Meine erste VG^^

Diskutiere Meine erste VG^^ im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallihalo an alle Fories!:mrgreen: Da ich nun leider gestern meine Bounty wegen eines Tumors gehen lassen musste, ist mein kleines Grüppchen auf...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Hallihalo an alle Fories!:mrgreen:


Da ich nun leider gestern meine Bounty wegen eines Tumors gehen lassen musste, ist mein kleines Grüppchen auf nur zwei Mäusels geschrumpft... Das soll auf keinen Fall so bleiben, also ist klar, dass nun bald eine VG auf meine Mädels und mich zukommt.

Ich habe mich hier und auch anderswo im Netz über die Vergesellschaftung von Mäusen schlau gemacht.
Aber wie das eben so ist, hab ich da trotzdem noch einige Fragen^^ Und ich bin mir sicher, dass da noch einige
kommen werden...


ZB habe ich überlegt, wann denn der beste Zeitpunkt für eine VG ist?
Ich hatte gelesen, dass manche Mäuse nach dem Tod eines Partners erst mal etwas Zeit brauchen. Ich würde nämlich gerne schon mal morgen im TH anrufen, wenn sie noch ein Mädels-Grüppchen haben, würde ich die schon am Samstag abholen. Oder ist das zu früh?

Wenn ich die neue Gruppe bei mir habe, soll ich dann gleich mit der VG anfangen, also in die Badewanne setzen? Oder sollen sie sich auch erst mal in einem provisorischen Käfig ein wenig von dem Umzug erholen, bevor sie auf die anderen treffen? Wenn ja, wie lange ungefähr?
Oder ist es besser, diesen Stress schnell hinter sich zu bringen, denn wenn sie sich dann schon ein wenig eingewöhnt haben, ist es doch sicher blöd, wenn ich sie da gleich wieder herausreiße...:eusa_think:

Dann hätte ich noch die Frage, ob irgendjemand eine Auffangstation oder Pflegestelle für Mäuse in meiner Nähe kennt. Ich hatte schon Tante google gefragt, aber nicht wirklich was rausgefunden. Sollten im TH keine Mäuse sein, dann möchte ich trotzdem nicht zu einem Züchter oder zur Kleintieranzeige "verkaufe süße Mausebabies" rennen. In den Tierheimen meiner Umgebung sind leider oft nur unkastrierte Böckchen vertreten:?
1-2 Böckchen könnte ich aufnehmen und kastrieren lassen, aber mehrere würden mitunter meinen finanziellen Rahmen sprengen, da ich die Gruppe nicht allzu klein lassen möchte


Das reicht jetzt erst mal mit der Fragerei^^
Aber da kommt in den nächsten Tagen sicher noch mehr:p

Liebe Grüße und danke schon mal für die Antworten!:039:
 
03.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Troublechen

Troublechen

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
1.562
Reaktionen
0
Erst mal mein Beileid wegen deiner Bounty. Aber ich bin mir sicher, dass es die richtige Entscheidung war :056:

Da sie ja noch zu zweit sind, würde ich mir erst mal keinen Stress machen. Such in aller Ruhe nach den richtigen Mäusen für euch. Zu früh ist es denke ich nicht, aber zum Glück eilt es ja auch nicht zu sehr. :)

Bisher hab ich immer direkt angefangen mit der Vergesellschaftung, bzw. spätestens 2 Tage nach der Ankunft (wenn ich noch auf andere Mäuse gewartet hab). Der Umzug ist sowieso schon stressig, da kann man das auch am selben Tag machen.
Ich schau immer, dass ich an dem Tag zuhause bin und nicht mehr los bin. Außerdem hab ich mal den Tipp gelesen, dass man am besten morgens anfängt. Da sind die Mäuse müde und wollen eigentlich nur schlafen. Hab das mal bei der letzten Vergesellschaftung beherzigt und hatte schon das Gefühl, dass es gut war.

