Tiermessie auf den Leim gegangen. Hilfe!

Diskutiere Tiermessie auf den Leim gegangen. Hilfe! im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; firstWir sind eine Familie aus Sachsen. Haben aus einer Anzeige raus ein Perserkater gekauft. Laut Züchterin ist er gesund und munter. Aber...
A

Aike

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Wir sind eine Familie aus Sachsen.
Haben aus einer Anzeige raus ein Perserkater gekauft.
Laut Züchterin ist er gesund und munter.
Aber ich war beim Tierartz und er sagte mir das dieser Kater krank,verfilst,großer Flohbefall und blutige Blasenenzündung hat.
Er ist seit 2 wochen bei uns und er versteckt sich nur,kommt nicht von eckbank vor.

er ist total verängstigt.
Der arme musste mit mindestens 40 ! anderen Perser Katzen in ein haus leben.

Die Züchterin will ihn nicht zurück nehmen und behauptet das es nicht stimmt.
wir wissen aber das Sie aus ihren Zuchtverein gewurfen wurde.
Wegen Massenzucht !
Name der Frau ist

edit seven: Bitte keine Realnamen und persönliche Daten öffentlich posten, das kann rechtliche Konsequenzen wegen Rufmord haben!

Sie verkauft weiterhin Katzen mit und ohne Papiere !

So eine Darf nicht weiter züchten.

Bitte helfen sie uns.
Ich werde auf jeden fall anzeige wegen betrug gegen diese Frau machen.
meine frage wer ist zuständig für diesen bereich? Tierschutz?

würde gern das veterinäramt einschalten.
beweise das der Kater krank ist hab ich schriftlich !
 
18.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Zuerst einmal möchte ich sagen, dass es mir sehr leid tut, dass es deinem Kater so schlecht geht. Ich hoffe er kommt schnell wieder auf die Beine.

Das es nicht okay ist, was die Züchterin dort macht ist auch völlig klar, nur....
Sie wird weiterhin Katzen "produzieren" so lange Leute Katzen bei ihr kaufen. Deswegen ist es so wichtig sich vor dem Kauf zu informieren, damit man solche unseriösen Züchter nicht auch noch unterstützt.
Laut Züchterin ist er gesund und munter.
Aber ich war beim Tierartz und er sagte mir das dieser Kater krank,verfilst,großer Flohbefall und blutige Blasenenzündung hat.
Welchen Eindruck hattest du, als du dir den Kater angesehen und abgeholt hast? Verfilztes Fell und starken Parasitenbefall erkennt auch ein Laie.
Was ich sagen will: ich verstehe, dass du wütend bist, aber dich trifft auch eine Mitschuld an der Situation, wenn du ein Tier von solche einem "Züchter" kaufst und ihn damit unterstützt.
Die Züchterin will ihn nicht zurück nehmen
Auch wenn es nicht gut war den Kater mitzunehmen, den Gedanken ihn jetzt zurück zu geben in ein Haus in dem er es nicht gut hatte, finde ich ebenfalls schrecklich. Ich finde, jetzt musst du das beste aus deinem Fehler machen und für den Kater sorgen.

Eine Anzeige wegen Betrug würde ich wohl aus oben genannten Gründen nicht stellen, aber das Vet-Amt solltest du informieren, damit die sich die Zustände dort einmal ansehen.
 
A

Aike

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
wir werden das beste tuhen für den Kater.
Anzeige habe ich gerade gemacht bei der Polizei.
was kann ich aber och machen?
hab in Bayern auch das Tierschutz verständigt.
 
F

Frettchen-San

Registriert seit
21.10.2012
Beiträge
466
Reaktionen
0
Ich würde auf jeden Fall auch das Veterinäramt darüber informieren!

Ich hoffe, dass euer Kätzchen bald gesund ist und zusammen mit einem Artgenossen ein schönes Leben bei euch
leben darf.
 
A

Aike

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
das hoffe ich auch.
Tierarzt sagte das es sehr lange dauert bis er zutraulig wird.
hoffe echt das ich was erreichen kann.
sowas is echt mies,schade das es mir nicht eher aufgefallen ist.
Ich weis,das ich keine Namen schreiben darf.
soll sie mich anzeigen.
Aber ich muss euch warnen vor dieser Frau.
wie viel tote tiere sie bis jetzt hatte.
2 davon angeblich vom nachbars Hund getötet !
Was haben Perser drausen zu tuhen?
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Ich weis,das ich keine Namen schreiben darf.
soll sie mich anzeigen.
Off-Topic
Das Problem ist nicht nur, dass du Probleme bekommen kannst, sondern auch der Betreiber unseres Forums. ;)
Also weiterhin: Keine Namen und Adressen, sorry.


