Die Tierhebamme

Diskutiere Die Tierhebamme im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Gerne möchte ich euch einen neuen Berufstand mitteilen die Tierhebamme mit tragbarem Ultraschallgerät in Nordrhein-Westfalen Das erste Mal den...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Die Tierhebamme

Dabei seit
17.02.2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Gerne möchte ich euch einen neuen Berufstand mitteilen

die Tierhebamme mit tragbarem Ultraschallgerät in Nordrhein-Westfalen

Das erste Mal den Herzschlag eines Babys zu hören, ist einer der aufregendsten Momente der Schwangerschaft – aber es ist nichts im Vergleich dazu, wenn man das kleine Herz
zum ersten Mal auf dem Ultraschall schlagen sieht.
Diese Aufnahmen sind nicht nur wertvoll als medizinische Gesundheits-Checks, sie sind auch das Fenster in die
Welt des Babys vor der Geburt. „Was hier für Menschen zutrifft, gilt ebenso für Tiere".
Ich bin Tierhebamme mit tragbarem Ultraschallgerät, in dieser Form, soweit ich weiß, sogar die einzige in Nordrhein-Westfalen!
Im Gegensatz zu vielen anderen habe ich mir nicht nur das theoretische Wissen über tierische Geburten angeeignet, sondern bereits auch über 480 Welpen auf die Welt geholfen.
Mein tragbares Ultraschallgerät hat dabei schon gute Dienste geleistet: Damit kann ich zu den Leuten nach Hause kommen und erspare dem Tier, ob nun Hund, Katze, Mini-Schwein oder anderes Säugetier, großen Stress.
Doch als Konkurrenz zu den Tierärzten sehe ich mich nicht, es ist eher ein Hand-in-Hand-Arbeiten, weil viele Tierärzte diesen Vor-Ort-Service mit Ultraschall gar nicht anbieten können.
Ich ergänze die notwendigen Besuche beim Tierarzt mit einer individuellen Beratung, vom Beginn der Schwangerschaft an über die eigentliche Geburt bis hin zur überlebenswichtigen Wurmkur. Festgehalten wird alles im eigens gefertigten Schwangerschafts- und Welpenpass.
Mein Wissen habe ich mir durch meine praktischen Erfahrungen in nunmehr über 15 Jahren angeeignet und mich in dieser Zeit auch auf den Gebieten Ernährung, Homöopathie und tierischem Verhalten durch enge Zusammenarbeit mit Tierärzten, Diplom-Biologen, Ethologen und der Politik weitergebildet.
Interessierte können selbstverständlich auch von meiner Erfahrung profitieren:
Lieben Gruß
Monika
 
17.02.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
R

rod

Dabei seit
01.07.2010
Beiträge
44
Reaktionen
0
?..l. weil viele Tierärzte diesen Vor-Ort-Service mit Ultraschall gar nicht anbieten können.
:clap:Eigenwerbung und Eigenlob:eusa_think:, ist so etwas hier im Forum überhaupt erlaubt?

Berufsstand, dazu gehört eine anerkannte Berufsausbildung. Hast du die?

Es gibt sicher in NRW viele mobile TA-praxen mit Ultraschallgerät, da würde ich mich sicherer fühlen, denn die haben das studiert. Kannst du sicher jedes Ultraschallbild beurteilen? Das können offenbar selbst viele Tierärzte erst mach langer Übung.

Ach ja, was du da machst ist vermutlich verboten, das dürfen nur TÄ und THP. Stell dir vor, das würde beim Mensch auch von jedem Hinz und Kunz angeboten. Genau um das zu verhindern hat man geschützte Berufsbezeichnungen eingeführt.

Wenn die zuständige Tierarztkammer das hört, hast du gleich eine Abmahnung im Briefkasten.
 
Smoothie

Smoothie

Dabei seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Dieser "Beruf" wäre nicht notwendig wurde man kastrieren und nicht decken lassen. Es sind genug Tiere im Tierheim. 480 neue Welpen? Na Hurra. :eusa_doh:

Da hier Vermehrung und Zucht verboten ist, wirst du hierfür nicht viel Begeisterung finden.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.614
Reaktionen
11
Das Thema ist mit Verweis auf die Forenregeln dicht. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Die Tierhebamme