Handling von Schlangen

Diskutiere Handling von Schlangen im Schlangen Verhalten Forum im Bereich Schlangen Forum; Hi ihr Lieben, ich habe keine Ahnung von Schlangen (Noch nicht!). Habe mich schon firstmit Fachliteratur eingedeckt und mein Interesse ist...
F

felinebreathing

Registriert seit
24.01.2013
Beiträge
109
Reaktionen
0
Hi ihr Lieben, ich habe keine Ahnung von Schlangen (Noch nicht!). Habe mich schon
mit Fachliteratur eingedeckt und mein Interesse ist geweckt. Allerdings würde es mich auch interessieren wie ich eine Schlange korrekt handle. Also mal abgesehen von der Theorie... Gibt es in der Nähe von München irgendwelche Kurse o.ä.? Wie habt ihr das gelernt?
 
03.02.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Schlangenratgeber von Ludwig geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Guten Abend,

wofür genau interessierst du dich den? Für die kleinen, zierlichen und meist sehr flinken Nattern, oder eher große, plumpe und oft ruhige Riesenschlangen? Das handling ist von Art zu Art und selbst von Tier zu Tier sehr unterschiedlich ;)

Ich würde dir ja anbieten mich einmal besuchen zu kommen, aber bei meinem 30 cm kleinen Wurm (Thamnophis sirtalis) lohnt sich die knappe Stunde fahrt nicht.

Ich würde dir empfehlen dich einmal bei der Reptilienauffangstation in München zu melden, evtl darfst du dort mal eine Weile zusehen. Dort werden auch spezielle Kurse angeboten, ob diese auch für Privatpersonen angeboten werden weiß ich jedoch nicht.

Auch besteht die Möglichkeit einen Sachkundenachweis zu erlangen. Lies dir am betsen hierzu mal den Link durch. Hilfreich ist er sicher, aber nicht gerade kostengünstig, selbst für Terraristikverhältnisse.
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
535
Reaktionen
0
Und Grundsätzlich gilt auch: So wenig wie möglich aber so oft wie nötig!

Soll heissen, dass du bedenken musst, dass es sich bei Schlangen um Wildtiere handelt, die es nicht mögen angetatscht zu werden. ;) Daher sollte man eine Schlange generell nur handlen, wenn es unbedingt sein muss und nicht nur dem eigenen Vergnügen wegen. Dies ist nun kein Gesetz, natürlich handlet man sein tier auch mal, um es einfach anzufassen oder anzuschauen, dies sollte aber keinesfalls keine Regelmäßigkeit einnehmen, denn völlig egal, wie oft du ein Tier auf die Hand nimmst, es wird nie lernen dieses zu lieben. Ein solches Tier lässt es über sich ergehen und auch wenn es 50 mal gut gegangen ist, kann dir dein Tier beim 51 mal, schlimmsten Falls ins Gesicht springen ;)

Wegen dem Handling an sich brauchst du dir eigentlich garkeine Gedanken machen, wenn du eine Schlange bei einem seriösen Züchter kaufen möchtest, wird sich dieser auch ein oder zwei Stunden Zeit für dich nehmen und dir eben zeigen, wie du ein solches kleines Würmchen anpacken musst und wird dich dabei beobachten und ggf. Tips geben was du verbessern kannst. Ansonsten ist "learning by doing" angesagt. Du lernst das von ganz alleine, dass wichtigste ist aber, dass du die Schlange niemals mit festem Druck packst, sondern sie über deine Hand kriechen lässt. Ein fester Grif bzw eine Fixierung sollte nur durchgeführt werden, wenn es einen medizinischen Hintergrund hat ;)
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Und Grundsätzlich gilt auch: So wenig wie möglich aber so oft wie nötig!
Dieser Satz ist schon so eingefleischt dass ich ihn ständig vergesse zu erwähnen. Da hast du natürlich vollkommen recht und ich möchte das auch gar nicht streitig machen.

Gerade jetzt werden aber wieder viele Tiere aus der Überwinterungsbox geholt, kontrolliert und ins Terrarium gesetzt. Dies wäre eine gute Gelegenheit sich das alles einmal "live" anzusehen. Von Haltern die ihre Tiere nur zu Vorzeigezwecken aus dem Terrarium packen halte ich nicht viel.

So sehr ich den direkten Kontakt zu einem Züchter bevorzuge, leider klappt es oft nicht so wie man möchte und das zukünftige Würmchen befindet sich am anderen Ende Deutschlands. Man kann zwar wie in meinem Fall vorab viel telefonieren oder schreiben, aber den direkten Kontakt ersetzt es leider nie. Ich kann es daher gut nachvollziehen wenn man vor dem Einzug etwas praktische Erfahrung sammeln möchte ;)
 
Suppenschüssel

Suppenschüssel

Registriert seit
10.01.2012
Beiträge
321
Reaktionen
0
Hab mal ne Frage und wollt dazu keinen neuen Thread aufmachen. Also meine/r kommt ja so gut wie nie raus (das letzte mal zum umsetzen ins große Terrarium) aber ich hab ab und zu mal ein paar Freunde da die sie/ihn unbedingt mal "live" sehen wollen manche sind da echt penetrant (ich erzähl dann (wahrheitsgemäß) das er/sie ziemlich bissig ist). Wie regelt ihr so was?
 
