Milben im Heu

Diskutiere Milben im Heu im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo ihr Lieben, oft habe ich hier lesen können, dass empfohlen wird die Streu oder das Heu, vor firstGebrauch, in den Tiefkühlschrank, für 14...
K

Kymani

Registriert seit
17.08.2012
Beiträge
133
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

oft habe ich hier lesen können, dass empfohlen wird die Streu oder das Heu, vor
Gebrauch, in den Tiefkühlschrank, für 14 Tage, zu legen!
Der Grund ist doch, dass dadurch mögliche Milben im Heu abgetötet werden, richtig?
Mein Problem ist jedoch: ich habe nur einen Kühlschrank, ohne Gefrierfach!
Was kann ich noch machen, um vorhandene Milben im Heu(-tunneln etc.) zu beseitigen?
Gibt es Alternativen?

Vielen Dank, im Vorraus!

Liebe Grüße,
Bella
 
16.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Man liest auch oft was vom Ausbacken- aber ob ich das mit Heu tun würde... es kommt auch immer ganz drauf an was für Milben drin rumkrabbeln. Manchen tut die Frostfachkälte auch gar nix an.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.766
Reaktionen
3
Wenn Milben sichtbar im Heu sind würd ich es wegtun.
Die Heuröhren halten den Backofen stand, ich habe sie schon öfter ausgebacken, allerdings meist bei 100 Grad für eine Stunde und Umluft :mrgreen: ist nie was passiert außer das die Viecher dann tot waren :lol:
Neue Sache tue ich immer in den Froster für 14 Tage.
 
K

Kymani

Registriert seit
17.08.2012
Beiträge
133
Reaktionen
0
Wenn Milben sichtbar im Heu sind würd ich es wegtun.
Die Heuröhren halten den Backofen stand, ich habe sie schon öfter ausgebacken, allerdings meist bei 100 Grad für eine Stunde und Umluft :mrgreen: ist nie was passiert außer das die Viecher dann tot waren :lol:
Neue Sache tue ich immer in den Froster für 14 Tage.
Ich kann mir vorstellen, dass man nicht immer sieht, ob etwas von Milben befallen ist und deswegen würde ich Tunnel vorsorglich... ausbacken! Danke für den Tipp! :D
Nur habe ich, wie oben geschrieben, keinen Gefrierschrank/Froster o.ä., deswegen wären Alternativen gut!
Nur kann ich mir nicht vorstellen, eine Tüte Heu in den Backofen zu stecken!
Wird sonst sicher eine feurige Angelgenheit! :lol:
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Das würde ich auch nicht machen:D Viel mehr Möglichkeiten gibt es aber auch nicht außer Backen oder Tiefgefrieren. Und Kochen ist ja auch viel zu aufwendig mit losem Heu. Größere Milben (die auch die hartnäckigsten sind) kann man meist schon mit bloßem Auge erkennen, wie pclieschen schon erwähnte. Schau dir die Heupackung ganz genau an, vor allem unten, wo der Heustaub ist. Wenn da was krabbelt - nicht verwenden;)
 
K

Kymani

Registriert seit
17.08.2012
Beiträge
133
Reaktionen
0
Ah, ok. Danke!
Also werde ich mir einen Tiefkühler zulegen und immer schön die Augen offen halten! ;)

Und wenn es meinen (zukünftigen) Hamster dann doch mal erwicht hat: Ab zum TA!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Kann auch Streu von Milben befallen sein oder doch nur Heu?
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.766
Reaktionen
3
Auch Streu kann von MIlben befallen sein, jede Art von Streu :eusa_think:
Mach dir einfach nicht so groß den Kopf, guck es dir vorher an und gut ist.
Ich friere/backe weder Streu noch Heu ein, nur Futter und halt auch die Tunnel aber mehr nicht.

Evt. kannst du es ja auch bei jemanden einfrieren den du kennst, wenn du das unbedingt möchtest.
 
K

Kymani

Registriert seit
17.08.2012
Beiträge
133
Reaktionen
0
Ok, das hört sich an, als ob es mit Milben nicht als zu häufig Probleme gibt!