Wenn du die Möglichkeit hast, unkastrierte Kerle aufzunehmen und kastrieren zu lassen, wär das natülich toll. Die haben es in der Vermittlung ja doch meistens eher schwer :? Falls hier im Vermittlungsbereich grade keine sind, schau mal bei der Mausebande oder dem Mäuseasyl. Da suche jede Menge Notfellschen ein neues Zuhause. Und scheue dich nicht vor Entfernungen wenn die passenden Mäuse weiter weg sitzen. Per Mitfahrgelegenheit hab ich schon öfter Mäuschen bekommen und das hat prima geklappt :001:
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Ich würde wohl gleich anfangen mit Suchen:lol:
Aber auch nur, weil ich die Erfahrung gemacht habe dass es gar nicht so einfach ist, Mäuse von weiter weg irgendwie zu mir zu bekommen. Ich hab einfach keine Mitfahrgelegenheit gefunden. Tiere würden alle mitnehmen, aber Mäuse? Nee, danke! War gegen Ende schon am Überlegen ob ich sage dass es Hamster sind.

Bei der Mausbande suchen wirklich zig Mäuse ein neues zu Hause, das ist jedes Mal ein Trauerspiel wenn man da vorbeischaut:(

Ich hab die VG am gleichen Tag begonnen. Die Maus kam aber auch morgens 7Uhr hier an, sodass es gut gepasst hat. Stress ist der Umzug so oder so, da kann man auch gleich allen Stress in einen packen und den nicht auf mehrere Tage verteilen. Zeit solltest du aber auf jeden Fall haben, wenn die Maus also mitten in der Woche ankommt und du erst am Wochenende daheim bist, mach es erst am Wochenende.
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Danke euch herzlichst für die hilfreichen Antworten:058:

Ja, es war die richtige Entscheidung, sie gehen zu lassen. Der Tumor war jetzt am Schluss so groß wie eine halbe Walnuss-Schale und die Haut war schon an einer Stelle gereizt... Sie ist sehr schnell eingeschlafen:049:


Bei Mausebande hab ich auch schon mal herein geschaut, dort sind tatsächlich ein paar wenige in meiner Nähe, wo vielleicht eine Stunde Fahrt dazwischenliegt.
Außerdem habe ich heute mit dem Tierheim hier telefoniert. Dort sitzen gerade auch Mäuse. Eine 3-Köpfige Mädelsgruppe, die, als ich meinen Hamster abgeholt hatte noch zu fünft waren. Zwei mussten wegen eines Tumors eingeschläfert werden. Das alter ist unbekannt, da alle Mäuse durch eine Beschlagnahmung zu ihnen kamen.
Und dann sitzen dort noch 3 unkastrierte Böckchen:? Sie sind aber noch Jungspunde, weshalb eine Kastration kein Problem darstellen sollte.
Morgen fahre ich zu den Besuchszeiten mal hin und schau sie mir an, und ich nehme sicherheitshalber mal 2 Transporter mit^^
Ich hatte mir gedacht, dass ich vielleicht ein, wenn dann auch zwei Böckchen mitnehmen kann, aber wie ich mich kenne, kann ich dann zum dritten auch nicht nein sagen:silence:

Dazu hätte ich dann auch noch ne Frage: Wenn ich die Böckchen mitnehme, wird es durch die Kastra und das Ausstinken noch etwas dauern, bis sie zu den anderen können.
Soll ich mit der VG der Mädels dann noch so lange warten, oder soll ich mit denen schon mal anfangen? Ich hatte gelesen, dass das Zusammenführen von Weibchen und Kastraten recht problemlos sein soll. Also erst Mädels zusammenführen und wenn die Zeit gekommen ist, dann noch die Jungs mit ner neuen VG dazu, oder besser auf die Jungs warten und dann eine VG der 3 Parteien gleichzeitig starten?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hallo Ente!
Es tut mir Leid wegen Bounty :(
Aber ich finde es toll, dass Du in den Tierheimen auf die Suche nach weiteren armen Seelchen gehst, die dringend ein Zuhause brauchen...
Was die VG angeht - ich würde warten, bis die Jungs ausgestunken sind, und dann alle zusammen vergesellschaften.
Anders sähe es aus, wenn Du jetzt ein Einzelmädel da sitzen hättest - dann würde ich das auf jeden Fall auch schon vergesellschaften und die Jungs später dazupacken.
Aber so sitzt ja dann bei Dir keiner allein - und jede VG ist Stress für die Tiere, also wenn, würde ich das dann in einem Aufwasch machen ;)
Und es macht auf jeden Fall Sinn, gleich alle 3 Böckchen zu nehmen - denn einen armen Einzelbock da sitzen zu lassen, das geht doch gar nicht :( Zumal der es dann bei einer Vergesellschaftung ungleich schwerer hätte, als wenn er noch seine Brüderchen dabei hat...

