Wie alt wurden eure Degus?

  • Autor des Themas Murphykrümelkeks
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Murphykrümelkeks

08.01.2013
64
Ich habe mich schon ziemlich viel informiert und habe festgestellt, dass viele Degus nichtmal zwei jahre alt werden:(.
Deshalb wollte ich
mal herausfinden, anhand einer umfrage wie es hier mit den Tierchen aussieht.
1.Wie alt wurden eure Degus?
2.Woran verstarben sie?
3.Waren sie männlich oder weiblich?
4.Wie viele Degus hattest ihr?
5.Sind sie kurz nacheinander verstorben oder nicht?

So dass waren alle fragen, es gibt so viele Geschichten, wo Degus ganz schnell hintereinander verstarben, deshalb wollte ich mich hier mal schlau machen.Danke im vorraus für die antworten.
 
13.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
M

Meike1987

11.04.2010
654
Ja, das ist auch etwas, was mich beschäftigt. Egal, wo man guckt, es steht immer geschrieben, dass Degus ein Lebenserwartung von 6-8 Jahren haben. Dazu meine Erfahrung: Chili, Sushi und Shy kamen Mitte 2009 zu mir. Ungefähr 3 Monate jung. Ziemlich genau ein Jahr später fand ich Sushi mit Sprungschwierigkeiten im Käfig vor. Ich bin mit ihr (ich habe nur Weibchem) in eine tierärztliche Gemeinschaftspraxis. Die TÄ tippte auf einen Infekt und spritzte Antibiotika. Am nächsten Tag bin ich wieder hin, weil Sushi nur noch ein Häufchen Elend war. Eine andere TÄ flippte aus, weil ihre Kollegin eine Darmproblem übersehen hatte. Es ging bis zum Nachmittag nur noch bergab. Sie wurde zwangsernährt und schluckte irgendwann nicht mehr. Am selben Nachmittag wurde sie 15 Monate alt eingeschläfert.
Letztes Jahr im Dezember musste ich ihre Schwester Chili mit drei Jahren wegen eines stark vergrößerten und deformierten Herzen und Schatten auf der Lunge einschläfern lassen. Die Symptome waren die gleichen wie bei Sushi. Dadurch, dass die Organe nicht mehr richtig durchblutet wurden, zeigte der Darm die Symptome, die dann auch behandelt wurden.
Degus sind leider Meister im Verstecken von Symptomen. Daher immer bei der kleinsten Auffälligkeit zum TA.
 
Mandarina

Mandarina

02.02.2011
829
Hallo,

Wuschel erkrankte mit etwa 6 Jahren an einem Tumor. Dieser wurde operativ entfernt. Leider wuchs er nach einigen Monaten wieder nach. Sie starb mit 6,5 Jahren.

Bienchen
starb etwa 3 Monate später ebenfalls im Alter von 6,5 Jahren. Hier ist der Grund nicht bekannt. Aus meiner heutigen Sicht könnte evtl. ein unerkanntes Zahnproblem der Grund dafür gewesen sein.

Struppi
starb im Alter von 7 Jahren und 9 Monaten. Kurz vorher mussten ihre Zähne noch behandelt werden. Davon erholte sie sich leider nicht mehr.

Moppel:
im Alter von mindestens 7 Jahren (genaues Alter nicht bekannt, da aus dem TH) wurde ein Fibrosarkom (= schnell wachsender Bindegewebstumor) entdeckt. Leider konnt ihr nicht mehr geholfen werden und ich musste sie kurz darauf erlösen lassen.

Alle vier waren Weibchen.
 
M

Murphykrümelkeks

08.01.2013
64
Oh wei das tut mir echt leid für euch:(,aber danke das ihr geantwortet habt:), hoffe noch auf weitere antworten.
 
haeschen

haeschen

11.01.2010
558
Unsere 1. Degus holten wir von Privatleuten.
Eigentlich sollten es damals 4 Stück werden, aber die Haltung dort war so
grausam das wir alle 8 mit dem der Voliere nahmen.
Die Mädels waren alle trächtig und so hatten wir bald 32 Degus humhopsen.
Wir bekame aber den größten Teil davon vermittelt.

Charly wurde wenn das stimmt was die Vorbesitzer uns sagten 8 Jahre alt.
Die anderen so zwischen 5-6 Jahre.
Als wir nur noch einen hatten holten wir uns 2 Degus aus dem Tierheim, davon wurde Wusel auch knapp über 8 Jahre,
einer der 3 starb leider schon im alter von ca. 3 Jahren.
Speedy bekam dann mit seinen 6 Jahren nochmals 2 neue Kumpels, sie waren 4 Jahre als sie zu uns kamen.
 
M

Murphykrümelkeks

08.01.2013
64
Oha 32 Degus:shock:, ich finds toll das du die gerettet hast und es tut mir leid um deine degus, ich habe im moment noch drei lebende, im alter von vier jahren:D
 
Katki87

Katki87

31.03.2013
79
Wir bekamen unsere ersten degus durch Zufall, als degus bei uns noch ziemlich unbekannt waren.
meine Schwester hat, als sie auf dem weg nach Hause war, einen großen schuhkarton gefunden, aus dem Geräusche kamen. Als sie diesen vom Band befreite und ihn öffnete entkam eines von 3 Tieren. Ganz schockiert rief sie an, sie habe gequälte Eichhörnchen mit abrasiertem Schwanz gefunden. Als wir siebzig unserer Tierärztin brachten, lachte sie nur und erklärte uns, das es degus währen.


1. das Männchen "der alte" genannt, hatten wir etwas über 8jahre. Damals war er laut tierärztin schon ausgewachsen.
das Weibchen das mit ihm zusammen war, hatten wir nur 3 Jahre. Immer wieder haben wir degus aufgenommen( vor allem wenn der Partner gestorben war. Bei denen habe ich keine Ahnung wie alt sie wurden.

2. die meiste an Altersschwäche.

3. wir hatten beides

4. Uff, ... Da ich noch sehr Jung war, als wir die Resten bekamen, habe ich gar keinen genauen Überblick. Aber um die 15 müssten es locker gewesen sein.

5. nein

Mittlerweile weis ich, das degus echt zähe Kerlchen sind.
 
Mandarina

Mandarina

02.02.2011
829
Hallo,

Kami starb im Alter von 7 Jahren an einem Tumor.
 
P

phyllotis

03.11.2006
58
Hi,

die ältesten Degus starben etwa mit 7 Jahre, der jüngste Degu mit 3,5 Jahre. Die meisten wurden 4-6 Jahre alt, inklusive meinen ersten beiden, die ich vor über 10 Jahren anschaffte, als es noch wenig gute Infos über Degus gab (und ich auch kaum eine Ahnung von diesen Tieren hatte).

LG Phyll
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Neueste Beiträge