Dieser Fall ist leider ein trauriges Beispiel dafür, warum man sich Züchter ganz genau anschauen sollte. Ich hoffe, dass Veterinäramt tut etwas.
 
C

cjh27

Registriert seit
01.07.2007
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hi,

fang an Verkaufsanzeigen dieser Frau zu sammeln, damit du nachweisen kannst, wie oft sie Würfe hat.

Dann hast du als Käufer eine zweijährige Gewährleistungspflicht für deinen Kater. d.h. Wenn sie ihn dir krank verkauft hat und diese Krankheit nicht explizit im Kaufvertrag drin steht kannst du sie verklagen - sie müsste dann die Tierarztkosten tragen und / oder dir den Kaufpreis zurückerstatten. Innerhalb der ersten 6 Monate muss sie dir beweisen können, dass das Katerchen bei Auszug gesund war (danach tritt eine Beweiskraftunkehrung ein und ihr müsst beweisen, dass späte Erkrankungen zuchtbedingt sind).

Laß' dich da bitte von einem auf Tierrecht spezialisiertem Anwalt beraten und frag deinen Tierarzt nach einem Gutachten zum gesundheitlichem Zustand eures Katerchens. Das Gutachten deines Tierarztes gibst du bitte dem Veterinäramt.

Versuche durch eigene Inserate weitere Käufer zu finden, die sich ebenfalls beim Veterinäramt melden um dort Druck zu machen. Die Anzeige bitte sehr allgemein und ohne Namensnennung machen: "Suche Geschwisterchen meiner Perserkatze und andere Käufer von Perserkatzen aus Musterhausen (euer Ortsname) zwecks Erfahrungsaustausch". Du könntest auch bei den örtlichen Tierärzten vorbei gehen und fragen, ob sie kranke Perserkitten behandelt haben - und ob sie deren Besitzern eure Kontaktdaten geben würden zwecks Erfahrungsaustausch.


Vor Gericht zu gehen und sie zu verklagen ist langwierig und nervtötend - aber nur so kommst du wirklich an sie ran. Wobei es da auch darauf ankommt, ob bei ihr überhaupt Geld zu holen ist (vielleicht helfen da ja die Verkaufsanzeigen weiter, die zeigen, wieviel sie mit der Zucht einnimmt?).

Wenn sie sehr viele Katzen verkauft könntest du die gesammelten Verkaufsanzeigen auch ans Finanzamt weiter reichen.

Ab 5 potente Zuchtkatzen oder 1 Wurf pro Jahr müßte sie einen Sachkundenachweis beim Veterinäramt abgelegt haben - da mal nachfragen, ob sie das getan hat und ob das Vetamt nicht mal einen verlangen sollte!

Dann könntest du einen Blog für euer Kater führen, um anderen Katzenkäufern die Augen zu öffnen - da aber bitte vorher deinen Anwalt fragen ob das gut ist wenn ihr sie verklagen wollt. Ein bekanntes Beispiel ist da z.B. Buffys Tagebuch.

http://www.buffys-tagebuch.ch.vu/

Melde dich bei eurer örtlichen Zeitung und frag nach, ob sie Interesse an eurer Geschichte haben. Tiergeschichten sind in der Regel beliebt - besonders wenn es Vorher Nachher Bilder gibt. Auch euer örtliches Tierheim könnte bereit sein, einen Erfahrungsbericht von euch auf der Vereins-HP zu publizieren.


Wenn dein Kater als reinrassiger Perser angeboten wurde aber keinen Stammbaum hat (= Nachweis der Reinrassigkeit!) kannst du sie auch wegen Betrug verklagen - da eben auch den auf Tierrecht spezialisierten Tierarzt fragen! Dazu müßte man aber am besten die Verkaufsanzeige noch haben.

Wenn ihr wirklich etwas gegen diese Züchterin unternehmen wollt wird das ein schwerer und steiniger Weg, mit ungewissem Ausgang. Katzen zu halten und zu züchten ist nicht illegal, insofern braucht ihr da auch eine Portion Glück, damit das Vetamt irgend etwas macht.