Ich würde also die Mädels holen, die Jungs auch, und nach der Ausstinkzeit alle zusammen vergesellschaften.... (Wir haben auch schon 3 Gruppen miteinander vergesellschaftet - das hat tatsächlich den Vorteil, dass immer wer wen hat, den er schon kennt, aber genauso jeder einige Mäuse hat, die er noch nicht kennt.... und das Ganze dann bunt durcheinandergemischt... quasi Chaos komplett :D kann aber oftmals auch hilfreich sein ;)
Wenn Du dazu noch Fragen hast, immer her damit ;)

LG, seven
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Ich würd wohl auch alle drei Kerle mitnehmen, der Kleine der dann allein sitzt, würde mir leid tun:uups:
An deiner Stelle würde ich warten, bis die Böckchen ausgestunken sind. Sonst hast du die Mädls-VG, die dann vielleicht sogar noch im vollen Gange ist oder gerade in der Phase, wo sie ihre Rangordnung bilden wollen und dann setzt du wieder neue Mäuse dazu und sie müssen alles von vorn starten. Das ist zu viel Stress... Wenn du die Möglichkeit hast, die Böckchen und neuen Weibchen getrennt daweile sitzen zu lassen, wäre das praktisch.

Kastraten sind was ganz tolles, da würd ich nie mehr drauf verzichten:)
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Hey ihr! Und danke für die Antworten:D

Leider ist meine Planung heute (gestern) voll ins Wasser gefallen... Da hat sich wohl doch von irgendjemanden eine Geburtstagsplanung für mich eingeschlichen, von der ich nichts wusste -.- Und statt 14Uhr Tierheim gabs dann 14Uhr Kuchenessen bei Schwiegerpapa. Ich bin echt kein Geburtstagsmensch und freu mich, dass es endlich vorbei ist für ein Jahr...:silence:
Aber der Kuchen war echt lecker^^ Das war echt alles voll lieb von denen:048:

Aber eine gute Sache hat es doch ein Jahr näher an der Gruft zu sein: Ich darf mir noch einen Wunsch von meiner Oma und von meiner Mutter erfüllen lassen. Und er geht klar^^ Ich habe mir gewünscht, dass ein Teil der Kosten von der Kastra der 3 Jungs von ihnen übernommen wird. Eine Kastration wird erstattet was mich natürlich tierisch freut! Von meinem Onkel habe ich mir gewünscht, dass er für nächsten Samstag mein persönlicher Taxifahrer wird, damit ich die süßen stressfreier abholen kann. Hab ja kein Auto:silence:
Ich nutz das schon ziemlich aus jetzt:uups: Aber mir wurde auch gesagt, dass ich doch wenigstens an diesem Tag eine Prinzessin sein darf, also bitte...:cool:


Ich kann alle separat setzen, hätte hier zwei Übergangsknäste mit 60cm Länge. Das müssten sie leider noch ertragen, bis die Jungs dann soweit sind:? Aber ich glaub im TH sitzen sie auch nicht auf größer und nach der VG wird ihnen ein ganzer 1,5m-Tisch zur Verfügung stehen.
Da müssen die Mäuschen und ich sich leider noch ein bisschen gedulden^^ Auch wenns schwer ist...:lol:
Ich bin so augeregt:041:
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Das hört sich total klasse an! Es freut mich total, dass die Jungs auch ein schönes neues zu Hause bekommen *mitfreu*
Die Zeit in dem kleinen Gehege werden sie schon überleben. Du kannst ja auch versuchen ihnen daweile im kleinen Rahmen Auslauf zu geben, damit sie mal ordentlich rennen können.
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Juhu ich bins schon wieder^^

