Katzen heimlich halten?

Diskutiere Katzen heimlich halten? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hey Leute, ich hab da mal ne Frage. Mein Freund und ich sind zurzeit auf Wohnungssuche. Es ist hier ne ganzt blöde wohnungssituation, es gibt fast...
silentwish

silentwish

Registriert seit
19.05.2009
Beiträge
450
Reaktionen
0
Hey Leute,
ich hab da mal ne Frage.
Mein Freund und ich sind zurzeit auf Wohnungssuche. Es ist hier ne ganzt blöde wohnungssituation, es gibt fast nix und die wenigsten Buden erfüllen unsere "Ansprüche" (Balkon etc.).
Jetzt haben
wir die absolute Traumwohnung gefunden, sie ist im 5. Stock - das ganze hat nur einen Haken: Haustierhaltung nicht erlaubt. :( Es ist aber einfach DIE Wohnung.
Was nun? Verschweigen, dass ich Katzen habe und heimlich halten?
Geht das?
Im Grunde sind Katzen ja sehr ruhige Zeitgenossen, die bellen nicht, trampeln nicht rum (wenn sie mal vom Kratzbaum hüpfen können ja genauso mein freund oder ich nen lauteren schritt gemacht haben)...
Da die Bude im 5. Stock liegt, kann man die katzen auch nicht von der straße aus am fester sehen (ich habe meine katzen sowieso noch nie am Fenster gesehen, seit ich sie habe).

was meint ihr?
 
21.02.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Nienna88

Nienna88

Registriert seit
25.01.2013
Beiträge
541
Reaktionen
0
Ist natürlich wiklich ne blöde Situation. Keine Ahnung obs direkt ein Kündigungsgrund für die Wohnung wäre aber mir wäre das zu riskant, da will man mit der Katze zum TA und wie versteckt man das Körbchen? und gerade in dem Moment als eh schon die ober neugierige Nachbarin vor der Tür steht miaut die Katze auch noch. Dann muss man auch noch immer so heimlich den Katzeneinkauf (Futter usw.) hochtragen und irgendwann merkst vielleicht doch mal jemand... :?
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob Katzen laut Mietrecht noch zu Kleintieren zählen? Denn die darf man nämlich nicht verbieten.
Aber nein, ich würde das nicht verheimlichen. Selbst wenn das kein Kündigungsgrund wäre, findet sich dann immer etwas anderes, um euch rauszuekeln.
Habt ihr euch mal an einen Makler gewandt? Manche Wohnungen bekommt man nur über Makler und er kann sich ja dann gezielt nach Wohnungen umschauen in denen Katzen erlaubt sind.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
10.181
Reaktionen
21
Das mit dem Mietrecht ist eine schwierige Sache - Katzen fallen nicht direkt unter Kleintiere, indirekt aber schon, sprich: jeder Richter urteilt anders, Katzen sind da eine Grauzone.

Insofern rate ich aus den von Nienna genannten Gründen wirklich von der "Heimlichhaltung" ab! Habt ihr schonmal versucht, mit dem potentiellen Vermieter zu reden? Ob er nicht eine Ausnahme machen kann - ihr müßt dann halt gut argumentieren. Meine letzte Vermieterin meinte auch "definitiv keine Haustiere", aber bei mir hat sie dann - warum auch immer - eine Ausnahme gemacht, ich durfte dann sogar den Balkon vernetzen!
 
C

Caddygirl

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
116
Reaktionen
0
Ich würde noch mal versuchen mit dem Vermieter zu sprechen (freundlich, einsichtig!!!) Vtl. kann er eine Ausnahme machen wenn er sieht, dass ihr die Tiere wirklich artgerecht haltet und diese Keinesfalls etwa den Boden etc. beschädigen würde...

Vlt. ist er ja nett?
 
silentwish

silentwish

Registriert seit
19.05.2009
Beiträge
450
Reaktionen
0
Naja das ding ist: Wir sind sicher nicht die einzigen Interessenten für die Wohung bei der momentanen Situation. Wenn wir sagen, dass wir Katzen haben, kommen wir von vornherein nicht in frage als potenzielle mieter.

Und: Die Wohnung ist mit Makler ^^
 
darkgronaddel

darkgronaddel

Registriert seit
09.03.2010
Beiträge
23
Reaktionen
0
Tiere zu verheimlichen finde ich nicht gerade die feine Art. Ganz egal, ob es DIE Traumwohnung ist. Ehrlichkeit finde ich da einfach wichtig. Ich würde mit dem Vermieter reden, mehr geht nicht.
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Das würd ich so nicht sagen. Es kommt immer auch auf den ersten Eindruck an. Ihr könnt dem Vermieter selbst ohne Katzen total unsympathisch sein. Habt ihr dem Makler denn gesagt dass ihr Katzen habt?
 
