Weimardoodle

Diskutiere Weimardoodle im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich bin auf der suche nach firsteinem Weimardoodle, kann mir jemand helfen, wie ich an eine Adresse, Tel. Nr, oder MAiladresse komme ...
H

hapamijo

Registriert seit
27.12.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin auf der suche nach
einem Weimardoodle,
kann mir jemand helfen, wie ich an eine Adresse, Tel. Nr, oder MAiladresse
komme ???
Lg aus Linz
Herbert
 
27.12.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Google "deinen Freund und Helfer" schon mal benutzt?

Warum soll es denn ausgerechnet so ein Mix sein?
 
H

hapamijo

Registriert seit
27.12.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Google hilft leider nicht immer

Nun ich kenne einen dieser Hunde, und er würde einfach sehr gut passen,
da die für alergiker gut sind, und auch als therapiehunde verwendet werden.

Auch wenn wir uns die ausbildung zum therapiehund nicht leisten werden können,
so denke ich, das die veranlagung alleine schon nicht falsch wär!

Hab mir schon so meine gedanken gemacht, warum ich auf so einen ausgefallenen hund komme.

Lg Herbert
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
ähm... therapiehund?

du weißt schon dass der weimardoodle (was für ein name :roll:) ein mix zwischen 2 JAGDHUNDrassen ist? der weimaraner ist ein vollblutjäger. den bekommt man nicht ohne grund nicht einfach so.

wenn du einen hund suchst der als therapiehund geeignet wäre: labrador, pudel, golden retriever aus showzucht,...

aber bitte verabschiede dich von dem gedanken dass ein WEIMARANER-mix zu einem ruhigen, ausgeglichenen therapiehund gezwungen werden kann. mit einem hauch pech hast du dann nur einen hund der wie wahnsinnig alles jagt.
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
7.090
Reaktionen
0
Ausgefallen? Es ist ein Mischling, keine Rasse !
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Abgesehen davon ist nicht garantiert, dass man als Allergiker nicht auf diesen Hund reagiert. Denn man reagiert meist auf den Speichel des Tieres und dieser ist bei jedem Hund anders zusammen gesetzt. Es gibt kein Patenrezept für "antiallergene" Tiere.
 
ST0FFEL

ST0FFEL

Registriert seit
21.01.2010
Beiträge
3.164
Reaktionen
0
Alle Charaktereigenschaften, die du beim Weimardoodle zu suchen scheinst, stammen vom Pudel. Warum also nicht gleich einen Pudel nehmen? Da findest du auch massig gute Züchter über den VdH in den angeschlossenen Vereinen.
Ich wüsste nicht, was die Mannschärfe eines Weimaraners positiv zu den Therapiehundeeigenschaften beitragen sollte. :eusa_think:
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.492
Reaktionen
27
Unabhängig davon, dass ich finde das wir ja nun mehr als genug Hunderassen haben und auch Labra- und Goldendoodle so überflüssig sind wie ein Kropf, würde ich dir empfehlen den BESI des Mischlings zu fragen, wo er diesen denn her hat.

LG Shorty
 
Pearless

Pearless

Registriert seit
14.09.2009
Beiträge
7.519
Reaktionen
0
Hallo,

ich halte es für unklug, einen Vollblutjäger wie den Weimaraner als geeigneten Therapiehund anzusehen, selbst wenn er nicht offiziell als solcher ausgebildet werden kann oder soll. Die Veranlagung kommt da wohl eher vom Pudel.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.363
Reaktionen
6
Schließe mich den anderen an. Weimeraner gehören ausschlißlich in Jägerhände. Auch ein Mix daraus ist nicht einfacher zu händeln wenn man "Pech" hat.
Zu mal sollte man herrausfinden, ob man wirklich gegen Hundehaare allergisch reagiert oder auf den Speichel.
Und noch was: Selbst unter hundert Pudeln (nehme ich jetzt einfach ma), eignen sich nur wenige zum Therapiehund. Von daher sind die Chancen gering, dass so ein Mix dafür geeignet ist.

Wir haben schon perfekte, annerkannte Rassen, da braucht es nicht solche Neumodischen, deren Verpaarung sehr fragwürdig ist.
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Huhu!

