Afrikanische Knirpsmaus schwanger!!

Diskutiere Afrikanische Knirpsmaus schwanger!! im Andere Mausarten Forum im Bereich Mäuse Forum; Hey leute... habe seid kurzem wieder knirpse... das letzte mal ist schon ein paar jahre her... habe eine weibchen gruppe von einem züchter...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Hey leute...
habe seid kurzem wieder knirpse... das letzte mal ist schon ein paar jahre her...
habe eine weibchen gruppe von einem züchter bekommen, alle waren
ca.6 wochen alt...
ein weibchsn hat jedoch nach ca. 1 woche deutlich gezeigt das sie schwanger sein könnte ;)
ich denke das sie bereits schwanger war als ich sie bekam, da sie bald werfen wird und ich sie gerade mal 1 1/2 wochen habe...
meine frage ist jetzt: ist es normal das sie zwischendurch so schwer atmet?
Sie ist bereits zu ungewöhnlichen zeiten aktiv, was meist die baldige niederkunpft ankündigt...
sie bekommt auch vermehrt eiweiß...
 
10.02.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Afrikanische Knirpsmaus schwanger!! . Dort wird jeder fündig!
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Inwiefern atmet sie denn schwer, kannst du das näher beschreiben?
Ein Tierarztbesuch ist natürlich Stress, der dazu führen könnte, dass es mit der Geburt und Aufzucht nicht ganz so klappt wie es sollte. Hast du vielleicht die Möglichkeit, dass der TA zu dir nach Hause kommt? Ansonsten ruf dort einmal an und schilder dein Problem.

Bist du sicher, dass alle deine Mäuse Weibchen sind? Das solltest du auf jeden Fall nochmal checken oder von jemand erfahrenem kontrollieren lassen. Gerade wenn die Mäuse von einem <seriösen> Züchter sind, sollte sowas nicht passieren.
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
ja das sind alles weibchen habe selbst schon nachgesehn... habe erfahrung damit ;) als ich damals welche hatte habe ich auch mehrfach nachwuchs gehabt aber das wollte ich eigentlich jetzt nicht mehr... aber mädels sind es auf jeden fall alle...
also sie setzt sich zwischendurch in eine ecke des käfigs und bewegt sich nicht mehr.. dabei hat sie eine flankenatmung

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

direkt nach der ankunft der mäuse habe ich die geschlechter kontrolliert... der züchter scheint mir im nachhinein auch nicht mehr sehr seriös zu sein, denn als ich ihn fragte ob er die jungtiere an sich nimmt, da es schließlich sein fehler war lehnte er ab!!! bei seriösen züchtern habe ich häufig die erfahrung gemacht, dass sie in einem solchen fall ihre tiere auch zurücknehmen würden, ist bei mir aber zuvor noch nicht vorgekommen da ich noch nie bereits trächtige erhalten habe

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Also habe gerade die notnummer von meinem TA angerufen... er meint dass eine schwere atmung vor der geburt schon mal vorkommen kann... ich mach mir aber trotzdem sorgen :(
 
Evi

Evi

Registriert seit
16.11.2008
Beiträge
448
Reaktionen
0
Und? Nachwuchs oder...?
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
Bella, bist du sicher dass die kleinen erst 6 wochen alt waren beim abholen?

Im internet findet man verschiedene abgaben, allerdings wird die geschlechtsreife mit 12-14 wochen angegeben.. ansonsten ist die atmung wahrscheinlich eine wehe. hat die kleine dame denn ein Nest gebaut?
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Ja sie sind 6 wochen alt. mittlerweile 7 wochen... die knirpse sind zwischen 5 und 7 wochen geschlechtsreif!! Sira hat ein nest gebaut allerdings wurde sie heute aus dem nest vertrieben habe ich das gefühl, denn die anderen damen befinden sich dortdrin und sie sitzt den ganzen tag in einer ecke des käfigs beim trinken.... zudem ist sie verdammt heiß auf eiweiß... ich gebe ihr mittlerweile täglich mehlwürmer und jedes mal wenn ich mit der pinzette ankomme beißt sie in diese hinein bis sie den wurm erwischt hat, aber das ist ja normal
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Hey die babys sind da :) aber ich glaube eines ist tod... ich habe gesehen das es zwei nester gibt und sira hat die iwie alle in einem nest und dazwischen liegt ein baby das sich nicht bewegt zumindest konnte ich nicht wirklich sehen ob es sich noch bewegt :( die anderen höre ich fleißig fiepen

