Impfungen und Kosten

Diskutiere Impfungen und Kosten im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo alle zusammen, bin ab heute neu hier bei Euch und habe mal einige Fragen, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt. Seit Mitte des letzten...
M

muck1610

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen,
bin ab heute neu hier bei Euch und habe mal einige Fragen, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt.
Seit Mitte des letzten Jahres hat sich der Kater unserer Nachbarin bei uns langsam aber sicher eingemietet.
Der Kater wird jetzt 4 Jahre alt und ist seit dem Frühjahr 2011 ein Freigänger.
Irgendwie hat er keine große Lust mehr auf sein altes Zuhause.
Dort herrscht ein reges Kommen und Gehen von
Katzen und Hunden die ihm scheinbar keine Ruhe mehr lassen. So schläft und frisst er mitlerweile bei uns.
Gestern habe ich erfahren, dass das Tier noch nicht einmal geimpft wurde. Um das Entflohen kümmern wir uns
schon seit letzten Herbst, weil das Katerchen im Sommer einen stärken Flohbefall und Schwächeanfall hatte.
Die Besitzerin ging dann, nach langem betteln von uns, zum Tierarzt, der dann eine Flohallergie feststellte.
So wie es aussieht sind wir jetzt auch für das Impfen zuständig.
Eingentlich wollte ich mal wissen, für was geimpft wird und welche Kosten da auf uns zukommen. Ist das Chippen sinnvoll.
Die Katze gehört ja unserer Nachbarin, allerdings können und wollen wir das Geld nicht zurückfordern. Sie hat mit Ihren
anderen Tieren finanziell schon genug zu tragen und schleißlich wohnt er ja irgendwie bei uns.
Kann uns jemand einen Tip geben, was generell geimpft werden muss und wieviel auf uns an Kosten zukommt?
Natürlich müssen wir das Einverständnis von unserer Nachbarin einholen, da das Katerchen nicht uns ist, aber ich
glaube das sie nichts dagegen hat.
Vielen Dank für Eure Antwort
Viele Grüße muck1610
 
08.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Impfungen und Kosten . Dort wird jeder fündig!
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.758
Reaktionen
262
Impfungen kosten je nach Region und TA unterschiedlich, im Schnitt zwischen 25-40 € für Wohnungskatzen, dass ist dann Katzenseuche und -schnupfen, bei einen Freigänger weiß ich nicht, soweit ich weiß impft man da auch Leukose und Tollwut, musst du mit dem TA besprechen. Jedenfalls sollte man nicht alles auf einmal impfen. Wurde der Kater denn als Kitten grundimmunisiert, also hat er da eine Doppelimpfung im Abstand von 4 Wochen erhalten, gibt es einen Impfpass? Kastriert ist er doch hoffentlich. Vielleicht solltet ihr mal mit der Besitzerin reden, wie es mit den Besitzverhältnissen aussieht, ob sie den Kater überhaupt noch als ihren sieht und weiterhin haben will, wenn nicht, würde ich ihn chippen lassen und auf mich selbst registrieren.
 
M

muck1610

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Petra,
vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Ja, also der Kater ist kastriert, aber bis jetzt noch in keiner Hinsicht geimpft. Wir haben auch schon daran gedacht den Kater als Besitzer zu übernehmen. Wir wollen allerdings nicht, dass unsere Nachbarin das Gefühl hat, wir wollten ihr das Tier wegnehmen. Werde mit ihr sprechen, aber dafür brauche ich viel Fingerspitzengefühl.
Sie ist ja im Grunde genommen ein herzensguter Mensch, hat aber Scheuklappen auf, wenn es darum geht den Tieren gerecht zu werden. Nur der "Gute Wille" ist halt nicht alles. Zudem kann es passieren, wenn wir den Kater übernehmen, íst irgendwann eine andere Katze da. Das geht zumindest mit den Hunden so. Den einen Hund abgeben, einen anderen Hund holen.
Habe mit einem hiesigen TA gesprochen. Die Grundimunisierung Teil I kostet etwas über 100 Euro, da ist die Blutuntersuchung für die Leukose mit drin. Nach 3-4 Wochen die zweite Impfung mit 70 Euro und das Chippen kostet 22 Euro.
Alles in Allem für eine Katze die uns nicht gehört schon ganz schön viel, aber wir machen es trotzdem, wenn wir von der Besitzerin das OK bekommen.
Hier geht es schließlich um das Tier, das uns ans Herz gewachsen ist.
LG Martina
 
Evy157

Evy157

Registriert seit
16.03.2012
Beiträge
765
Reaktionen
1
Bei Freigängern wird Leukose und Tollwut auf alle Fälle geimpft, ist ein Muss bei Freigängern ;)
 
M

muck1610

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Evy157,
werden wir auf jeden Fall auch machen lassen.
Danke und lieben Gruß
Martina
 
