Wer hat Erfahrungen mit Bauchfellentzündung ( Katze )

Diskutiere Wer hat Erfahrungen mit Bauchfellentzündung ( Katze ) im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo suche Katzenbesitzer deren Katze auch Bauchfellentzündung hatte oder hat .Gibt es firstKatzen die diese schwere Erkrankung überlebt haben...
kamikaze 666

kamikaze 666

Registriert seit
14.02.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo suche Katzenbesitzer deren Katze auch Bauchfellentzündung hatte oder hat .Gibt es
Katzen die diese schwere Erkrankung überlebt haben ??? Bitte um Rückmeldung !
Ich werde noch verrückt .Lese ständig nur ,das diese Krankheit tödlich Endet .Oh man mein kleines ist doch erst 4 Monate jung :022::022:
 
14.02.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.928
Reaktionen
118
Hallo suche Katzenbesitzer deren Katze auch Bauchfellentzündung hatte oder hat .Gibt es Katzen die diese schwere Erkrankung überlebt haben ??? Bitte um Rückmeldung !
Ich werde noch verrückt .Lese ständig nur ,das diese Krankheit tödlich Endet .Oh man mein kleines ist doch erst 4 Monate jung :022::022:
Tut mir sehr leid für dich, ich denke du meinst Fip (feline infektiöse Peritonitis), die ist leider immer tödlcih. Was wurde bisher an Diagnostik unternommen? Bei Verdacht auf Fip sollte nicht nur eine Rivaltaprobe (Punktion des Ergusses) gemacht werden, sondern auch der Corona-Titer ermittelt werden, Punktat einschicken in ein dafür spezialisiertes Labor und ein Blutbild mit Elektrophorese gemacht werden, damit man die Globuline genau aufschlüsseln kann, da gibt es für Fip typische Verschiebungen im Blutbild und ganz wichtig der A/G-Quotient. Glaube mir, ich weiß was du durchmachst, habe auch schon ein Katerchen im Alter von 5 1/2 Monaten an diese fürchterliche Krankheit verloren. Aber eine Bauchfellentzündung muss nicht immer Fip sein, deswegen würde ich auch wenn die TÄ immer schnell von Fip sprechen, auf jeden Fall alle Tests machen lassen, jedoch ist das Alter sehr typisch für diese Krankheit.

Welche Symptome hat die Katze, seit wann, wie wurde bisher behandelt, welche Medikamente haben angesprochen, welche nicht?
 
kamikaze 666

kamikaze 666

Registriert seit
14.02.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort .Meine Tierärtin spricht von einer Bauchfellentzündung und hat eine Punktion der Flüssigkeit des Bauches gemacht .Dabei wurde das feline infektiöse Peritonitis nachgewiesen ,was aber nicht 100 % heißt ,das sie Fip hat .Meine Ärztin hat ihr dann Antibiotiker gespritzt und das senkte ihre Temperatur und es geht Ihr auch schon besser .Aber sie hat auch Tage ,wo es ihr sehr schlecht geht .Also es ist ein auf und ein ab .Mal isst und trinkt sie und dann will sie nix essen oder trinken ,es ist schlimm .Ich bin verzweifelt ,weil man nur liest das es tödlich ist .Die kleine hat das jetzt fast 2 Wochen und bekommt alle 2 Tage Antibiotiker gespritzt und tropfen 3 mal Täglich .Wie lange hat denn dein Kater mit dieser Krankheit gelebt ,hatte er eine Bauchfellentzündung oder doch Fip ?
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.928
Reaktionen
118
Nico hatte die nasse Form in einer besonders aggressiven Form. Er kam morgens zu mir ins Schlafzimmer und hatte einen Bauch, als ob er einen Basketball verschluckt hätte, er bekam bereits schlecht Luft vor lauter Wasser im Bauch, ich bin natürlich sofort in die Tierklinik mit ihm, dort wurde er punktiert und erstmal das Wasser abgezogen. Die TÄ hatten sofort den Verdacht auf Fip, dass war am Sonntag. Ich habe sämtliche Tests angeordnet die es gibt um jegliche andere Erkrankungen auszuschließen und die ganzen Untersuchungen die ich oben geschrieben habe, leider haben alle Testergebnisse auf Fip hingewiesen, die Entwässerungstabletten haben auch in dreifacher Dosierung keinerlei Wirkung gezeigt, während der 5 Tage, wo wir noch auf die letzten Testergebnisse gewartet haben, musste er jeden 2.Tag punktiert werden, weil er ständig soviel Wasser hatte, am Freitag darauf bekam ich die letzten Testergebnisse, alles sprach für Fip und er hatte durch die Punktionen und die viele Flüssigkeit die man absaugen musste bereits deutlich abgebaut, ich habe Freitag früh die letzten Ergebnisse erhalten und noch am gleichen Vormittag ist meine TÄ zu mir gekommen und hat ihn erlöst, war am 24.12.2010, ich hätte ihn nicht mehr über die Feiertage gebracht.
 
