Blaustirnamazone oder Graupapagei?

Diskutiere Blaustirnamazone oder Graupapagei? im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo liebe Forumbesucher, Ich bin schon von Grund auf mit einer Blaustirnamazone groß geworden und kenne daher viele Verhaltensweisen des...
T

tamiiisch

Registriert seit
20.12.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Forumbesucher,

Ich bin schon von Grund auf mit einer Blaustirnamazone groß geworden und kenne daher viele Verhaltensweisen des Tieres. Was auch gleich darstellen soll, das ich keine Einführungen oder Belehrungen brauche wie man sie hält bzw. der Kauf eines (zwei) fedrigen
Freundes ablaufen sollte. Ich möchte mir gern nocheinmal ein Vogel zulegen da der erste sehr geprägt hat. Ich habe zur Auswahl den Grauen und die Amazone, schwere Entscheidung, beides wundervolle Jungtiere. Meine Frage:
Könntet ihr mir evt aufzählen was für verschiedene verhaltensmuster sie zeigen zb. ist der Graupapagei Menschenbezogener als die Amazone? oder sind die Amazonen in der Regel aggressiver, welcher bindet sich inniger, welcher ist ist nicht unbedingt total scheu oder evt krimmig, welcher vertraut mehr, welcher kann auch mal still auf mir sitzen, usw.... Ich weiß so vergleiche kann man kaum aufstellen, aber ich bitte euch es zu versuchen.

Am liebsten wäre es mir, wenn hier erfahrene Papageienhalter oder Züchter von Graupapageien/Amazonen antworten. Da die jährliche Erfahrung einfach aussagekräftiger ist. Vielen Dank im voraus :)
 
20.12.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Blaustirnamazone oder Graupapagei? . Dort wird jeder fündig!
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.129
Reaktionen
9
Hallo und Herzlich Willkommen,

löblich, dass du dich vor dem Kauf über beide Arten informieren möchtest.;)

Woher bekämst du denn das jeweilige Jungtier und im welchem Alter währen diese? Hast du auch schon ein ausgewachsenes Abgabe Pärchen nachgedacht?
Währe es nicht möglich, dann gleich ein Pärchen aufzunehmen?

Papageie sind sehr Soziale Tiere für die Einzelhaltung reine Qual bedeutet. Leider wurde die meisten Papageie früher aus Unwissenheit in Einzelhaltung gehalten, auch damit diese Tiere keine anderen Soziale Kontakte als dem Menschen haben, an dem sie sich dann binden mussten um nicht zu verkümmern. Artgerecht war das nicht... was man heute erfreulicher Weise weiß. ;) Deswegen solltest du unbedingt, wenn, gleich ein Pärchen aufnehmen.

Ob ein Papagei Zahm wird hängt vom Charakter ab. Amazonen werden häufig während der Balz etwas ungemütlich weswegen ihnen ein eigener Vogelzimmer nicht schadet, auch damit sie mal ihre Ruhe haben können...



Liebe Grüße
 
T

tamiiisch

Registriert seit
20.12.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Direkt vom Züchter, wenn sie futterfest sind. Es werden auch 2 aber erst gewöhnen wir sie aneinander bei dennen es klappt. Nein ausgewachsene möchte ich nicht, den meine Lebenspartner sollen von klein auf von mir erzogen werden. :)

Aber eig. will ich eher Informationen über die Tierart als zu erzählen wie und wo. Das nicht jeder zahm wird weiß glaub jeder.
Ich wollte ja nur legendlich eine Auflistung welche im großen und ganzen von der Art ruhiger, Menschenbezogener usw. ist. Deswegen wollte ich am besten von Leuten die sich damit auseinander setzen zu antworten, die können meine Frage ohne gegen Fragen beantworten, weil sie wissen was ich mit Verhalten meine. Deine Antwort passt nicht gerade zur meiner Frage und war z.b nicht gerade sehr hilfreich. Erst mal will ich NUR über die Arten Informationen. Danke ;)
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Tamiisch,

ganz ehrlich, nur, um Infos über die verschiedenen Papageienarten zu bekommen, hättest Du auch googeln können - Freund Google spuckt da schon sehr viel aus :D

Welche Art ruhiger, menschenbezogener oder etc. ist, wird Dir hier niemand beantworten können - alle Papageien, vom kleinsten Sittich bis zum großen Ara sind sensibel, intelligent und sozial. Alles andere hängt sehr stark vom spezifischen Charakter, der Jugend und den Erfahrungen des jeweiligen Individuums ab ;)

