Würdet ihr euch eure Tiere nochmal holen?

Diskutiere Würdet ihr euch eure Tiere nochmal holen? im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Huhu, diese Frage ist ja bei den Katzen aufgetaucht. Wie sieht das bei euch aus? Bei mir ist es so, dass ich nach Amy & Sunny erstmal keine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.162
Reaktionen
14
Huhu,

diese Frage ist ja bei den Katzen aufgetaucht.

Wie sieht das bei euch aus?

Bei mir ist es so, dass ich nach Amy & Sunny erstmal keine Kanichen möchte, der letzte wird ein Leihkaninchen bekommen. Einfach weil ich das Gefühl habe, denen nicht das bieten zu können was sie brauchen. Die beiden leben auf 3,4 qm, das geht bei den beiden auch. Sie sind schon 8 Jahre alt und Sunny war schon immer faul, Amy dagegen genießt den Auslauf, den sie mehrmals pro Woche bekommt (Sunny würde ihn auch bekommen, aber er traut sich nicht oder ist zu faul). Zwei Jungspunde würde
ich nicht in dem Gehege halten...

Ähnlich sieht es bei den Rennmäusen aus... Ich hab es einfach satt, diese ständigen VGs... 9 Vgs in 6 Jahren Rennerhaltung und so wirklich nimmt das ja auch kein Ende. Jetzt ist es so, dass Grace (3 J.) praktisch eine Leihmaus hat (Ada 2 1/2 J.), sie geht entweder zur Besitzerin zurück (die sich leider nicht mehr meldet...) oder ich versuche sie weiter zu vermitteln. Aber eig. bin ich zu verliebt in die Mausis um ganz aufzuhören... Aber meine anderen beiden sind mit 2 J. & 1 1/2 J. ja auch noch relativ jung. Wer weiß, was sich in der Zeit ändert...

Hamster sind ja nicht ganz so schwierig, was die Haltungsaufgabe betrifft, aber vermutlich wird es hier so sein, dass immer wieder einer einzieht. Der nächste gibt allerdings, wenn, ein Zwerghamster, da ich meinen EB (120x70x60 cm) für MiHa's zu klein finde und mein Vater mir keinen neuen, größeren bauen wird :)
Off-Topic
Aber ich träume davon, das Halbe Kaninchengehege irgendwann für einen Hamster umzugestalten :)


Bei den Meerschweinchen fange ich nicht an, die werde ich immer haben, bin einfach verliebt in die kleinen Monster und Platz für ne 4er Truppe findet man immer & wenn ich dafür irgendwann in nem Hochbett schlafen muss :mrgreen:

Vielleicht ist es auch so, weil das Jahr zu Ende geht?... Dieses Jahr war echt... 3 Meerschweinchen, 1 Rennmaus und 1 Hamster hat mich das Jahr gekostet, dazu noch etliche TA-Besuche (allein Gipsy wird schon min. 200 Euro beim TA gelassen haben...), 2 Rennmaus VGs, 4 Meerschweinchen-VGs,... Durch die eher wachsende Tierzahl und auch teilweise das etwas höhere Alter der Tiere (vorallem von Amy/Sunny und 2 der Meerlis) wird das Jahr 2013 sicher wieder "toll"...

Also... Das Jahr 2013 fängt in ca. 22 Std. und 20 min an, wenn ich mich nicht irre (sollte ich mich irren... Verzeiht, die späte Stunde)... Auf ein neues also...

LG
 
31.12.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Jean

Jean

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
1.715
Reaktionen
0
Gute Frage :eusa_think:

Kaninchen werde ich wohl wahrscheinlich immer Halten.
Als ich mal keine hatte fehlte halt was.
Meine 4 sind ja ca 5 Jahre , 3 Jahre & ca 2 Jahre Leben in einem Großen Gehege.
Und ich hoffe das wird auch erst mal so bleiben.

Bei den Rennmäusen das selbe.
Ich halte Renner jetzt auch schon ein Paar Jahre und hatte von Letzten Jahr Januar bis dieses Jahr juni ein Haltungspause
Hatte mehrere VGS Etc
Aber ich möchte sie auch nicht Missen.

Lg
 
Troublechen

Troublechen

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
1.562
Reaktionen
0
Ganz klar: JA!