Bei diesen Hybridzuechtungen gibts ein Problem, das vielen gar nicht bewusst ist. Und zwar, dass man ein absolutes Ueberraschungspaket kriegt, wenn man 2 verschiedene Rassen verpaart.
Es ist naemlich leider nicht so, dass an jedes Tier die gleichen Eigenschaften weitergegeben werden, sondern jeder Welpe ist vollkommen anders. Es ist also gar nicht garantiert, dass du auch wirklich einen Hund bekommst, der dem deines Bekannten aehnelt, wenn du einen Weimardoodle nimmst.
Aber da du ja eine sehr genaue Vorstellung davon hast, wie der Hund fuer dich sein sollte, kannst du ja auch einfach einen richtigen Rassehund nehmen.

Ganz abgesehen davon, ist die Erziehung mehr als die halbe Miete. "Versauen" kann man jeden Hund. Dass er ein ruhiger und ausgeglichener Familien- oder Arbeitshund ist, muss man sich erst erarbeiten, egal, welche Rasse.
[VERSTECK]Ich sage das dazu, weil ein Freund meiner Schwester sich einen DSH geholt hat, weil er so begeistert von ihrem war. Und dann kam er zu ihr und meinte, sein Hund sei ja gar nicht so wie der Hund meiner Schwester, dabei sei es doch die gleiche Rasse. Darauf konnte meine Schwester dann auch nur noch sagen: Das waren auch gut 3 Jahre arbeit, bis der so ruhig und lieb war, wie er jetzt ist![/VERSTECK]
 
Caniscor

Caniscor

Registriert seit
24.06.2012
Beiträge
2.283
Reaktionen
0
Von dieser Mischung habe ich noch nie gehört. Aber wie die anderen schon schrieben, einen Weimaraner als Therapiehund kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich kenne einen Weimaraner, der nichtjagdlich geführt wird, er ist "nur" ein Familienhund. Dieser Hund ist hyperaktiv, er weiss gar nicht wo er mit seiner Energie hin soll.
Was spricht denn gegen einen richtigen Pudel?
 
ST0FFEL

ST0FFEL

Registriert seit
21.01.2010
Beiträge
3.164
Reaktionen
0
Kiwi, dem muss ich wiedersprechen. Laut Mendel ist bei den Hybridzuchten zumindest die F1 Generation sehr uniform.

Ansonsten kann ich auch nur zu einem echten Großpudel raten. Die kann man ja auch nach dem eigenen Geschmack frisieren.
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Off-Topic
Stoffel, das bezieht sich allerdings nur auf einzelne Merkmale mit geringer Komplexitaet. In die Merkmale von unseren Hunden spielen sehr viele Allele mit herein, da ist es eher unwahrscheinlich, dass an jeden Welpen die gleichen Merkmale weitergegeben werden.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.584
Reaktionen
21
Es wird aber auch echt alles gedoodlet... Von genau dieser Mischung habe ich noch nichts gelesen, aber es würde mich nicht wundern... Wird doch echt alles gepudelt...

Alle wollen das gedoodeltes, aber keiner würde einen Pudel kaufen? Wieso? Ein Pudel, vernüpftiges Fell (d.h. im Winter lang, im Sommer ne normale, kurzhaar "Frisur") und dann ist es ein Hund & nichts verunstaltetes... Also Pudel haben doch echt was und anders als die Doodles, haaren sie wirklich wenig. Bei den Doodles ist das keine Garantie, zumal das wilde Mischungen sind und wenn man sich den falschen "Vermehrer" aussucht, kann es auch noch gesundheitlich schief gehen.

Edit: Hab grade mal gegooglet.. Diese Mischung gibt es doch ernsthaft... Aber man kann echt jede Rasse eingeben und ein Doodle dran hängen... kommt immer was...
 
