Meine Katzen machen mich wahnsinnig!!

Diskutiere Meine Katzen machen mich wahnsinnig!! im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben! Ich habe 2 Perserkatzen (Brüder) die mittlerweile 5 Jahre alt sind. Seit mein Sohn auf der Welt ist (2 Jahre) haben sie sich...
T

Tinkaa Bell

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Ich habe 2 Perserkatzen (Brüder) die mittlerweile 5 Jahre alt sind. Seit mein Sohn auf der Welt ist (2 Jahre) haben sie sich
total verändert. Es ist nicht so das sie ihn nicht leiden können, meiden etc.. sondern ganz ihm Gegenteil. Sie kuscheln mit ihm,
schnurren wenn er sie streichelt und spielen. Mich machen die beiden mittlerweile wahnsinnig. Zumindest einer davon.
Der sitzt den ganzen Tag vor seiner Futterschüssel die noch halb gefüllt ist und schreit wie blöd das er hunger hat. Ich versuch
das dann auch zu ignorieren weil ich mir denke wenn er hunger hat kann er fressen. Aber es nervt sooo extrem!!!! Wenn ich etwas
nachfülle wird auch nicht gefressen. Lieber noch ne Stunde weiter schreien... Woran liegt das?? Hab auch schon mehrere
Futterarten ausprobiert mal Nass, mal Trocken, Futterzeiten eingeführt, es ist immer das gleiche. Der springt seit Neuesten auf den Tisch, auf die Küchenzeile etc.. (Muss dazu sagen sie sind so heikel sie lassen Wurst usw.. liegen wenn man es mal anbietet und haben sich noch nie etwas vom Tisch geholt).
Mittlerweile habe ich eine Wasserspritze die ich einsetze wenn ich ihn erwische aber er macht es ständig wieder. Das interessiert ihn gar nicht, dann macht ers halt heimlich egal ob am Tag oder nachts. Kann das dann an den Haaren erkennen oder an Fußabdrücke weil sie irgendwo durchgelaufen sind. Ich könnte da echt manchmal durchdrehen weil es einfach unhygienisch und eklig ist. Vor allem mit Kind muss das schon gar nicht sein. Dazu kommt, dass wir im Schlafzimmer kein Bettzeug liegen lassen dürfen (Decke und Kissen) weil sie darauf pinkeln. Hab mittlerweile eine Tagesdecke darauf damit es nicht so doof aussieht und da passiert nichts darauf. Keiner weiß warum. Sie werden beschäftigt, gestreichelt und alles was dazu gehört, das Katzenklo wird täglich ausgeschöpft und gereinigt, sie haben 2 Kratzbäume. Sie sind zwar Hauskatzen, dürfen aber auch auf den großen Balkon den wir haben. In der Wohnung sind fast 90m2 wo sie auch
sie auch wirklich in jedes Zimmer dürfen. Sogar ins Kinderzimmer. Wir verstehen es nicht. Ins Kinderbett legen und pinkeln sie nicht was mich echt erleichtert.
Das ganze geht jetzt seit 2 Jahren so. Mittlerweile bin ich wieder schwanger und habe echt angst das es ausartet wenn mein 2. Kind da ist. Vor allem will ich es bis dahin schaffen, dass sie nicht mehr in den Laufstall gehen. Habt ihr Ideen woran es liegen könnte bzw. wie ich sie bisschen "erziehen" kann?
Die Wasserspritze bringt nicht wirklich viel.

Danke schon mal im vor raus!
 
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Seit wann hast du die beiden Kater bzw. wie alt waren sie beim Einzug? Wann bzw. in welchem Alter wurden sie kastriert?

Seid wann pinkeln sie, haben sie während der ersten Schwangerschaft damit angefangen oder erst danach?

Grundsätzlich sollte der erste Gang bei Unsauberkeit zum TA sein, um eine gesundheitliche Ursache auszuschließen. Gerade wenn die Katzen hauptsächlich auf weiches pinkeln, ist öfters mal krankheitsbedingt, z.B. Blasenentzündung oder Harnsteine usw. Gab es schon mal eine Erkrankung dieser Art?

Wie sieht es mit dem Klomanagement aus: Wieviel Klos? Mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe? Welches Streu? Gab es einen Streuwechsel? Wie oft werden die Klos gesäubert?

Es ist natürlich nicht gut, dass das schon seit 2 Jahren so geht, da könnte sich das Verhalten auch schon manifestiert haben, obwohl der eigentlich Auslöser inzwischen gar nicht mehr da ist bzw. keine Rolle mehr spielt oder verheilt ist. Was hast du bisher unternommen, warst du deswegen schon mal beim TA mit ihnen?
 