Ich will nie mehr ohne meine Kaninchen sein. Die Knopfaugen, die Flausen die sie im Kopf haben, einfach die ganze Art. Grade eben hat Trouble einen Weidenball zerlegt und wollte sich über das Glöckchen hermchen, das drin war. Ich also vom Sofa aufgestanden, zum Gehege, Glöckchen aus dem Gehege geholt und wieder zum Sofa zurück. Keine 5 Minuten später erklärt er mir, dass er gerne neues Wasser hätte, indem er den schweren Tonnapf hochwirft und fallen lässt. Nachts um 1 Uhr eine super Idee :roll: Aber klar, ich renne und tausche das Wasser aus. Den Prinzen kann ich schließlich nicht warten lassen ;)

Hamster werde ich wohl auch immer (wieder) halten. Immerhin waren meine ersten Tiere zwei Robos und ich hab mich einfach in diese kleinen Wirbelwinde verliebt.

Mit der Mäusehaltung werde ich wohl auch nicht so schnell aufhören. Klar, die Vergesellschaftungen können ziemlich anstrengend und nervenaufreibend sein, aber es lohnt sich, wenn man die kleinen Biester dann schmusen sieht. Ich weiß aber, dass ich von der Gruppenanzahl "reduzieren" möchte. Ich hatte hier zu Spitzenzeiten 3 Rennmauspaare und eine Gruppe mit Farbmäusen und das war wirklich oberste Schmerzgrenze. Mittlerweile bin ich auf zwei Grupen mit Rennern runter, will aber in Zukunft nur noch eine Gruppe, stattdessen soll dann lieber irgendwann ein weiterer Hamster einziehen.

Für die Tierhaltung war das für mich dieses Jahr auch kein gutes Jahr. Am Neujahresmorgen hat mir meine Taja einen Tumor offenbart und so wie das Jahr anfing ging es auch weiter. Insgesamt 7 Farbmäuse und 2 Renner haben mich verlassen. Gismo baut auch immer weiter ab und ich rechne jeden Tag damit, dass sie nicht mehr aus ihrem Nest kommt :?

Trotzdem kann ich mir ein Leben ohne die kleinen Plagegeister nicht mehr vorstellen, auch wenn sie mir manchmal den letzten Nerv rauben ;)
 
F

Frettchen-San

Registriert seit
21.10.2012
Beiträge
392
Reaktionen
0
Hatte viele Tiere und werde viele davon nicht mehr halten (Hamster, Rennmäuse, Meerschweinchen, Kaninchen, Aquarientiere...).
Ratten hätte ich gerne weiterhin um mich rum, weiß aber nicht, ob ich das möchte (kurzes Leben voller Krankheiten).
Frettchen werde ich wohl immer halten!
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.162
Reaktionen
14
Ja, irgendwie ist es schon schwierig... Ich wollte ja schon reduzieren, inzwischen sind es wieder 15 Tiere... In meiner Signatur stehen noch die "Alten" 10 waren das (weiß schon gar nicht mehr, wann das gewesen sein soll... geht eig. nur als es 6 Meerschweinchen + Amy & Sunny + 2 Rennmäuse waren...).
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Huhu,

Meerschweinchen werde ich immer halten, die sind mir einfach ans Herz "Gequietscht" ;)

Kaninchen naja...ich denke ja, aber dann, wenn meine tot sind und ich ne Wohnung habe nur 2 Deutsche Riesen(Die sind meine Lieblinge unter den Kaninchen:silence:). Meine Liebe ich natürlich und will auch, dass sie nicht sooo schnell über die RBB gehen :)

Katzen weiß ich noch nicht, wenn ich später eine eigene Wohnung habe möchte ich auf Hundehaltung achten(Da ich wieder einen haben will) und wenn ich da welche halten darf, dann hole ich mir wieder welche, ansonsten muss nicht. Bin eher ein Hundemensch. :lol: Natürlich liebe ich aber meine schnuffies über alles :)

Fische will ich aufjedenfall, ich träume von einem gaaanz großem Aqua :D

Bei den Vögeln muss ich schauen, was die zeit bringt. Ich bin ja fasziniert von Unzertrennlichen oder Papageien. Aber Kanaries oder Wachteln brauch ich später nicht unbedingt, gehören eh meinem Onkel. ;)