B

Biestli

Registriert seit
21.02.2013
Beiträge
90
Reaktionen
0
Ich denke, das könnte evtl schief gehen.
Lass mal in der Wohnung irgendetwas schief gehen wo der Hausmeister mal kommen muss.
Was wollt ihr dann machen? Ein Handtuch über die Katze hängen?. :lol:

Das ist lustig, bis vor kurzem habe ich genauso gedacht wie du.
Ich habe meine Frage soeben selber beantwortet.:shock:
DANKE. :mrgreen:
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
9.797
Reaktionen
1
Ich rate davon ab, vor allem weil ich es auch aus Vermietersicht sehe. Unsere Mieterin darf selbstverständlich Tiere halten, aber wenn sie auf die Idee käme, mich anzulügen und heimlich weitere Tiere anzuschaffen hätten wir ganz schnell richtig Krach :?.
Und ob ihr mit der Heimlichkeit glücklich werden könntet, ist auch noch eine Frage: ich würde ja dann jedes Mal, wenn eine Katze vom Kratzbaum springt, zusammen zucken und hoffen, dass es keiner mitgekriegt hat.

Ehrlichkeit ist immer noch der beste Weg, wenn auch vielleicht nicht der einfachste. Ihr könntet das Gespräch suchen und z.B. auch eine Vereinbarung anbieten, dass ihr für jeden durch die Katzen verursachten Schaden aufkommt.
 
scarlett1991

scarlett1991

Registriert seit
06.06.2011
Beiträge
853
Reaktionen
0
Ich seh das genau wie die anderen. Ich ziehe auch um und die Wohnung ist DIE Traumwohnung. Auch mit Makler und im Internet stand auch "keine Haustiere". Ich hab dann mal mit der Maklerin geredet, ob sie mal mit den Vermietern sprechen kann wegen den Katzen: "Ich habe 2 ganz liebe, ruhige, nette Katzen, die auch nichts kaputt machen" Und siehe da: Die Vermieter sind einverstanden :) Das die Lilly manchmal gar nicht so lieb und ruhig ist, müssen die ja nicht wissen :angel:
 
B

Biestli

Registriert seit
21.02.2013
Beiträge
90
Reaktionen
0
Hahaha, Snoopy hat auch mal seine 5 Minuten.
Alle 5 Minuten. :082:
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
4.191
Reaktionen
3
Ich schließe mich den andern an.

Ich bin vor 7 Monaten ineine Wohnung gezogen, wo Katzen erlaubt waren. Alles vorher abgesprochen, alles kein Problem, bis die Nachbarin kam. die sich vom "Lärm" mener Katzeng gestört fühlt.

Nun darf ich ausziehen und mir mit 4 Katzen eine neue Wohnung suchen. Bei meiner Wohnungssuche bin ich bisher immer ehrlich gewesen und habe auch gesagt, warum ich umziehe. Ich möchte nicht Gefahr laufen, in ein paar Monaten wieder umzuziehen, nur weil ich nicht von vornherein ehrlich war.
Die Katzen komplett zu verheimlichen funktioniert auch einfach nicht. Lass nur einen Nachbarn da sein, der was dagegen hat.

Wenn die Tierhaltung nicht erlaubt ist (Kleintiere dürfen nicht verboten werden, dazu gehören aber nur Käfigtiere unzweifelhaft, Katzen sind einfach eine Grauzone), dann ist das heimliche Halten von Katzen Grund für eine fristlose Kündigung, weil es eine erhebliche Verletzung des Mietvertrages ist. So etwas würd ich niemals wissentlich riskieren.

Im Endeffekt musst du selbst wissen, ob du dieses Risiko eingehen möchtest, ich persönlich glaube nicht, dass du dir, deinen Katzen und deinem eventuelle Vermieter damit einen gefallen tun würdest.
 
B

Biestli

Registriert seit
21.02.2013
Beiträge
90
Reaktionen
0
Hast du das Gespräch mit dem Vermieter denn schon gesucht?
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
2.620
Reaktionen
0
Von meiner Seite ein ganz klares Nein zum Thema. Mir wäre das viel zu stressig, in dieser ständigen Unsicherheit zu leben. Schon ein dummer Zufall reicht und die Nachbarn wissen Bescheid. Wenn es nicht die Nachbarn sind, dann ist es der Hausmeister, ein Ableser oder wer auch immer. Deine Katzen brauchen nur einer Person nicht zu passen und du bekommst Schwierigkeiten. Das ist unmöglich planbar, erst recht auf lange Sicht. Der BGH hat 2011 zwar entschieden, dass Katzenhaltung nicht verboten werden darf, aber solche Urteile sind nicht bindend und der Erfolg variabel, wie Audrey bereits schrieb. Darauf würde ich mich also nicht verlassen.