Ich hab da noch eine kleine Sorge. Undzwar habe ich keine Ahnung, ob die im Tierheim die Jungs zusammen halten oder getrennt... Währen sie noch zusammen ist das ja kein Problem die drei einzutüten, aber wenn nicht...? Ich könnte sie hier nicht alle einzeln setzen, wenn sie sich ineinander verbeißen:eusa_think: Na klar werde ich schon diese Woche mit meinem TA reden, dann können sie wahrscheinlich schon nächste Woche auf den Tisch, aber wenn die drei sich noch nicht kennen, oder sie getrennt werden mussten, weil sie sich nicht mehr riechen konnten, ist doch bis zur Kastra ein Blutbad vorprogrammiert:silence:
Außerdem hatte ich gelesen, dass man eine VG von Kastraten nur "erfahrenen" Mäusehaltern überlassen sollte. Stimmt das?
Wenn ja würde ich es erst mal nicht wagen, da dies ja meine erste VG ist.

Und noch eine Frage: Wie lange soll man denn nun die Jungs noch von den Mädels fern halten? Ich lese aus unterschiedlichen Quellen unterschiedliche Zeiten:017: Mal sind es 5 Wochen, dann sind es 4 Wochen und dann hab ich noch gelesen, dass es mindestens 6 Wochen sein sollen...:100:

Da ich weder einen Tag zu viel, noch einen zu wenig warten möchte, währe mir da eine genaue Angabe sehr hilfreich.... Meinen TA werde ich dann auch noch fragen.... Wie lange habt ihr denn ausstinken lassen?
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Kannst du denn mit dem Tierheim nicht ausmachen, dass du sie erst holst wenn der Kastrationstermin feststeht? Sozusagen reservieren lässt?
Was du nun tust wenn sie getrennt sitzen kann ich dir nicht sagen...aber aus eigener Erfahrung denke ich nicht, dass das Tierheim so viel Platz hat um alle Mäuse zu trennen.

Ich denke gar keine VG ist etwas für Experten. Okay, mal abgesehen von riesen VGs mit 10 oder mehr Mäusen, weil man da viel schauen muss. Kastraten sind nach der Kastra sehr friedlich, das ist absolut kein Problem. Sind ja dann in dem Sinne keine richtigen Kerle mehr, die Hormone fehlen auch größtenteils.

4 Wochen ist die Mindestwartezeit. Ich hab auch nach vier Wochen vergesellschaftet und es gab keinen Nachwuchs.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
Wenn sie schon getrennt sitzen, könntest du auch fragen, ob sie dir die Käfige leihen *denk*
Irgendwo müssen sie da ja auch getrennt sitzen. Und solang sie getrennt sind, "vergessen" sie sich auch. Dazu noch die abfahrenden Hormone. Da wird eine VG schon wieder etwas einfacher, als wenn man sich streitende Tiere nur kurz trennt und direkt nach der Kastra wieder zusammensetzen will.

Es ist aber auch schade, dass das Tierheim sie nicht selbstständig kastriert :(
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Nochmals danke für die Antworten:D

Ich dachte mir, dass ich morgen nochmal im TH anrufe und nachfrage... Schließlich habe ich auch nur zwei Transportboxen, da muss ich vorher schon bescheid wissen.
Dass ich nachfragen sollte, ob sie mir einen Käfig leihen, wenn der Fall besteht, dass sie getrennt sitzen, ist ne gute Idee.
Zur Not könnte ich auch in meinem Freundeskreis mal rumfragen, ob gerade jemand einen freien Knast zu verleihen hat.

