Zähmen und Trainieren eines neuen Hamsters

Diskutiere Zähmen und Trainieren eines neuen Hamsters im Hamster Verhalten Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo liebe Community :) Ich habe jetzt seit 2 Wochen meine Kleine Ronja bei mir zuhause. Sie ist 9 Wochen alt und ein Goldhamster (sooo süß :D)...
RoNnJa

RoNnJa

Registriert seit
22.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo liebe Community :)

Ich habe jetzt seit 2 Wochen meine Kleine Ronja bei mir zuhause. Sie ist 9 Wochen alt und ein Goldhamster (sooo süß :D)

Sie hat ein sehr aufgewecktes Wesen und ist überhaupt nicht scheu.
Ich habe sie die ersten Tage in Ruhe gelassen und mit ihr immer wieder gesprochen. Ich habe schon am 2. Tag damit angefangen das sie sich
Obst und Gemüse von der Hand holen muss, was sie auch nicht gestört hat. Doch so richtig darauf sitzen bleiben will sie nicht. Sie lässt sich allerdings in die Hand nehmen und klettert gerne an mir rum.
Seit 2 Tagen darf sie auch im Wohnzimmer ihre Runden drehen aber hier stosse ich auf ein Problem.
Wie halte ich sie davon ab meine Kabel anzubeisen?
Sie klettert auch gerne den Vorhang hoch was bei mir zu einem halben Herzinfakt führt.

Meine Frage ist jetzt...
Wie schaffe ich es das sie auch gerne bei mir sitzen bleibt?
Wie kann ich dafür sorgen das sie Sicher durch die Wohnung flitzen kann ohne das sie sich verletzt oder meine Kabel zerstört?


Ein weiteres Problem sind ihre Schlafenszeiten...
Sie steht immer sehr spät auf (so gegen 22 Uhr) und geht meist erst um 9 Uhr schlafen.
Ich wecke sie natürlich unabsichtlich am Abend ständig wenn ich nachhause komme.
Kann ich ihr eine andere Schlafenszeit angewöhnen? Damit ich auch mehr Zeit mit ihr verbringen kann?


Wenn ihr sonst noch irgendwelche Tipps habt bin ich sehr erfreut darüber aber ich hoffe natürlich Antworten auf meine Fragen zu finden ;)

Dankeschön!!!
 
22.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber von Christine geschaut? Sie hat dort vieles über das Verhalten, aber auch Anschaffung, Pflege, Ernährung und Gesundheit von Hamstern geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
0Pueppie0

0Pueppie0

Registriert seit
08.09.2012
Beiträge
374
Reaktionen
0
Willkommen in Tierforum. :)

Der erste Tipp wär schonmal deinem Hamster nicht so viel Obst zu geben. Ein kleines Ministück Apfel pro Woche ist okay. Ansonsten ist es einfach zu viel Zucker. Lieber nur Gemüse verfüttern.
Kennst du schon diebrain.de ? Da findest du viele Infos über Hamsterhaltung und eine Frischfutterliste, welcher man entnehmen kann, welches Gemüse unbedenklich verfüttert werden kann.

2. Du solltest deinen Hamster auf keinen Fall frei in der Wohnung laufen lassen. Wie du schon bemerkt hast ist das sehr gefährlich z.B. wegen der Kabel, möglichen Treppen oder der Hamster könnte unter oder auch in irgendwelchen Möbelstücken verschwinden. Deshalb empfehle ich dir einen Auslauf aus Brettern zu bauen. Einige Ideen findest du hier: https://www.tierforum.de/t153376-zeigt-her-euren-auslauf.html Er sollte mindestens eine Grundfläche von 1m² haben, größer ist natürlich immer besser ;)

Zuletzt Hamster sind so neugierig, dass ich kaum glaube, dass du es schaffst, dass sie beim Auslauf die ganze Zeit bei dir ist. Hamster sind eher Beobachtungstiere, die die ganze Zeit herumwuseln. Natürlich kannst du versuchen ihr beizubringen auf die Hand zu klettern, in dem du Futter darauf legst. Allerdings gibt es auch Hamster, die es nie machen werden. Ich setzte mich manchmal zu meinem Hamster in den Auslauf, dann klettert sie vielleicht mal auf meinen Schoß aber wuselt dann bald schon wieder weiter und erkundet was anderes. Hamster bleiben nicht sitzen wie Hunde und lassen sich kraulen.

