Nistkasten auf dem Balkon?

Diskutiere Nistkasten auf dem Balkon? im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich füttere seit einiger Zeit auf meinem Balkon. Besondere Freude habe ich an den Blaumeisen, denen ich nun gerne auch einen Nistkasten...
Meisenmama

Meisenmama

Registriert seit
30.12.2012
Beiträge
114
Reaktionen
0
Hallo,

ich füttere seit einiger Zeit auf meinem Balkon. Besondere Freude habe ich an den Blaumeisen, denen ich nun gerne auch einen Nistkasten aufhängen würde. Es ist kein Problem den Kasten süd/süd-östlich auszurichten und
dass die Blaumeisen einen Nistkasten mit max. 2,8 cm Durchmesser brauchen, weiß ich auch. Ich bin mir aber nicht sicher, in welcher Höhe vom Balkon-Boden der Nistkasten hängen muss, damit die Blaumeisen ihn annehmen. Könnt ihr mir da helfen? Ich wohne im Dachgeschoss, daher gibt es keine Katzengefahr. Maximal mögliche Höhe bei mir sich 1,5m an einer Holzwand. Mögen es die Meisen eher, wenn der Nistkasten frei hängt, oder etwas versteckt in einem Efeu? Es wäre so toll, wenn schon bald eine Blaumeisen-Familie bei mir einziehen würde, deshalb will ich alles richtig machen.

Vielen Dank schonmal für eure Tipps.
 
12.02.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heidi zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Meisenmama,

der Nistkasten sollte auf jeden Fall von Laub beschattet sein, da es sonst im Hochsommer zu heiß für die Küken werden könnte. Ich würde ihn so hoch hängen, wie es unter diesen Umständen möglich ist.
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Meisenmama,

kannst Du mal ein Foto vom der Lage des Balkons hier reinstellen ?

Nistkastenhöhe 1,5 m über Boden geht eventuell gerade so.
Je höher desto besser - event. mit Holzlatte/Verlängerung an Holzwand befestigen,
sodaß der Kasten direkt unter die Balkondecke platziert wird.
In den Schattenbereich sodaß auch nicht lange pralle Südsonne drauf scheint.
Laub muß nicht unbedingt daneben sein.

Wenn Du im Frühjahr bemerkst dass Meisen den Kasten beziehen, häufig rein und raus fliegen,
darfst Du nicht mehr in direkter Nähe die Winterfütterung weiter betreiben
- sonst Dauerstress durch Konkurrenten für das Meisenpärchen !

Siehe auch Links "Gelegentliche Gebäudebrüter" und "Gebäudebrüter

http://www.gebaeudebrueter.de/gebaeudebrueter2/gelegenheitsbrueter/index.html

http://www.gebaeudebrueter.de/index.html
Menüs in Kopfzeile anklicken.

VG
Swift_w
 
klumpki

klumpki

Registriert seit
24.06.2011
Beiträge
467
Reaktionen
0
Ich hatte auch mal einen Nistkasten auf dem Balkon, wurde auch von einer Kohlmeise bezogen, dann kam ein Star (war ein Starenkasten) und schmiss das ganze Nestmaterial raus und belagerte den Hort. Wollte dann aber doch nicht brüten, zum Schluss war der Kasten mit Wespen besetzt, die ich wirklich nicht auf Balkonien haben wollte und so den Kasten wieder abhängte.

... da gebe ich mich mit meiner Naturhöhle für die Rotschwänzchen zufrieden.
 
Meisenmama

Meisenmama

Registriert seit
30.12.2012
Beiträge
114
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Tipps und Anregungen.

@Mariama und swift_w: mein Balkon ist nach oben offen, so dass ich den Nistkasten nicht unter eine Balkonecke hängen kann. Ich habe ihn jetzt an die Holzwand gehängt und darüber zum Schutz einen Blumenkasten mit Efeu angebracht. Die Ausrichtung ist nach süd/süd-ost, die Sonne kommt dort nur vormittags hin, ab mittags ist dort schon Schatten. Zusätzlich schützt der Blumenkasten und das Efeu ein bisschen.

@klumpki: mein Nistkasten ist speziell für Blaumeisen mit einem Einflogloch von 2,7cm. Für Kohlmeisen/Stare dürfte das zu eng sein. Wespen möchte ich auch nicht unbedingt anlocken... bin gespannt was passiert.