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Problem... alle Babys befinden sich außerhalb der nester verstreut... sira scheint sie nicht zusammen zu tragen... eines habe ich bereits tod geborgen :(
 
Lamech

Lamech

Registriert seit
09.02.2013
Beiträge
39
Reaktionen
0
Was IST eine afrikanische Knirpsmaus????????? Bin echt auf ein Foto gespannt!!!!!! :?:
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.653
Reaktionen
65
Bella, vermutlich ist sie überfordert, sie ist ja auch noch recht jung. Oder die Inzucht spielt da mit, waren ja sicher Brüder oder Väter, die da gedeckt haben ..
Mütter spüren instinktiv, wenn die Jungen keine Chance haben und verstossen sie.

Lamech : *klick*
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Ich bin total traurig 2 babys sind jetzt tod :( zwei liegen noch da und ich kann nix machen :( um die selbst aufzuziehen sind sie zu klein.. ich würd den ja alle knochen dabei brechen :(
 
G

Gini-Bieni

Registriert seit
03.01.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Sicher das man die nicht selbst aufziehen kann?
Ich kenn mich ja nicht mit sowas aus, aber wenn du sie vorsichtig rausnimmst?
Vielleicht haben die anderen noch eine kleine Chance.
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
3.146
Reaktionen
0
Sicher das man die nicht selbst aufziehen kann?
Ich kenn mich ja nicht mit sowas aus, aber wenn du sie vorsichtig rausnimmst?
Vielleicht haben die anderen noch eine kleine Chance.
Das ist bei Farbmäusen schon sehr sehr schwer. So ein Knirbsmausbaby wiegt kaum 1 Gramm (ausgewachsen ca 5 Gramm). Selbst mit einer 1ml-Spritze kommt man da nicht weit... :(
Mit einer Pinpette ist es bestimmt auch sehr riskant. Und dann alle 2 Stunden füttern und Bauch massieren. Nachts dafür aufstehen und dann muss man die volle Feinmotorik über seine Finger besitzen um ihnen nichts zu brechen...?
Ob es überhaupt möglich ist das zu schaffen?
Ich weiß nicht ob es nich "gnädiger" ist sie sterben zu lassen, anstatt sie noch etwas länger am Leben zu halten und ihnen dabei "alle Knochen zu brechen"...
 
G

Gini-Bieni

Registriert seit
03.01.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Das ist bei Farbmäusen schon sehr sehr schwer. So ein Knirbsmausbaby wiegt kaum 1 Gramm (ausgewachsen ca 5 Gramm). Selbst mit einer 1ml-Spritze kommt man da nicht weit... :(
Mit einer Pinpette ist es bestimmt auch sehr riskant. Und dann alle 2 Stunden füttern und Bauch massieren. Nachts dafür aufstehen und dann muss man die volle Feinmotorik über seine Finger besitzen um ihnen nichts zu brechen...?
Ob es überhaupt möglich ist das zu schaffen?
Ich weiß nicht ob es nich "gnädiger" ist sie sterben zu lassen, anstatt sie noch etwas länger am Leben zu halten und ihnen dabei "alle Knochen zu brechen"...

ich hab mir bei Google nochmal Bilder angeschaut. Das die so klein sind, hätte ich jetzt nicht gedacht.
Die Babys sind dann ja bestimmt so groß, wie der nagel vom kleinen Finger oder so ? :shock:
Schade aber vielleicht, kümmert sich die Mutter ja noch um die kleinen.
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
die kleinen sind so groß wie die hälfte eines fingernagels... ich habs grad versucht mit katzenaufzuchtmittel aber die machen den mund nicht freiwillig auf und wenn ich sie zwinge dann brech ich ihn die pfoten oder sonst was... bei einem ist mir aufgefallen das er nen kugelrunden bauch hat ich hab hoffnung das sira wenigstens dieses füttert... mehr kann ich jetzt nicht machen....
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Alle babys sind nun tod. die letzten beiden wurden tod gebissen :( habe gerade einen schreck bekommen weil meine rafiki scheint auch schwanger zu sein... habe danach wieder alle geschlechter kontrolliert aber es sind definitiv alles weiber... werde trotzdem mit den anderen mal zum TA gehen und checken lassen... sollte rafiki auch schwanger zu mir gekommen sein dann kriegt der züchter was zu hören!!! Oh man hoffentlich muss ich mir das Elend nicht noch mal ansehen :(
 