Die Schlafzeiten kannst du deinem Hamster nicht umgewöhnen. Es ist eher wahrscheinlicher, dass sie sich bei deiner kleinen noch nach hinten verschieben, da sie noch sehr jung ist. Ab einem gewissen Alter bleiben die Zeiten dann meistens gleich.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Was mir noch einfallt. Viele hier geben ihren Hamstern auch Auslauf im Badezimmer, da dort meist weniger Sachen mit Kabeln sind. Man muss eben schauen ob es mit den Möbeln auch kein Problem ist, wenn dort viele Schränke sind unter die der Hamster flüchten kann, ist das eben nicht so gut und nur Stress für den kleinen wenn er nicht von selbst oder mit Leckerlis wieder hervorkommen will.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Hallo und willkommen im Forum!

Als du dir einen Hamster geholt hast, hast du dich bewusst für ein Tier entschieden, das nachtaktiv ist. Vor allem Goldis sind nochmal strenger nachtaktiv als Zwerge. Die Aufstehzeiten solltest du nicht ändern- dich kann man ja auch nicht umpolen. Wecken etc. wirkt sich negativ auf die Lebenserwartung und allgemein das Verhalten auf. Du hast ja sicher auch keine gute Laune wenn man dich weckt weil man spielen möchte
22 Uhr finde ich für einen Goldi sogar noch eine zeitige Uhrzeit.

Naja, wenn sie nicht an Kabeln knabbern soll, musst du die Kabel wegtun oder verstecken. Wenn du das im gesamten Raum nicht schaffst, musst du, wie pueppie schon sagte, einen Teil des Zimmers absperren.

Ich glaub du hast ein wenig falsche Vorstellungen von Hamstern...das sind keine Hunde, die man trainieren kann beim Besitzer zu bleiben. Ein Hamster ist immer auf Achse, vor allem im Auslauf. Man sollte immer mit der Einstellung rangehen, dass das in erster Linie Beobachtungstiere sind.
Ich hatte schon 13 Hamster hier sitzen und da war bisher nur einer dabei, der mir wirklich wie ein Hund hinterhergerannt ist und aktiv die Nähe zu uns gesucht hat. Und glaub mir, das war mit der Zeit auch anstrengend.

Geduld ist das Zauberwort. Gestalte ihr einen abwechslungsreichen Auslauf und setz dich mit rein. Meinem Goldi hab ich immer ein Leckerlie gegeben, wenn er zu mir gekommen ist- das hat er sich sehr schnell gemerkt;)
 
RoNnJa

RoNnJa

Registriert seit
22.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hey,

mir ist klar das Hamster Beobachtungstiere sind und keine Hunde. Ich möchte sie natürlich auch gerne streicheln ohne sie zu überfordern. Das war mehr beabsichtigt mit der Frage.

Sie liebt den Auslauf im Wohnzimmer. Da sind keine Treppen usw. Meine Wohnung ist zu klein um da einen Holzverbau auch noch reinzustellen. Auserdem möchte ich das sie auf Erkundungstouren gehen kann. Ansonsten könnte sie auch gleich in ihren Käfigen bleiben (habe 2 Käfige zu einem gemacht, somit hat sie eine Fläche von fast 1 Meter mit den verschiedenen Ebenen).

Sie klettert gerne hinter den Kästen, kommt aber immer wieder hervor und klettert auch oft selbst wieder in den Käfig rein.

An Frisch Futter bekommt sie meist Paprika, denn den bevorzugt sie vor allem anderen :D und ein weiteres kleines Stück Gemüse. Obst hab ich auch nicht so viel zuhause, daher bekommt sie davon weniger. Karotten rührt sie allerdings gar nicht an... schon ein bisschen verwöhnt :D
Über das Futter habe ich mich bereits im vorhinein schlau gemacht. Will ja das sie ein schönen Leben hat und abwechslungsreiche Ernährung...

Danke für den Tipp mit dem Badezimmer. Werde das mal ausprobieren.

Das mit der Schlafenszeit finde ich ärgerlich. Mir war bewusst das Hamster Nachtaktiv sind. Aber wie schon gesagt, wecken, wirkt sich negativ auf die Lebenserwartung aus. Aber leider kann ich das nicht verhindern wenn ich zuhause bin. Im Schlafzimmer ist es ihr bestimmt zu kalt und im Badezimmer hat sie kaum Ruhe dank meines Gasboilers der sich ständig aus und ein schaltet. Gewöht sie sich den an die Geräusche die ich verursache?
Wo habt ihr eure Hamster stehen?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Na du brauchst ja auch einfach nur vor die Kabel Holzplatten stellen, da fehlen ihr dann vielleicht ein paar Zentimeter vom Zimmer, aber das passt schon. Ich hab im schwedischen Möbelhaus in der Resteecke z.B. die Rückwand von einem großen Kleiderschrank für 4€ bekommen. Das sind lange, biegsame Bretter, die ich z.B. vor meine Regale stelle, damit dort kein Hamster reinklettern muss und dann womöglich nicht mehr rauskommt.
Das ist auf jeden Fall sicherer, als wenn sie irgendwo knabbern muss oder sogar die Vorhänge hochklettert.
Ich kann mit den Platten bequem mein halbes Zimmer absperren und der Hamster hat trotzdem genügend Fläche zum Rennen.

