Hilfeeeee!! Perserkater !

Diskutiere Hilfeeeee!! Perserkater ! im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo :-) ich bin echt verzweifelt. Seit ca 1 1/2 Monaten wohnt ein Perserkater bei uns. Er ist nun 4 Monate alt. Er geht brav aufs Klo und...
J

Jenny8899

Registriert seit
07.01.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo :)
ich bin echt verzweifelt. Seit ca 1 1/2 Monaten wohnt ein Perserkater bei uns. Er ist nun 4 Monate alt.
Er geht brav aufs Klo und frisst auch (zwar noch nicht sooo viel aber es bessert sich, manchmal schmeckt es ihm wohl einfach nicht).
Nun zu meinem "Problem" : seit ein paar Tagen sitzt er ständig am Fenster oder vor der terassentür und miaut ununterbrochen. Manchmal bekomme
ich ihn mit Spielzeug weggelockt. Andere Male bleibt er dort sitzen und miaut weiter...ohne Pause. Ich versuche ihn dann zum spielen zu animieren. Es klappt dann... Wenn ich dann aber aufhöre mit ihm zu spielen miaut er wieder los. Das kann stundenlang so weiter gehen..
Momentan bin ich den ganzen Tag Zuhause und kann mich mit ihm beschäftigen. Ab März bin ich wieder jeden Tag arbeiten außer am WE. Mein Mann arbeitet auch von morgens bis abends. Er waere dann viel alleine. Wenn ich mal länger weg bin (einkaufen etc) dann sitzt er schon vor der Tür wenn ich komme und miaut mich an. Wenn ich gehen will streicht er mir um die Füße und merkt anscheinend dass ich bald weg bin. Ich habe dann immer ein sehr schlechtes gewissen.
Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Rauslassen möchte ich ihn eigentlich nicht. Ich denke Perserkatzen sind nun mal auch nicht für den Freigang gemacht...
ich überlege nun ob ich nicht eine zweite Katze dazu hole. Oder sitzen sie dann zusammen vor dem Fenster und miauen gemeinsam ?
ich weiß einfach nicht woran es liegt dass er ständig miaut. Achja, er ist nicht kastriert. Braucht er Gesellschaft?

Uber jede Antwort waere ich wirklich sehr dankbar!!!
 
22.02.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Ich denke deine Frage wurde eigentlich schon im ersten Thread beantwortet: https://www.tierforum.de/t166548-3-monate-alter-perserkater-wie-oft-fuettern.html#post2666477

Kein Mensch kann mit noch soviel Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit den Artgenossen ersetzen und wenn du jetzt dann weniger Zeit für ihn hast, ist es allerhöchste Zeit ihm endlich einen Spielkameraden zu holen, Kitten in Einzelhaltung sind sowieso ein NO GO. Hast du dir die Links die ich dir gepostet habe mal durchgelesen zum Thema Einzelhaltung? Du solltest ihn auch baldmöglichst kastrieren lassen, weil sonst zieht es ihn noch mehr raus und du musst dich wirklich viel und vorallem oft mit ihm beschäftigen, nicht gleich eine Stunde lang, sondern mehrmalige kurze Einheiten über den Tag verteilt.
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Ganz klar: JA, hol ihm unbedingt einen Kumpel! Das wäre absolut nötig, Katzen sind Rudeltiere und brauchen Gesellschaft in Form von anderen Katzen. Die beschäftigen sich dann miteinander und brauchst dir dann kein schlechtes Gewissen zu machen wenn du auf Arbeit bist. Am besten wäre ein etwa gleichalter Kater (lieber keine Katze, die spielen unterschiedlich "brutal" ;) ). Ein einjähriger bis etwa 5jähriger Kater wäre die richtige Liga.
Wenn du die zwei in den Freigang lassen willst, warte erstmal ab bis sie richtig vergesellschaftet sind und eine Weile bei dir wohnen. Dann wissen sie, wo sie wohnen, sozusagen.
Kastrieren muss unbedingt sein, alle beide. Egal ob Freigänger oder nicht.

Wo hast du den Kater her? Wie hat er vorher gelebt?

Was bekommt er zu fressen?

