Tierschutzaktivisten

Diskutiere Tierschutzaktivisten im Tierhilfe Forum Forum im Bereich Tier Ecke; So ich wende mich jetzt erstmal Hier an alle. Ich werd noch die ein oder andere Diskussion starten aber hier gehts erstmal darum was jeder tun...
A

anarchochris

Registriert seit
26.01.2013
Beiträge
17
Reaktionen
0
So ich wende mich jetzt erstmal Hier an alle. Ich werd noch die ein oder andere Diskussion starten aber hier gehts erstmal darum was jeder tun kann. Fernab von Greenpeace, Peta und jrgendwelchen Lobby-Tierschutz Organisationen. Ich will auch hier keine Propaganda reinbringen. Ich bin veganer habe aber mit Fleischessern und Vegetarien kein Problem. Ich finde jeder sollte selbst wissen was er isst und was nicht. Was aber JEDER/JEDE tun kann ist auf gewisse Dinge zu verzichten. Man kann zwar
nicht zu 100% Political Correct sein aber zu großen Teilen.

Massentierhaltung sollte kritisch beäugt werden/boykottiert wo es nur geht. Ich verstehe das gerade Junge familien nicht immer das Geld haben beim Metzger um die Ecke zu kaufen oder im Bioladen. Muss auch nicht sein, aber eben darauf achten wenn es geht.
Bio ist nicht gleich Bio. Das Sollte ebenfalls jedem klar sein, wer das Geld hat sollte beim Bauern um die ecke einkaufen.
keine Pelz-Gegenstände kaufen. Vllt auch die ein oder andere Petition zu unsterschreiben dürfte auch nicht zuviel verlangt sein ;)
Pflegeartikel von Firmen die keine Tierversuche machen (genaue Liste werd ich noch zusammenstellen und veröffentlichen Link gibts dann hier)
Tiershows sollten auch nicht besucht werden. Damit meine Ich Zirkuse, Zoos, Hundekämpfe etc. Aber das sollte ja auch jedem klar sein (heirrüber gibts nachher noch ne kleine anregung. ;) )

Rassetiere sind ebenfalls kritisch zu sehen. Auch da möchte ich sagen das ich eher derjenige bin der sich beim Züchter ein hund holt. Allerdings brauch ich für die Arbeit mit dem Tier eben Papiere und die bekomme ich aus Tötungsstationen mitunter nicht, oder gefälschte. Wer also kann rettet ein kleines Würmchen aus einer Dieser Stationen.

Selbst aktiv werden muss jeder für sich entscheiden, es gibt viele wege seinen Protest zu zeigen, dabei muss man nicht mal Illegale sachen machen . ;)

hoffe der ein oder andere macht sich nen weng gedanken oder bringt weitere Aspekte mit rein.

LG
 
27.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Öhmmm, jetzt muss ich mal eingreifen, denn jetzt wiedersprichst du dir selbst ganz klar.
Abgesehen davon, dass ich deine bisherigen Beiträge im Forum eher als "Müll" betrachtet und diesen nicht weiter Beachtung geschenkt haben (den im Ernst niemanden hier interessiert es, wieviele Narben du angeblich auf deinem Kopf hast, wir sind hier auch keine Single Börse aber nunja :roll: ) darum geht es ja grade garnicht.

Du schreibst in deinem Vorstellungsthread, dass man und auch du einen Hund aus einer Auffangstation aufnehmen willst und hier schreibst du plötzlich bist jemand der sich seinen Hund bei einem Züchter erwerben möchte?! Also doch nicht so´n großer Tierschützer wie du sagst oder wie?

Verbessere mich bitte wenn ich falsch liegen sollte, aber das ganze klingt für mich sehr sehr wiedersprüchlig :eusa_think:
 
A

anarchochris

Registriert seit
26.01.2013
Beiträge
17
Reaktionen
0
du musst es wissen. Single Börse? an was machst du das fest? spuckst hier ganz schön große töne.
Troll dich einfach.
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1.522
Reaktionen
0
Hi!
Also ehm..Wir sind ein tierschutzorientiertes Forum.. Da ist das was du schreibst doch jedem klar? Und Neuzugänge lernen das automatisch ziemlich schnell.. Ich versteh nicht ganz, was du damit erreichen willst?
LG
 
A

anarchochris

Registriert seit
26.01.2013
Beiträge
17
Reaktionen
0
schon lustig wie menschen meinen über andere urteil zu können die 2 sätze gelesen haben... bist ja wohl nen ganz ganz schlauer....
aber falls es dich doch noch interessieren sollte: glücklich in meiner Beziehung bin ich... danke...
;)
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1.522
Reaktionen
0
Off-Topic
Ist das jetzt an mich gerichtet.?
 