Oftmals scheitert es aber auch daran, dass die Käufer nach dem ersten Ärger dann doch nichts gegen den Züchter unternehmen oder nicht bereit sind zum Anwalt zu gehen.

Wenn das Katerchen gesundheitlich einigermaßen stabil ist solltet ihr einen Gentest auf PKD (vererbbare Nierenerkrankung bei den Persern) machen lassen, da reicht ein einfacher Backenabstrich aus, der in ein Genlabor eingeschickt wird. Ich würde auch zur Sicherheit das Herz bei einem Tierkardiologen untersuchen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JanaBerends

Registriert seit
29.01.2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Na dann geh doch mal einfach zur Polizei. Oder schreib direkt ans lokale Amtsgericht. Aber sieh davon ab, etwas privtes von der Frau im Internet zu posten, egal wie wütend du bist. Der Schuss kan nach hinten losgehen.
 
A

Aike

Registriert seit
02.03.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich habe sie nun angezeigt und habe das Veterinär Amt einschalten.
Danke für die zahlreichen Tips. Hoffe das geht nicht nach hinten los. Die Frau muss gestoppt werden!
Werde alles machen das sie nicht weiter verkaufen kann
 
Dori72

Dori72

Registriert seit
05.05.2013
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hi,

der Frau muss man doch das Handwerk legen, weisst du was von den Behörden unternommen wurde, vermutlich nix oder?
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.306
Reaktionen
166
Wir sind eine Familie aus Sachsen.
Haben aus einer Anzeige raus ein Perserkater gekauft.
Laut Züchterin ist er gesund und munter.
Aber ich war beim Tierartz und er sagte mir das dieser Kater krank,verfilst,großer Flohbefall und blutige Blasenenzündung hat.
Er ist seit 2 wochen bei uns und er versteckt sich nur,kommt nicht von eckbank vor.

er ist total verängstigt.
Der arme musste mit mindestens 40 ! anderen Perser Katzen in ein haus leben.

würde gern das veterinäramt einschalten.
beweise das der Kater krank ist hab ich schriftlich !
Warst du denn nicht vor Ort, um dir die Zucht vor dem Kauf anzusehen? Hast du dir nicht die Elterntiere zeigen lassen und ob die Tiere frei im Haus leben und im Haushalt integriert sind und natürlich nicht zuviele Katzen sind. Hast du dir die Untersuchungsergebnisse der Elterntiere auf Erbkrankheiten zeigen lassen, gerade bei Persern kommt PKD und HCM doch öfters vor.

Die Zustände die du beschreibst, da wäre ich rückwärts wieder aus dem Haus, natürlich ohne ein Tier zu erwerben und wäre direkt zum Veterinäramt und hätte die Dame angezeigt.

Wenn du es schriftlich bestätigt hast, umso besser. Ich hoffe, die unternehmen baldmöglichst etwas.



EDIT: Gerade erst gesehen, der Thread ist ja schon vom Januar. Ist mir unerklärlich, wie man auf sowas reinfallen kann, ich schaue mir doch vor Ort alles genau an, bevor ich mich für die Zucht entscheide und ein seriöser Züchter, hat da auch nichts dagegen, wenn man sich alles genau ansehen will.
 
S

Schnuckilein

Registriert seit
29.04.2013
Beiträge
3
Reaktionen
0
Vielleicht findest Du noch andere Leute, die darauf reingefallen sind, mehr Menschen können bestimmt auch mehr erreichen.
Hat sich schon was ergeben?
 
Thema:

Tiermessie auf den Leim gegangen. Hilfe!

Tiermessie auf den Leim gegangen. Hilfe! - Ähnliche Themen

  • tiermessie: 24 katzen in 2 zimmern!

    tiermessie: 24 katzen in 2 zimmern!: die armen tiere :( http://www.rtl.de/medien/information/rtlaktuell/12cf4-0-51ca-23/tier-messie-24-katzen-in-2-zimmern.html
  • Ähnliche Themen
  • tiermessie: 24 katzen in 2 zimmern!

    tiermessie: 24 katzen in 2 zimmern!: die armen tiere :( http://www.rtl.de/medien/information/rtlaktuell/12cf4-0-51ca-23/tier-messie-24-katzen-in-2-zimmern.html