Hihi, ich glaube, man zeigt mir 'nen Vogel, wenn ich die bitten sollte! :mrgreen:
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Milben kann man sich mit allem einschleppen. Sie können auch durchs Fenster kommen oder an deiner Kleidung zum Hamster gelangen. 100%ig schützen kannst du dich nicht. Extra wegen des Heus würde ich mir keinen Tiefkühler zulegen, zumal auch nicht alle Milben sicher abgetötet werden. Das Einfrieren ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Es schadet nichts, wenn man es macht, aber man braucht sich auch keine zu großen Sorgen zu machen, wenn man es nicht macht:).
 
K

Kymani

Registriert seit
17.08.2012
Beiträge
133
Reaktionen
0
P.S.: Es versteht ja noch nicht mal jemand, von meinen Leuten, dass ich, für einen "Hamster", so viel Aufhebens mache und ihn nicht einfach in so einen Hamsterknast stecke!
Dann kommt auch noch einer aus der Hamsterhilfe und nicht dem Zooladen... Ui, ui, ui! :roll:
Naja, dafür wird es meinem Hammi gut gehen! ;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich danke euch sehr, für die ganzen Antworten, denn ich hatte wirklich große Bedenken, wegen der Milben, aber ihr macht mir Mut! :D
 
0Pueppie0

0Pueppie0

Registriert seit
08.09.2012
Beiträge
374
Reaktionen
0
Soweit ich weiß, sollte man das Heu auch lieber in tierlosen Zooläden (ist sowieso besser, wenn man die nicht unterstützt) oder eben in Supermärkten/Drogerien kaufen, weil es dann unwahrscheinlicher ist, dass eventuell von den Tieren im Laden sich etwas verbreitet hat.
Ich bin mir jetzt aber nicht sicher, ob das nur so ein Gerücht war :eusa_think:
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Jedes Tier hat Milben auf seinem Körper und du kannst ja den Hamster auch schlecht in den Froster stecken:mrgreen:
Ich halte seit etwas mehr als zwei Jahren Hamster und hatte in der Zeit 17 Hamster bei mir und nur einmal einen Milbenbefall- beim letzten Pflegehamster.
Eine Milbenbehandlung ist auch eigentlich keine große Sache. Wenn man sein Tier aufmerksam beobachtet und regelmäßig einen Gesundheitscheck macht, sollte man auch ziemlich schnell feststellen dass ihm irgendwas juckt oder irgendwas an ihm saugt.
 
K

Kymani

Registriert seit
17.08.2012
Beiträge
133
Reaktionen
0
Wenn Milbenbefall vorliegt, dann gehe ich mit dem Hamster zum TA, oder gibt es ein Milbenspray?
Und was mache ich mit dem Rest?
Ich würde jetzt denken, das ganze Streu raus und wegwerfen, ebenso das Heu. Dann den Käfig mit Essig desinfizieren und was evtl. nicht lackiert ist, wie Weidentunnel, weg werfen, oder?
Ist das so schlimm, wie wenn man Flöhe hat? Da muss man ja arg hinterher sein!
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Es gibt verschiedene Arten von Milben: welche, die nur auf dem Wirtskörper leben und welche, die auch in der Umgebung wohnen. Bei letzeren muss das alles auf jeden Fall desinfiziert werden. Das musst du dann am besten mit dem Tierarzt absprechen.
Als mein Welli damals Grabmilben hatte, habe ich am Käfig gar nichts gemacht. Als der Pflegehamster Milben hatte, blieb er auch im Gehege (hab nur sein Haus gesäubert und das dreckige Streu darinr ausgenommen) und ist dann auch zu einer anderen PS gezogen, die dann keine Probleme mit einem erneuten Milbenbefall hatte.
Aber keine Gewähr- immer mit dem TA absprechen.

Milbenspray bitte nicht ohne den Rat vom Tierarzt. Normalerweiße spottet man die Hamster- ein paar Tropfen von dem Zeug in den Nacken und das dringt dann in die Haut ein und töte die lebenden Milben ab. Da die aber schon Eier gelegt haben, muss man eine Woche später nochmal hin und ernaut spotten, damit die frisch geschlüpften sterben.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Das kommt auf die Milben an, die der Hamster dann hat;) Am besten geht man bei Milbenverdacht mit Hamster zum Tierarzt und nimmt einen Tesaabklatsch von ein paar Milben mit, damit der Tierarzt die Milben bestimmen kann. Es gibt ja auch noch weitere Tiere, die den Milben ganz ähnlich sind (Läuse, Haarlinge...)

