Maus bei der Geburt/Aufzucht unterstützen?

Diskutiere Maus bei der Geburt/Aufzucht unterstützen? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, ich habe seit Montag wieder Mäuschen und Überraschung - eine ist schwanger und wirft in den nächsten Tagen. Bisher zeigt sie aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
W

wolfsdottir

Guest
Hallo,

ich habe seit Montag wieder Mäuschen und Überraschung - eine ist schwanger und wirft in den nächsten Tagen.
Bisher zeigt sie aber
keinerlei Anzeichen, ein Nest bauen zu wollen oder ähnliches.
Da ich vor einigen Jahren schon einmal einen kompletten Wurf und die Mama verloren habe, weil diese sich nicht um die Babys gekümmert hat, wollte ich fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, Amélie jetzt bei der Vorbereitung und der Aufzucht der Jungen zu helfen, sie irgendwie zu "animieren"?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar,
Majura
 
28.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Hallo,

woher stammen die Überraschungspakete denn?

Du kannst jetzt nicht viel tun, außer vermehrt Eiweiß zufüttern und die Mäuse in Ruhe lassen.
Der Umzugsstress der letzten Tage kann aber auch schon zu viel für die Maus gewesen sein, so dass sie ihren Wurf fressen könnte. Das wäre nicht das erste Mal, da kannst du dann nicht viel tun.

Lg
 
C

Catfish

Registriert seit
19.02.2007
Beiträge
554
Reaktionen
0
schön viel Nistmaterial anbieten (papiertaschentücher, klopapier) und eine proteinreiche Fütterung mit mehr Mehlwürmern oder Hundetrockenfutter zusätzlich zum normalen Mäusefutter während Schwangerschaft und Säugezeit helfen der Mutter.
Natürlich ist eine Trächtigkeit und Geburt immer ein Risiko, aber in den meisten Fällen geht es gut. Farbmäuse sind idR auch sehr gute Mütter die sich ausgezeichnet um ihren Nachwuchs kümmern.
Wenn die Mutter damals auch gestorben ist muss schon was gröberes schief gelaufen sein- da kann man bei so kleinen Tieren aber auch leider eher wenig tun.
 
M

Meero

Registriert seit
28.01.2013
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich kenne mich mehr mit Meerschweinchen aus (weil ich auch züchte) aber hatte auch mal Mäuse.
Meine Tipps:
Hol dir mal Bücher aus der Bibliothek dass bringt viel und man kann sich darauf vorbereiten wenn es kommt...
Mir ist nicht richtig bekannt ob die Mutter sich ein Nest baut normalerweise glaube ich passiert die Geburt in einer Höhle.
Vieleicht baut sie kein Nest weil sie kein Material hat. Gib ihr wie catfish sagte einfach einfach Klopapier oder Papiertaschentücher anbieten.

Ich weiß leider auch nicht so viel darüber hoffe aber dass meine "Amateur"-Tipps :D geholfen haben.

Viel Glück mit deinen Mäusen:)
 
W

wolfsdottir

Guest
Danke euch für die vielen Antworten.
Die Mäuse stammen aus einer Zoohandlung (ja ich weiß, pfui, schlecht...in den Kleinanzeigen oder dergleichen gab es aber zu der Zeit nichts).
Sollten eigentlich nach Geschlechtern getrennt gehalten worden sein, da hat sich dann aber wohl doch ein Bock untergejubelt. Der hatte wahrscheinlich seinen Spaß.
Mehlwürmer bekommt sie schon zusätzlich und reichlich, Nistmaterial rupf ich auch immer neues nach, sobald das "alte" verbaut ist.
Ich hoffe so sehr, dass es dieses Mal gut geht..

Was mich persönlich auch irritiert ist, dass sie sehr, sehr viel im Laufrad unterwegs ist. Das kannte ich von der anderen Mama gar nicht.

Eignen sich denn Papiertaschentücher...? Trocknet das die Jungen nicht irgendwie aus...?
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
@Meero: Du als "Züchter" solltest doch echt wissen, dass die meisten Tiersachbücher für die Katz sind...

Aber der Bock sitzt jetzt nicht bei dir zu Hause?

Wichtig ist: Wenn der Nachwuchs da ist, such einen Tierarzt der die jungen Böcke kastriert! Die müssen unbedingt kastriert werden, sonst gibt es Mord & Totschlag. Kastriert finden sie auch schnell ein Zuhause und einen könntest du bei den Mädels lassen.
Trennen musst du sie dann mit 28 Tagen.

Wie leben sie denn bei dir?
 