Bei mir war 2012 auch kein prikelndes Jahr, auch viele gestorben, am meisten Kanaries und 2 mal wurde unsere Voliere von einem Raubtier auch "geplündert". :( (Nächstes Jahr im Frühjahr wird neu gebaut(Sicher!).) Aber naja bei 20-30 Kanarien und dann noch unsere diversen anderen kleintiere ist es auch nie ein Wunder, dass welche sterben(Sind ja auch schon ältere Tiere bei.) Nicht falsch verstehen wir lieben alle und weinen immer wenn eines Stirbt, aber so ist leider das Leben, die alten und Kranken müssen halt gehen...
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.356
Reaktionen
49
Hallo,

also OHNE Meerschweinchen kann und will ich nicht sein!
Ohne Gezeter und Geschreie einen Morgen beginnen, nie wieder vollgeköttelte Wassernäpfe/Heuberge/Hängematten und nie wieder diese kleinen fetten Terrorklumpen beobachten wie sie genüsslich fressen, zufrieden schlafen oder grundgut organisiert iwas kaputt/dreckig machen - NE das geht nicht! :mrgreen:

Und OHNE Hunde geht es auch nicht! Niemals nicht!
Und je mehr desto besser...:p Ne im Ernst...drei ist so meine perfekte Hundezahl...man kann einen einzeln mitnehmen und trotzdem sind die anderen dann nicht "alleine allein", ich komme mit drei Leinen noch klar, drei Namen kann ich auch noch schnell genug nacheinander rufen und drei Wuffs ist so das was ich ohne größeren Stress im Auge behalten bekomme...und ja, wenn meine Zeit und mein Geldbeutel es zulassen, werden immer Hunde da sein.

Kaninchen - gute Frage...iwie ist das meine "unauffälligste", unaufwendigste Tierart. Hoppeln lieb in der Küche herum, machen eigentlich nichts kaputt, meist auch nicht übermäßig viel Dreck und sind besser Wachposten als meine Hunde...da sie jedem Fremden (also vorallem meine Esmiralda) erstmal am Bein hängen und ein mortz Theater machen, wenn ich vergesse bei Besuch die Gehegetüre zu schließen...:lol: Also, ich denke es wird wohl auch immer hoppeln und mümmeln bei mir...;)

Rennmäuse - hm...iwie ist das wie McLeod schon sagte etwas "doof" mit den dauerenden VGs...ich kann die Gehege nicht so bauen wie ich gerne würde, da sich sonst wieder gestritten wird, das Ganze wächst langsam, ist iwann schön und *zack* ist eine Maus tot und man fängt von vorne an...nunja, so schlimm ist es nicht ganz und bei Mira und Mary-Lou sieht es auch aus, als wäre das ein friedliches Paar mit vielen Möglichkeiten für mich das Gehege groß und schön zu gestalten...allerdings habe ich auch eine Einzelmaus hier sitzen, Malia...und habe nach nun 4 (!) gescheiterten VGs erstmal aufgegeben...*seufz*

Hamster - hätte ich gerne wieder, nur momentan hab ich einfach keinen Platz und mit den Mäusen (3 eigne, momentan 2 Vermittlungstiere) hab ich auch so genug Kleingewusel...;)

Also Fazit: JA, ich würde mir vermutlich meine Tiere alle wiederholen. :D
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.162
Reaktionen
14
An den Meerschweinchen hab ich auch nen Narren gefressen... Irgendwie unglaublich, dass die mich vor 5 1/2 Jahren, als meine Schwester ihre bekommen hat, total kalt gelassen haben... Das kam erst Ende November 07, als wir den Unfallwurf hatten. Und jetzt sind von den 6 Anfangsmeerlis nur noch 2 da...

Bei den Kaninchen ist es so, dass ich das Außengehege bei Diebrain, mit den 80 qm (erstes Bild bei dem Außenhaltungsbereich) total toll finde, die Hälfte würds ja auch schon tun ^^ aber dafür muss erstmal Platz und Geld her.

Das mit den Gehegen bei den Rennmäusen, da kann ich nur zustimmen... Grace und die verstorbene Jodi sollten einen Aufsatz auf das 120er Aqua bekommen, als Jodi dann gegangen ist, wurde das verschoben... Inzwischen lebt Grace ca. 6 Monate mit Ada zusammen und der Aufsatz... steht noch in seinen Einzelteilen im Keller und soll im Frühjahr gebaut werden... *gespannt bin* mal schauen, ob die beiden das noch zusammen erleben bzw. ob das nicht nochmal verschoben wird, weil Daddy an Tag X keine Lust hat. War ja bei dem Aufsatz von den anderen beiden ein Kampf, und da musste nur das Gitter und die Etagen ausgetauscht werden, der Rest war schon fertig...