kamikaze 666

kamikaze 666

Registriert seit
14.02.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Simpat ,das tut mir sehr leid .Jeder geht mit so einer schlimmen Krankheit anderst um .Ich möchte keine weitere Test ,um ehrlich zu sein ,ich verdränge es einfach .Fertig sie hat kein Fip und ich hoffe das ihre Bauchfellentzündung weg geht und sie noch lange lebt .Aber egal wo ich lese ,es endet immer tödlich .:022:
Also Leute wo sind die Katzen ,die diese Bauchfellentzündung überlebt haben ?
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.928
Reaktionen
118
Wenn die Antibiotika wirklich ansprechen, dass wäre untypisch für Fip. Hat deine Katze auch Fieberschübe? Ich würde die Tests auf jeden Fall machen lassen und zwar so schnell wie möglich, weil man die Katze wenn es wirklich Fip ist erlösen sollte, damit sie nicht unnötig leidet, auch wenn dass jetzt hart klingt. Glaube mir, es war die schwerste Entscheidung meines Lebens und ich habe eine Woche durchgehend nur noch geheult und meine kleine Sue (seine Schwester) auch, sie hat vorallem nichts mehr gefressen, aber dass ist eine andere Geschichte. Ich habe auch jetzt wieder Tränen in den Augen, aber ich wollte auf keinen Fall, dass er noch länger leidet und eine Chance auf Heilung gab es nicht.
 
miezenfan

miezenfan

Registriert seit
16.08.2012
Beiträge
262
Reaktionen
0
Entschuldigung wenn ich mich bei diesem ernsten Thema miteinschalte, ohne etwas wertvolles beitragen zu können, aber ich hätte eine Frage dazu an Simpat:
Petra, was wurde aus Sue - ist FIP nicht hochgradig ansteckend?
 
kamikaze 666

kamikaze 666

Registriert seit
14.02.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Meine süße hat ,auch immer wieder Fieber ,aber das geht gleich nach dem Atibiotiker runter .Das schlimme ist das sie viel zuwenig trinkt und man manchmal das Gefühl hat, sie überlebt die Nacht nicht .Wir waren wirklich da schon sogar am überlegen sie einschläfern zu lassen .Aber die kleine war dann auf einmal wieder fit .Meine TA liebt die kleine und kämpft mit uns ,sie spricht auch immer von dieser Bauchfellentzündung und das sie noch eine Chance hat ,damit zu leben .Ich finde nur niemanden ,der eine Bauchfellentzündung bei einer Katze überlebt hat .
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.928
Reaktionen
118
Entschuldigung wenn ich mich bei diesem ernsten Thema miteinschalte, ohne etwas wertvolles beitragen zu können, aber ich hätte eine Frage dazu an Simpat:
Petra, was wurde aus Sue - ist FIP nicht hochgradig ansteckend?
Nein, Fip ist nicht ansteckend, nur der Corona-Virus. Sue, meine süße Maus, geht es bestens, sie lebt natürlich immer noch bei mir und hat jetzt Murphy und Felix zur Gesellschaft. Murphy ist eine Woche nach Nicos Tod, am 01.01.11 bei uns eingezogen, weil die Kleine nicht mehr gefressen hat und man ja Kitten keinesfalls allein halten soll. Murphy ist ein Halbbruder von ihr und war 3 1/2 Monate älter als sie. Sue wird diesen Sommer 3 Jahre alt.

Meine süße hat ,auch immer wieder Fieber ,aber das geht gleich nach dem Atibiotiker runter .Das schlimme ist das sie viel zuwenig trinkt und man manchmal das Gefühl hat, sie überlebt die Nacht nicht .Wir waren wirklich da schon sogar am überlegen sie einschläfern zu lassen .Aber die kleine war dann auf einmal wieder fit .Meine TA liebt die kleine und kämpft mit uns ,sie spricht auch immer von dieser Bauchfellentzündung und das sie noch eine Chance hat ,damit zu leben .Ich finde nur niemanden ,der eine Bauchfellentzündung bei einer Katze überlebt hat .
Aber dass der Infekt eben nicht weggeht vom AB ist ja das typische für Fip, das Fieber bekommt man in den Griff, aber die Entzündung geht ja nicht weg, außerdem sind dass ja auch mehr so Fieberschübe und da die trotz AB immer wieder kommen, zeigt dass es nicht wirklich wirkt.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Leider kann ich Dir auch nicht viel Hoffnung machen. Ich hatte hier bisher 2 Katzen mit einer ausgebrochenen FIP. Einmal mein Moritz, der nur 9 Monate alt werden durfte und einmal meine Mini, bei der FIP im Alter von 16 1/2 Jahren ausbrach. Beide hatten noch so ungefähr 2 Wochen....:( *Schei***-Krankheit*. Ich sehne den Tag herbei, an dem es endlich eine wirksame Impfung dagegen gibt.

Bei Moritz hatte ich damals übrigens noch eine Behandlung mit Cortison und Interferon versucht. Das war der letze Stohhalm. Hat aber auch leider nix genützt.