Vogelmilbe und Tropische Rattenmilbe können sehr hartnäckig sein, da hilft es manchmal nur noch, das Zimmer auszuräuchern. Meist entdeckt man die Tiere aber schneller, da sie sich mit bloßem Auge erkennen lassen. Dann wird standardmäßig genauso behandelt, wie bei den anderen Milbenarten, die sich manchmal nur durch lichteres Fell bemerkbar machen, da sie mikroskopisch klein sind. In der Regel bekommt der Hamster ein Spot-On in den Nacken geträufelt, was in ein paar Wochen wiederholt werden sollte (je nach Mittel), es gibt aber auch Spritzen. Damit ist man die Milben auf dem Hamster selbst schon los. Bei den Hautmilben ist das oft schon ausreichend an Behandlung. Die großen Milben leben nicht auf dem Hamster, sondern in seiner Umgebung. Bei so einem Befall muss der Käfig gründlich gesäubert werden und am besten mit Bactazol o. ä. ausgesprüht werden. Die Einrichtungsgegenstände sollten ausgebacken oder weggeworfen werden.

Edit: ich schreib zu langsam:)
 
K

Kymani

Registriert seit
17.08.2012
Beiträge
133
Reaktionen
0
Das mit dem Tesaabklatsch, finde ich, ist eine gute Idee!

Ich wiederhole mich, aber: Danke schön, für die ganzen Infos!
 
Thema:

Milben im Heu

Milben im Heu - Ähnliche Themen

  • Neuer Hamster krank?

    Neuer Hamster krank?: Halli Hallo ihr Lieben. Ich habe seit 5 Tagen einen 8-10 Wochen alten Hamster bei mir. Habe ihn aus einer Zoohandlung und befürchte dass er krank...
  • Hamster hat Milben, wie geh ich dagegen vor?

    Hamster hat Milben, wie geh ich dagegen vor?: Hi, mein Teddyhamster Bengie (1 1/2 Jahre) war heute beim Tierarzt; Milben. Er hat gleich ein Mittel in den Nacken gekriegt, in 10 Tagen soll...
  • Goldhamster hat Milben

    Goldhamster hat Milben: Hallo zusammen, mein Goldi kartzt sich oft. Im Nacken-/Schulterbereich waren Kratzspuren und gerötete Haut. Aber es waren und sind in seinem...
  • Milben, über das Wochenende warten laut TA okay?

    Milben, über das Wochenende warten laut TA okay?: Hallo zusammen, unser kleiner Teddy hat nach unserer und Meinung unseres TA Milben. Leider war gestern Mittag nur die Vertretung dort, welche...
  • Heu seit drei Wochen - jetzt Milben?

    Heu seit drei Wochen - jetzt Milben?: Hallo, ich habe meinen Hamstern vor drei Wochen neues Heu gegeben (selbst hergestelltes, aber nicht gebackenes). Einer meiner Zwerge kratzt sich...
  • Heu seit drei Wochen - jetzt Milben? - Ähnliche Themen

  • Neuer Hamster krank?

    Neuer Hamster krank?: Halli Hallo ihr Lieben. Ich habe seit 5 Tagen einen 8-10 Wochen alten Hamster bei mir. Habe ihn aus einer Zoohandlung und befürchte dass er krank...
  • Hamster hat Milben, wie geh ich dagegen vor?

    Hamster hat Milben, wie geh ich dagegen vor?: Hi, mein Teddyhamster Bengie (1 1/2 Jahre) war heute beim Tierarzt; Milben. Er hat gleich ein Mittel in den Nacken gekriegt, in 10 Tagen soll...
  • Goldhamster hat Milben

    Goldhamster hat Milben: Hallo zusammen, mein Goldi kartzt sich oft. Im Nacken-/Schulterbereich waren Kratzspuren und gerötete Haut. Aber es waren und sind in seinem...
  • Milben, über das Wochenende warten laut TA okay?

    Milben, über das Wochenende warten laut TA okay?: Hallo zusammen, unser kleiner Teddy hat nach unserer und Meinung unseres TA Milben. Leider war gestern Mittag nur die Vertretung dort, welche...
  • Heu seit drei Wochen - jetzt Milben?

    Heu seit drei Wochen - jetzt Milben?: Hallo, ich habe meinen Hamstern vor drei Wochen neues Heu gegeben (selbst hergestelltes, aber nicht gebackenes). Einer meiner Zwerge kratzt sich...