Nienna88

Nienna88

Registriert seit
25.01.2013
Beiträge
541
Reaktionen
0
Ach Bella das tut mir leid, ist wirklich kein schönes Erlebnis... :(
Ich hoffe das du das jetzt nicht nochmal durchmachen musst.
War aber wirklich verantwortungslos vom Züchter die Geschlechter nicht zu trennen, vorallem weil sie schon im Geschleschtsreifen alter waren -.-
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
3.146
Reaktionen
0
Tut mir sehr leid :(
Ich hoffe auch sehr, dass sich das nicht widerholt...
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Naja, Knirpsmäuse werden idealerweise in gemischten Gruppen gehalten.

Ich zitiere es mal schnell, eh ich mir die Finger wund schreibe...


"
Die dämmerungs- und nachtaktiven, oft recht scheuen Nager sind sehr soziale Tiere. Oft liest man von Grüppchen von 3, 4 oder 5 Tieren, die gehalten werden. Dem Naturell dieser Tiere entspricht dies jedoch keinesfalls!
Die einzig ideale Haltung ist die in einer selbstregulierenden Familiengruppe. Die Basis für eine solche Gruppe sollten 10 oder mehr Mäuse beiderlei Geschlechts sein, wobei mindestens die Hälfte Weibchen sein sollten. Vermeiden Sie den Aufbau einer Gruppe mit nur einem Pärchen oder einer Gruppe, die nur ein Männchen hat. Dies reduziert den Genpool unnötig stark.
Diese Basisgruppe vermehrt sich anfangs recht zügig. In einem Bereich von etwa 45 bis 55 Tieren pendelt sich die Gruppengröße dann ein und bleibt auch recht stabil. Die Gruppe wächst also nicht uferlos weiter.
Vorteil dieser Haltungsform ist der, dass sie dem Naturell der Tiere sehr entgegen kommt. Zudem vermeiden Sie Streß und Zoff, die bei einer Vergesellschaftung zum Erhalt der Gruppengröße unweigerlich entstehen. Von Vielen als Nachteil angesehen wird die Tatsache, dass kranke Tiere sofort aus der Gruppe und damit aus der Vermehrung entfernt werden müssen. Die einzig sinnvolle Lösung ist hier, die Tiere zu verfüttern. Daher ist diese für die Tiere beste Haltungslösung für viele Menschen auch die abschreckendste. Überlegen Sie sich daher vorher gut, ob sie den Tieren voll und ganz gerecht werden können und wollen!
Auch die gleichgeschlechtliche Haltung ist möglich. Hier sollten es mindestens ein Dutzend Tiere sein. Diese Haltungsform ist jedoch problematisch, da zum einen reine Männergruppen zu Streit neigen und zum anderen immer wieder Tiere dazu vergesellschaftet werden müssen, was immer die Gefahr des Zerbrechens der Gruppe birgt und zudem enormer Streß für die Tiere ist. Diese Haltungsform ist daher eher ein Notbehelf als eine Ideallösung.
Leider sind gerade die vergesellschafteten, gleichgeschlechtlichen Gruppen auch nicht immer stabil. Besonders bei der Neuanschaffung kann es zu aggressivem Verhalten kommen, da Sie meist keine komplette bestehende Gruppe übernehmen, sondern nur einen Teil. Dadurch wird die aktuelle Rangordnung zerstört und die Tiere kämpfen eine neue aus. Auch beim Tod hochrangiger Tiere kann es zu Problemen in der Gruppe kommen. Diese Probleme treten auch in selbst regulierenden Gruppen auf, sind jedoch deutlich seltener.
Ist eine Gruppe nicht ganz stabil, sollten Sie beim Ausmisten höchstens die Hälfte der Einstreu wechseln. Entfernen Sie aber auch bei stabilen Gruppen immer nur einen Teil. So erhalten Sie den Gruppengeruch im Revier der Tiere und vermeiden, dass Streitereien entstehen oder ausufern. Den Ablauf einer Konfrontation in erklärten Bildern finden Sie hier.
Haben Sie Nachwuchs bei Ihren Knirpsmäusen, vermeiden Sie jede unnötige Störung im Gehege, da die Tiere darauf sehr schnell mit der Vernichtung des gesamten Wurfes reagieren.
Die Tiere können Sie am besten nach Einbruch der Dunkelheit beobachten. Dazu eignet sich eine Rotlicht- oder Mondlichtlampe. So stören Sie die Tiere nicht, wären diese geschäftig ihrem Nachtwerk nachgehen. Viele Tiere lassen sich nach einer gewissen Zeit aber auch nicht mehr von der Zimmerlampe stören.
"