Als meine Großeltern noch Hunde hatten... So wirklich fehlt mir immer noch was... Wenn sie nach Cora nicht Alex geholt hätten, sondern einen erwachsenen Hund oder wenn es mit Alex anders gelaufen wäre oder wenn wir hätten Alex nehmen können... Ich kann ja damit leben, irgendwann, wenn ein Tier einschläft... Cora wäre inzwischen ja auch schon 19 1/2 Jahre alt (als Berner SennenMix wahrscheinlich unmöglich... Der Vater wurde nur 8 J. alt, die Mutter 12J., sie hat eh ihre ganze Familie überlebt), aber das mit Alex liegt mir auch jetzt, nach fast 4 Jahren, noch schwer im Magen... 4 Jahre... kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen, dass ich wegen ihm im Schnee lag... Und ich war so stolz, dass er relativ gut auf Kommandos reagiert hat und die Trainerin uns gelobt hat, weil wir ja nicht täglich üben konnten, meine Großeltern uns nicht unterstützt haben und es trotzdem geklappt hat... :( Meine Großeltern wollten nie einen aus dem Tierheim, weil die ja verdorben sind und haben selbst einen solchen Hund gemacht, zumindest halbwegs...

Fazit: Eig. kann ich nicht ohne, aber es müssen weniger werden und irgendwann muss ein Hund einziehen...
 
Kara/2

Kara/2

Registriert seit
26.04.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
hallo,

nach längerem Überlegen von mir ein ganz klares NEIN. Nicht das ich meine zahlreichen Tierchen nicht gerne hätte, aber weil alles Notfellchen (Schuppen) sind, die keiner mehr wollte, wäre es mir lieber, das ich diese nicht hätte, sondern alle hätten in einem Zuhause bleiben können.
Hergeben würd ich sie trotzdem nicht.
[VERSTECK]und beim nächsten Notfall auch wohl nicht nein sagen können :uups:[/VERSTECK]

Guten Rutsch allen

Kara
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ich weiß nicht, wie lange wir ohne meine Mäuse-/Rattenallergie noch Mäuse oder Ratten gehalten hätten oder ob wir heute noch welche hätten...
Zweifellos finde ich diese Tiere absolut süß und traumhaft und verliebe mich immer wieder neu in sie....
Aber es war schon extrem belastend, dass wir mit ihnen eben auch Dauergast bei der Tierärztin waren - sei es bei den Mäusen wegen Myco, wegen Tumoren, wegen Kratzmaus.... und dass mindestens monatlich wer eingeschläfert werden musste..... sei es bei den Ratten ebenfalls wegen Tumoren und OPs, die sie dann nicht überlebt haben...
Klar, wir hatten viele Mäuse und Ratten, das hat die TA-Quote deutlich erhöht - trotzdem war es sehr belastend, dass diese Tiere eben nur so eine kurze Lebenserwartung haben (auch wenn wir uns irgendwann gesagt haben - egal, wie lange die Tiere leben, Hauptsache, sie haben ein glückliches Leben....)
Als die Mäuse und Ratten dann allergiebedingt ausgezogen waren, war die Wohnung verdammt leer.... und ich habe die Tiere ganz doll vermisst... aber ich konnte endlich wieder atmen...

Jetzt haben wir Katzen, gegen die ich zum Glück nicht allergisch bin, und die ich auch nicht mehr missen möchte. Ich liebe Mäuse und Ratten nach wie vor, und womöglich hätten wir trotz der Kurzlebigkeit immer noch welche - aber jetzt sind wir froh über unser Katzenrudel, unsere TÄ sieht uns alle 2-3 Jahre mal zum Nachimpfen, und das war´s.
Natürlich können auch die Katzen mal krank werden, und je älter sie werden, desto höher wird das Risiko, dessen sind wir uns durchaus bewusst... Und womöglich wird es dann auch umso schwerer, sie gehen zu lassen, umso länger man mit ihnen zusammengelebt hat.... Das wird die Zeit zeigen...

Fazit meines Sermons: Ja, ich würde unsere Tiere nochmal holen. Auch wenn´s nicht immer leicht war....