W

wolfsdottir

Guest
Der Bock ist nicht bei uns, ich "kenne" ihn auch gar nicht.

Unsere Mädels sind zu sechst in einem zweistöckigem Käfig mit Einstreu, Laufrad, diversen Papp- und Heutunneln, Hängematte und Seilen. Platz zum Nestbauen hätte sie also genug...
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
in den Kleinanzeigen oder dergleichen gab es aber zu der Zeit nichts
Sorry, aber das ist irgendwie die schlechteste Ausrede, die merkwürdigerweise ständig auftaucht. Hast du dir mal die "Mühe" gemacht und in einschlägigen Mäuseforen gesucht? Das sind zwei Klicks und dort gibt es immer was, wohl eher unwahrscheinlich, dass der Farbmausvermittlungsbereich leer war. Oder hast du mal im Leipziger Tierheim angerufen und nachgefragt? Per Mitfahrgelegenheit vermitteln fast alle in ganz Deutschland. Zooladen ist da natürlich die einfachere Version, man geht hin, zahlt und keiner fragt nach den Haltungsbedingungen und man bekommt die Tiere sofort:?. Zumal die Haltung von zwei Mäusen auch nicht das gelbe vom Ei ist, aber mehr Mäuse hast du dann ja bald.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Leider beantwortest du mir damit nicht meine Frage bzgl. der Käfiggröße...

@Collie: Vll. hat sich das überschnitten, aber es scheinen 6 Mäuse zu sein. Dann kann man aber von Glück reden, wenn wirklich nur die eine Schwanger ist...
 
W

wolfsdottir

Guest
Zum einen habe ich sechs Mäuse und nicht zwei, zum anderen arbeite ich im Leipziger Tierheim.
Ich persönlich halte nicht viel davon, so sensible Tiere wie Mäuse quer durch Deutschland zu kutschen. Dass ich die Tiere aus dem Laden habe, heißt noch lange nicht, dass ich sie schlecht halte. Und die Tiere haben ja wohl genau so die Chance auf ein zu Hause verdient wie alle anderen auch.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
Jap, PC hängt, brauche ewig zum Schreiben. Bin automatisch nur von 2 Mäusen ausgegangen, sorry. Aber wenn bei den 6 Mäusen ein potentes Männchen saß...:roll: bleibt nur zu hoffen dass die anderen Damen nicht schwanger geworden sind.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Collie, wie kommst du darauf, dass er nur 2 sind ?

Unsere Mädels sind zu sechst in einem zweistöckigem Käfig
Die 6 sind alle aus der gleichen Gruppe oder wurde vergesellschaftet ? Das ist wichtig, denn frisch vergesellschaftet haben sie mehr Stress, was den Jungtieren nicht gut tut.
Bei 6 potentiell tragenden Weibern kannst du dich auf enorme Kosten einstellen. Am besten suchst du jetzt schon Abnehmer, das wird eine riesige Mäuseschar, die du unter bringen musst ..
 
W

wolfsdottir

Guest
Der Käfig hat die Maße L60 x B40 x H65 cm, ist aber wie gesagt zweistöckig. Sobald sie etwas zahmer sind, dürfen sie auch wieder draußen laufen statt in dem blöden Rad.

Die Weibchen sind alle aus einer Gruppe. Die Kosten sind kein Problem. Ich habe die Mäuse nicht, weil es "billige" Tiere sind.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Wenn man in einem Tierheim arbeitet, dann sollte man doch etwas mehr mitdenken und wissen, dass es genug Tierleid gibt. Da muss man erst recht keine Zooläden unterstützen. Aber so kannst sie vll. billig kastrieren lassen...:silence:

Der Käfig ist viel zu klein! Mindestmaße sind 100x50 cm oder für 6 noch mehr?! Bin nicht auf dem neusten Stand. Da bringt das zweistöckig so rein gar nichts...
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Das ist aber deutlich zu klein.
Unter eine Grundfläche von 100 x 50 solltest du nicht gehen und auch ein Meter Höhe bietet erst richtig Platz, um einen mausgerechten Lebensraum zu schaffen.

Wie gross ist denn das Laufrad ? Ich kann mir gerade schlecht vorstellen, wie da ein 27er Laufrad reinpassen soll Oo
 
W

wolfsdottir

Guest
Stimmt, ist nur n 25er...und sie kriegen noch einen größeren Käfig, praktisch einen Schrank. Es hieß aber, wir sollen sie erstmal etwas enger zusammenhalten, wegen der Rudelbildung. Und besser geht eh immer und ja, ich hätte alles, wirklich alles viel besser machen können. Darum geht es jetzt aber nicht, sondern darum, dass die Maus und die Babys bestenfalls auch überleben..
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Was glaubst du denn, wie die Mäuse in den Zooladen gekommen sind? Entweder dort vermehrt oder einmal quer durch ganz Deutschland von einer Massenzucht aus kutschiert. Stressiger ist es bestimmt, wenn 10 Mal am Tag irgendwelche Menschen in Glaskästen nach einzelnen Mäusen wühlen und besucher an die Scheibe klopfen.