A

anarchochris

Registriert seit
26.01.2013
Beiträge
17
Reaktionen
0
nein das war an den über meiner ersten antwort. entschuldige wenn du dich angesprochen fühlst......
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1.522
Reaktionen
0
Achso, okay.

Findest du Rassetiere allgemein nicht gut? Was stimmt denn an denen nicht? Klar, Qualzuchten wie Perserkatzen ohne Nase (nichts gegen die, hab selbst einen) oder chinesische Schopfhunde etc. sind schrecklich, aber was spricht gegen Golden Retriever, Jack Russel, Hovawart, Bracken etc?
 
A

anarchochris

Registriert seit
26.01.2013
Beiträge
17
Reaktionen
0
ich habe im prinzip nichts gegen rasse hunde, meiner meinung nach sollte nur das verhalten der besitzer in frage gestellt werden. fängt schon damit an das viele Tiere nach der weihnachtszeit vor urlaubszeit im tierheim oder an raststätten enden. dann sich ein ajhr später ein neuen zu kaufen von nem züchter ist...:eusa_wall: ja mehr als fragwürdig. und es gibt nunmal genügend hunde die in tötungsmaschinerein landen nur weil man mit dem hund net kalr kommt oder die "rasse" gerade aus ist. überzüchtungen haben für mich was in richtung unnatürliche "selektion" bzw. das gabs schon bei menschen... Blonde haare, blaue augen.... *mund zu halt*
@ dave89 du solltest mal genauer lesen lernen. auch so ne schwäche von vielen hartz4-tv geshcädigten heute, (nicht gleich persönlich nehemn ne ;) )
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1.522
Reaktionen
0
Ich weiss nicht wo Dave falsch gelesen haben sollte?

Ich versteh auch nicht ganz, wie du das Aussetzen von Tieren mit dem Erhalt einer Rasse verbinden kannst..?
 
A

anarchochris

Registriert seit
26.01.2013
Beiträge
17
Reaktionen
0
was haben zuchten mit rassenerhaltungen zu tun? verbesser mich wenn ich falsch lieg aber: wenn eine rasse/tier in filmen oder serien IN ist dann will jeder einen haben (lessie-zeit, dalmatiner) wenn mensch dann merkt das es doch nicht SOOOO einfach ist nen Tier zu versorgen werden sie ausgesetzt. ich sehe zwischen Rassenerhaltung und der heutigen zucht einen himmelweiten unterschied.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Sorry,
ich versteh deine Intention überhaupt nicht.

Du schreibst erst, dass man sich keine Rassehunde holen soll, du selbst aber Rassehunde bevorzugst. Spricht ja auch erstmal nichts gegen Hunde vom Tierschutz, auch mit denen kann man arbeiten - ich hab bis vor kurzem mit einem Tierschutzhund gehütet.

Dass Rassehunde, die in Filmen auftauchen, das Hundeelend verstärken, ist doch allgemein hin bekannt. Aber warum sollte man sich deswegen keinen Hund beim Züchter holen? Dort sind die Hunde <gesund>, gechippt und geimpft - gerade der Chip beugt doch dem aussetzen vor. Außerdem kosten diese Hunde auch mal +/- einen Tausender, das ist ja auch erstmal ein Hindernis in der Anschaffung, das wohl überlegt überwunden werden will. Da kann man doch viel einfacher einen Hund aussetzen, der keine Papiere und keinen Chip hat, den man sich für einen Hunderter auf Bauernhof xy mitgenommen hat.

Darf man fragen für welche Art von Arbeit du Rassepapiere für den Hund brauchst?
 