Ich hoffe, erstmal alles richtig gemacht zu haben. Gestern hat jedenfalls eine Blaumeise ganz neugierig in den Nistkasten geschaut. Nun bin ich gespannt, ob sie dort im Frühjahr einziehen wird. In welchem Monat fangen Blaumeisen mit dem Nestbau an? Ich habe mal irgendwo März gelesen, ist das richtig?

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Meisenmama,

hört sich doch gut an. :)

Revier/Nistkastensuche der Meisen durchaus schon ab jetzt; sobald das Wetter besser wird.
Nestbau je nach Gegend/Witterung ca. Ende März bis Ende April.
Meisen-Nestbau kann aber auch schon teilweise Ende Februar angefangen werden und sich über Wochen hinziehen.
Eintrag von grünem Moos und Härchen.

Wir sind gespannt auf Deine Ergebnisse.

Nisthilfen für verschiedene Gebäudebrüter - auch an Balkon und Fensterbank möglich - siehe auch hier:
https://www.tierforum.de/t47266-p10-mauersegler-schwalben-und-andere-gebaeudebrueter.html

VG und viel Erfolg
Swift_w
 
Zuletzt bearbeitet:
Meisenmama

Meisenmama

Registriert seit
30.12.2012
Beiträge
114
Reaktionen
0
Ich habe beobachtet, dass ein Kohlmeisen-Pärchen auf meinen Balkon geflogen kommt und in Abständen immer mal wieder durch das Einflugloch in den Nistkasten schaut. Da ich einen Nistkasten für Blaumeisen aufgehangen habe, passen die Kohlmeisen nicht durch. Sie hängen minutenlang an dem Kasten und fliegen dann wild zwitschernd auf dem Balkon hin und her.
Nun überlege ich, ob ich ihnen an anderer Stelle auch einen Nistkasten aufhängen los. Wisst ihr vielleicht, in welchem Abstand voreinander man das machen kann, damit sich die Blau- und Kohlmeisen nicht in die Quere kommen?
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Meisenmama,

das geht schon mal mit 5 m bis 10 m Abstand eines zusätzlichen Meisenkastens.
Nur Meisen der gleichen Art vertragen sich nicht so nah - soll mind. 15 m Kastenabstand
- Reviergröße; es geht dabei auch um Möglichkeiten für Nahrungserwerb.

Auch schon mal an einen Mauerseglerkasten gedacht ? Siehe im Link im Beitrag davor.
Ist auch Universalkasten für verschiedene Gebäudebrüter einschl. Hausrotschwanz, Trauerschnäpper, Gartenrotschwanz.

VG
Swift_w

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Balkonvögel - in Groß- u. Kleinstädten möglich
[HR][/HR]Hallo zusammen,

Elegante Flugmanöver/Anflüge in Zeitlupe an der Hauskolonie eines bekannten Berliner Seglerfans / Eigentumswohnung.

Mehrfachkästen sind hier angebracht:
Auf Fensterbänken (einsehbar, Rückseiten mit Glastürchen),
unter Fensterbank, an anderer Hausseite sogar auf Dachrinne.
Ca. 6 bis 8 Kammern mit Bruten in 2012.
Desweiteren hat er auch Meisenkästen u. Halbhöhlen am Haus.

http://www.youtube.com/watch?v=mJxl2vZWJcI

Solch eine Kolonie der Flugkünstler im Sommer ersetzt doch glatt nen Urlaub in den Tropen.

Besucher bestaunen vom Balkon aus oft die elegante, rasante Flugschau.

Ne Mauerseglerkolonie am eigenen Haus / Miethaus - ein Event für jeden Vogelfan.

Die Vögel haben sowieso etwas davon - und die Mücken haben gelitten.

Segler machen so gut wie gar keinen Dreck am Haus und davor (im Gegensatz zu Mehlschwalben).