Caniscor

Caniscor

Registriert seit
24.06.2012
Beiträge
2.283
Reaktionen
0
Edit: Hab grade mal gegooglet.. Diese Mischung gibt es doch ernsthaft... Aber man kann echt jede Rasse eingeben und ein Doodle dran hängen... kommt immer was...
Ich habe auch schon gegoogelt, da ich es nicht recht glauben konnte, dass man Weimaraner und Pudel kreuzt... Habe sogar eine Userin hier im Forum gefunden, die so einen Welpen besitzt, jetzt vermutlich schon ausgewachsen... Ich kann es auch nicht verstehen, warum alles mit einem Pudel gekreuzt werden muss. Anscheinend ist ein Pudel allein nicht gut genug? Oder suchen sich Menschen, die eine Hundehaarallergie haben einfach eine Rasse aus, die wird dann mit einem Pudel gekreuzt und dann hat man seinen Hund? :silence:
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.954
Reaktionen
252
Auch wenn wir uns die ausbildung zum therapiehund nicht leisten werden können,
so denke ich, das die veranlagung alleine schon nicht falsch wär!
Also zunächst einmal bringen fast alle vernünftig sozialisierten Welpen gute Voraussetzungen mit und könnten, theoretisch, zum Therapiebegleithund ausgebildet werden.
Off-Topic
Es gibt keine Therapiehunde. Ein Hund ergänzt immer nur den Therapeuten und leistet niemals die eigentliche Arbeit, sondern fungiert lediglich als Hilfsmittel um schneller Zugang zu bekommen etc.

Das hängt absolut nicht mit der Rasse zusammen, sondern eben viel mit der Sozialisation und der Arbeit, die man da reininvestieren will.

Wenn du die Therapiehundausbildung übrigens als Maßstab nutzen möchtest: Informiere dich, ob die Hunde überhaupt eine Ausbildung durchlaufen haben oder eben einfach nur gut verträglich und entspannt sind. Therapiebegleithund ist nämlich kein geschützter Begriff und selbst wenn dein Hund kleine Kinder fressen würde könntest du ihn noch so betiteln.
Es gibt auch keine Garantie, dass Elterntiere, die Tbh sind das an ihren Nachwuchs vererben oder sonstiges.


Ansonsten kann ich den anderen nur zustimmen: Weimaraner gehören nicht in Privathände und wenn du einen Hund möchtest, der wie ein Pudel ist, warum dann nicht gleich ein Pudel?:angel:
 
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
4.062
Reaktionen
0
Off-Topic
Mickey48, die letzten Bilder funktionieren leider nicht :eusa_shhh:


Aber ansonsten schließ ich mich an. Der Pudel hat leider irgendwie einen schlechten Ruf und wird entweder wegen total abstrakter Frisuren als "Tussenhund" oder als "Omahund" angestempelt...

Hab mir schon so meine gedanken gemacht, warum ich auf so einen ausgefallenen hund komme.
Das versteh ich irgendwie nicht ganz? Hauptsache anders oder wie ist das zu verstehen?
 
Mickey48

Mickey48

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Off-Topic
Off-Topic
Mickey48, die letzten Bilder funktionieren leider nicht :eusa_shhh:
Komisch, bei mir schon.:102:


EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Aber ansonsten schließ ich mich an. Der Pudel hat leider irgendwie einen schlechten Ruf und wird entweder wegen total abstrakter Frisuren als "Tussenhund" oder als "Omahund" angestempelt...
Die meisten kennen halt nur den Continental Clip oder TV-Reportagen mit quietschrosa gefärbten Pudeln aus irgendeinem Land ohne Tierschutzgesetz.:eusa_doh:
Hier mal ein paar Beispiele für Pudelclips anhand von Zeichnungen (Erst die "Klassiker" dann die ausgefallenen Clips, spätestens danach sollte man wissen, dass man mit Pudelfell wirklich alles anstellen kann):

Puppy Clips:

Amerikanischer Puppy Clip

Europäischer Puppy Clip


Skandinavischer Puppy Clip


Continental Clips:

Moderner Continental Clip

Historisch korrekter Continetal Clip

Abgewandelter Continental Clip

Abgewandelter Continental Clip mit Haube

Sattelclips:

Englischer Sattelclip

Abgewandelter Englischer Sattelclip

Deutscher Sattelclip

Holländische Clips:

Klassischer Holländischer Clip

Holländischer Bolero Clip

Holländischer Sattelclip

Kennel Clips:

Klassischer Kennel Clip

Miami Clip

Mod Fox Clip

Mouton Clip

Sport Clips:

Jagdclip

Hammelclip

Abgewandelter Hammelclip

Desi Clip

Löwenclips:

Portugiesischer Löwenclip

Stulpenclip

Moderner Euroüäischer Clip

Wirbelclips:

Einfacher Wirbelclip

Wirbel-Jacken-Clip

Komplizierter Wirbelclip

Sonstige Clips:

Klassischer Deutscher Clip


Abgewandelter Deutscher Clip

Teddy oder Panda Clip

Schnauzer Teddy Clip

Bedlington Clip
 
Thema:

Weimardoodle