Moehri

Moehri

Registriert seit
22.08.2012
Beiträge
97
Reaktionen
0
was haben zuchten mit rassenerhaltungen zu tun? verbesser mich wenn ich falsch lieg aber: wenn eine rasse/tier in filmen oder serien IN ist dann will jeder einen haben (lessie-zeit, dalmatiner) wenn mensch dann merkt das es doch nicht SOOOO einfach ist nen Tier zu versorgen werden sie ausgesetzt. ich sehe zwischen Rassenerhaltung und der heutigen zucht einen himmelweiten unterschied.
Was Zucht mit Rasseerhaltung zu tun hat? Nun ja, das ist mitunter das Ziel - die Rasse zu erhalten und möglichst gesund etc. zu halten (bzw. wird ja jetzt versucht wieder mehr Wert auf Gesundheit zu legen).

Es gibt überall schwarze Schafe - sowohl unter Tierschützern als auch unter Züchtern. Und je nachdem was ich mit dem Hund machen möchte halte ich den Gang zum seriösen Züchter für durchaus sinnvoll.

Was du da anprangerst ist ja alles schön und gut - hat aber auch rein gar nichts mit der Thematik "Zucht" zu tun sondern eher mit dem Verhalten einiger Mitmenschen. Die von dir genannten Beispiele werden ihre Hunde i.d.R. aber auch nicht vom Züchter sondern eher vom Vermehrer haben - ein Unterschied über den du dich mal informieren solltest.

LG
 
~Rambo~

~Rambo~

Registriert seit
20.01.2008
Beiträge
167
Reaktionen
0
Nunja du verallgemeinerst den Begriff Zucht ziemlich.

Sicher gibt es eine Menge aktueller Modehunde und Designerdogs die demnach allemöglichen privaten Züchter wild vermehren um damit Gewinn zu machen und nebenbei sind die Welpen bei der Aufzucht ja auch ach so süß usw. Das und der europaweite Welpenhandel sind traurige Aspekte der Zucht und gehen meiner Meinung nach gegen jeglichen Tierschutzgedanken.
Zuchten die zum Beispiel auf belgische Schäferhunde spezialisiert sind, die dann als Schutzhunde, Drogenspürhunde usw ausgebildet werden sind da etwas Anderes und dann gibt es natürlich noch Zuchten die wirklich dem Erhalt von Arten dienen die vom Aussterben bedroht sind wie zum Beipsiel Pustertaler Sprinzen in der Rinderzucht, Luchse die dann wieder ausgewildert werden, Wanderfalken etc
Bei Hunderassen fällt mir momentan ehrlich gesagt wirklich kein Beipsiel ein, wobei eine vom aussterben bedrohte Rasse gezielt gezüchtet wird, da aus den "alten" Rassen ja ständig neue Modehunde hervorgezüchtet werden.
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Alleine die Tatsache, dass du Tierzucht mit dem damaligen Deutschen Reich vergleichst ist meines Erachtens nach schon eine kranke Weltanschauung.
Aber naja Jedem das Seine von daher lass ich dich mal weiter deinen Unsinn schreiben. Aber wie bereits gesagt wurde sind deine Tierschutzrechtlichen Beiträge in einem Forum, indem die Haltung der Tiere optimal mit anderen Usern besprochen werden- von Leuten denen ihre Tiere am Herzen liegen, ziemlicher Unsinn. Denn jeder der sich in einem solchem Forum anmeldet tut dieses mit dem Hintergedanken, seine Tiere möglichst gut aufzuziehen/ halten ;)
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1.522
Reaktionen
0
Was verstehst du denn sonst unter Rasseerhalt, wenn nicht eine gute Zucht? :eusa_eh:

Das was du meinst, sind Designerhunde welche oft einfach gewissenlos vermehrt werden, weil die Leute unbedingt auch eine "Lassie" (Collie) oder einen von den niedlich 1001 Dalmatiner haben wollen. Aber mein Herr, das sind doch keine Züchter! Das sind vermehrer, die verscherbeln die Hundekinder für dreckiges Geld. Ein Züchter züchtet, weil er die Rasse liebt, damit es von dieser Rasse auch gesunde saubere Hunde gibt. Er prüft seine Käufer auf Herz und Nieren, ob sie denn auch bereit sind für den Welpen. Was ist daran falsch?
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Huhu,

erst einmal möchte ich, dass diese Pampereien hier aufhören. Der Post von Dave hätte natürlich etwas sachlicher sein können, aber das ist kein Grund hier gleich mit Hartz IV Parolen anzutanzen und diesen Begriff vor allem in einem derart negativen Kontext zu gebrauchen. Ich bitte um eine sachliche Diskussion, ansonsten wird der Thread geschlossen.


