muss ich sie jetzt trennen?

Diskutiere muss ich sie jetzt trennen? im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; Wie schon in dem anderen Thema geschrieben ist mia krank, sie ist auch extrem geschwächt und benötigt besonders intensive pflege, daher kommen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
W

wonderful

Dabei seit
17.12.2012
Beiträge
22
Reaktionen
0
Wie schon in dem anderen Thema geschrieben ist mia krank, sie ist auch extrem geschwächt und benötigt besonders intensive pflege, daher kommen alle anderen etwas kurz.
die drei anderen bekommen leider etwas weniger auslauf und auch bei mir sind sie weniger.
sie waren zuvor alle (außer Frida) bei mir.
bisher kamen dann immer mal kleine kämpfe auf aber mi wurde immer in ruhe gelassen, aber jetzt bedrohen sie mich und stürmen auf mia und
rupfen ihr fell aus und jagen sie.
vielleicht interpretiere ich es auch falsch und es sie legen nur eine rangordnung fest und es ist gar nicht so schlimm.
sobald ich die käfigtür öffne stellen sie sich auf und zeigen die zähne. bedrohen sie mich vielleicht weil sie denken ich schade mia?
habt ihr eine idee wie ich damit umgehen soll? ich versuche jetzt auch die anderen wieder mehr zu beschäftigen aber was mach ich den JETZT ich habe nur den großen käfig und eine zu kleine transportbox. kann ich mia ohne bedenken zu den anderen setzten oder soll sie bei mir in der box schlafe? bewegen tut sie sich ja auch nicht so viel nur kann ich auch keine tränke daran befästigen und eigentlich will ich sie auch nicht trennen aber ich sehe mitlerweile leider schon eine gefahr für mia durch die anderen.
ich brauche jetzt mal wieder eure guten ratschläge und vor allem eure erfahrungen.
ich danke schonmal sehr

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ich merke grade ich habe das thema falsch kategorisiert aber hilfe brauche trotz allen so schnell wie möglich ich kann sonst ernsthaft nicht schlafen ich mach mir solche sorgen und habe angst das meine süßen jetzt aggressiv werden bzw. das sie jetzt "sauer" auf mich sind
 
10.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: muss ich sie jetzt trennen? . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.801
Reaktionen
266
Huhu,

sind wirklich alle 3 aggressiv zu Mia ? Hat niemanden dabei, mit dem du Mia von der Gruppe trennen könntest ?
Isolation ist Gift für den Zwerg und sollte wirklich nur getan werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Aber Mobbing hilft ihr bei der Genesung auch nicht.

Im Idealfall solltest du sie mit einem ruhigen Rudelmitglied in einen Zweitkäfig setzen. TB ist schlecht, weil sie ja im Idealfall wieder gesund wird, aber leider so den Kontakt zum Rudel verliert und am besten neu integriert werden sollte - daher auch wirklich nicht unnötig allein abgetrennt sein sollte. Tage- und Wochenlang in einer TB wohnen geht nunmal nicht.

Es ist gut möglich, dass sie jetzt die Rangordnung austragen (sie sind ja noch sehr jung) oder umdrehen wollen, weil Mia geschwächt ist. Es kommt aber auch vor, dass Ratten kranke Tiere aus dem Rudel ausstossen.

Wegen des Auslaufs, können sie da nicht auch allein ohne dich rein ? Gibt ja diverse Beschäftigungen, wo Mensch nicht dabei sein muss.
Wenn du Anregungen brauchst, kannst du dir den Artikel (Seite 30) in der aktuellen TierZeit auch mal ansehen : http://tier-zeit.jimdo.com/4-ausgabe/
Und gerade solche Zwerge haben Energie ohne Ende, die raus muss ..
 
W

wonderful

Dabei seit
17.12.2012
Beiträge
22
Reaktionen
0
ich bin total unsicher...

meine vier haben parasiten, deshalb gehen sie sich auch so "böse" an..
mia hat immernich dieses schrecklich schlimme auge, welches trotz behandlung nicht besser wird was jetzt aber auch sicher an den parasiten liegt.
was genau das für tierchen sind wusste die ärztin nicht sie hat uns jetzt was gegeben, was ich allen auf den nacken tropfen musste...
abby zittert immer wieder ganz seltsam... ich kann es leider nicht beschreiben und habe bisher auch nichts darüber lesen können...

ich habe das gefühl eine fürchterliche rattenmami zu sein..
ich belese mich ganz viel und versuche ja auch hier immer wieder tipps zu holen..
ich bin leider ernsthaft am überlegen meine kleinen an eine erfahrenere mami zu geben weil ich ihnen ein beseres leben ermöglichen möchte..

sie kommen immer direkt zu mir gerannt sobald ich die tür vom käfig auf mache.. sie springen mich an und legen sich schnatternd und entspannt auf meinen arm.. sie sehen eigentlich immer sehr zufrieden aus deshalb habe ich auch das gefühl, so schlimm kann es nicht sein. ich weiß es aber nicht.

geld habe ich gar keins mehr weil ich alles für ihre genesung ausgegeben habe was ich auch mit voller überzeugung gemacht habe. sie haben es verdient das beste zu bekommen...

ich weiß nicht ob ich ihnen das weiter antun kann :022::022::022::022::022::022::090::089::089::089::089::confused:
 
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.801
Reaktionen
266
Huhu,

abby zittert immer wieder ganz seltsam...
Wie viel Abstand lag denn zwischen dem Zittern und der Gabe des Parasitenmittels ?
Wie viele Tropfen hat sie abbekommen ? Hat sie nach der Gabe viel an sich oder den anderen rumgeschleckt ?