LG, seven
 
Faro

Faro

Registriert seit
20.10.2011
Beiträge
338
Reaktionen
0
Das ist bei mir ganz unterschiedlich...
Kaninchen und Meerschweinchen würde ich mir wohl erstmal nicht mehr holen. Ich hatte mein ganzes Leben lang diese beiden Tierarten doch es ist einfach nicht mehr das gleiche wie früher für mich. Keine Ahnung wie ich das schreiben soll.

Mäuse werden wohl immer hier wohnen. Villeicht mal kleine Pausen aber ansonsten wüsste ich nicht was dagegen spricht... Gehege und alles ist ja da.
Hamster möchte ich nach Harvey erstmal keine mehr. Lieber eine Mäusegruppe mehr.

Ratten werden wir wohl auch immer haben. Villeicht aber nicht so ein großes Rudel. Aber auch da können lange Pausen vorkommen.

Frettchen hole ich mir nur noch neue wenn wir einen Garten haben. In der Wohnung will ich sie später nicht mehr haben.

Katzen und Hund werden wohl immer hier leben....
 
Sarah400

Sarah400

Registriert seit
15.12.2012
Beiträge
732
Reaktionen
0
Also ich würde immer Kaninchen haben(in den nächsten Jahren) ist ja bei meinen Hasen das Alter sehr unterschiedlich. Meeris(seit kurzem mehrere) sind mir auch voll ans Herz gewachsen und da würde ich mir auch immer wieder min. 2 oder 3 holen. Aber hab ja erstmal meine Süßen ;)
Katzen hatten wir immer egal welches Jahr. Sind zwar früher schon welche gstorben aber wir haben uns dann gleich immer wieder neue geholt
Mein Hundi der darf auch nicht fehlen. Ich habe einen Jack-Russel Terrier Hündin sie wird in ein paar Tagen 9 Jahre alt. Ich denke aber noch nicht an den "nächsten" Hund.
Wellys hatten wir letztes Jahr auch spontan bekommen und würde jetzt nicht sagen, dass ich Wellys nicht so mag aber ich biete denen eben viel Freiheit und deswegen sind sie nicht zahm. Würde schon gern zahme haben. Aber Volieren sind ganz viele da also warum nicht ? (meine Vater züchtet Brieftauben:roll:)
Joa meine Schwester und ich haben beide einen Hamster und da will ich jetz auch nicht über meinen "nächsten" Hamster reden. Dafür lieb ich meinen zu seher ;) <3
Wir haben teure Gehege gekauft, deshalb würde ich mir auch denk ma immer wieder neue anschaffen.
So das wars von meiner Seite
UNd ich würde mir deshalb alle wieder anschaffen, weil ich genug Platz hab und denen das bieten kann, was sie brauchen. Und weil ich Tiere lieeeebeeee ;)
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
952
Reaktionen
0
Mäuse waren sehr interessante aber auch sehr kurzlebige Tiere und werden aus diesem Grund nicht mehr bei uns wohnen. Besonders die Kinder haben bei ihrem Tod (4 Mäuse in einem halben Jahr) doch sehr gelitten.
Auf unsere Finken möchte ich nicht verzichten müssen. Leider ist der Platz ausgeschöpft, sonst würden sicher noch mehr kleiner Flattertiere hier wohnen.
Unser Kater wird hoffentlich uns noch viele Jahre begleiten und über ein "dannach" mach ich mir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Gedanken.
Das Aquarium ist sehr schön, es würde aber sicher auch ohne gehen.
 
T

Tierfan001

Registriert seit
24.10.2010
Beiträge
622
Reaktionen
0
Was ich immer haben will, sind Hunde. :D
Sie sind für mich die besten Tiere & ich möchte nie wieder ohne Hund sein.


Bei den anderen Tieren bin ich mir nicht sicher.

Kaninchen sind auf jeden Fall tolle Tiere, aber aufgrund meiner Allergie (& der nicht vorhandenen Stubenreinheit meiner Ninchen) kommt freie Wohnungshaltung nicht in Frage. Meine Ninchen leben im Keller (eigentlich wie ein zweites Wohnzimmer) & da bin ich nicht gerne (da sind so oft Spinnen :silence::lol:). So hat man also nicht wirklich viel davon :eusa_think:

Rennmäuse habe ich nicht wieder vor zu halten. Ich finde sie total süße Tiere, aber zu ihrem Wohl möchte ich keine mehr haben. Momentan lebt nämlich nur noch ein Renner (4 Jahre & 4 Monate) bei uns & meine Mutter wollte keine VG machen, als sein Partner starb. Okay, wenn ich älter wäre bzw. eine eigene Wohnung hätte, wäre das noch mal was anderes.

