fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE!

Diskutiere fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE! im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo! Mein großer Bub Grexi (~2,5 Jahre) hatte vor etwa einer Woche plötzlich einen riesigen Knubbel an der linken Backe. Am nächsten Tag war er...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
  • fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE! Beitrag #1
C

Cheza

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo! Mein großer Bub Grexi (~2,5 Jahre) hatte vor etwa einer Woche plötzlich einen riesigen Knubbel an der linken Backe.
Am nächsten Tag war er weg, ich bemerkte dann, dass es ein Abszess war der aufging (verm. aufgekratzt). Der Tierarzt gab mir Antibiotika mit.
Es wurde etwas besser, die Wunde heilte gut (fast kein Eiter mehr in der Höhle, rosige Schleimhaut), allerdings war die Wunde/Entzündung so groß, dass sie bis zum Kieferknochen ging.
Ich ging Freitag Abend nochmal zum Tierarzt, der setzte Grexi für einige Min. unter Narkose (Premiere für ihn und für mich...:uups:), um das klaffende Loch zu reinigen und klammern (3x). Zusätzlich musste ein unterer Schneidezahn gezogen werden, da der Nerv schon am absterben war...antibiotikabehandlung geht weiter.
Die aufwachphase ging recht gut, er torkelte zwar die Nacht noch im Käfig rum, war aber sonst unauffällig.
Heute hab ich mir die Wunde angesehen, sie ist verkrustet und es sieht auch wieder aus als wäre eiter drin...zudem hat Grexi eine klammer so halb heruntergekratzt/geschabt...
hab versucht sie mit nem wattestäbchen zu reinigen, aber der kleine sträubt sich so und drückt das stäbchen auch immer mit den pfoten weg....habs jetzt provisorisch mit betaisodona zugekleistert...
weiß jemand rat, was ich tun soll? ist das normal, dass die wunde so verkrustet?
hab so angst um den großen... T_T
 
  • fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE! Beitrag #2
Nienor

Nienor

Beiträge
38.144
Punkte Reaktionen
407
Huhu,

Abszesse, die nicht komplett entfernt werden, darf man nicht verschliessen ! Da hat dein Tierarzt Mist gebaut.
Abszesse müssen offen bleiben und täglich gespült werden, sonst heilt es nie gut ab, weil immer Bakterien zurück bleiben werden, die von Neuem Eiter bilden. Man könnte höchstens einen Leukasekegel einnähen.

Von allem, was ich bisher gehört habe, ist die Prognose bei Abszessen am Kopf sehr schlecht. Man bekommt die häufig nicht gut in den Griff. Häufig ist auch der Kieferknochen angegriffen, was zu wahnsinnigen Schmerzen führt.
Frisst das Tier noch selbstständig ?

Du solltest mit dem Tier dringend zu einem anderen Tierarzt - notfalls eben in die nächste Klinik. Im Idealfall wird ein Röntgenbild des Schädels angefertigt, um zu beurteilen, ob die Kieferknochen noch heil sind oder ob ihr - so leid es mir tut - das Tier besser gehen lasst. Gerade, wenn die Zähne schon absterben, klingt es sehr danach, dass man nicht mehr viel tun kann :(
 
  • fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE! Beitrag #3
C

Cheza

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
ja, fressen tut er noch! er verhält sich auch noch relativ normal, nur ein wenig langsamer als sonst...
 
  • fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE! Beitrag #4
C

Cheza

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo!
also die TÄ meinte, ich solle die Wunde mit NaCl ausspülen und Staubzucker reinstopfen, damit die Höhle austrocknet und somit kein Nährboden für Bakterien mehr entstehen kann...

was sagt ihr dazu? hab von der Methode mit Puderzucker noch nie gehört und bin skeptisch....

LieGrü Cheza
 
  • fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE! Beitrag #5
Nienor

Nienor

Beiträge
38.144
Punkte Reaktionen
407
Huhu,

die Puderzuckermethode ist mir auch noch nie unter gekommen. Zucker ist häufig ein idealer Nährboden für Bakterien und zieht eher Flüssigkeit an, als dass es irgendwie austrocknet.
Auch das Spülen mit Natriumchlorid .. Hat sie dir eine genaue Verdünnung gesagt ? Salzlösung desinfiziert ja auch nur ein wenig ..
Normalweise nimmt man da bei Ratten wirklich richtig desinfizierende oder zumindest antiseptische Lösungen, sowas wie Betadine oder Jodlösungen.
 
  • fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE! Beitrag #6
C

Cheza

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
hab eine noch 1/4 volle 1l-Flasche mit 0,9%iger NaCl Infusionslösung mitbekommen, dazu eine Spritze und eine Aufsteckkanüle zum Aufziehen der Flüssigkeit.
Zucker solle ich eh schon daheim haben bzw kaufen können (die Ärztin holte wirklich aus einem Kästchen eine offene Packung Wiener Staubzucker und ne Pinzette raus und fing an, die Wundhöhle damit vollzufüllen...ich muss schon sagen, etwas komisch hat das schon ausgesehen :eusa_eh:....ich hätte mir gewünscht, sie würde einfach antibiotika reingeben, damit die Bakt.vermehrung gehemmt oder gestoppt wird und der Eiter endlich mal abgetragen bzw ausgespült werden kann....)
naja, am Do ist zwar ein Termin vereinbart zur Nachkontrolle, aber ich denke ich gehe doch lieber wieder zu meinem Stammtierarzt...

ich hasse solche feiertage :( :( :( alle verfügbaren (not)dienste sind komplett überteuert und/oder inkompetent....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

fiese Entzündung über die Feiertage- HILFE!

Oben