Was diesen ganzen Thread hier angeht, wirkt das für mich ein wenig nach "nichts Halbes und nicht Ganzes". Nimms mir nicht übel, aber allein dein erster Post wirkt mir so nach Rundumschlag, der aber kein Thema wirklich abdeckt. Wie wäre es, wenn du dich einfach auf ein Thema spezialisierst (z.B. Vegetarismus oder Massentierhaltung), die Suchfunktion benutzt und dir ein Thema rauspickst, es durchliest und mal schaust, ob du noch etwas Neues und Sinnvolles dazu beitragen kannst? Ich frage mich einfach nur, wie hier eine sinnvolle Diskussion entstehen soll. Wenn ich jetzt auf jedes Thema eingehen würde und das sagen würde, was mir zum Thema einfällt, dann gehe ich weit über die maximale Zeichenanzahl hinaus, einfach weil diese Themen im Gesamten nicht in zwei Sätze zusammenzufassen sind.

Ich meine, hier sind Tipps, wo ich mich frage, wie man als "Tierschutz-Neuling" helfen kann. Beim Satz "die ein oder andere Petition zu unterschreiben tut auch keinem weh", denk ich mir "klar, aber welche?". Petition ist nicht gleich Petition und die Menschen müssen auch wissen, dass die meisten Petitionen überhaupt gar nichts bringen. Sie werden nicht nur nicht gelesen, sie landen schon bei der Sekretärin der Sekretärin der Sekretärin des Abgeordneten im Müll. So etwas sollte man wissen und aufklären. Da sollte ich doch lieber überlegen, was ich wirklich für wertvolle Tipps geben kann, wo jeder ein bisschen helfen kann, ohne, dass es weh tut (mal eine Dose Katzenfutter mehr kaufen und diese in die Spendenboxen legen oder beim nächsten Einkauf über einen Tierheim-Link kaufen, damit sie ein paar Prozente erhalten).
 
A

anarchochris

Registriert seit
26.01.2013
Beiträge
17
Reaktionen
0
@ collie für die rettungshudne arbeit. bei einigen Organisationen werden diese eben verlangt.
dann mal dazu ich habe hier in diesem Beitrag lediglich geschrieben das der Kauf oder der erwerb von Rassehunden kritisch betracht werden muss. Wo holt ihr also den vorwurf das ich ne A sag aber B mein? ich würde als familien hund lieber einen 4 monate alten welpen aus der Tötungsfarbik holen als nen Zucht hund weil es eben ein Familien hund ist. Wenn ich mit ihm die rettungshunde arbeit machen möchte werde ich mir einen züchter ausscuhen der meiner meinung anch was von seienm Fach versteht. du kaufst doch auch kein Auto in ner Bäckerei?! Allerdings hab ich es sehr oft auch erlebt das der Züchter ne scheiß menschenkenntnise hatte und die Hunde bloß verkauft werden. Ich habe 2 Züchter erlebt die langjährige erfahrungen mitbrachten und zu ALLLEN familien ihrer Hunde noch kontakt haben. Andere "züchter" die ihr hier auch als Züchter beschreiben würdet legen darauf keinen wert. Hier zählt meiner meinung nach (oft) nur der gewinn. und das macht nunmal mehr als 60% der Züchter im Großraum Süddeutschland aus.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
17.094
Reaktionen
3
@ collie für die rettungshudne arbeit. bei einigen Organisationen werden diese eben verlangt.
Wo findet man denn so eine Staffel? :eusa_eh:
Ich habe mich mit meinem Hund auch in der Richtung umgesehen und keiner hätte ein Problem damit gehabt, dass er ein Mischling aus dem Ausland ist :eusa_think:.
Hier gibt es auch genug Mischlinge in den Staffeln, da braucht es keinen Rassehund und schon gar nicht mit Pappe, auch wenn natürlich welche mit dabei sind.
Ich persönlich würde mich von so einer Staffel dann sowieso fernhalten, ist aber nur meine persönliche Meinung.