An der Art kann man so etwas nicht allgemein festmachen. Ich habe im Rahmen des Tierschutzes mit vielen Großpapageien zu tun gehabt, und es waren die unterschiedlichsten Charaktere darunter. Z.B. wird behauptet, alle Kakadus seien intelligent, aber aggressiv und zerstörerisch, Amazonen nach dem Jugendalter grundsätzlich aggressiv, Graupapageien völlig sensibel, aber absolut sprachbegabt - in der Praxis stimmte sehr oft nichts davon ;)

Ich würde Dir raten, Dich mit anderen Haltern in Verbindung zu setzen ( in diesem Forum gibt es leider nicht viele Großpapageienhalter ), Dich weiter zu informieren und Dich dann nach reiflicher Überlegung zu entscheiden.

Moderatoren, die Dir hier freundlich entgegenkommen und versuchen zu helfen, vor den Kopf zu stoßen, ist sicherlich nicht der richtige Weg ;)
 
Luna+Felix

Luna+Felix

Registriert seit
02.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Also als ich noch zu Hause bei meiner Mutter gewohnt habe (das war vor 6 Monaten) habe ich mit Grauppapageien gelebt. Ich finde von der Art her die Papageien sehr schon. Mein liebling war der Flori, er hat sich immer gern auf meiner Schulter gesetzt und mit mir gespielt. Wenn ihm jedoch was nicht gepasst hat, dann hat er auch mal gebissen. Aber es war kein Untergang. Er hat mit mir auch immer gesungen und versucht zu "tanzen"^^ wenn ich sorecht überlege, vermisse ich den Flori sehr =D

Ich kenne die Amazonas nicht, aber wenn ich mir jetzt nachdem ich umgezogen bin, mal wieder einen Vogel zulegen wöllte, wäre es für mich definitiv ein Graupapagei.

glg
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Hallo Luna,

du hast geschrieben "ein Graupapagei". Da du dich mit diesen Vögeln gut auszukennen scheinst, war das sicherlich nur ein Schreibfehler und du meintest ein Paar, oder? ;)
 
Futtergeberin

Futtergeberin

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
171
Reaktionen
0
Hallo, bis der Papagei 5Jahre alt ist geht alles gut mit einer Einzelhaltung, aber danach könnte er sich Federn ausruppfen und krank werden. Aber vorher ist alles in ordnung mit der Einzelhaltung. Graupapageien sind bessere Sprecher, also sie lernen es schneller und außerdem sind sie nicht so laut:angel:
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
2.290
Reaktionen
0
Nein Futtergeberin, das ist Blödsinn und ich bitte dich, so etwas nicht zu verbreiten!
Papageien haben in Einzelhaltung nichts, aber auch gar nichts verloren- völlig egal, ob sie 1 oder 20 Jahre alt sind.
Und vorallem..wie kommst du auf 5 Jahre?
Warum sollte es ab 5 Jahre nicht mehr in Ordnung sein, davor aber schon?
 
Luna+Felix

Luna+Felix

Registriert seit
02.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo Luna,

du hast geschrieben "ein Graupapagei". Da du dich mit diesen Vögeln gut auszukennen scheinst, war das sicherlich nur ein Schreibfehler und du meintest ein Paar, oder? ;)
Ja sicherlich ein Paar, sonst wäre das auch Tierquälerrei.. die Tiere orientieren sich zwar mehr an einen, aber wenn ich noch nichtmal 24h am tag zu hause bin, ist das definitiv nicht vertretbar.. selbst dann nicht^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Nein Futtergeberin, das ist Blödsinn und ich bitte dich, so etwas nicht zu verbreiten!
Papageien haben in Einzelhaltung nichts, aber auch gar nichts verloren- völlig egal, ob sie 1 oder 20 Jahre alt sind.
Und vorallem..wie kommst du auf 5 Jahre?
Warum sollte es ab 5 Jahre nicht mehr in Ordnung sein, davor aber schon?
Ich vermute mal, weil Graupapageien mit 5 Jahren Geschlechtsreif werden und anfangen, dem Besitzer Probleme zu machen, da sie ja ziemlich agressiv in der Paarungszeit werden können.
Das war jedenfalls mein erster Gedanke, jedenfalls habe ich das irgendwo mal so aufgeschnappt, ob es aber nun 5 oder 3 Jahre waren, weiß ich grad nicht mehr. :silence:

Ansonsten finde ich es ganz schlimm, solche tierquälerischen Praktiken als "alles in Ordnung" abzustempeln! Ja, WARUM wohl macht der GrauPa dann irgendwann nicht mehr mit? Das sollte man sich mal Fragen. Kein Tier dreht mit irgendeinem Alter durch, wenn es ARTGERECHT gehalten wird. Da könnt mir wieder die Hutkrempe hochgehen wenn ich sowas lese! Gut dass der Threadersteller vornerein vernünftig geblieben ist und gar nicht erst vorhat, einen armen Einzelvogel zu kaufen. :evil:
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Sie orientieren sich nicht nur an einem, sie sind absolut abhängig von der Zuwendung des einzigen Lebewesens, das für sie zugänglich ist; auch wenn der Mensch immer nur ein völlig unzulänglicher Partnerersatz sein kann.