Faeryl

Faeryl

Registriert seit
04.12.2011
Beiträge
473
Reaktionen
0
Also ich sag mal nur :clap:, das ihr euch so für ein Tier einsetzt, was momentan ja sozusagen nichtmal eures ist.

lg, Eva
 
M

muck1610

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Eva,
wir haben gestern Abend offiziell das Eigentum an dem Stubentiger übertragen bekommen und sind eben beim Tierarzt gewesen.
Der Simba hat sich ja schon seit dem Frühjahr des letzten Jahres in unser Herz geschlossen. Sogar mein Mann, der erklärter Weise keine Katzen mag ;), teilt jetzt sogar Sofa und Bett mit ihm. Wir sind beide sehr tierlieb und unser Hund ist leider 2006 gestorben.
Unsere Auffassung ist, dass wenn man ein Tier hat, egal welches, dann muß ich dem gerecht werden können. Tiere sind keine Möbel, die ich mir in die Wohnung stelle und das war es dann. Wie schon gesagt, wir gehen davon aus, dass es nicht lange dauert und die nächste Katze sitzt bei der Nachbarin auf der Fensterbank. Warten wir es ab.
Viele Grüße
Martina
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
wir haben gestern Abend offiziell das Eigentum an dem Stubentiger übertragen bekommen und sind eben beim Tierarzt gewesen.
Der Simba hat sich ja schon seit dem Frühjahr des letzten Jahres in unser Herz geschlossen. Sogar mein Mann, der erklärter Weise keine Katzen mag ;), teilt jetzt sogar Sofa und Bett mit ihm.
So schnell kann´s gehen - herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs :)!
Ich find´s auch total klasse wie ihr euch eingesetzt habt :clap: und Simba scheint ja ein pefektes Gespür für SEIN richtiges Zuhause zu haben.
 
F

Frettchen-San

Registriert seit
21.10.2012
Beiträge
466
Reaktionen
0
Also, die Freigängerkatzen, die ich so kenne sind in 95% der Fälle gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Tollwut geimpft.
 
M

muck1610

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Also irgenwie habe ich seit gestern den Eindruck, dass der wirklich weiß, wohin er jetzt gehört. Der ist so tiefenentspannt, oder nur müde vom Impfen.
Na ja, was man sich als Mensch so alles einbildet :)
Jedenfalls bin ich erleichtert, das sich das alles geklärt hat und wir nun zu dritt sind.
Liebe Grüße
Martina

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Wir haben jetzt erst mal Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose impfen lassen. Die Tollwut ist, laut Tierarzt, jetzt nicht so dringlich, da der Kater bei uns nur in den nachbarlichen Gärten rumstreunt und nicht in Waldgebiete vordringt. Allerdings werden wir die Tollwutimpfung in der nächsten Zeit noch nachholen, da der Kater auch schon Fledermäuse mit heimgeracht hat. Wir sind dann doch wieder zu dem Tierarzt gegangen, wo wir mit unserem Hund all die Jahre waren und nicht dort, wo ich mich nach den Preisen erkundigt hatte. Unser Tierarzt hat auch auf einen Leukose-Bluttest verzichtet, da das Kerlchen einen sehr guten Zustand gemacht hat und keinerlei Krankheitsanzeichen hat. Der Arzt meinte, dass wir den Kater dann nicht noch unnötig mit der Blutabnahme belasten müssen. Finde ich auch ok. Wir sind bei diesem Tierarzt auch rundherum mit der Betreuung zufrieden, allen Unkenrufen zum trotz, dass der Tierarzt angeblich sooo teuer ist und der andere Arzt viel billiger, alles Quatsch, die tun sich alle nichts. Zumindest ist das bei uns in der Gegend so.
Danke nochmals für deine Antwort
Viele Grüße
Martina
 
H

Hundenase

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
989
Reaktionen
0
Der Bluttest sollte immer vorher gemacht werden, damit man abklären kann, ob die Leukoseimpfung überhaupt notwendig ist. Trägt die Katze bereits den Erreger in sich, kann man auf die Impfung verzichten. Gerade die Leukoseimpfung kann das Impfsarkom auslösen, deswegen sollte sie nur und ausschließlich gegeben werden, wenn man eine gefährdete Katze hat (Freigänger, (Kampfkatze) und v.a. Leukosefrei).
 
M

muck1610

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Nun, sieht so aus, als müssten wir hoffen, dass jetzt alles gut geht. Die Katze ist geimpft. Habe gelesen, dass es auch die Möglichkeit gibt, über die Tränenflüssigkeit, oder Speichel den Test zu machen. Hat dieser Test auch Aussagekraft?
Viele Grüße
Martina
 
Faeryl

Faeryl

Registriert seit
04.12.2011
Beiträge
473
Reaktionen
0
Hallo Martina,

dann auch von meiner Seite nochmal herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs. :clap:
Unsere Freigänger sind auch gegen Leukose, Seuche, Schnupfen und Tollwut geimpft. Ich kenn es auch so das der Test bei der Leukose vorher gemacht wird.
Habt ihr euch schon entschieden wie ihr die Kennung machen wollt? (Chip/Tatoo) Wir für unseren Teil haben beides gemacht, damit man am Tatoo gleich sieht, dass die Katze ein Zuhause hat, mit dem Chip aber die Lesbarkeit der ID nr. auch noch ein ein paar Jahren sichergestellt ist.