VG
Swift_w
 
Meisenmama

Meisenmama

Registriert seit
30.12.2012
Beiträge
114
Reaktionen
0
Danke swift_w, dann kann ich einen zweiten Kasten für Kohlmeisen kaufen, denn der Erste ist ja für Blaumeisen. Das freut mich, werde ich morgen direkt machen.
Mauersegler haben wir hier glaub ich keine. Werde dieses Jahr bei Meisen bleiben und mal sehen wie das so klappt. Über Amseln würde ich mich auch freuen, vielleicht suchen sie sich ja einen meiner zahlreichen Blumenkästen - habe gelesen, dass die schon mal zwischen dem Grün in Blumenkästen ihr Nest bauen.
Naja, erstmal abwarten. Es bleibt spannend, ob im Frühjahr überhaupt ein Vogelpärchen bei mir einziehen will. Wenn das passiert, dann werde ich hier sicher berichten.
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Meisenmama,

schön; viel Erfolg mit dem Balkon-Biotop. :)
Wohnst Du eigentlich in einer Groß- oder Kleinstadt ?

Nistkästen am Balkon, auch in Städten möglich

Mauersegler sind nur von Ende April/Anfang Mai bis Ende Juli/Anfang August über und in Städten zu sehen; sausende Trupps um Koloniegebäude;
sind sehr saubere Tiere und daher auch als Gebäudebrüter für pingelige Hausbesitzer "geeignet."

Unsere Modereatorin Mariama hat ebenfalls Mauersegler an ihrem Haus angesiedelt - i einem Seglerkasten an der Hauswand, oben neben einer Markise.

Es gibt sogar Nistkästen, die man versteckt auf der Balkonkrone unter oder zwischen Blumenkästen anbringen kann. :D



http://berlin.nabu.de/nabu/service/nistkaesten/

http://berlin.nabu.de/nabu/service/nistkaesten/balkon/

Wir selbst haben an unserem Haus:
3 besiedelte Mauersegler-Nistkammern;
u. in 2012 2 Hausperlingsnester
u. eine Hausrotschwanzbrut in einem Halbhöhlenkasten unter dem Dachvorsprung des Hinterhauses.
4 besiedelte Meisenkästen im Garten.


Off topic:

@ Mariama:
Wie war eigentlich das Ergebnis in 2012 an Eurem Seglerkasten ?
Hoffentlich doch noch Mauersegler-Anflüge im Juli mit Lockruf-CD;
nach Ausbleiben des Brutpaares ?

VG
Swift_w
 
Zuletzt bearbeitet:
Meisenmama

Meisenmama

Registriert seit
30.12.2012
Beiträge
114
Reaktionen
0
Hallo swift w,

danke für deine Tips. Wow, ihr habt jetzt im Februar schon 4 besiedelte Meisenkästen? Da werde ich ja fast neidisch ;)

Ich habe heute den Nistkasten umgetauscht, den ich vor ein paar Wochen aufgehangen hatte. Ich empfand ihn inzwischen als zu klein. Zum Glück wurde er problemlos zurückgenommen, aber es ist ja auch noch nicht viel damit geschehen. Nun habe ich 2 neue, größere Kästen gekauft und auch schon aufgehangen - einen für Blaumeisen und einen für Kohlmeisen, mal sehen was passiert. Als ich mit dem Montieren der neuen Kästen fertig war kamen die Meischen zwar direkt angeflogen, aber das Futter war heute irgendwie interessanter... naja mal abwarten, vielleicht habe ich ja auch bald ein Meisen-Pärchen zur Untermiete bei mir :)

Ich wohne am Stadtrand einer Großstadt, ca. einen Kilometer entfernt ist der Stadtwald, daher hatte ich Glück schon einige Vogelarten auf meinem Balkon gesehen zu haben.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Meisenmama,

Über Amseln würde ich mich auch freuen, vielleicht suchen sie sich ja einen meiner zahlreichen Blumenkästen - habe gelesen, dass die schon mal zwischen dem Grün in Blumenkästen ihr Nest bauen.
das geht oft schief, weil die Eier und Küken im Blumenkasten leichte Beute für Elstern und Krähen werden können. Aber dein Efeu am Holzgestell klingt nach einer idealen Nistmöglichkeit für Amseln. Wie haben auch an der Terrasse Efeu an einem Holtgerüst ranken lassen, in dem schon viele Generationen von Amseln produziert wurden. :)