Ich denke mal, dass ich nach dem Anruf im TH dann bei meinem Tierarzt anrufen kann, um einen Termin auszumachen. Ich bin mir sehr sicher, dass ich nächste Woche schon einen Termin bekomme.;)
Ich hatte in dieser Tierklinik mal ein Praktikum gemacht, und da hatten sie sogar spontan kommende Leute noch für den jeweiligen Tag für eine Kastration eingetragen. Die haben dort auch jeden Tag von 11 bis 13 Uhr OP-Zeit.
Ich bin da auf jeden Fall mal zuversichtlich.

Dass man auch kastrierte Böckchen schwer aneinander gewöhnen kann, hatte ich irgendwo gelesen:eusa_think: Besonders schwer soll es angeblich sein, wenns bei ihnen schon mal gekracht hatte...
Hmmm...:eusa_think:


Ja, kaum ein Tierheim hier würde Mäuse kastrieren lassen:( Ich denke das liegt einfach daran, dass die Tierheime sowieso kaum Geld haben und so sparen müssen, wo sie nur können... Da hat sicher auch die Nachfrage der Besucher was mit zu tun: Katzen und Hunde werden da auf jeden Fall kastriert, Kannickel und Meeris vielleicht auch noch, aber wer bitte fragt nach Mäusen in einem Tierheim?

Ich hatte noch kein Tierheim gefunden, dass die Böckchen kastrieren lässt, leider:( Denn so haben die Jungs doch kaum Vermittlungschancen...
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Das Tierheim von mein Kastrat herkam, hat kastriert:mrgreen: Aber auch erst nach gutem Zureden, dass danach die Vermittlungschancen besser stehen und siehe da- alle Böckchen wurden recht schnell vermittelt.
Ich hab auch gelesen, dass bei zerstrittenen Böcken auch oft eine Kastration nicht mehr hilft. Aber hey- frag erstmal nach, danach kannst du immernoch den Teufel an die Wand malen;)
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Hey ihr!

Ich mach mal ein kurzes Update:

Leider hat nicht alles geklappt, wie ich es mir gewünscht hatte:(
Ich war ja letzten Samstag im TH, habe aber nur die 3 Mädels abgeholt.
Der Grund:
Ich fahre jetzt im Februar wieder auf Seminare. Da ich nicht genau weiß, ob meine Tierchen für die Zeit zu Hause bleiben können und jemand kommt um sie zu füttern, hätte ich sie für die Zeit schon gerne das Grüppchen in einem Käfig kompaktiert. Denn eventuell müsste eine Freundin sie für die Zeit zu sich nach Hause nehmen. Da währe es blöd, wenn ich mit 5 Käfigen ankommen würde.

Durch die Seminare könnte ich dann erst ende Februar mit der VG anfangen. Währe an sich auch kein Problem gewesen. Nur hatte ich gesehen, dass meine Caramell nun auch einen Tumor hat:( Der sitzt so seitlich fast am Bauch. Und da ich gesehen hatte, wie schnell das mit meiner Bounty dann zu Ende ging, wollte ich keine Zeit verlieren. Denn ich weiß nicht, wie es der kleinen in einem Monat geht und das letzte Mäuschen soll auf keinen Fall für einen Moment nur alleine sein!

Im Tierheim hatte ich versprochen, dass ich mich nach den Seminaren melde, um mich nach den Böckchen zu erkundigen. Je nach dem, wie es der Caramell dann geht, werde ich auch vielleicht warten müssen, bis sie über die Regenbogenbrücke gegangen ist, und dann die Böckchen zu der Gruppe intigrieren.

Das ist jetzt alles ein wenig blöd gelaufen, aber so ist momentan die beste Lösung:? und vielleicht haben die Jungs ja so noch ne Chance, von einem anderen Körnergeber gefunden zu werden:D Wenn sie ende Februar immer noch da sitzen, nehme ich sie auf jeden Fall zu mir auf!


