Baby Feldhasen gefunden!

Diskutiere Baby Feldhasen gefunden! im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo Leute! Dieses Thema habt ihr wahrscheinlich schon öfter behandelt aber ich brauche bitte dringend nützliche Ratschläge! Der Hund meiner...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Maria007

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Leute!

Dieses Thema habt ihr wahrscheinlich schon öfter behandelt aber ich brauche bitte dringend nützliche Ratschläge!

Der Hund meiner Nachbarin hat ein Feldhasen-Baby im Maul mit nach Hause gebracht. Sie hat das Kleine zu uns gebracht da sie meinte sie hätte eine Allergie. Wir haben es zu einer Bekannten gebracht (Sie ist Tierärztin) und
kurz durchchecken lassen. Sie meinte, es habe keine Verletzungen und sei so weit gesund. Da wir es schon angefasst haben können wir es nicht wieder aussetzen (und außerdem wissen wir nicht wo der Hund es gefunden hat, und irgendwo aussetzen möchten wir es sowieso nicht.)

Daher hat sie uns geraten es wieder mit nach hause zu nehmen und versuchen es durchzubringen. Wir haben Baby Katzen Milch Pulver gekauft und füttern das Häschen alle drei stunden. Gestern wog der kleine Schatz 120 Gramm heute hat er fast 10 Gramm mehr gewogen. Er trinkt genug, ausscheidungen sind auch in Ordnung und auch generell wirkt er gesund und munter.

Habt ihr noch zusätzliche Tipps oder RAtschläge die ich noch befolgen könnte um es den kleinen so angenehm wie möglich zu machen?
Ich weiß, dass die Überlebenschancen gering sind, aber mein Onkel (Er ist Jäger) meinte dass seine Chancen zu dieser Jahreszeit auch in der Wildnis ziemlich gering gewesen wären.

Bin für Jeden Rat dankbar!

Liebe Grüße
M.
 
04.03.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
R

RikeS

Registriert seit
05.03.2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

Du solltest die Katzenaufzuchtmilch mit Fencheltee anrühren (wichtig für den Magen-Darm-Trakt). Desweiteren müssen Sab-Simplex-Tropfen beigemischt werden, weil Feldhasen zu Blähbäuchen neigen. Nach dem Trinken auf jeden Fall das Bäuchlein massieren, um die Verdauung und das Ausscheiden von Urin/Kot zu erleichtern. Oft sind die Hasen mit Kokzidien infiziert, also immer den Kot beobachten. Wenn der Hase alt genug ist und sein "Nest" verlässt, braucht er auf jeden Fall genug Auslauf, um seinen Kreislauf in Schwung zu halten und seine Muskeln zu stärken. Ein kleiner Nagerkäfig ist für einen Feldhasen nicht ausreichend. Beim Füttern (alle 4 Stunden) darauf achten, daß keine Milch in die Nase gerät und den Hasen dabei auf keinen Fall auf den Rücken legen. Da das Ziel die spätere Auswilderung sein sollte, bitte den Hasen nicht als Kuscheltier nehmen und den Kontakt zu vielleicht bestehenden Hunden, Katzen...im Haushalt vermeiden. Streß ist für den Hasen tödlich!

Du mußt Dir bewußt sein, daß die Todesrate, gerade bei Feldhasen, sehr hoch ist. Auch wenn Du Dich so sehr um den Kleinen bemühst, kann er eines Tages tot im Gehege liegen (auch noch nach Wochen). Wir Menschen können nun mal nicht wirlich die Mama ersetzen.

Ich wünsche Dir und dem Kleinen alles Gute und viel Glück!

Liebe Grüße

RikeS
 
M

Maria007

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Dankeschön für die Informationen! Wir massieren sein Bäuchlein nach jeder Fütterung. Gestern hat er auch schon ein bisschen Heu geknabbert. die Sab Tropfen hab ich schon besorgt, und Fencheltee hab ich zu hause, werd ich in Zukunf mit der Aufzuchtsmilch mischen.
Wir haben den Kleinen zurzeit noch in einem Käfig, haben aber ein Haus in einem Dorf (weit weg von der Straße) wo er sobald es wärmer ist ein schönes Gehege bekommt.
Kann man irgendwie erkennen wie alt das Häschen ist? er hat ca 130 Gramm, hab gelesen wenn die Ohren gleich groß sind wie sein Kopf soll er ca eine Woche alt sein, hast du eine Ahnung ob das stimmt?

Danke nochmals für die Tipps :)

LG
M.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
frag mal urizen, die kennt sich mit aufzuchten aus, am besten wäre es , es in eine aufzuchtstation für wildtiere abzugeben.
 
Freak94

Freak94

Registriert seit
29.01.2013
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu ich würde ihn auch in einer wildtierstation abgeben oder nachfragen weil alleine kann der kleine ja auch nicht bleiben :(

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ach ne.. feldhase die sind ja einzelgänger >.<
 
M

Maria007

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja werd ich auf jeden Fall in Betracht ziehen, die Tierärztin mit der ich schon gesprochen hab kommt ab Wochenende wieder von einer Schulung oder sowas nach Hause, dann schaut sie vorbei und checkt den kleinen wieder durch und mit ihr Besprechen wir dann wie es weiter geht.