Off-Topic
Huhu Swift, leider wurde der Mauerseglerkasten im letzten Jahr nicht von Seglern besiedelt. Dafür haben die Kohlmeisen ihn wieder für sich entdeckt nachdem auch der letzte alte Baum in unserer Reihe gefällt wurde. Die CD kann ich wegen der Nachbarn nicht abspielen. Aber ich habe schon den zweiten Seglerkasten bestellt, der im April an der Vorderseite des Hauses direkt unter dem Dach montiert werden wird.
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Mariama, :)

okay; danke für die Info u. Absicht einen zusätzlichen Mauerseglerkasten am Haus anzubringen / auch etwas für die faszinierenden Flugkünstler und Insektenfresser zu tun.
Auch zur Nachahmung für andere Vogelfreunde empfohlen.
Bitte auch je in den betreffenden Thread hier im Tierforum und im anderen Forum in dem Du auch manchmal bist (ich hauptsächlich).

Gegen aufsitzende Großvögel auf Nistkästen am Balkon, Fensterbank kann man folgendes machen:
Zusätzliches steiles Dach oder Giebeldach obendrauf; dann rutschen Fressfeinde ab.

Sag ich's doch:
Mauerseglerkästen am Haus, Balkon, Fensterbank
sind Universalkästen.
Oft gehen auch andere Höhlenbrüter rein wie
Hausrotschwanz, Sperlinge, Meisen, Trauerfliegenschnäpper, sogar Gartenrotschwanz.

VG
Swift_w
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Nabu-Nistkästen-Bauanleitungen

Hallo zusammen,

und wieder mal ruft der Nabu zum Bau von Nistkästen verschiedenster Art auf:

http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/...ten/index.html

Wichtig ist es auch geeignete Nistkästen/Nisthilfen für andere Vogelarten anzubringen;
z.B. für Gartenrotschwanz, Schwalben, Mauersegler.
Denn solche Insektenfresser, Zugvögel haben ganz anderen Schutz nötig als die Allerweltsarten Meisen und Sperlinge.

VG
Swift_w
 
Meisenmama

Meisenmama

Registriert seit
30.12.2012
Beiträge
114
Reaktionen
0
Ich hab mal eine kurze Frage an Alle, die schon Erfahrung gesammelt haben mit brühtenden Meisen auf ihrem Balkon oder Garten.
Seit ein paar Tagen fliegt ein Kohlmeisenpärchen verstärkt den Nistkasten an, den ich für Kohlmeisen aufgehangen habe. Sie hängen sich täglich an das Einflugsloch, springen auch schon mal für 1-2 Minuten in den Nistkasten, aber kommen dann stundenlang nicht wieder und Nistmaterial liegt auch noch keins im Kasten.
Sind die Meisen noch auf Wohnungsbesichtigung, oder bedeutet das tägliche anfliegen und auch Reviergesänge um meinen Balkon herum schon etwas Näheres?
Ich kann es wirklich kaum mehr aushalten vor Spannung. Es wäre so toll, wenn ich wirklich ein Meisenpärchen bei mir wohnen hätte...
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Meisenmama,

das war so gemeint - 4 von den Nistkästen in unserem Garten waren in 2012 mit Kohl- bzw. Blaumeisen besiedelt.

Die Kohlmeisen haben bei Dir den Nistkasten und das Revier fest angepeilt. Saison fängt ja erst an.
Ganz in Ruhe lassen und Abstand halten, damit es zu Nestbau und Brut kommt.
Eiablage bei Kohlmeisen ca. 10.April bis Ende April - je nach Gegend und Großwetterlage.
Im milden Flachland und Süden ist halt alles früher.

VG
Swift_w
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Verschieden Nistkasten-Baupläne vom LBV

Hallo zusammen,

verschiedene Nistkasten/Nisthilfen-Baupläne vom LBV-Kempten
für Höhlenbrüter, Schwalben u. Segler, Nischenbrüter, auch Fledermäuse u.a. siehe hier

Wichtig ist es auch geeignete Nistkästen/Nisthilfen für andere Vogelarten anzubringen;
z.B. für Gartenrotschwanz, Trauerfliegenschnäpper;
Schwalben, Mauersegler.
Denn solche Insektenfresser, Zugvögel haben ganz anderen Schutz nötig als die Allerweltsarten Meisen und Sperlinge.