Edit: Oh, das ist gar nicht der erste Thread diesbezüglich?
 
miezenfan

miezenfan

Registriert seit
16.08.2012
Beiträge
636
Reaktionen
0
Hallo Jenny,
ich denke mal, du vermutest richtig: dein Katerchen braucht unbedingt Katzengesellschaft. Gerade da er noch so jung ist, ist das total wichtig, dass er jemanden zum Spielen, Schmusen, gegenseitig putzen hat. Alleine leben ist gerade bei so jungen Katzen echt seelische Grausamkeit. Stell dir ein Kleinkind vor, welches keinen Kontakt zu anderen Kindern hat... oder noch schlimmer: überhaupt keinen Kontakt zu anderen Menschen! Und gerade wenn Dein Kater nur in der Wohnung lebt, darfst Du ihm kätzische Gesellschaft nicht verwehren, sonst kann er auch noch ganz andere Verhaltensstörungen entwickeln.

Dein Mann und Du, ihr seid dem Katerchen einfach nicht genug, zumal Du ja auch schreibst, dass Ihr normalerweise auch gar nicht soviel zu Hause seid.
Bitte, bitte, besorge ihm dringend einen Spielgefährten!
Nimm Dir was gleichaltriges mit ähnlichem Charakter dazu, dann wirst Du sehen, dass sich die Situation entspannt.

Und natürlich hat er dich auch schon ein bisschen erzogen, weil Du ja jedes Mal reagierst, wenn er miauend dasitzt ;) Aber wer kann so einem kleinen Kerl auch widerstehen? Gerade solange er alleine ist, halte ich das sogar für Deine Pflicht, ihn zu bespaßen, sobald er danach verlangt.

Kastrieren lassen solltest Du ihn auch. Wann, das besprich am besten mit Deinem Tierarzt. Wenn Du Dich ohnehin für einen zweiten Kater, und kein Mädel entscheidest, kann die Kastration der beiden Jungs dann ja auch noch ein bisschen warten. Aber spätestens mit 6-8 Monaten würde ich das machen lassen. Nicht dass sie Euch noch in die Wohnung markieren!
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
@Blueberryfairy: Das Katerchen ist erst 4 Monate alt, daher rate ich zu einem zweiten Kitten Alter 3-8 Monate ungefähr, je jünger die Katzen sind, desto geringer sollte der Altersunterschied sein. Allerdings gebe ich dir ganz recht mit dem Geschlecht, ich würde auch einen zweiten Kater empfehlen. Da es sich um einen Perserkater handelt, bitte keinen zu lebhaften Spielkameraden, also Orientalen passen z.B. überhaupt nicht zu Persern. Es sollte entweder irgendein Katerchen sein, dass nicht ganz so wild ist oder z.B. ein BKH-Mix oder ein Perser-Mix, natürlich darf es auch eine reinrassige BKH oder ein Perserkaterchen sein, aber von der Zucht aus der dieser Kater stammt bin ich nicht so ganz überzeugt, weil seriöse und verantwortungsvolle Züchter, keine Kitten in Einzelhaltung abgeben und man muss bei Persern unbedingt darauf achten, dass die Zuchttiere auf PKD und HCM untersucht worden sind.
 
J

Jenny8899

Registriert seit
07.01.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ab wann kann man sie denn kastrieren lassen? Dachte immer das würde was länger dauern. Aber dann werde ich dies schonmal in Angriff nehmen!
Ich gebe ihm das Real nature (kitten) vom Fressnapf aber auch mal animonda Carny. Ich bleibe aber immer mindestens 2 Wochen bei einem Futter. Habe das Gefühl er braucht die Abwechslung. Seit einer Woche bekommt er "mein bestes" von dm. Anfangs hat er richtig viel gefressen nun lässt es auch wieder nach. Vllt braucht er wieder einen Wechsel ?!

ich habe ihn von einer privaten Züchterin. Dort lebte er mit Mutter und drei Geschwistern (welche Aber zum selben Zeitpunkt an andere Familien) gingen.