Das Auswildern muss sowieso wer anderer übernehmen, ich würd dass nicht übers Herz bringen:(, auch wenn ich weiß dass es für den kleinen das Beste ist und einzig Richtige ist!
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
wenn es bei dir in der nähe eine wildtierstation gibt, würde ich nicht bis zum wochenende warten
 
M

Maria007

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich hab noch nie eine Wildtierstation benötigt daher hab ich keine Ahnung :? Ich werd aber nach der Arbeit bei unserer Gemeinde anrufen, vl. können die mir weiterhelfen.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
gut :) hoffe du wirst fündig
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Wie konnte ich denn dieses Thema über Tage hinweg nicht bemerken...?:shock:

Hallöchen!
RikeS hat im Grunde schon alles Wichtige zur Aufzucht erwähnt und soweit ich das lese, scheint ihr das ja auch ganz gut hinzubekommen.
120g sind knapp über Geburtsgewicht, euer Hase wird bei Aufnahme sehr, sehr jung gewesen sein, vielleicht erst ein, zwei Tage alt.
Ich kann mal nach Auffangstationen in deiner Umgebung schauen, wenn du mir deinen PLZ-Bereich per PN nennst, vielleicht finde ich ja was.
Ansonsten zählen Feldhasen jedoch zu den Tieren, die man grundsätzlich alleine auswildern kann- wenn man bei der Aufzucht alles richtig macht, versteht sich.
Früher oder später werden fast alle jungen Hasen in Gefangenschaft wild und panisch, dann kann man sie auch nicht mehr in diesen Standard-Hasenkäfigen halten.
Für ein zahmes 150g-Würmchen ist das Ding noch absolut ausreichend, aber später wird ein Stall mit sicherem Außengehege benötigt, auch um sich an die Umgebungstemperatur zu gewöhnen.

Im Übrigen hat dein Onkel nicht Recht mit seiner Aussage:
Bereits seit Februar weiß ich von frisch gesetzten Junghasen, die Kälte macht ihnen wenig aus, darauf sind sie mit ihrem warmen Fell ausgelegt.

Joa...hast du noch spezielle Fragen?
Wie viel wiegt der Hopser derzeit?
 
M

Maria007

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!

Dankeschön für die Antwort, bis jetzt klappt noch alles super! Gestern hatte er 155g. Hab das mit der Auffangstation geklärt, jemand von unserer Gemeinde kommt am Samstag vorbei und holt den Kleinen ab.
Ich werd meinen Onkel ausrichten dass er Unrecht hatte ;)

Bin zuversichtlich dass es dem Kleinen bis Samstag gut geht, und dann kommt er in erfahrene Hände!

Vielen Dank nochmal für eure hilfreichen Ratschläge!
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
155g ist prima.
Hauptsache nicht abnehmen, das ist immer das Wichtigste.
Dürfte ich erfahren, was das für eine Auffangstation ist?
Du musst wissen, wir haben eine Modinterne Liste von Auffangstationen und die Kontaktdaten könnten wir bei Tauglichkeit dort einfügen um anderen zukünftigen Usern zu helfen.

Wenn diese Station also nichts dagegen hat, dann wäre es sehr zuvorkommend, wenn du mir die Daten per PN schicken könntest- falls wir sie noch nicht in der Liste haben, würde ich sie gerne hinzufügen.
 
M

Maria007

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
ich hab leider keine Ahnung wo sie den Kleinen hingebracht haben (Sie kamen gestern schon zu uns nach Hause und haben ihn mitgenommen, hatte gehofft ich hätte noch einen Tag um mich zu verabschieden :( )
Ich weiß dass es das Beste für ihn ist, bin aber dennoch traurig.

Ich glaube nicht dass es dir etwas bringt wenn ich dir die Auffangstation sage, komme nämlich aus Österreich ;)
Außer es ist dir dennoch wichtig dann werde ich mich natürlich nochmals erkunden!

LG
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Nunja.
Wir haben auch User aus Österreich hier, die reintheoretisch mal Hilfe beim Wildtierfund benötigen. ;)

Der Hase wurde also abgeholt?
Ich finde das recht unüblich...:eusa_think:
Pflegestellen und Auffangstationen holen nämlich nach Möglichkeit nicht ab, da sie sonst den ganzen Tag nur in der Gegend rumfahren würden und sowas natürlich auch mit gewissen Kosten verbunden ist.
Seltsam..
 