Ganz typisch bei beiden Katzen waren übrigens die gelben Schleimhäute. Also Augen, Mundschleimhäute und die Ohren waren gelb. Und der Urin fast orange....
Und beide hatten einen Blähbauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
kamikaze 666

kamikaze 666

Registriert seit
14.02.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo ,ich habe meine Maus einschläfern lassen .Ich bin fix und fertig .Laila hatte Probleme beim Atmen und war nur noch Haut und Knochen. Die Maus konnte sich kaum noch auf den Beine halten .Sie liegte den ganzen Tag ,wie ein häufchen Elend herum ,es tat mir so leid ,das ich ihr nicht helfen konnte .Ständig bekam sie Spritzen und mußte Medikamente nehmen und wurde genötigt zu essen und zu trinken .Und jetzt mach ich mir vorwürfe ,vielleicht hättet ich doch noch in eine andere Klinik fahren sollen .O mann ich vermisse sie so und die anderen 2 Katze mauzen auch die ganze Zeit .Was denkt ihr darüber ? Es ist jetzt 3 Wochen her ,als ich gesagt bekommen habe das die kleine eine Bauchfellentzündung hat .Eine weitere Tierärztin ,sagte das gleiche . :005:
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
7.928
Reaktionen
118
Tut mir sehr leid für dich, war aber leider zu erwarten. Es war nicht nur eine Bauchfellentzündung, alles sprach für Fip, du hast die richtige Entscheidung getroffen und sie nicht länger leiden lassen, auch eine andere Tierklinik hätte sie nicht retten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
miezenfan

miezenfan

Registriert seit
16.08.2012
Beiträge
262
Reaktionen
0
Tut mir sehr leid. Ist ja echt total schlimm, gerade auch weil sie noch so jung war.
Aber Du hast bestimmt das Richtige getan, und sie kommt jetzt gut an, im Land hinter der Regenbogenbrücke...
 
Thema:

Wer hat Erfahrungen mit Bauchfellentzündung ( Katze )

Wer hat Erfahrungen mit Bauchfellentzündung ( Katze ) - Ähnliche Themen

  • kater tumore an zehen... wer hat erfahrung???

    kater tumore an zehen... wer hat erfahrung???: Hallo erstmal, vor ungefähr 7 wochen war ich mit dem 15 jahre alten kater meiner mutter beim ta weil er seit einigen tagen das eine...
  • Zunge gerissen - wer hat Erfahrung?

    Zunge gerissen - wer hat Erfahrung?: Hallo ihr Lieben, als ich Dienstag morgen von meiner Nachtschicht kam, sah ich am Straßenrand in eine großen Regenpfütze einen apathischen Kater...
  • Wer hat Erfahrung mit SUC von Heel ?

    Wer hat Erfahrung mit SUC von Heel ?: Da mein Willi eine leichte Niereninsuffizienz hat, bin ich immer mal am recherchieren. Dabei bin ich auf das homöopathische Mittel SUC von der Fa...
  • Alte Katze nochmal in narkose??, geht das gut wer hat erfahrung oder hat es schon mal gemacht

    Alte Katze nochmal in narkose??, geht das gut wer hat erfahrung oder hat es schon mal gemacht: hallo, habe eine sehr alte katze, denk mal so 12, habe sie vom bauern und weiß deshalb net so genau wie alt sie ist, aber schon sehr alt denk...
  • Wer hat Erfahrungen mit alten Katzen?

    Wer hat Erfahrungen mit alten Katzen?: Hy, mein kater ist 16 Jahre alt.:) Hat jemand vieleicht ein paar Ratschläge ob ich etwas besonderes in dem Alter beachten muss! Würde mich über...
  • Wer hat Erfahrungen mit alten Katzen? - Ähnliche Themen

  • kater tumore an zehen... wer hat erfahrung???

    kater tumore an zehen... wer hat erfahrung???: Hallo erstmal, vor ungefähr 7 wochen war ich mit dem 15 jahre alten kater meiner mutter beim ta weil er seit einigen tagen das eine...
  • Zunge gerissen - wer hat Erfahrung?

    Zunge gerissen - wer hat Erfahrung?: Hallo ihr Lieben, als ich Dienstag morgen von meiner Nachtschicht kam, sah ich am Straßenrand in eine großen Regenpfütze einen apathischen Kater...
  • Wer hat Erfahrung mit SUC von Heel ?

    Wer hat Erfahrung mit SUC von Heel ?: Da mein Willi eine leichte Niereninsuffizienz hat, bin ich immer mal am recherchieren. Dabei bin ich auf das homöopathische Mittel SUC von der Fa...
  • Alte Katze nochmal in narkose??, geht das gut wer hat erfahrung oder hat es schon mal gemacht

    Alte Katze nochmal in narkose??, geht das gut wer hat erfahrung oder hat es schon mal gemacht: hallo, habe eine sehr alte katze, denk mal so 12, habe sie vom bauern und weiß deshalb net so genau wie alt sie ist, aber schon sehr alt denk...
  • Wer hat Erfahrungen mit alten Katzen?

    Wer hat Erfahrungen mit alten Katzen?: Hy, mein kater ist 16 Jahre alt.:) Hat jemand vieleicht ein paar Ratschläge ob ich etwas besonderes in dem Alter beachten muss! Würde mich über...