Ich habe mir vorher nicht viele Gedanken gemacht über die einzelhaltung. Da ich dies nicht als Problem gesehen habe. Allerdings habe ich mir diese Gedanken dann nach und nach gemacht.
Raus lassen möchte ich ihn nicht. Er ist sehr tollpatschig und flink. Wir wohnen an einer Straße die viel befahren ist und wo die nachbarskatze auch überfahren wurde. Außerdem haben die Nachbarn einen Hund der auch viel im Hof ist. Auf diesen hat er an der terassentür mit lautem knurren und fauchen reagiert.
naja, ich möchte einfach nicht dass er rausgeht. Oder denkt ihr ich sollte ihm den Freigang geben, da er immer Am Fenster sitzt ?
ich habe einfach "Angst" nun einen zweiten dazu zu holen, dass es mir über den Kopf wächst, bald mit Baby und zwei Katzen ....
Zudem muss ich meinen Mann etwas zum Thema zweiter Katze anstupsen. Er versteht es nicht ganz. Er sagt ich solle mit dem Kater öfter mal raus gehen. Es mit dem Geschirr versuchen. Erstmal aufm Arm dann soll er selbst "an der Leine" gehen. Bekannte von uns haben dies auch so gemacht. Nun Geht ihr perserkater am Tag mal eine Stunde raus und kommt dann wieder. (Die Leute haben allerdings auch einen Garten)
Ich finde die Idee mit der leine total blöd!!! Verstehe nicht was das bewirken soll. Im Endeffekt sitzt er dann wahrshejkch nur noch mehr vor der Tür und will noch mehr raus (da er das ja dann kennt und mag)...
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Er sagt ich solle mit dem Kater öfter mal raus gehen. Es mit dem Geschirr versuchen. Erstmal aufm Arm dann soll er selbst "an der Leine" gehen. Bekannte von uns haben dies auch so gemacht. Nun Geht ihr perserkater am Tag mal eine Stunde raus und kommt dann wieder. (Die Leute haben allerdings auch einen Garten)
Ich finde die Idee mit der leine total blöd!!! Verstehe nicht was das bewirken soll. Im Endeffekt sitzt er dann wahrshejkch nur noch mehr vor der Tür und will noch mehr raus (da er das ja dann kennt und mag)...
Da denkst du vermutlich ganz richtig, also wenn dann muss man dafür wirklich jeden Tag Zeit haben und gerade mit Katzen geht dass nicht auf die Schnelle, die brauchen dafür genügend Zeit. Hier haben sich andere auch schon Gedanken dazu gemacht: https://www.tierforum.de/t168861-die-katze-ausfuehren.html

4-5 Monate ist gerade das richtige Alter für die Kastration und gib deinem Mann doch mal die Links von mir zum Thema Einzelhaltung zu lesen, weil auch Gassi-Gehen ersetzt nicht den Artgenossen.
 
J

Jenny8899

Registriert seit
07.01.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke. Das werde ich machen. Ich denke halt einfach er sitzt nicht vorn Fenster weil er so unbedingt raus will sondern weil er Gesellschaft will!
Diesen Punkt versteht mein Mann nicht richtig. Er sagt ich solle dem Kater halt seinen Freigang geben. Aber wie gesagt, ich bin eher gegen den Freigang....
Wenn ich nicht da bin kann er ja auch nicht raus. Und sitzt dann wahrscheinlich auch miauend vorm Fenster. Dann würde ich mit ihm an der Leine rausgehen und dann sitzt er wieder da. Das jst nicht Sinn der Sache. Ich glaube er braucht einfach einen Artgenossen.
Mein Mann sagte halt auch dass er nur vorm fenster sitzt und miaut weil er nicht kastriert ist und draußen ein Weibchen suchen möchte. Daraus schließt ; ich soll ihn rauslassen. Man, sowas blödes. Mein katerchen tut mir einfach leid. Wenn er da so sitzt oder wenn er vorm Spiegel sitzt und miaut. :(
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
weil er nicht kastriert ist und draußen ein Weibchen suchen möchte. Daraus schließt ; ich soll ihn rauslassen.
Unkastrierte Katzen haben egal welches Alter und Geschlecht im Freigang nichts verloren, also falls Freigang erst nach der Kastra, wobei ich da Perser auch nicht wirklich für geeignet halte, abgesehen vom Fell, weil da doch eine gewisse Diebstahlgefahr auch noch dazu kommt, zu den ganzen anderen Gefahren draußen. Kastriert müssen sie nicht nur angesichts des Katzenelends mit den vielen Streunerkatzen sein, damit da nicht noch mehr Katzenbabies entstehen, sondern auch zum eigenen Schutz. Ein unkastrierter Kater läuft viel weiter weg auf der Suche nach rolligen Kätzinnen und wenn er eine riecht, da hält ihn auch keine noch so breite Straße davon ab und außerdem werden unkastrierte Tiere in viel mehr und viel ernstere Revierstreitigkeiten mit anderen Katzen verwickelt, was natürlich auch das Verletzungs- und auch Infektionsrisiko mit Krankheiten erhöht.
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Achherrje ich hab 4Jahre gelesen! Sorry, soll natürlich nicht so sein! :)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich denke halt einfach er sitzt nicht vorn Fenster weil er so unbedingt raus will sondern weil er Gesellschaft will!
Du hast es genau richtig erkannt!;) Genau das ist der entscheidende Punkt. Ein 4 Monate alter Zwerg in Einzelhaltung geht gar nicht. :(. Bitte gönne dem Miniteilchen einen Spielgefährten. Ein Katerle in ungefähr demselben Alter (+/- ein paar Wochen machen nichts) und von ähnlichem Temperament, dürfte am besten passen.