Meerschweinchen :eusa_think: Ist eigentlich fast wie bei den Ninchen, nur dass ich Meerlis eigentlich nie so gern mochte wie Ninchen.


Sonst hatten wir noch.. eine Katze, ein Aquarium, Wellensittiche, Nymphensittiche, Hamster. Ich hoffe ich habe nichts vergessen :uups:

Katze möchte ich keine haben. Erstens bin ich dagegen stark allergisch & zweitens war ich schon immer ein Hundemensch :)
Fische oder Vögel muss ich auch nicht haben...
Hamster müsste ich mir überlegen. Wären praktisch wegen der Einzelhaltung *an die Renner denk*, aber nachtaktive Tiere wollte ich eigentlich nie haben.



Kurzfassung:
Hunde möchte ich nicht mehr missen; Katzen, Rennmäuse, Aquarium, Vögel will ich nicht mehr; Rest vielleicht.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Bei Hunde bin ich mir nicht sicher, ist schließlich viel Arbeit. :)
Schnecken... wahrscheinlich ja, da es so viele Arten gibt und ich deren Verhaltensweisen zu schätzen weiß. :wink: Kaninchen vermutlich nicht, keine Ahnung...
Ich hatte mal Triopse, allerdings sind die ja viel zu schnell gestorben. Ich habe irgendwo die Eier aufgehoben, allerdings hat meine Mutter sie weggeworfen. :eusa_doh: (und sowas ist wirklich nicht einfach zu verzeihen, ganz ehrlich...) Ob ich mir jemals wieder Triopse holen werde, weiß ich nicht. Denn meine ersten Eier von Laika sind ja nun weg. *seufz*

Ganz ohne Tiere möchte ich aber nicht sein. ^^ Ich denke, ich werde mich so eher im "kleinere Tiere"-Bereich bewegen.
 
ade1999

ade1999

Registriert seit
18.06.2012
Beiträge
185
Reaktionen
0
Ich bin mir 100%ig sicher das ich immer Tiere habe. Vorallem bei den Katzen. Aber bei den Rennmäusen bin ich mir nicht so sicher. Ich denke aber schon, denn wenn ich nur noch eine Rennmaus haben würde könnte ich sie nicht abgeben, denn ich fühle mich dazu verpflichtet sie zu behalten.
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Ja auf jeden Fall! Nur vielleicht nicht mehr gleichzeitig und/oder in so einem Umfang. Derzeit leben acht Tiere in drei Gehege bei mir und mein Ziel ist es eigentlich, nur noch meine Aluverbund hier stehen zu haben- nach Hamster Knut wird dann also nur noch ein Hamster hier wohnen und eben die Farbmausgruppe.

Irgendwann, wenn wir mal einen eigenen Garten haben, kommen auch wieder Wellensittiche. An die hab ich mein Herz verloren, so tolle Tiere, vor allem in großen Gruppen! Aber in der Wohnung möcht ich die nicht mehr haben, da muss eine Gartenvoliere her und eh ich das realisieren kann...

Es gibt aber auch noch so viele andere interessante Tiere. Reptilien faszinieren mich, aber da brauch ich ja wieder ein neues Gehege:lol:
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Das find ich ein interessantes Thema.

Also wenn unser Hund nicht mehr ist, dann wird es definitiv wieder einen Hund geben. Auch wenn sich das jetzt gemein anhört. Kein anderer Hund könnte Blacky ersetzen aber ohne einen Hund könnte ich mir mein Leben nicht mehr vorstellen.

Ich hatte früher schon Kaninchen und nach einer längeren Pause hab ich seit Oktober wieder 4 Mümmelmänner/frauen. Und ich liebe diese kleinen wuschels überalles.Da die kleinen jetzt noch kein Jahr alt sind, kann ich schlecht sagen wie ich da in 5-6 Jahren drüber denke aber zum heutigen Zeitpunkt würd ich sagen: Kaninchen werden auch immer wieder bei mir wohnen.