Und das wird mit Einsetzen der Geschlechtsreife zum Problem für den Halter, der von seinem Vogel eifersüchtig bewacht wird. Menschliche Ehepartner oder auch nur Besuch werden vom Vogel vertrieben und gebissen. Das ist meistens der Zeitpunkt, zu dem der Vogel abgegeben wird, weil er ja ach so schwierig ist. :?

Möglicherweise meinte Futtergeberin mit ihrer Aussage, dass aus Sicht des Menschen die Einzelhaltung vor Einsetzen der Geschlechtsreife die Einzelhaltung kein Problem darstellt? Für den Vogel sieht die Sache leider ganz anders aus.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Wolfsmädchen war schneller.;)
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
2.290
Reaktionen
0
Aber da pauschal von Papageien zu sprechen bezüglich der Geschlechtsreife geht da ja schon nicht.
Nicht alle werden wie der Graupapagei mit 5 Jahren geschlechtsreif.
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hi,

Weder ich noch Mariama haben behauptet, dass alle Papageien mit diesem Alter ihre Geschlechtsreife erreichen, oder meinst du gar nicht uns? :eusa_think: Es ist ja ein Fakt, dass viele einzeln gehaltene Papageien zu Problemtieren werden, wenn sie ihre Geschlehtsreife erreichen. (Ob das nun mit 3, 5 oder 8 jahren ist, das sei mal dahingestellt)

Mariama: Ja, dass kann durchaus gemeint sein. Aber jeder vernünftige Tierhalter sollte auch über den Horizont des eigenen Egoismusses hinwegsehen und überlegen, was gut fürs TIER ist und nicht für sich selbst.Aber ich denke es spielt auch viel Unwissen eine Rolle. Keiner möchte doch einen Vogel kaufen, wo man doch genau weiß "Hm, der wird mit so und so vielen Jahren unerträglich", auch wenn das von Züchtern, die ihre Tiere per Hand aufziehen, vehemmend abgestritten wird... Klar, die wollen schließlich ja auch Profit machen.

Nun schweife ich aber sehr ab... :shock: Entschuldigung und Back to Topic!
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
2.290
Reaktionen
0
Nein, Wolfsmädchen.
Ich meinte, dass Futtergeberin diese Geschlechtsreife mit 5 Jahren nicht auf alle Papageien pauschalisieren kann(dies mit ihrem Posting aber tat) und ich deshalb nicht verstand, wieso sie auf genau diesen Zeitpunkt kam.
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Achso, dann tut es mir natürlich leid, dich falsch verstanden zu haben! :uups: Zudem ich auch GrauPas kenne die durchaus SEHR LAUT werden können. ( Nur mal so am Rande. )
 
Futtergeberin

Futtergeberin

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
171
Reaktionen
0
Nein Futtergeberin, das ist Blödsinn und ich bitte dich, so etwas nicht zu verbreiten!
Papageien haben in Einzelhaltung nichts, aber auch gar nichts verloren- völlig egal, ob sie 1 oder 20 Jahre alt sind.
Und vorallem..wie kommst du auf 5 Jahre?
Warum sollte es ab 5 Jahre nicht mehr in Ordnung sein, davor aber schon?
Das hat ein Papageienzüchter gesagt, wenb man sich die 5 Jahre viel mit ihm beschäftigt ist das kein Problem, aber auch egal. Es gibt so viele Papageien die alleine leben und in der ganzen Wohnung fliegen dürfen und viel Beschäftigung bekommen.
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Das hat ein Papageienzüchter gesagt, wenb man sich die 5 Jahre viel mit ihm beschäftigt ist das kein Problem, aber auch egal. Es gibt so viele Papageien die alleine leben und in der ganzen Wohnung fliegen dürfen und viel Beschäftigung bekommen.
:roll: Dann solltest du dich mal Fragen, ob das nicht eher ein Vermehrer ist, der viel Geld für seine "zahmen" Tiere haben will!