ich würde als familien hund lieber einen 4 monate alten welpen aus der Tötungsfarbik holen als nen Zucht hund weil es eben ein Familien hund ist. Wenn ich mit ihm die rettungshunde arbeit machen möchte werde ich mir einen züchter ausscuhen der meiner meinung anch was von seienm Fach versteht. du kaufst doch auch kein Auto in ner Bäckerei?!
Kannst du mir bitte erklären, wieso du solche Unterschiede machst?
Wieso kann der Mischling aus der Tötung kein Rettungshund sein? Und warum muss ein Hund vom Züchter automatisch dafür geeignet sein?
Jeder Hund ist ein Individuum und auch ein Hund vom Züchter ist nicht automatisch ein guter Rettungshund. Anders herum kann man auch einen Mischling haben, dem das liegt.
Und mal abgesehen davon sucht man sich nicht den Hund für den Sport, sondern den Sport für den Hund aus, denn wie und ob der Hund für eine bestimmte Sportart geeignet ist kann man nicht 100% vorher sagen.

Andere "züchter" die ihr hier auch als Züchter beschreiben würdet legen darauf keinen wert.
Nur falls du den Eindruck hattest: Ich lese hier weit öfter das Wort Vermehrer als Züchter, eben weil die meisten von uns da sehr genau unterscheiden zwischen seriös, einfach nur im Verband und weder noch.
 
A

anarchochris

Registriert seit
26.01.2013
Beiträge
17
Reaktionen
0
1.Punkt. Ok wenn es bei euch nicht so ist gut, sollte ich mir vllt doch ne andere staffel suchen, aber ich musste damals die Papiere vom Züchter beim Eignungstest und der ersten Prüfung mitvorlegen.
2.Punkt. Ich will damit nicht sagen das es Mischlingshunde zu nichts bringen oder nur Rassehunde dafür geeignet sind. Fakt ist doch: Ein Hund aus einer Tötungsfabrik ist meist extrem Traumatisiert. Also hat er es (ohne jetzt noch zusätzkich den charakter einzubringen was natürlich dazu gehört und da geb ich dir recht das jeder Hund anders die Traumatischen erlebnisse verarbeitet) nicht leichter als ein Hund der bei einem Züchter Familienanschluss hatte, vllt noch Hundeplatz erfahrung oder ähnlichem (ich könnte da auf ein sehr schönes beispiel eingehen wenn das gewünscht ist). Es liegt meiner Meinung nach an der Zeit die mensch investiert. Und ja vllt seit ihr auch nicht der Richtige Ort hier für meine Kritik da ihr meiner meinung nach euch gedanken gemacht habt und gefestigte experten (stop das sollte weder ironisch noch sarkastisch klingen jeder von euch ist auf einem gebiet spezailisert durch jahrelanger erfahrung) weshalb ihr auch diese kritik sehr persönlich nimmt. Ja mag sein ich dachte das es gerade in Solchen Foren auch noch menschen gibt, die einfach nur Trollen und eben an solche war das gerichtet.
3. Ist mir jetzt im nachhinein auch aufgefallen, möchte ich mich dafür auch entschuldigen.

@ Peewee entschuldige bitte meine Ungebremste Art und direkte Konfrontation das war so nicht beabsichtigt.
@ Dave auch an dich eine entschuldigung da ich wohl etwas zu Impulsive meinen gedanken freien lauf gelassen habe.
 
Thema:

Tierschutzaktivisten

Tierschutzaktivisten - Ähnliche Themen

  • Wie werde ich Tierschutzaktivist?

    Wie werde ich Tierschutzaktivist?: Hallo liebe Tierfreunde! Ich hoffe ich schreibe ins richtige Forum :-) Aalso.. Ich möchte Tierschützer werden! Da ich Schule mache und mein...
  • Wie werde ich Tierschutzaktivist? - Ähnliche Themen

  • Wie werde ich Tierschutzaktivist?

    Wie werde ich Tierschutzaktivist?: Hallo liebe Tierfreunde! Ich hoffe ich schreibe ins richtige Forum :-) Aalso.. Ich möchte Tierschützer werden! Da ich Schule mache und mein...