Somit hatte ich schon am Samstag mit der VG angefangen. Ich hab natürlich jetzt keinen Vergleich, aber meiner Einschätzung nach läufts bis jetzt super! Sie sind jetzt schon im endgültigen Gehege und nun kommt jeden Tag ein bisschen mehr Einrichtung dazu:D Ich hoffe, es läuft weiterhin so gut nur mit kleinem gezanke;)
Ich merke aber einen klaren Charakterunterschied zwischen meinen alten eingesessenen Weibern und den neuen. Die alten sind total zahm und neugierig wie immer, die drei neuen sind etwas schüchterner. Aber eine davon hat mir schon einen Mehlwurm aus der Hand gefuttert *.* Sie ist danach aber gleich wieder flink ins Versteck gehuscht. Jetzt muss ich nur noch lernen, sie voneinander zu unterscheiden, die sehen sich so unglaublich ähnlich:eusa_think:
Aber das sind auf jeden Fall wunderhübsche kleine Erdbeer-Äuglein!

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine erste VG^^

Meine erste VG^^ - Ähnliche Themen

  • Erste Schritte zur Vergesellschaftung

    Erste Schritte zur Vergesellschaftung: Hallo, ich habe ein paar speziellere Fragen zum Thema Vergesellschaftung. Vielleicht wurden die sogar schon gestellt. Aber leider konnte ich...
  • erste VG- alte und junge Mäuse

    erste VG- alte und junge Mäuse: Hi, so es ist zwar noch nicht 100%ig, aber wies aussieht hab ich jemanden gefunden der mit der Mäusehaltung aufhören will und 5 Weibchen (2-3...
  • Meine erste VG - mache ich alles richtig ? (Farbmaus)

    Meine erste VG - mache ich alles richtig ? (Farbmaus): Uih liebe Leute .. ich bin schon ganz aufgeregt :lol: Bald steht meine erste VG an .. und ich will natürlich nichts falsch machen. Ich erklär...
  • VG - erst ging es gut, jetzt Streit

    VG - erst ging es gut, jetzt Streit: Hallo, ich habe mir vor etwa 1 1/2 Jahren 2 Farbmäuse (Weibchen) aus dem Tierheim geholt. Die eine ist vor gut 2 Monaten an Tumoren gestorben. Da...
  • Meine erste VG! zu Hüüülfe

    Meine erste VG! zu Hüüülfe: :uups: Hallo, ich weiß, jeder hat schon was zum Thema geschrieben und ich habe gaaaaz viel gelesen, aber: Habe gestern 3 Farbis aus dem TH...
  • Meine erste VG! zu Hüüülfe - Ähnliche Themen

  • Erste Schritte zur Vergesellschaftung

    Erste Schritte zur Vergesellschaftung: Hallo, ich habe ein paar speziellere Fragen zum Thema Vergesellschaftung. Vielleicht wurden die sogar schon gestellt. Aber leider konnte ich...
  • erste VG- alte und junge Mäuse

    erste VG- alte und junge Mäuse: Hi, so es ist zwar noch nicht 100%ig, aber wies aussieht hab ich jemanden gefunden der mit der Mäusehaltung aufhören will und 5 Weibchen (2-3...
  • Meine erste VG - mache ich alles richtig ? (Farbmaus)

    Meine erste VG - mache ich alles richtig ? (Farbmaus): Uih liebe Leute .. ich bin schon ganz aufgeregt :lol: Bald steht meine erste VG an .. und ich will natürlich nichts falsch machen. Ich erklär...
  • VG - erst ging es gut, jetzt Streit

    VG - erst ging es gut, jetzt Streit: Hallo, ich habe mir vor etwa 1 1/2 Jahren 2 Farbmäuse (Weibchen) aus dem Tierheim geholt. Die eine ist vor gut 2 Monaten an Tumoren gestorben. Da...
  • Meine erste VG! zu Hüüülfe

    Meine erste VG! zu Hüüülfe: :uups: Hallo, ich weiß, jeder hat schon was zum Thema geschrieben und ich habe gaaaaz viel gelesen, aber: Habe gestern 3 Farbis aus dem TH...