Deine Frischfutterauswahl könnte noch etwas reichhaltiger sein;) Man empfiehlt so mindestens 3-4 verschiedene Sorten täglich. Ich wechsel das immer wochenweiße, je nachdem was im Kühlschrank rumfliegt. Salat, Gurke, Zucchini, Möhren, frische Kräuter, Tomate.....

Hat sie denn viel Streu drin? Ich teile mir mit meinen Tieren eine Einraumwohnung und verhalte mich wegen denen nicht mucksmäuschenstill und trotzdem schlafen alle. Die verbuddeln sich in ihrem Streu, klappen die Ohren um und gewöhnen sich mit der Zeit auch an gewisse Alltagsgeräusche.
Man sollte jetzt eben nur nicht abends heim kommen und den Hamster absichtlich wecken damit man sich mit ihm beschäftigen kann;)
 
RoNnJa

RoNnJa

Registriert seit
22.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hey,

keine Sorge er bekommt natürlich auch anderes Gemüse. Alles was so anfällt. Die Liste hängt bereits am Kühlschrank damit ich immer kucken kann ob es auch das richtige ist ;)
Sie bekommte 2-3 verschieden Sorten ca Fingernagel groß täglich.

Sie hat ca 4-5 cm Streu am Käfigboden, dazu noch ein Eck voll Heu und ein 2 Haus gefüllt mit Heu (vom Biobauernhof nicht vom Plastiksack :) )

Bei der Käfigreinigung hilft sie auch aktiv mit :D
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
4-5cm sind viiiel zu wenig... bei Goldis sollten das schon mindestens 20cm besser noch 30cm sein. In 4cm kann sie sich doch absolut keine Gänge graben.... Hamster leben von Natur aus unterirdisch, das schirmt sie auch vor Alltagsgeräuschen ab.

Je mehr Streu drin ist, desto weniger muss man säubern, weil die Hamster sich dann für alles eine jeweile Kammer anlegen. Kippt man aller paar Wochen das gesamte Einstreu weg, ist das purer Stress für den Hamster, weil dann alles was nach ihm riecht weggeschmissen wird. Ich hab knapp zwei Jahre das Streu von meinem Goldi nicht angerührt und am Ende säckeweiße sauberes Streu weggeschmissen.
 
RoNnJa

RoNnJa

Registriert seit
22.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Okay...danke, das wusste ich nicht das es wirklich so viel sein muss :eusa_doh:... werd das gleich mal ändern...

Sie schläft sowieso nur in ihrem Haus und buddelt gar nicht. Sie ist die meiste Zeit damit beschäftigt ihr Häuschen auszustatten...

aber mal sehen ob sich ihr verhalten ändert...

Ich will ja nur das beste für meine Prinzessin ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Auf 4cm gibts ja auch nichts zu buddeln;)
Die meisten Hamster fangen damit auch wirklich erst an, wenn es sich lohnt. Ich würd schon versuchen 30cm einzustreuen. Viele bieten einen Tiefstreubereich an- also einen größeren Teil des Geheges hoch einstreuen und dann z.B. zur Seite hin flach abfallen lassen, quasi wie ein Hügel, sodass dort dann noch Platz für einen Bereich mit anderem Einsteu und/oder das Rad ist.

Schau dir mal die Seite an, da findest du viele Ideen und Inspirationen, wie man ein Hamstergehege artgerecht und (für das menschliche Auge) schön und dekorativ einrichten kann: Naturnahe Hamstergehege
 
RoNnJa

RoNnJa

Registriert seit
22.01.2013
Beiträge
23
Reaktionen
0
Dann muss ich mir wohl was einfallen lassen... der Käfigboden ist nämlich nur ca 10 cm hoch...
Und ein zweites Aquarium in dieser Größe liegt nicht in meinem Buget (in meinem 500l Becken schwimmen meine Wasserschildkröten :D)
Danke für den Link!
Würde es denn auch reichen wenn ich ihr eine große Schachtel oder irgendein Gefäss voll mit Streu reinstellen würde? natürlich mit Aufgang usw...
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Weiß nicht... für mich persönlich geht ein ordentlicher Buddelbereich erst ab ca. 40cmx50cm Grundfläche los.
Es muss ja kein neues Aquarium sein. Schau mal in den ebay Kleinanzeigen, da werden oft Aquas für wenig Geld verkauft oder auch verschenkt. Bei mir hat letztens jemand ein 120er Aqua für 20€ verkauft;)
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Du könntest den Käfit mit Plexi oder Rückwänden umranden um hoch einstreuen zu können, das habe ich bei meinen XXL damals gemacht.
 