Zur Kastration: hier wurde ja nun mehrfach dazu geraten, demnächst einen Kastra-Termin für Deinen Kater auszumachen. Aber ganz ehrlich: ich denke, so einfach wird das nicht werden. :eusa_think:. Es gibt noch nicht so viele TÄ in Deutschland, die eine Kastra in dem Alter durchführen. Unter Umständen musst Du da etwas länger suchen. Meine TÄ kastriert zum Beispiel erst ab 6 Monaten oder bei Katern je nach Entwicklung der "Bömmels".

Aber mit 6 Monaten ist er dann auf jeden Fall "fällig";)

.
 
K

Krokostar

Registriert seit
06.02.2013
Beiträge
102
Reaktionen
0
Hi,

Also unser Kater ist auch alleine, naja bis Mittag, da kommen ich, meine Schwester und meine Mutter nach hause. Doch er miaut nur manchmal, wenn er raus will oder in irgendeinen Raum. Ich glaube, er empfindet meine Schwester und mich wie Geschwister, denn er liegt oft bei mir, und wenn man ihn alleine in einem Zimmer lässt, kommt er sofort wieder zu uns. Mit anderen katzen rauft er nur, ich glaub das kommt davon, dass er sonst alleine ist. Wenn wir auf urlaub sind, kommt meine Tante jeden Tag und verwöhnt ihn. Aber ich und er streiten uns auch manchmal, eben wie Geschwister.
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
Hallo Krokostar,

entschulige bitte...aber wenn du schreibst

Ich glaube, er empfindet meine Schwester und mich wie Geschwister
stellen sich mir die Haare auf... Wer ist denn deiner Meinung nach wer? Meinst du er hält sich für einen Menschen? oder verhälst du dich wie eine Katze??? Leider kann dein Tier nicht mit dir reden...sonst würd er dir sagen das er einsam ist....da ich keine Ahnung hab wie alt deine Mieze ist...kann ich dir leider nicht sagen ob es zu spät für eine Vergesellschafftung ist...
Schade ist nur das dein Tier wohl vermenschlicht wird....
Meine Worte sollen auch gar nicht böse klingen sondern dich lediglich wachrütteln....
Meine Kater raufen übrigens auch, aber danach putzen sie sich kuscheln und schlabbern sich die Ohren aus.. und das ist sooo wunderbar.... Denn ich möchte eine Bezugsperson sein, aber nie, niemals ihnen Sozilalverhalten rauben...

das musste ich mal loswerden...
LG
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Ich muss mich euch in allen Punkten anschließen!
Der Kleine ist auch noch zu früh von der Mama weggekommen, so serös war der "züchter" sicher nicht.

Wenn du ihm keinen Spielgefähtren geben kannst, weil dein Mann ein Problem damit hat, solltest du über eine andere Lösung nachdenken.

Aber vielleicht verliebt ihr euch ja auch bei einem Ausflug ins örtliche Tierheim spontan?

Glaub mir, ine zweite Katze macht nciht umbedingt mehr arbeit, wenn man mal von den Katzenklos absieht. Im gegenteil! Ich habs mir am Anfang auch cniht zugetraut uhnd jetzt hab ich mein kleines Rudel =) Meine Flocke hatte mir ganz schnell gezeigt dass sie kein Einzelgänger ist (wie auch dein Katerchen) und es war die beste entscheidung, die ich treffen konnte. Meine Miezen fressen übrigens auch lieber in Gesellschaft ;-)
und gerade wenn du bald ein Kind bekommst- dann wirst du ja eher weniger Zeit für den Kater haben, da kannst du dann froh sein, wenn er sich mit nem Artgenossen beschäftigen kann und du in Ruhe Zeit fürs Baby hast...

Schau dich hier im Haltungs-Unterforum mal ein bisschen um...
 
K

Krokostar

Registriert seit
06.02.2013
Beiträge
102
Reaktionen
0
Hi,

@tempelsonne: Mein Kater wird bald fünf Jahre. Mit Geschwister meinte ich nicht das, was du geschrieben hast. Ich mein nur, dass er uns als Spielgefährten ansieht. Zum Beispiel rennt er von mir weg, und dann wartet er bis ich ihm folge. Wenn ich bei ihm bin rennt er weiter, springt aufs Sofa, legt sich ganz schnell hin und schnurrt. Anderes Beispiel, ich sitz in der Früh vorm Computer, mein Kater kommt und legt sich auf meinen Schoß. Und wenn ihm wirklich mal langweilig ist, legt er sich auf meine Hausaufgaben, damit ich ihn streicheln muss, oder wir lassen in raus. Er darf fast immer raus, nur dann nicht, wenn wir weg müssen. Und wenn er dann alleine ist legt er sich schlafen und wartet auf uns.
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Er darf fast immer raus, nur dann nicht, wenn wir weg müssen. Und wenn er dann alleine ist legt er sich schlafen und wartet auf uns.