Quelle: http://www.das-maeuseasyl.de/doku.php/arten/knirspmaus




Vieleicht wusstest du dies ja schon vorher. Und hast dich dennoch dagegen entschieden.
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
ja ich weiß das sie in gemischten gruppen gehalten werden sollten allerdings ist auch eine gruppe von mehreren gleichgeschlechtlichen möglich solange sie groß genug ist! Und das die gruppengröße einpendelt entspricht leider nicht der wahrheit damals hatte ich bis zu 80 tiere und es wurden immer mehr... das gehege wurde somit nicht mehr artgerecht und kanibalismus tauchte immer mehr auf... deshalb habe ich mich entschieden diesmal entschieden nur noch eine weibchengruppe zu halten...
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
3.146
Reaktionen
0
Darf ich rein aus Interesse fragen, wie viele Mädls du hast? :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Afrikanische Knirpsmaus schwanger!!

Afrikanische Knirpsmaus schwanger!! - Ähnliche Themen

  • Terra Beleuchtung für Afrikanische Knripse

    Terra Beleuchtung für Afrikanische Knripse: Hallo ihr Lieben!:) Meine Knirpsmaus-Bande ist gestern samt Terrarium von der Vorbesitzerin bei mir eingezogen. Die Mäuse haben den Umzug gut...
  • Afrikanische zwergmaus

    Afrikanische zwergmaus: Hallo, ich spiele seit längerer zeit mit den Gedanken mir afrikanische zwergmäuse zu kaufen (; ich finde sie einfach total niedlich und toll zum...
  • Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs!

    Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs!: Hallo alle miteinander, ich habe seit 23.september 2 afrikanische zwergmäuse auch knirpsmäuse genannt. Jetzt am 5.november habe ich zwei kleine...
  • Afrikanische Vielstreifengrasmäuse - Halter hier?

    Afrikanische Vielstreifengrasmäuse - Halter hier?: Ich wollte mal nach hören ob es hier im Forum Halter dieser quirligen Gesellen gibt? Bin seit einer Woche stolze Besitzerin von zwei Tieren und...
  • Wer hat afrikanische Knirpsmäuse?

    Wer hat afrikanische Knirpsmäuse?: Hi, hat jemand von euch afrikanische Knirpsmäuse? Hätte da so ein Paar fragen! Habt ihr schon mal Lehmboden ausprobiert?:eusa_think: Gibt es...
  • Wer hat afrikanische Knirpsmäuse? - Ähnliche Themen

  • Terra Beleuchtung für Afrikanische Knripse

    Terra Beleuchtung für Afrikanische Knripse: Hallo ihr Lieben!:) Meine Knirpsmaus-Bande ist gestern samt Terrarium von der Vorbesitzerin bei mir eingezogen. Die Mäuse haben den Umzug gut...
  • Afrikanische zwergmaus

    Afrikanische zwergmaus: Hallo, ich spiele seit längerer zeit mit den Gedanken mir afrikanische zwergmäuse zu kaufen (; ich finde sie einfach total niedlich und toll zum...
  • Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs!

    Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs!: Hallo alle miteinander, ich habe seit 23.september 2 afrikanische zwergmäuse auch knirpsmäuse genannt. Jetzt am 5.november habe ich zwei kleine...
  • Afrikanische Vielstreifengrasmäuse - Halter hier?

    Afrikanische Vielstreifengrasmäuse - Halter hier?: Ich wollte mal nach hören ob es hier im Forum Halter dieser quirligen Gesellen gibt? Bin seit einer Woche stolze Besitzerin von zwei Tieren und...
  • Wer hat afrikanische Knirpsmäuse?

    Wer hat afrikanische Knirpsmäuse?: Hi, hat jemand von euch afrikanische Knirpsmäuse? Hätte da so ein Paar fragen! Habt ihr schon mal Lehmboden ausprobiert?:eusa_think: Gibt es...