Gerade wenn du im Tierheim arbeitest, ist es völlig unverständlich, dass du Tiere aus dem Zooladen holst (und nichts über die Aufzucht weißt). In den umliegenden Tierheimen gibt es genug Farbmäuse, bspw. im Tierheim Chemnitz und die kleineren Tierheime hab ich nichtmal gegooglet...
 
W

wolfsdottir

Guest
Stimmt, wer im Tierheim arbeitet, kennt sich automatisch mit der Aufzucht sämtlicher dort eventuell auflaufenden Tiere aus.
Sie sind jetzt nun mal hier und hier bleiben sie auch. Ich gebe meine Tiere nämlich nicht weg wie andere Menschen das gerne tun.
Und wenn das hier n Spießrutenlauf werden soll, dann macht ihr das wirklich gut.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Dann danke für die Tipps, die ganz am Anfang mal irgendwo kamen und schon umgesetzt werden. Ich kümmere mich jetzt mal darum, dass die Maus überlebt, während ihr weiter darüber lästern könnt, dass die Mäuschen aus einem Laden kommen und ich mal wieder nicht die Welt gerettet habe.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich habe an keiner Stelle davon gesprochen, dass du die Tiere wieder abgeben sollst. Ich hab lediglich die Herkunft der Tiere kritisiert.

Über Schwangerschaften der gängigsten Tiere sollte man als Tierheim-Mitarbeiter Bescheid wissen. Farbmäuse sind da nicht viel anders als Ratten, Hamster, Rennmäuse... zumal das Muttertier ja noch dabei es, es ist ja keine Rede davon, dass du wissen sollst, wie man die Tiere per Hand aufzieht.

Aber damit war's das auch von mir. Ich wünsche dir viel Glück bei der Farbmausvermittlung und hoffe, dass du deine Tiere beim nächsten Mal überlegter anschaffst.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus bei der Geburt/Aufzucht unterstützen?

Maus bei der Geburt/Aufzucht unterstützen? - Ähnliche Themen

  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Ich hab am 31.3 mäuse von einer Züchterin gekauft. Es sollten eigentlich nur Mädchen sein dich es waren 2 Jungs dabei mir ist es leider erst nach...
  • Hilfe bei Nachwuchs

    Hilfe bei Nachwuchs: Hallo habe 7 tage alte farbnausbabys vom ersten wurf meiner mäuse dame leider haben sie noch kein einziges spitzchen haar also noch völlig nackt...
  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Meine Maus ist sehr dick aber das war sie schon beim Kaufen! Jedoch war sie, soweit ich weiß, nie mit Jungen(-Männlichen Mäusen) in Verbindung! 🧐...
  • Mäuse gefunden

    Mäuse gefunden: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und auch ein ziemlicher Neuling, was die Haltung von Farbmäusen betrifft. Ich fange aber mal vorne an. Ich habe...
  • Ähnliche Themen
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Ich hab am 31.3 mäuse von einer Züchterin gekauft. Es sollten eigentlich nur Mädchen sein dich es waren 2 Jungs dabei mir ist es leider erst nach...
  • Hilfe bei Nachwuchs

    Hilfe bei Nachwuchs: Hallo habe 7 tage alte farbnausbabys vom ersten wurf meiner mäuse dame leider haben sie noch kein einziges spitzchen haar also noch völlig nackt...
  • Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt

    Hilfe! Farbmäuse aus dem Tierschutz geholt: Hallo, ich würde gerne von erfahrenen Mäusehaltern Tipps zu meiner Situation erhalten. Vor paar Tagen habe ich auf Facebook auf einer...
  • Ist meine Maus Schwanger?

    Ist meine Maus Schwanger?: Meine Maus ist sehr dick aber das war sie schon beim Kaufen! Jedoch war sie, soweit ich weiß, nie mit Jungen(-Männlichen Mäusen) in Verbindung! 🧐...
  • Mäuse gefunden

    Mäuse gefunden: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und auch ein ziemlicher Neuling, was die Haltung von Farbmäusen betrifft. Ich fange aber mal vorne an. Ich habe...