Nach meinem Zwerghamster Twix wird es allerdings keinen anderen Hamster geben. Zumindest könnte ich es mir grad nicht vorstellen. Mein erster Hamster war ein wirklicher Traum. Sie hab ich auch wirklich geliebt. Aber Twix ist etwas speziel. Er schafft es immer und immer wieder aus dem Käfig auszubrechen und ich kann nachts oft nicht schlafen bzw wache nachts jede stunde auf weil er entweder wieder sich am Dachgitter entlanghangelt und versucht auszubrechen indem er die klappe anhebt oder weil er mal wieder eines seiner Holzhäusschen zerlegt. Rafiki hat das nie gemacht. Das laufen im Rad hat mich nicht gestört aber jetzt wo Twix alles was Holz ist anfrisst, das nervt doch nachts schon ziemlich. Abgeben würde ich ihn deshalb aber nicht. Er kann ja nichts dazu. Dennoch könnte ich mir einen Hamster nach ihm nicht vorstellen. Es sei denn ich steige auf Aquarium um :D aber das muss ich mir dann überlegen wenn es soweit ist.

Ein Aquarium hatten wir früher ein paar Jahre aber irgendwie hatten wir immer pech mit Algen, so das es definitiv kein weiteres Aqua mehr geben wird.

Bis letztes Jahr Februar hatte ich immer Wellensittiche. Die wird es so schnell auch nicht mehr geben ( insgesammt keine Vögel mehr ) es sei denn ich könnte den Keller ausbauen und dort schöne große Volieren bauen.
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
9.797
Reaktionen
1
Ich denke ja ;).

Katzen werden immer bei uns leben, sofern uns das möglich ist. Ohne wäre ich nicht vollständig irgendwie.

Unsere Hamsterdame ist im Oktober 1 Jahr alt geworden und ich hoffe sehr, dass sie uns noch eine Weile erhalten bleibt. Wenn sie aber mal nicht mehr ist, wird wohl ziemlich zügig wieder ein Zwerghamster aus dem Tierschutz im EB einziehen. Der ist jetzt eben da, hat einen schönen Platz in der Wohnung und ich kann damit einem kleinen Notfellchen noch ein schönes Leben machen.

Früher hatte ich mal Kaninchen - die wird es eventuell mal wieder geben. Wenn wir mal ganz viel Langeweile haben und draußen ein entsprechend großes und sicheres Freigehege bauen :roll:.
Ich denke aber, dass es eher Meerschweinchen werden. Auch die hatte ich bereits und ich hätte wahnsinnig gerne wieder welche. Entweder wenn unsere Mieterin mal auszieht oder wenn wir im ersten Stock ein wenig umbauen - in beiden Fällen ist dann ein Zimmer frei, was mein Schweine-Zimmer wird :mrgreen:. Das wird aber noch einige Jahre dauern schätze ich.

Mein Freund hatte mal ein Aquarium - das wird definitiv keine Neuauflage geben, zum einen weil ich damit (leider) rein gar nichts anfangen kann, zum anderen weil wir nicht wüssten, wo wir das unterbringen sollten.

Andere Tieraten würden mich durchaus auch interessieren, sind aber einfach nicht möglich. Wie z.B. ein Hund als Vollzeit-Berufstätige.
 
ade1999

ade1999

Registriert seit
18.06.2012
Beiträge
185
Reaktionen
0
Ich hab noch was vergessen.
Wir hatten ganz früher als ich noch ein Baby war einen Hund. Ich hätte gerne irgendwann wieder einen Hund.
Ich hatte einen kleinen Dsungi. Ich hätte total gerne wieder einen Dsungi.
Ich hatte einmal einen Teddyhamster, aber ich hätte lieber keinen größeren Hamster mehr (ich finde Zwerge süßer).
Ich hatte drei Meerschweinchen und wenn ich einen Garten hätte, hätte ich schon längst wieder welche.
Ich hatte Wellensittiche aber die waren nicht so mein Ding.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Würdet ihr euch eure Tiere nochmal holen?

Würdet ihr euch eure Tiere nochmal holen? - Ähnliche Themen

  • Zu welchem Tier würdet ihr mir raten?

    Zu welchem Tier würdet ihr mir raten?: Hallo Leute bin grad mal wieder am Grübeln, ob ich mir ein Haustier zulegen soll, wenn ich jetzt dann wieder umzieh. Hund und Katze kommen...
  • Zu welchem Tier würdet ihr mir raten? - Ähnliche Themen

  • Zu welchem Tier würdet ihr mir raten?

    Zu welchem Tier würdet ihr mir raten?: Hallo Leute bin grad mal wieder am Grübeln, ob ich mir ein Haustier zulegen soll, wenn ich jetzt dann wieder umzieh. Hund und Katze kommen...