Und in der Zeit langweilt sich das Tier zu Tode ....traurig...

Du kannst keinen Katzenkumpel ersetzen!

Ich finde es so traurig dass Menschen sich so wenig informieren bevor sie sich Tiere anschaffen, Katzen brauchen Katzenkumpel aus Basta. Genau wie Kaninchen und Meerschweinchen Kumpel brauchen. Der Egoismus der Menschen macht mich echt traurig....
 
K

Krokostar

Registriert seit
06.02.2013
Beiträge
102
Reaktionen
0
Sind Katzen in der Wildnis nich Einzelgänger? Warum brauchen sie dann überhaupt einen Artgenossen?
 
Nienna88

Nienna88

Registriert seit
25.01.2013
Beiträge
1.207
Reaktionen
0
Katzen sind Einzeljäger keine Einzelgänger ;)
 
K

Krokostar

Registriert seit
06.02.2013
Beiträge
102
Reaktionen
0
Und das heißt was?
 
Nienna88

Nienna88

Registriert seit
25.01.2013
Beiträge
1.207
Reaktionen
0
Das sie zwar alleine auf die Jagd gehen also keine weiteren Katzen brauchen da sie im Gegensatz zu Löwen Ihre Beute auch ganz gut alleine bewältigen können.

Was das Sozialverhalten angeht also Rangeln, Spielen usw. brauchen Sie einfach nen Katzenkumpel weil wir Menschen genauso wie bei Kaninchen oder Meeris den Partner einfach nicht richtig ersetzen können. Katzen die z.B. auf Bauernhöfen groß werden also mit wenig Kontakt zu Menschen leben auch in Gruppen.
 
Thema:

Hilfeeeee!! Perserkater !

Hilfeeeee!! Perserkater ! - Ähnliche Themen

  • Perserkater aus Wohnung verschwunden

    Perserkater aus Wohnung verschwunden: Hallo Zusammen, wir können seit Montag, dem 11.07 unseren weißen Perserkater nicht mehr finden. Der Kater war morgens auf einmal verschwunden. Da...
  • Perserkater verhält sich eigenartig

    Perserkater verhält sich eigenartig: Unser Perser ist jetzt 13 Jahre alt. Er war stets in unserer Nähe - auch nachts im Schlafzimmer. Meist lag er auf dem Fensterbrett und machte sich...
  • Perserkater schmust nicht

    Perserkater schmust nicht: Hallo liebe Foren-Gemeinde bin ganz neu hier im Forum, also erstmal :039:, bin ja (noch) nicht so eine erfahrene Forenuserin, darum hoffe ich...
  • Katze hat jetzt einen Mitbewohner (Perserkater)

    Katze hat jetzt einen Mitbewohner (Perserkater): Hallo liebe Mitglieder, meine Schwägerin & mein Bruder haben seit Juli 2008 eine EKH Katze. Damals war sie 8 Wochen alt. Sie hat sich recht...
  • Ähnliche Themen
  • Perserkater aus Wohnung verschwunden

    Perserkater aus Wohnung verschwunden: Hallo Zusammen, wir können seit Montag, dem 11.07 unseren weißen Perserkater nicht mehr finden. Der Kater war morgens auf einmal verschwunden. Da...
  • Perserkater verhält sich eigenartig

    Perserkater verhält sich eigenartig: Unser Perser ist jetzt 13 Jahre alt. Er war stets in unserer Nähe - auch nachts im Schlafzimmer. Meist lag er auf dem Fensterbrett und machte sich...
  • Perserkater schmust nicht

    Perserkater schmust nicht: Hallo liebe Foren-Gemeinde bin ganz neu hier im Forum, also erstmal :039:, bin ja (noch) nicht so eine erfahrene Forenuserin, darum hoffe ich...
  • Katze hat jetzt einen Mitbewohner (Perserkater)

    Katze hat jetzt einen Mitbewohner (Perserkater): Hallo liebe Mitglieder, meine Schwägerin & mein Bruder haben seit Juli 2008 eine EKH Katze. Damals war sie 8 Wochen alt. Sie hat sich recht...