Etwas in Sorge..

Diskutiere Etwas in Sorge.. im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich war schon auf der Suche nach der passenden Lösung aber komischerweise stimmte das Problem nie zu 100% mit meinem überein...
S

samyli

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich war schon auf der Suche nach der passenden Lösung aber komischerweise stimmte das Problem nie zu 100% mit meinem überein.
Ich leg einfach direkt mal los um was genau es geht.


Wir haben vor nun ca einem halben Jahr 2 junge Kätzchen bei uns aufgenommen (damals war unsere große 3 Monate alt und unsere kleinere süße 8 Wochen.
Beide kerngesund und sehr vergnügt. Klar der Charakter kristallisiert sich dann erst etwas später so richtig heraus.
und so wurde unsere Große die Umtreiberin und die Kleine sehr ruhig und zurückgezogen (also so eine richtige Katze eben ;) ).
Als wir sie bekommen haben kamen sie mit Ohrmilben zu uns, wurde dann aber natürlich alles behandelt und laut Tierarzt, bei dem wir auch danach noch 2 Untersuchungen hatten,
ist alles in bester Ordnung und beide super gesund.


Das eigentliche Problem ist nun, dass ich gestern bei unserer Kleinen gemerkt hab dass sie etwas humpelt.
Meiner Meinung nach erst an der linken vorderpfote und dann etwas später auf der rechten Vorderpfote, sehr skuril.
Heute ging das mit dem Humpeln etwas besser, man muss dazu sagen sie hat weiterhin gefressen aber sie war einfach schlapper als sonst.
den Kratzbaum ist sie noch rauf und runter aber alles etwas vorsichtiger als sonst.
Als sie dann heute Mittag aufgewacht ist hat sie immer so leicht geschmatzt wie etwa nach einem gähnen, dabei hat sie aber ziemlich laut mit den Zähnen geknirscht.
Beim NF Fressen war das die ersten 30 sekunden das gleiche, lautes knirschen als würde sie gerade den Mund voll TF haben.
nach diesen 30 sekunden hat sich das dann gelegt und sie konnte ohne knirschen fressen.
aber sie frisst, und das auch beherzt, von richtigen Schmerzen zeigt sie auch keine wirklichen Anzeichen..
Abundzu schüttelt sie auch den Kopf etwas und legt ihn leicht schief aber das passiert eher selten.



Nun meine Frage: hatte jemand von euch schon mal ein ähnliches Problem?
Ich hab nun schon soviel nachgelesen, von den Milchzähnen, von denen der TA vor ca. 2 Monaten meinte dass sie noch vorhanden wären, die gerade wechseln bis FORL oder CNI.
Wir sind nun natürlich etwas am rätseln und weil das ganze auch erst gestern Abend angefangen hat und sich ja auch wieder gebessert hat,
gerade was das humpeln angeht, wollen wir erstmal abwarten und ich hoffe nun auf etwas Rat :)

auch wichtig zu erwähnen wäre vielleicht dass beides reine Wohnungskatzen sind und auch bleiben werden.
Was mir auch etwas zu denken gibt ist dass ich es von Katzen gewohnt bin dass sie nachdem sie sich putzen irgendwann auch mal die Fellknäule "auswürgen" oder sich erbrechen.
Das haben beide noch nie getan. Kommt mir ebenfalls etwas komisch vor.


Liebe Grüße
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ashra

Ashra

Beiträge
2.044
Punkte Reaktionen
0
Der kleine Kater meiner Schwester hatte das gleiche wie du beschrieben hast...er wurde knapp 7 Monate alt.

ich hoffe das es bei dir nicht genauso ist und Rate dir sehr schnell zum Tierarzt zu gehen und ihn gründlichst untersuchen zu lassen.

wir sind alle keine Tierärzte daher geh bitte.
 
S

samyli

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Okay, steht sowieso an..

muss aber sagen dass es sich seit gestern wieder deutlich verbessert hat.. das humpeln ist komplett weg und das zähne knirschen naja abundzu noch
aber nichtmehr so penetrant wie gestern..

aber danke erstmal ;)
 
S

samyli

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
So ich antworte einfach nochmal, falls doch nochmal jemand ein ähnliches Problem haben sollte hilft es ja vielleicht weiter :)

Wir habens jetzt den einen Tag beobachtet, und nun ist alles weg.. das humpeln, das knirschen einfach alles und wir haben eine ausgewechselte Katze.. lebhaft, spielbereit und jugendlich so wie sie sein sollte :)

ich nehme an dass sie wohl doch noch gezahnt hat und ihr das wohl sehr zu schaffen gemacht hat.

Es grüßen 2 Hände und 8 Pfoten :)
 
Thema:

Etwas in Sorge..

Etwas in Sorge.. - Ähnliche Themen

Richtige Beleuchtung: Hallo , Meine Freundin und ich haben im Juni ein Geschwister Pärchen ein neues Zuhause gegeben. (Bartagamen). Beide sind jetzt ca. 3,5 Monate...
Kann man die Auto Heckscheibe so beschädigen, dass sie zeitversetzt kaputt geht?: Hallo, vor fast 4 Jahren bin ich von Duisburg nach Kürten gezogen und seit dem habe ich ein Problem mit meinem Auto. Die Heckscheibe bricht...
Kastration von Chinchilla: Hallo, ich bin neu auf diesem Forum. Ich habe schon oft Beiträge gelesen, aber irgendwie finde ich zu meinem aktuellen Problem keinen Beitrag...
Junger Edelpapagei zugeflogen / Was tun?: Liebes Forum, vor fast drei Wochen ist uns am späten Abend ein Edelpapagei zugeflogen. Er hat mit dem Schnabel gegen die Fensterscheibe im Zimmer...
Verändertes Verhalten der Hündin: Ich möchte zuerst anmerken, dass mir klar ist, dass hier keine eindeutige Diagnose gestellt werden kann und wir haben auch bereits einen Termin...
Oben