T

Tinkaa Bell

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Keine Ahnung wo meine Antwort jetzt hin gerutscht ist :? Also nochmal. Wir haben die Beiden von Anfang an bei uns. Da waren sie vielleicht 10-12 Wochen alt.
Das Pinkeln haben wir auch beim Tierarzt abklären lassen. Er meinte ganz klar Eifersucht, medizinisch liegt nichts vor. Wann sie genau angefangen haben weiß ich nicht mehr, es war glaub schon vor der Schwangerschaft. Waren früher öfter mal ein Wochenende bei der Familie meines Mannes. Danach war es immer am Schlimmsten. Schätze das war einfach weil wir sie allein gelassen haben. Versorgt wurden sie in dem Zeitraum täglich von meiner Mutter und Schwester. Jetzt hatten wir lange Ruhe bis wir im Dezember wieder für ein langes Wochenende weg sind. Wie gesagt in dem Fall kann ich mir das erklären, aber nicht warum sie auf unser Bettzeug machen, wenn wir es mal nicht in den Schrank packen. Auf die Tagesdecke machen sie nicht.

Sie haben zusammen ein Katzenklo mit Haube ohne Klappe. Hatten anfangs 2 Katzenklos. Das mit der Haube und eines ohne. Das ohne wurde nie benutzt. Haben wir dann irgendwann abgeschafft. Hat sie nicht gestört. Katzenstreu haben wir auch seit ner Ewigkeit das selbe: (http://www.fressnapf.de/shop/premiere-excellent-2-x-12-kg) Sie machen mal nicht den Eindruck, dass sie das nicht mögen. Jeden Morgen sammel ich die Klumpen mit nem Sieb raus. Je nachdem wie schnell es dann zum Riechen anfängt mach ich es 1-2mal die Woche. Jetzt war aber auch lange Ruhe mit dem Pinkeln. Muss aber dazu sagen, dass ich mich nicht mehr getraut habe das Bettzeug liegen zu lassen. Gegen halb 8 schließe ich die Schlafzimmertüre und lege die Decken bereit für später. Die zwei dürfen dann erst wieder am nächsten Morgen wieder ins Schlafzimmer. Bis wir ins Bett gehen liegen die Beiden bei uns mit auf dem Sofa.

Früher hatten wir das Schlafzimmer und das Kinderzimmer komplett zu. Das haben wir dann irgendwann abgeschafft weil uns aufgefallen ist, dass ein verschlossenes Zimmer noch mehr das Interesse weckt als wenn es offen ist. Von dem her dürfen sie wie gesagt überall hin
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.997
Punkte Reaktionen
9
Off-Topic
@Tinkaa Bell: Dein Beitrag musste erst freigeschaltet werden, eine entsprechende Mitteilung hättest du auch bekommen müssen ;). Keine Sorge, wir kümmern uns so schnell wie möglich um sowas, sind aber auch nicht jede Sekunde zur Stelle.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Beiträge
16.438
Punkte Reaktionen
138
Hi Tinkaabell,

na das sind ja gleich ein paar Baustellen...

erstmal das Fressen bzw. Schreien: hast Du bei dem TA-Besuch auch seinen Mund und seinen Hals (Mandeln) untersuchen lassen? Vielleicht hat er ja wirklich Hunger, hat aber Schmerzen beim Fressen? Zahnfleischentzündung, Mandelentzündung o.ä.?

Wasserspritze: bringt, wie Du gemerkt hast, gar nichts. Lass es sein, bevor der Schuss total nach hinten losgeht und er die Spritze mit Dir verbindet. Ich bin übrigens überzeugt, daß so ziemlich jede Katze auf Tisch und Anrichte geht, wenn der Mensch nicht da ist. Katzen. Die sind einfach so. Hier hilft eine Tischdecke oder ganz einfach ein feuchter Lappen ;)

Protestpinkeln... wenn alles gesundheitliche ausgeschlossen ist, dann scheint es wohl wirklich pinkeln aus Eifersucht / Protest zu sein. Ich hab selber eine Protestpinklerin, die dann ebenfalls nur ins Bett macht, und da dann gezielt auf mein Kopfkissen. Wenn ich zu lang im Urlaub bin, wenn ihr Lieblingsklo an der falschen Stelle ist, wenn ihr Lieblingsklo nicht sauber ist... immer muß mein Kopfkissen dran glauben. Ich hätte schon fast ein Bestellabo an Kopfkissen bei Amazon aufgegeben ;) Ich leg jetzt eine Inkontinenzunterlage über mein Bettzeug, wenn ich aufstehe, und die kommt erst wieder runter wenn ich ins Bett geh. Gibt sicher schöneres, aber lieber eine langweilige weiße Unterlage im Blickfeld als ein durchtränktes Kopfkissen am Abend ;) Seitdem die Unterlage da liegt hat sie übrigens auch nicht mehr ins Bett gemacht - toi toi toi!
 