Fakt ist, dass man im Mietvertrag unterschreibt, sich an die abgemachten Bedingungen zu halten. Unabhängig davon, ob sie am Ende auf juristischer Ebene durchsetzbar sind oder nicht. Ansonsten riskiert man die fristlose Kündigung und da war's das dann auch mit der Traumwohnung. Würde ich als Vermieter nachträglich erfahren, dass ich belogen worden wäre, könnte ich für nichts garantieren, egal wie sympathisch mir die Person ist und obwohl ich selbst Haustiere habe und tierlieb bin. Da geht es einfach ums Prinzip: Niemand lässt sich gerne für dumm verkaufen.

Damit wären wir bei dem Punkt, der für mich viel wichtiger ist: Moralisch empfinde ich das als absolutes No-Go. Keine Kritik, nur meine ehrliche Meinung zum Thema. Es mag sein, dass solche Mogeleien (die es anderen Tierhaltern zusätzlich schwer machen, eine Bleibe zu finden) sich einer gewissen Beliebtheit erfreuen. Für mich käme so etwas grundsätzlich nicht in Frage. Ich kann mir kaum eine schlechtere Basis als Lügen für ein Mietverhältnis vorstellen und ich möchte sicher keinen Stress mit der Person, die mir das Dach über dem Kopf liefert. Als Vermieter wäre Ehrlichkeit eine absolute Grundvoraussetzung für mich, also gehe ich umgekehrt genauso vor. :001:

Fazit meiner Moralpredigt: Ehrlich währt am längsten. Natürlich kann man Überzeugungsarbeit leisten, indem man möglichst viel von sich erzählt und eventuellen Gegenargumenten bereits vorab den Wind aus den Segeln zu nehmen versucht. Wenn ein Vermieter trotzdem nicht gewillt ist, darauf einzugehen oder Haustiere grundsätzlich ablehnt, muss man das akzeptieren. Vielleicht lässt der Vermieter der Wohnung ja mit sich reden. Ich drück' euch auf jeden Fall die Daumen. ;)
 
Thema:

Katzen heimlich halten?

Katzen heimlich halten? - Ähnliche Themen

  • Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung

    Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung: Hallo zusammen, wor haben uns vor 5 Tagen 2 Geschwister Kätzchen geholt ( Kater und Katze), knapp 12 Wochen alt jetzt. Bei Mama waren beide...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Katze Will raus

    Katze Will raus: Guten morgen Meine Name ist Alec und ich bin 17 jahre Auf dem Hof meiner Freundin war seit tagen eine schwarze und sehr junge katze unterwegs...
  • Schwangere Katze ,keine Zitzen verfärbung

    Schwangere Katze ,keine Zitzen verfärbung: Hallo, Meine Katze ist schwanger ,und sie steht ziemlich sicher kurz vor der Geburt, das heißt in den nächsten Tagen müsste es losgehen. Aber ihre...
  • Katze neuerdings blind - wie helfen ?

    Katze neuerdings blind - wie helfen ?: Hallöchen, meine Katze Lina hatte ein Narkosezwischenfall (kann man hier im Forum nachlesen), sie hat sich seitdem gut erholt. Leider ist sie nun...
  • Katze neuerdings blind - wie helfen ? - Ähnliche Themen

  • Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung

    Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung: Hallo zusammen, wor haben uns vor 5 Tagen 2 Geschwister Kätzchen geholt ( Kater und Katze), knapp 12 Wochen alt jetzt. Bei Mama waren beide...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Katze Will raus

    Katze Will raus: Guten morgen Meine Name ist Alec und ich bin 17 jahre Auf dem Hof meiner Freundin war seit tagen eine schwarze und sehr junge katze unterwegs...
  • Schwangere Katze ,keine Zitzen verfärbung

    Schwangere Katze ,keine Zitzen verfärbung: Hallo, Meine Katze ist schwanger ,und sie steht ziemlich sicher kurz vor der Geburt, das heißt in den nächsten Tagen müsste es losgehen. Aber ihre...
  • Katze neuerdings blind - wie helfen ?

    Katze neuerdings blind - wie helfen ?: Hallöchen, meine Katze Lina hatte ein Narkosezwischenfall (kann man hier im Forum nachlesen), sie hat sich seitdem gut erholt. Leider ist sie nun...