Roshinu

Roshinu

Registriert seit
08.10.2008
Beiträge
95
Reaktionen
0
Stur bleiben und mit dem Hinweis, dass es einfach nicht gut ist für das Tier das Thema wechseln.
Was auch helfen könnte wäre der dezente Hinweis, dass du keine Lust auf eine Bisswunde hast. Eventuell vielleicht denen auch ein gegoogeltes Foto zeigen von so einer Wunde. Je nach Größe des Tieres sieht die ja ziemlich blutig aus.
Oder einfach etwas über treiben und flunkern... So von wegen Bakterien im Speichel -> Blutvergiftung -> Krankenhaus.

Ich find es sowieso ne Frechheit wenn Leute nicht kapieren bzw es nicht hören wollen, dass die Tiere ihre Ruhe haben wollen und es stressig für sie ist, betatscht zu werden. Und dann noch die Besitzer der Tiere nerven ...
 
Suppenschüssel

Suppenschüssel

Registriert seit
10.01.2012
Beiträge
321
Reaktionen
0
Naja ich hab einfach keine Lust groß rumzudiskutieren. Wenn ich sage das Schlangen sowas stresst heißt es "aber der und der macht das jeden Tag!" und dann gehen die sinnlosen Disskusionen los.
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
535
Reaktionen
0
Hart bleiben und einfach NEIN! sagen, wenn dies nicht ausreicht mach ihnen klar, dass du keine Lust mehr darauf hast, dich andauernd dazu rechtzufertigen. Oder du bietest ihnen einen Termin an, an dem du das Tier sowieso zwecks Terrareinigung etc. umsetzen musst, dann sollen sie da dabei sein und danach ein für alle mal Ruhe geben ;)
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Bei meinen Leopardgeckos hat es immer super geklappt wahrheitsgemäß zu sagen dass die Tiere nachtaktiv sind und daher gerade schlafen. Aufwecken ist da nicht, man selbst möchte ja auch nicht um drei in der Früh aus dem Bett geworfen werden.

Meine Strumpfbandnatter kommt meist sofort neugierig an die Frontscheibe wenn sich etwas vor dem Terrarium tut, aber bei ihrem hektischen Bewegeungen wollte noch nie jemand freiwillig ins Becken fassen, daher musste ich noch niemanden davon abbringen.

Bei meinen Amphibien kläre ich den Besuch über die großen Gefahren in Form von Bakterien ect. auf die für uns nicht gefährlich, für Amphibien aber tödlich sein können.

Wenn mein Besuch Glück hat und zum richtigen Zeitpunkt da ist kann er mir bei der Fütterung zusehen, ins Becken/Terrarium gefasst wird aber selbst dann nicht. Bisher hatte ich auch noch nie Besuch der sich nicht an meine Regeln halten wollte. Die meisten haben doch sehr großen Respekt oder gar Angst vor diesen Tieren.
 
B

Bassgefickt

Registriert seit
06.09.2019
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich hab auch immer die Leute hier für sagen ich kenn mich aus und so sind sauer weil ich sag da geht keiner ran. Ich hab die beiden seit Samstag hier da denk ich das die beiden sich erst mal an mich gewöhnen sollen oder
2 königspython
 
Thema:

Handling von Schlangen

Handling von Schlangen - Ähnliche Themen

  • Kornnatter vs Meerschweinchen

    Kornnatter vs Meerschweinchen: Hallo, ich hab das Problem, dass meine ca 2jährige Kornnatter ausgebüchst ist. Ich halte auch Meerschweinchen. Keines davon ist klein genug, als...
  • Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?

    Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?: Gestern war ich wandern in den Bergen von Yongmunsan, ca 40km oestlich von Seoul, SuedKorea auf ca 1000mueM. Auf Felsen habe ich die abgebildete...
  • Feedback sammeln zu meiner Schlange

    Feedback sammeln zu meiner Schlange: [B]Hallo alle zusammen[B] Zum anfang mal ein paar infos über meine Köpi. Ich habe nun seid knapp einem Halben jahr, eine 11 Jahre alte Weibliche...
  • Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!

    Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!: Hallo liebe Schlangenfreunde, meine Königsnatter Hondurensis (Bianca) ist mittlerweile 1,30m lang und ca. 3 Jahre alt. Bisher hat mit ihr alles...
  • Schlange welche Art?

    Schlange welche Art?: hei ihrs Ich habe leider keine Ahnung wo ich diese Frage posten muss aber ich mach es mal hier: Ich habe diese Schlange in unserem Garten...
  • Schlange welche Art? - Ähnliche Themen

  • Kornnatter vs Meerschweinchen

    Kornnatter vs Meerschweinchen: Hallo, ich hab das Problem, dass meine ca 2jährige Kornnatter ausgebüchst ist. Ich halte auch Meerschweinchen. Keines davon ist klein genug, als...
  • Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?

    Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?: Gestern war ich wandern in den Bergen von Yongmunsan, ca 40km oestlich von Seoul, SuedKorea auf ca 1000mueM. Auf Felsen habe ich die abgebildete...
  • Feedback sammeln zu meiner Schlange

    Feedback sammeln zu meiner Schlange: [B]Hallo alle zusammen[B] Zum anfang mal ein paar infos über meine Köpi. Ich habe nun seid knapp einem Halben jahr, eine 11 Jahre alte Weibliche...
  • Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!

    Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!: Hallo liebe Schlangenfreunde, meine Königsnatter Hondurensis (Bianca) ist mittlerweile 1,30m lang und ca. 3 Jahre alt. Bisher hat mit ihr alles...
  • Schlange welche Art?

    Schlange welche Art?: hei ihrs Ich habe leider keine Ahnung wo ich diese Frage posten muss aber ich mach es mal hier: Ich habe diese Schlange in unserem Garten...