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Wann wurde der Urin der beiden zuletzt untersucht? Bist du dir sicher, dass es beide Kater sind oder weißt du nur nicht welcher von beiden?

Ein Katzenklo für zwei Katzen ist zwar wenig, aber ich kenne einige wo es problemlos klappt, kommt immer auf die Katzen an. Ich habe 2 Klos (1 normal großes und 1 XL) für 3 Katzen, aber ich halte zwei schon allein deswegen für das Minimum, weil viele Katzen ihre Geschäfte gerne getrennt verrichten, auch draußen in der Natur setzen Katzen Urin und Kot nicht an der gleichen Stelle ab.

Bei einem Klo für zwei Katzen sollte es auf jeden Fall ein extra großes sein und zweimal täglich sollte man schon Kot und Urinklumpen entfernen. Ich verwende selbst das Premiere Excellent vom Fressnapf und da riecht nichts bei mir. Ich mache zweimal täglich alle Häufchen, Klumpen usw. raus, alle 3-4 Wochen siebe ich das Streu komplett durch und wasche die Wannen aus, fülle aber das alte Streu wieder ein und alle 3-4 Monate mache ich einen Komplettaustausch vom Streu, obwohl es da noch nicht nötig wäre, riechen tut man meine Katzenklos nicht. Ich fülle natürlich immer regelmässig frisches Streu nach, weil meine Katzen mögen es immer ganz hoch eingefüllt am liebsten, also mache ich die Wannen immer fast randvoll, fehlen noch 1-2 cm.

Du schreibst nach den Wochenenden war es immer besonders schlimm, wo ihr weg ward. Wie oft wurden da die Katzenklos gesäubert?

Die Stellen und auch die Wäsche wo uriniert wurde, müssen nicht nur gereinigt bzw. gewaschen werden und keine amoniakhaltigen Reinigungsmittel verwenden, sondern auch entduftet werden am besten mit Biodor Animal.

Zum Schreien, trotz halbvollen Napfes, da würde ich wie Audrey schon empfohlen hat, auch mal einen TA einen Blick auf die Zähne, Rachen und Hals werfen lassen, ob irgendwas beim Fressen stört oder schmerzt.

Ansonsten hilft bei mäkligen und bettelnden Katzen nur ignorieren und Konsequenz. Du stellst ihm sein Futter hin und er darf dann nichts anderes angeboten kriegen, nur weil er es nicht mag. Wenn er es nicht frisst, nimmst du es nach einiger Zeit wieder weg und bietest es ihm nach 2-3 Stunden nochmal an.

Darf man fragen, was du fütterst und wieviel?

Auch bei der Sache mit der Küchentheke, da hilft nur Ausdauer und Konsequenz, immer wieder deutlich "NEIN" sagen und die Katze runtersetzen oder besser noch gleich am raufspringen hindern. In eurer Abwesenheit wird sie es trotzdem tun, dass kann man nicht verhindern, es sei denn du machst die Küchentür zu. Wichtig ist, dass er auf der Küchentheke und auf den Tischen usw. wo er nicht rauf soll, keinerlei Erfolgserlebnisse hat, da sollte nichts fressbares liegen, auch wenn er es verschmäht und auch nichts was zum Spielen geeignet, alles was ihn positiv motiviert, da immer raufzuspringen muss weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Meine Katzen machen mich wahnsinnig!!

Meine Katzen machen mich wahnsinnig!! - Ähnliche Themen

Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror: Hallo zusammen, das Problem was sich bei mir derzeit darstellt und an meinen Nerven sägt haben auch viele andere. Ich eröffne dafür jedoch ein...
Hilfe! "Tyrannenkater": Hallo ihr Lieben, ich bin langsam am verzweifeln mit meinen 2 Jungs. Aber ersteinmal eine kleine Vorstellungsrunde um die "Umstände" die...
Verzweifelt! Bauchspeicheldrüsenthemaik! Über alles geliebte Katze im Hungerstreik: Hallo Zusammen, ich bin mittlerweile sehr verzweifelt und hab das Gefühl, nicht mehr beurteilen zu können, was richtig und was falsch ist. Luna...
Vergesellschaftung dreier Katzen: Hallo ihr Lieben, kurz zu uns. Mein Freund, ich und unser Baby wohnen in einer ca. 80 qm großen Wohnung. Wir haben zwei BengalKatzen, welche...
meine katze hat die augen beim schlafen halb geöffnet: hey ihr... folgendes... meine cindy hatte letzten samstag die augen beim schlafen geöffnet.. das war das erste mal dass sie das hatte.. mittags...
Oben