

Hamster entlaufen - seit ca. zwei Tagen kein Lebenszeichen... - Ähnliche Themen

  • Hamsterkäfig Ratgeber

    Hamsterkäfig Ratgeber: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Hamsterkäfig, jedoch gibt es viele wie Sand am Meer. Ich möchte keinen Käfig aus Plastik und Co. haben...
  • Hamstergehege

    Hamstergehege: Hallo, nachdem mein Hamster nun vor mehr als einem halben Jahr verstorben ist, werde ich mir nun bald einen neuen Hamster von der Hamsterhilfe...
  • Hamster Haltung

    Hamster Haltung: Hallo ich bin neu hier und habe eine Frage: Ich überlege den Futternapf von meinem Hamster Shadow umzustellen. Wie mache ich das am besten?Ist es...
  • Freigehege mit Öl einschmieren?

    Freigehege mit Öl einschmieren?: Hallo, es geht um den folgenden Sachverhalt. Ich habe spontan einen Zwerghamster bei mir aufgenommen und sein Käfig ist viel zu klein. Ich möchte...
  • Hamster tot?

    Hamster tot?: Hallo Also ich habe seit ca. 3 Monaten einen Teddy Hamster (Mauli). Der stand zuerst (ersten zwei Wochen) in einem kleinen Käfig bei meinem...
  • Hamster tot? - Ähnliche Themen

  • Hamsterkäfig Ratgeber

    Hamsterkäfig Ratgeber: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Hamsterkäfig, jedoch gibt es viele wie Sand am Meer. Ich möchte keinen Käfig aus Plastik und Co. haben...
  • Hamstergehege

    Hamstergehege: Hallo, nachdem mein Hamster nun vor mehr als einem halben Jahr verstorben ist, werde ich mir nun bald einen neuen Hamster von der Hamsterhilfe...
  • Hamster Haltung

    Hamster Haltung: Hallo ich bin neu hier und habe eine Frage: Ich überlege den Futternapf von meinem Hamster Shadow umzustellen. Wie mache ich das am besten?Ist es...
  • Freigehege mit Öl einschmieren?

    Freigehege mit Öl einschmieren?: Hallo, es geht um den folgenden Sachverhalt. Ich habe spontan einen Zwerghamster bei mir aufgenommen und sein Käfig ist viel zu klein. Ich möchte...
  • Hamster tot?

    Hamster tot?: Hallo Also ich habe seit ca. 3 Monaten einen Teddy Hamster (Mauli). Der stand zuerst (ersten zwei Wochen) in einem kleinen Käfig bei meinem...