N

Nilima

Registriert seit
05.02.2012
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben. also ich habe meinen Goldhamster jetzt seit zwei Tagen. habe mich wegen der Vorliebe zum Budeln bewusst für ein Aquarium 120x40 cmentschieden. der als 2 Etage einen Käfig hat. also reichlich Platz und Klettermöglichkeiten. im Aquarium habe ich ca. die Hälfte 30cm eingestreut mit heu gemischt. Holztunnel und Küchenrolle halb vergraben. aber irgendwie scheint es ihn garnicht zu interessieren das er die möglichkeit hätte zu graben und zu buddeln. das einzige was ihn Abends nach dem aufstehen interessiert ist das 30x30 große Sandbad da kratzt er ordentlich drin rum. kann ich ihm das buddeln den irgendwie schmackhaft machen?
 
Wobichta

Wobichta

Registriert seit
09.03.2012
Beiträge
603
Reaktionen
0
Du könntest kleine Leckerchen wie Sonnenblumenkerne mit ein paar cm Streu verdecken, so dass er sie erst ausgraben muss. Allerdings sind zwei Tage wirklich nichts, also einfach ein wenig Geduld :)
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Gib ihm Zeit;)
Viele Hamster fangen von ihrem Haus an zu buddeln, deshalb sollte man das idealerweiße ins tiefe Streu stellen. Schräg ins Streu gesteckte Röhren animieren ebenso gut zum Buddeln.
 
N

Nilima

Registriert seit
05.02.2012
Beiträge
13
Reaktionen
0
na dann werde ich mich gedulden.... danke für eure antworten :)
 
Thema:

Zähmen und Trainieren eines neuen Hamsters

Zähmen und Trainieren eines neuen Hamsters - Ähnliche Themen

  • Hamster zähmen

    Hamster zähmen: Hallo, ich heiße Mathilda und bin 14 Jahre alt. Ich habe jetzt seit einiger Zeit (etwa eineinhalb Monate)einen dsungarischen Zwerghamster. Ich...
  • Wie Hamster zahm bekommen?

    Wie Hamster zahm bekommen?: Hallo :D Wie schon im Titel beschrieben bräuchte ich paar Tipps wie ich meine Dsungarische Zwerghamster Dame (Cookie:049:) zahm bekommen. Sie lebt...
  • Hamster verhält sich komisch und wird nicht zahm

    Hamster verhält sich komisch und wird nicht zahm: Hey, meine Schwester hat sich nach dem Tod ihres alten Hamsters im Dezember 2013 einen neuen gekauft. Mit dem hat sie sich aber nach kurzer Zeit...
  • Hamster nicht zahm

    Hamster nicht zahm: hallo ich habe seit 2 wochen einen Goldhamsterdame.Habe für sie ein tollen Käfig mit alles was man so braucht. Leider ist sie echt ein bisschen...
  • Neuer Hamster, normal?

    Neuer Hamster, normal?: Hallo:D Wir haben mir heute Vormittag einen Hamster gekauft. In der Zoohandlung, meinte die Frau, er ist total lieb und zahm (sie konnte ihn...
  • Neuer Hamster, normal? - Ähnliche Themen

  • Hamster zähmen

    Hamster zähmen: Hallo, ich heiße Mathilda und bin 14 Jahre alt. Ich habe jetzt seit einiger Zeit (etwa eineinhalb Monate)einen dsungarischen Zwerghamster. Ich...
  • Wie Hamster zahm bekommen?

    Wie Hamster zahm bekommen?: Hallo :D Wie schon im Titel beschrieben bräuchte ich paar Tipps wie ich meine Dsungarische Zwerghamster Dame (Cookie:049:) zahm bekommen. Sie lebt...
  • Hamster verhält sich komisch und wird nicht zahm

    Hamster verhält sich komisch und wird nicht zahm: Hey, meine Schwester hat sich nach dem Tod ihres alten Hamsters im Dezember 2013 einen neuen gekauft. Mit dem hat sie sich aber nach kurzer Zeit...
  • Hamster nicht zahm

    Hamster nicht zahm: hallo ich habe seit 2 wochen einen Goldhamsterdame.Habe für sie ein tollen Käfig mit alles was man so braucht. Leider ist sie echt ein bisschen...
  • Neuer Hamster, normal?

    Neuer Hamster, normal?: Hallo:D Wir haben mir heute Vormittag einen Hamster gekauft. In der Zoohandlung, meinte die Frau, er ist total lieb und zahm (sie konnte ihn...