Das könnten Vergiftungssymptome sein, wenn sie zu viel abbekommen hat oder das Medikament nicht verträgt.

Dass sie aggressiv aufeinander sind bei Parasitenbefall ist nicht ungewöhnlich, das Jucken treibt sie in den Wahnsinn. Das sollte aber bald aufhören, weil die Parasiten absterben. Nur Mut, das wird schon .. So ziemlich jeder hat solche Phasen der Überforderung. Du machst deine Sache gut, keine Sorge. Du tust, was in deiner Macht steht. Andere würde nicht mal zum Arzt gehen. Und die Zwerge sind so zutraulich, alles kannst du nicht falsch machen ;) Und vor Parasiten ist niemand sicher.

mia hat immernich dieses schrecklich schlimme auge, welches trotz behandlung nicht besser wird was jetzt aber auch sicher an den parasiten liegt.
Was sagt denn der Arzt, was die Beule genau ist ? Ein Abszess ? Ein Hämatom ? Serom ? Ödem ? Oder ist das Gewebe ?
Was tut er denn dagegen ?
 
W

wonderful

Dabei seit
17.12.2012
Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich habe ihnen das Mittel gestern gegen 17:30Uhr drauf gemacht und habe sie alle einzeln rausgeholt und hatte sie immer etwa fünf minuten bei mir das sie es nicht direkt abputzen aber es war immer noch etwas "feucht". Es ist schon möglich das sie es dann bei den anderen abgelekt hat, da sie sich ja gegenseitig die parasiten auszupfen und die sind ja sehr viel da oben.
Abby wiegt ca 217g und bekam 2Tropfen...

Soll ich zum Arzt? schaffen ratten das alleine? ich meine sie hat sonst nichts nur dieses komische zittern und das ja auch nur ab und an..
versteh mich nicht falsch vorenthalten würde ich es niee wenn sie einen arzt braucht bekommt sie ihn auch. ich müsste nur schnell schauen wo ich jetzt noch geld her bekomme aber das würde schon irgendwie gehen...
ach ja dieses zittern habe ich heute gegen 15Uhr das erste mal bemerkt und ich hatte sie ja fast die ganze zeit bei mir...

ja zutraulich sind die kleinen schätze auf jeden fall. :lol: das ist auch sehr aufbauend


Bei der Beule von Mia wusste weder meine Tierärztin noch die aus der Tierklinik was das ist. Beide sagten ich soll ihr Antibiotika, dieses zum Immunstärken und die Creme für das entzündete Auge geben, da es ein viraler Infekt sein kann was ich aber nicht ganz nachvollziehen kann(bei viral Antibiotikagabe?!) aber das bekommt sie jetzt auch. ich soll wenn die parasiten weg sind und mia nicht mehr kratzt nochmal vorbei gehen wenn es noch da ist, da es sonst auch ein abzess oder schlimmstenfals ein tumor sein könnte, was ich aber ernsthaft nicht glaube, da es sich verschieben lässt also wenn dann eher ein abzess oder ödem.

ich muss jetrzt mal ein gaaanz rießen dank aussprechen es hilft mir sehr hier immer so gute antworten und beratung zu erhalten.. es gibt einfach sachen die in keinem buch stehen und auch sonst schlecht zu finden sind, da jede situation anders ist..

DANKE
:lol: :023: :038:
 
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.801
Reaktionen
266
Huhu,

wenn es erst am nächsten Tag aufgetreten ist, ist es wohl eher keine Reaktion auf das Medi.
Zur Sicherheit kannst du bei sowas immer den Arzt anrufen und nachfragen. Trotzdem ist auffälliges Zittern nicht normal :eusa_think: Hat das wieder nachgelassen oder verstärkt es sich ? Wie ist sie denn sonst so drauf ? Irgendwie auffällig ? Kalt wird es ja sicher im Raum nicht sein :eusa_think:

Mias Beule wurde nicht mal punktiert ?
Wenn ein Abszess am Kopf vermutet wird, muss der umgehend behandelt werden. Eiter am Kopf ist häufig sehr aggressiv und greift die Knochen an. Das tut nicht nur weh, das kann man auch nicht mehr reparieren und das Tier wird früher oder später daran zu Grunde gehen, wenn man sie nicht vorher erlöst ..