Nur weil andere aus dem Fenster springen, springst du hinterher? Denkst du die vielen Papageien, die alleine leben, würden sich nicht lieber einen arteigenen Partner wünschen?
Stell dir mal vor du lebst in einem Gästeklo, darfst aber in einer Wohnung Auslauf haben und hast nur Affen um dich herum, die dir zwar Wasser und Essen geben, aber nicht deine Sprache sprechen.
Würdest DU dich da wohl fühlen? Bestimmt nicht, und erst recht kein Vogel, die in freier natur in Schwärmen leben. Ein Partner ist das MINDESTE, was man einem Vogel geben kann, und das gilt für ALLE Vögel. Besser wäre natürlich ein ganzer Schwarm, aber kaum ein Privathalter wird das ermöglichen können, leider. ( Jedenfalls bei größeren Papageien, die ja schon als Paar viel Platz brauchen )

Man kann kein Schwarmtier als Einzeltier dahinvegetieren lassen, Fakt.
 
Futtergeberin

Futtergeberin

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
171
Reaktionen
0
Er ist ja kein richtiger Züchter, er hat nur die Erlaubnis zu Züchten und hat selber viele Papageien in einer großen Voliere. Er hat diese Prüfung bestanden das man Papageien halten bzw. züchten darf. Wenn es ja anderster ist dann ist es in Ordnung
 
Thema:

Blaustirnamazone oder Graupapagei?

Blaustirnamazone oder Graupapagei? - Ähnliche Themen

  • Blaustirnamazone hat einen "Pickel"?

    Blaustirnamazone hat einen "Pickel"?: Guten Tag zusammen ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Unser Papagei hat seit einigen Monaten eine art, ich nenne es mal Pickel auf bzw über...
  • Blaustirnamazone 24 Jahre allein - Partner möglich?

    Blaustirnamazone 24 Jahre allein - Partner möglich?: Hallo Ihr Lieben, da ich von unserem lieben Federvieh rein gar keine Ahnung habe, wende ich mich jetzt mal mit einer Frage an Euch. Eine Bekannte...
  • Wie gewöhne ich meine Henne an den Hahn (Blaustirnamazonen)

    Wie gewöhne ich meine Henne an den Hahn (Blaustirnamazonen): Hallo zusammen, ich bin noch ganz neu hier und hoffe ich bekomme hierein paar gute tipps. Seit ca anderthalb Jahren lebt die...
  • Entwöhnung Blaustirnamazone

    Entwöhnung Blaustirnamazone: Guten Tag. Ich bin hier ganz neu und versuche mich an alle Regeln zu halten. Bitte macht mich auf eventuelle Fehler aufmerksam. Danke. Hier meine...
  • Sind blaustirnamazonen so sprachbegabt wie Graupapageien?

    Sind blaustirnamazonen so sprachbegabt wie Graupapageien?: Hallo! Interessiere mich seit Jahren schon für Papageien. Besonders angetan hat mir das quaseln der Grauen. Schöner finde ich allerdings die...
  • Sind blaustirnamazonen so sprachbegabt wie Graupapageien? - Ähnliche Themen

  • Blaustirnamazone hat einen "Pickel"?

    Blaustirnamazone hat einen "Pickel"?: Guten Tag zusammen ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Unser Papagei hat seit einigen Monaten eine art, ich nenne es mal Pickel auf bzw über...
  • Blaustirnamazone 24 Jahre allein - Partner möglich?

    Blaustirnamazone 24 Jahre allein - Partner möglich?: Hallo Ihr Lieben, da ich von unserem lieben Federvieh rein gar keine Ahnung habe, wende ich mich jetzt mal mit einer Frage an Euch. Eine Bekannte...
  • Wie gewöhne ich meine Henne an den Hahn (Blaustirnamazonen)

    Wie gewöhne ich meine Henne an den Hahn (Blaustirnamazonen): Hallo zusammen, ich bin noch ganz neu hier und hoffe ich bekomme hierein paar gute tipps. Seit ca anderthalb Jahren lebt die...
  • Entwöhnung Blaustirnamazone

    Entwöhnung Blaustirnamazone: Guten Tag. Ich bin hier ganz neu und versuche mich an alle Regeln zu halten. Bitte macht mich auf eventuelle Fehler aufmerksam. Danke. Hier meine...
  • Sind blaustirnamazonen so sprachbegabt wie Graupapageien?

    Sind blaustirnamazonen so sprachbegabt wie Graupapageien?: Hallo! Interessiere mich seit Jahren schon für Papageien. Besonders angetan hat mir das quaseln der Grauen. Schöner finde ich allerdings die...