Peggy hat einen kleinen Knubbel

Diskutiere Peggy hat einen kleinen Knubbel im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Meine TÄ war gestern da zum Routine-Check der Meerschweinchen, Zähne, Krallenschneiden usw. und hat bei Peggy seitlich einen kleinen...
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.711
Reaktionen
257
Meine TÄ war gestern da zum Routine-Check der Meerschweinchen, Zähne, Krallenschneiden usw. und hat bei Peggy seitlich einen kleinen, erbsengroßen, festen Knubbel entdeckt, der muss aber ganz neu sein, weil Peggy ihn meiner Ansicht nach beim letzten Meerschweinchen-Check von mir am
27.01.13 noch nicht hatte, am 03.02. hatte ich keinen gemacht, weil ich so verschnupft war, da vermeide ich engeren Kontakt mit den Meerlis lieber.

Meine TÄ meinte, jetzt abwarten und erstmal beobachten, sie hat es gründlich abgetastet und auch gedrückt, Peggy zeigte nicht die geringste Reaktion, scheint ihr also nicht weh zu tun. Falls es größer wird, muss man halt eine Biopsie machen, um zu schauen was es genau ist oder gleich operieren, wobei sie die Erfahrung gemacht hat, dass solange es nicht stört, oft besser ist nicht gleich zu schneiden, weil die Komplikationen meist erst nach der OP dann kommen.

Was meint ihr, was es sein könnte, also es scheint kein Abzess zu sein, entweder ein Knoten (Geschwür) oder eine verstopfte Talgdrüse.
 
12.02.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Vll. ist ein abgekapselter Abszess/Talg das kommt vor. Ich würds gut beobachten und sehen obs größer wird. Manchmal kapselt der Körper ja von alleine was ab, da ist es tatsächlich besser nicht daran zu rühren. ;)
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.711
Reaktionen
257
Du würdest also auch erstmal abwarten und nur beobachten.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Ja würde ich. ;)
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.711
Reaktionen
257
Der Knubbel hat sich heute so angefühlt als ob er eher kleiner als größer geworden ist, hoffen wir, dass es so bleibt.
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Huhu, das Thema ist ja schon etwas älter aber trifft mein Problem ganz gut.
Mein Meerschweinchenmann Bounty hat auch so einen Knubbel. Als ich ihn heute hochgehoben habe ist mir sofort aufgefallen, dass an seiner rechten Seite irgendwas ist. Und nach genauerem fühlen hat sich mein Verdacht bestätigt, er hat dort einen circa Haselnussgroßen Knubbel direkt unter der Haut, der sich abgekapselt anfühlt und sich ein bisschen hin und herschieben lässt. Mir ist sofort "Tumor" durch den Kopf geschossen, bis ich dann mal etwas recherchiert habe und gelesen habe, dass wohl viele Meerschweinchen mal Probleme mit verstopften Talgdrüsen haben, was sich dann ähnlich äußert.. Denkt ihr das könnte bei ihm der Fall sein? Vor einer Woche habe ich den Stall sauber gemacht und da ist mir beim Raussetzen noch nichts aufgefallen.. Entweder es war da noch nicht da, oder es war kleiner, dass man es noch nicht gespürt hat.. Ich bin jetzt schon etwas besorgt.. Ich schaffe es leider auch erst am Dienstag wieder zum Tierarzt.. Deswegen wäre ich für ein paar ähnliche Erfahrungsberichte oder Ratschläge sehr dankbar!
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.069
Reaktionen
114
Hallo,

da kann dir wirklich nur ein TA weiterhelfen, da ich mich nicht aus dem Fenster lehne und ohne "das Ding" gesehen und gefühlt zu haben überhaupt etwas zu sagen...:eusa_shhh:
Das kann alles und nichts sein. Wenn es verschiebbar ist und weich, dann kann es durchaus eine verstopfte Talgdrüse sein, je nach Lokalisation kann es aber auch ein Tumor sein
oder ein Fettgeschwulst, ein angeschwollener Lymphknoten, ein Abszess...wie gesagt alles und nichts.

Wie schnell ist das denn jetzt "gewachsen"?
Wo genau ist der Knubbel?

Je eher du es zum TA schaffst, desto besser.
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
okay.. :? Also wie schnell es gewachsen ist, kann ich nicht genau sagen. Ich mache die Schweinchen einmal die Woche sauber, dabei hebe ich sie ja hoch, checke einmal die Krallen, Perinealtasche und schaue nach dem Mäulchen/Zähnen und den Augen. Und mir ist vorher nie was aufgefallen. Aber als ich ihn gestern hochgehoben habe, habe ich eben sofort gespürt dass da was dicker ist als sonst. Der Knubbel sitzt auf der rechten Körperseite, ungefähr da wo die Rippen aufhören, also relativ mittig, wenn man von der Seite auf das Schweinchen guckt. Er hat dort aber auch keine Verletzung, die sich entzündet und einen Abzess gebildet haben könnte..

Ich werde dann wohl gleich am Dienstag zum Tierarzt gehen, hoffentlich ist es nichts Böses :(
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Ist tatsächlich eine verstopfte Talgdrüse, da diese aber schon recht groß ist, wird sie in zwei Wochen wegoperiert..
Naja zum Glück ist es nichts Böses!
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.711
Reaktionen
257
Schön, dass es nur eine verstopfte Talgdrüse ist. Bei Peggy ist es nicht größer geworden, wurde daher nie etwas gemacht. Wie groß der Knubbel bei deinem Schweinchen inzwischen geworden, ist er überhaupt gewachsen? Meine TÄ operiert Talgdrüsen nur wenn es sein muss.
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Also der Knubbel ist halt schon so groß wie eine Haselnuss.. Und da ich ihn die letzten Wochen nicht gespürt habe, gehe ich davon aus dass er erst jetzt in der letzten Zeit so gewachsen ist. Der Tierarzt meinte, bei der Größe sollte man ihn wegmachen bevor er noch größer wird und man dann eine riesen Wunde hat (auf die Größe des Meerschweinchens bezogen)..
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.711
Reaktionen
257
Wie gesagt, der von Peggy war recht klein, den habe ich vorher auch nie bemerkt, vielleicht ein bisschen größer als erbsengroß und meine TÄ hat gemeint, in der Größe einfach beobachten, ob er wächst und wenn er nicht wächst, ist es oft besser nichts zu machen. Will dich jetzt aber nicht total verunsichern, dein TA hat den Knubbel gesehen und kann dass vor Ort sicher besser einschätzen.
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Nee ist schon okay :)
Wenn der Knubbel klein ist, braucht man ihn ja auch nicht unbedingt wegmachen. Aber ich lasse ihn jetzt lieber auf Anraten des Tierarztes wegmachen, bevor er dann noch größer wird und dann auch die OP-Wunde immer größer wird und das Tier noch älter, was ja dann auch risikoreicher ist.
 
Thema:

Peggy hat einen kleinen Knubbel