LG, Eva
 
M

muck1610

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Eva,
wir wollten den Kater chippen lassen. Vor sehr vielen Jahren hatte ich schon mal eine Katze. Ist an die 25 Jahre her. Die hatte beim Kastieren ein Tatoo bekommen. Das wurde im Laufe der Jahre immer unsleserlich und zum Schluß sah das auf wie Pigmentflecken. Man konnte gar nicht mehr erkennen. Ich denke mal, dass der Chip auf Dauer besser ist. Wir überlegen uns, im Sommer eine Katzenklappe einzubauen. Es gibt da Modelle, die nur die eigene Katze, durch Chiperkennung reinlassen. Besuchskatzen und andere Neugiernasen bleiben so draußen. Allerdings muss ich erst mal unser Hausbesitzer fragen, ob sie was gegen ein Loch in der Wand haben, oder nicht. Die sind zwar extrem tierlieb und ich sehe da keine Probleme, aber fragen müssen wir ja.
Viele Grüße und Danke für die Glückwünsche
Martina
 
Feli und Flo

Feli und Flo

Registriert seit
04.12.2020
Beiträge
46
Reaktionen
4
Wir haben vor ein paar Wochen unsere Hauskatze impfen lassen. Katzenseuche und Katzenschnupfen haben bei der ersten Impfung 25€ und bei der 2. Impfung 29€ gekostet (der gleiche Wirkstoff 2 mal). Also 54€. Wir fanden das schon ein bisschen teuer, weil die ja durchschnittlich 30-50€ kosten so weit ich weiß. Aber was tut man nicht alles für seine Lieblinge 💕
 
Thema:

Impfungen und Kosten

Impfungen und Kosten - Ähnliche Themen

  • Kosten Impfung

    Kosten Impfung: Hallo, ich habe bei meinem Tierarzt gefragt was die "normalen" Katzenimpfungen kosten (da ich meine noch nich so lange habe wird das jetzt die...
  • Beule eine gute Woche nach der Impfung?!

    Beule eine gute Woche nach der Impfung?!: Hallo Mein Kater wurde vor 12 Tagen geimpft. Vor ungefähr 3 Tagen habe ich eine Beule hinten Rechts in der Nähe der Hüfte bemerkt. Die war...
  • Können Impfungen Katzen krankmachen?

    Können Impfungen Katzen krankmachen?: Hallo, stimmt es, dass Impfungen Katzen krankmachen können? Unsere Hauskatze ist vor kurzem an einer Chronischen Niereninsuffizienz (CNI)...
  • Katze Impfung und kastrieren

    Katze Impfung und kastrieren: Hallo erstmal :) Wir haben uns zur gestern eine kleine C.a 1-2 Monate alte Katze geholt, wir hatten sie von bekannten die Zuwuchs bekommen hatten...
  • Impfung gegen FIP

    Impfung gegen FIP: FIP (Feline infektiöse Peritonitis) Tierschutzstudie: http://www.tierschutz-team.de/katzenkrankheiten/ Wiki...
  • Ähnliche Themen
  • Kosten Impfung

    Kosten Impfung: Hallo, ich habe bei meinem Tierarzt gefragt was die "normalen" Katzenimpfungen kosten (da ich meine noch nich so lange habe wird das jetzt die...
  • Beule eine gute Woche nach der Impfung?!

    Beule eine gute Woche nach der Impfung?!: Hallo Mein Kater wurde vor 12 Tagen geimpft. Vor ungefähr 3 Tagen habe ich eine Beule hinten Rechts in der Nähe der Hüfte bemerkt. Die war...
  • Können Impfungen Katzen krankmachen?

    Können Impfungen Katzen krankmachen?: Hallo, stimmt es, dass Impfungen Katzen krankmachen können? Unsere Hauskatze ist vor kurzem an einer Chronischen Niereninsuffizienz (CNI)...
  • Katze Impfung und kastrieren

    Katze Impfung und kastrieren: Hallo erstmal :) Wir haben uns zur gestern eine kleine C.a 1-2 Monate alte Katze geholt, wir hatten sie von bekannten die Zuwuchs bekommen hatten...
  • Impfung gegen FIP

    Impfung gegen FIP: FIP (Feline infektiöse Peritonitis) Tierschutzstudie: http://www.tierschutz-team.de/katzenkrankheiten/ Wiki...