Antibiotika werden bei viralen Infektionen zur Verhinderung einer Sekundärinfektion gegeben. Wenn das Immunsystem mit Viren beschäftigt ist, haben Bakterien leichteres Spiel, dem will man vorbeugen. Ist also nicht ganz verkehrt, gegen die Viren hilfts aber nicht.
Tumor glaube ich bei dem Alter auch kaum - aber ganz ausgeschlossen ist es ja nicht, die Zwerge neigen leider zu diesen Mistdingern :(
Aber auch Tumoren können verschieblich sein und allerlei Konsistenz aufweisen. Fühlt es sich denn eher hart an ?

Off-Topic
Danke für die Blumen :uups: Wir geben uns Mühe ..
 
W

wonderful

Dabei seit
17.12.2012
Beiträge
22
Reaktionen
0
Die ärtzin sagte ich soll mit mias beule warten bis ich sie das nächste mal mit dem parasitenmittel beträufel. es ist auf gegangen. ich hab es nicht gesehen aber es war gestern zwischen zwei und drei. sie hatte nasenbluten undextrem starke schmerzen. sie hat mich gebissen und ist ständig umgefallen. ich habe direkt ei meiner tierärztin ngerufen und gefragt ob ich vorbei kommen kann und ihr für den ersten eine einzugsermächtigung für mein konto geben kann. sie hat auch schonin zwei monaten über 150€ von mir nur für mia bekommen. ihre aussage war das es nicht geht und sie damit mia nicht mal anschauen kann.
ich habe bis um fünf alle ärzte in der umgebung angerufen irgendwann hab ich eine gefunden. wir sind sofort los und ich habe jetzt eine neue tierärztin.
leider zu spät...............
sie hat mia was gegen schmezen gespritzt und wollte sie heute röntgen und evt operieren oder schlafen lassen wenn nichts geht...

sie ist heute nacht alleine eingeschlafen.........................
 
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.801
Reaktionen
266
Ohje, das tut mir sehr leid :(
Wenigsten hatte klein Mia Schmerzmittel, sodass der Weg über die Brücke sicher angenehmer war.

Dieser Ärztin würde ich aber schon mal ein paar Takte sagen, dass sie sich weigert, dass Tier zu behandeln :evil: Zumal du auch kein Neukunde warst, sondern auch bereits zuverlässig Rechnungen bezahlt hast. Dass sie da lieber ein Tier unnötig leiden lässt. kann ich nicht nachvollziehen.

Weisst du wenigstens, was es gewesen sein könnte ?
 
W

wonderful

Dabei seit
17.12.2012
Beiträge
22
Reaktionen
0
die neue tierärztin wollte sie heute morgen röntgen hatte aber den starken verdacht das es ein stark infizierter zahn war.
ich fühle mich dabei nur so schlecht. ja jetzt hatte sie keinen schmerz mehr aber davor... zwar nie so stark wie gestern aber sie hatte schmerzen....ich hätte früher handeln müssen... meine kleine hat sich so lange gequält, weil ich keine ahnung hatte und der tierärztin vertraut habe..es hätte nicht so weit kommen müssen....
ich hätte sie vor solch einer "Ärztin" retten müssen.... ich habe versagt als rattenmami...
ich werde jetzt mal schauen ob ich jemanden finde in meiner umgebung der sich mit ratten auskennt und noch platz für meine babys hat...ich ertrage es einfach nicht das ein tier wegen mir sterben musste und dann habe ich sie auch so sehr ins herz geschlossen das es einfach.... es ist unerträglich.. ich weiß nicht ob ich mia abholen soll oder sie lieber dort lassen soll..
ich kann sie hier ja nicht mal vergraben....
es wird das beste sein sie dort zu lassen.. ich werde sie aber immer in meinem herzen tragen.................................
 
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.801
Reaktionen
266
Mach dir nicht solche Vorwürfe. Nicht deine Unwissenheit hat dazu geführt, dass man ihr nicht geholfen hat. Deine erste Ärztin hätte es besser wissen müssen. Sie hat das Ganze studiert, man sollte Ärzten eigentlich vertrauen dürfen.
Leider hat sie den Ernst der Lage nicht erkannt. Man müsste ihr das wirklich mal sagen in der Hoffnung, dass sie in Zukunft anders handeln würde.

Aber wenn es wirklich ein eiternder Zahn war, standen die Chancen von Vornherein nicht so gut für die Kleine. Selbst wenn man sowas sofort und richtig behandelt, sterben noch sehr viele Tiere, weil der Eiter im Kopfbereich die Knochen angreift. Da kann man nur noch erlösen.

Deinetwegen ist sie definitiv nicht gestorben. Deinetwegen hatte sie überhaupt eine Chance auf Leben. Deinetwegen hatte sie Wochen erlebt, in denen sie geliebt wurde !
 
W

wonderful

Dabei seit
17.12.2012
Beiträge
22
Reaktionen
0
die ärztin war neugierig... ich war einverstanden....

mia hatte eine zyste im nasen-rachen-raum, daher auch die flankenatmung und die "beginnende lungenentzündung" sie wurde rießig und letztendlich zu groß.. somit ist sie warscheinlich nicht schön und schmerzfrei eingeschlafen, sondern eher erstickt
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

muss ich sie jetzt trennen?