VG
Swift_w
 
Meisenmama

Meisenmama

Registriert seit
30.12.2012
Beiträge
114
Reaktionen
0
Danke swift_w :)
Heute haben die Kohlmeisen begonnen kleine Ästchen in den Nistkasten zu räumen. Ich denke dies ist nun ein Zeichen, dass sie sich für meinen Balkon entschieden haben!? Das Futter für Amseln und Tauben (Futtertisch) habe ich nun entfernt, damit sie mehr Ruhe haben. Muss ich noch etwas beachten?
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Meisenmama,

das Futter würde ich ganz schnell wieder hinstellen. Bei diesem Witterungsverhältnissen haben die Vögel keine Chance, anderweitig etwas zu finden. Die Meisen dürften dadurch kaum gestört werden, denn sie sind an die anderen Vögel gewöhnt.
 
Meisenmama

Meisenmama

Registriert seit
30.12.2012
Beiträge
114
Reaktionen
0
Hallo Mariama,

User swift_w hatte mir weiter unten geraten mit der Fütterung in direkter Nähe aufzuhören, wenn ich merke, dass ein Meisenpärchen einzieht. Nun bin ich verunsichert, was ich am Besten machen soll.
 
Thema:

Nistkasten auf dem Balkon?

Nistkasten auf dem Balkon? - Ähnliche Themen

  • Nistkästen aus Holzbeton selber bauen

    Nistkästen aus Holzbeton selber bauen: Hallo Vogelfreunde, ich baue mir seit Jahren meine Holzbetonnistkästen selber, jedes Jahr 10 - 15 Stück. Der Hintergrund ist folgender...
  • Nistkasten für Rotkehlchen/ Gartenrotschwanz raubtiersicher auf hängen

    Nistkasten für Rotkehlchen/ Gartenrotschwanz raubtiersicher auf hängen: Hallo, ich frage mich; können Nistkästen für genannte Vögel überhaupt sicher sein? Denn im Gegensatz zu zB Meisenkästen mit Löchern um die 30 mm...
  • Blaumeise im Nistkasten

    Blaumeise im Nistkasten: Hallo, wir haben einen Nistkasten aufgestellt. Leider erst Anfang April. Nun beobachten wir, dass dort immer wieder Blaumeisen reinfliegen (ca...
  • Standortwechsel Nistkästen

    Standortwechsel Nistkästen: Hallo, ich bin ganz neu hier. Aber ich hab ein Problem und hoffe natürlich auf Hilfe. Auf unserem Grundstück mussten vorige Woche aufgrund eines...
  • Nistkasten altes Nest entfernen oder nicht?

    Nistkasten altes Nest entfernen oder nicht?: Hallo Vogelfreunde, ich habe mir einen zweiten Nistkasten gebaut und letzte Woche aufgehängt. Dabei interessierte mich natürlich, wie mein erster...
  • Nistkasten altes Nest entfernen oder nicht? - Ähnliche Themen

  • Nistkästen aus Holzbeton selber bauen

    Nistkästen aus Holzbeton selber bauen: Hallo Vogelfreunde, ich baue mir seit Jahren meine Holzbetonnistkästen selber, jedes Jahr 10 - 15 Stück. Der Hintergrund ist folgender...
  • Nistkasten für Rotkehlchen/ Gartenrotschwanz raubtiersicher auf hängen

    Nistkasten für Rotkehlchen/ Gartenrotschwanz raubtiersicher auf hängen: Hallo, ich frage mich; können Nistkästen für genannte Vögel überhaupt sicher sein? Denn im Gegensatz zu zB Meisenkästen mit Löchern um die 30 mm...
  • Blaumeise im Nistkasten

    Blaumeise im Nistkasten: Hallo, wir haben einen Nistkasten aufgestellt. Leider erst Anfang April. Nun beobachten wir, dass dort immer wieder Blaumeisen reinfliegen (ca...
  • Standortwechsel Nistkästen

    Standortwechsel Nistkästen: Hallo, ich bin ganz neu hier. Aber ich hab ein Problem und hoffe natürlich auf Hilfe. Auf unserem Grundstück mussten vorige Woche aufgrund eines...
  • Nistkasten altes Nest entfernen oder nicht?

    Nistkasten altes Nest entfernen oder nicht?: Hallo Vogelfreunde, ich habe mir einen zweiten Nistkasten gebaut und letzte Woche aufgehängt. Dabei interessierte mich natürlich, wie mein erster...