M

Maria007

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Nein er wurde nicht direkt von den Mitarbeitern abgeholt sonder von einem Mitarbeiter unserer Gemeinde da er jemanden kennt der dort arbeitet. Hab ich das jetzt richtig erklärt? :?
Hoffe ihm geht's dort gut! Vermiss den Kleinen :(
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Urizen: also ich bin von Eichhörnchen Fraktion und wir haben sehr oft die Tiere selbst abgeholt. Viele sind einfach nicht bereit für die Tiere irgendwohin zu fahren. Am liebsten würden die sie alle behalten und kenne viele Beispiele wo kleine Hörnchen bereits mit Wasser und Nüssen "versorgt" wurden und die Tiere sehr abnahmen und fast verhungerten, bis die Leute uns endlich anriefen. Da war ich froh jeden einzelnen zu kriegen. Ich kenne es eher so, das die AS selbst das Tier abholt oder sich in der Mitte trifft. Direkt zu uns kamen eher wenige (meist Familien mit den Kindern).
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Hallo Tayet,
das finde ich jetzt krass..ich meine...wer zahlt das?
Sicher, in den ersten Jahren bin ich auch gefahren, wenn's nicht anders ging.
Aber irgendwann konnte ich das nicht mehr finanzieren und hatte auch gar keine Zeit mehr, wenn ich da 20 Jungvögel sitzen hatte, die teilweise alle 30 Minuten Futter brauchten.
Da hieß es dann: Bringen Sie das Tier rum oder sehen Sie selber zu, wie Sie klar kommen.
Schließlich nehme ich Ihnen die Arbeit ab, da werde ich mir doch nicht mehr Kosten aufhalsen, als ich eh schon habe.
Manche werden dann pampig wegen einer Fahrt von 20 Minuten, da sie ja überhaupt keine Zeit haben..:roll:
Andere wiederum fahren ohne zu zögern 150km.

Ich sehe es so: Da nimmt jemand ein Tier an sich und ist von da an für dessen Wohlergehen verantwortlich.
Wenn derjenige dieses nicht tragen kann, dann sucht er sich eben eine Pflegestelle.
Und dann soll die ehrenamtliche Pflegestelle (in der Regel eh schon in Geldnöten) auch noch zusehen, dass das Tier vom zu bequemen Finder abgeholt wird?
Nö, da bin ich eiskalt-entweder, es wird mir bis an die Haustür gebracht oder sie sollen sich selber mit dem Tier herumschlagen.
Natürlich gibt es auch hin und wieder Ausnahmen, aber in der Regel sehe ich das nicht ein.

Maria, hast du erfahren, wie's dem Kleinen jetzt geht?
 
klumpki

klumpki

Registriert seit
24.06.2011
Beiträge
467
Reaktionen
0
Hallo Tayet,
das finde ich jetzt krass..ich meine...wer zahlt das?
Sicher, in den ersten Jahren bin ich auch gefahren, wenn's nicht anders ging.
Aber irgendwann konnte ich das nicht mehr finanzieren und hatte auch gar keine Zeit mehr, wenn ich da 20 Jungvögel sitzen hatte, die teilweise alle 30 Minuten Futter brauchten.
Da hieß es dann: Bringen Sie das Tier rum oder sehen Sie selber zu, wie Sie klar kommen.
Schließlich nehme ich Ihnen die Arbeit ab, da werde ich mir doch nicht mehr Kosten aufhalsen, als ich eh schon habe.
Manche werden dann pampig wegen einer Fahrt von 20 Minuten, da sie ja überhaupt keine Zeit haben..:roll:
Andere wiederum fahren ohne zu zögern 150km.

Ich sehe es so: Da nimmt jemand ein Tier an sich und ist von da an für dessen Wohlergehen verantwortlich.
Wenn derjenige dieses nicht tragen kann, dann sucht er sich eben eine Pflegestelle.
Und dann soll die ehrenamtliche Pflegestelle (in der Regel eh schon in Geldnöten) auch noch zusehen, dass das Tier vom zu bequemen Finder abgeholt wird?
Nö, da bin ich eiskalt-entweder, es wird mir bis an die Haustür gebracht oder sie sollen sich selber mit dem Tier herumschlagen.
Natürlich gibt es auch hin und wieder Ausnahmen, aber in der Regel sehe ich das nicht ein.
sehe ich 100 % genau so. Entweder das Tier bringen, am besten zusätzlich noch eine Spende geben für Futter o. Tierarztkosten oder es ganz sein lassen. Ich fahre nirgendwo hin.
 
M

Maria007

Registriert seit
04.03.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Tut mir leid dass ich erst jetzt antworte, hatte frei und deshalb keinen Internetzugriff..

Ja den Kleinen geht es sehr gut. Sie haben uns gelobt und gesagt dass wir den Süßen super versorgt hätten :)
(Nochmals GROßES DANKESCHÖN an euch, ohne eure Tipps hätte der Kleine sehr viel schlechtere Überlebenschancen gehabt!!!! :D)
Er ist jetzt richtig aufgeweckt und nur noch im rumhüpfen, und gestern hatte er schon 250 Gramm! :D
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Das liest sich doch wunderbar.
Schön, dass das doch noch so geklappt hat und der Kleine gute Chancen auf ein baldiges Leben in Freiheit hat.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Baby Feldhasen gefunden!

Baby Feldhasen gefunden! - Ähnliche Themen

  • Baby Mäuse im Garten gefunden

    Baby Mäuse im Garten gefunden: Hallo zusammen, wir sind etwas ratlos. Wir haben heute einen Sack Erde aus der Garage geholt. Mein Mann wunderte sich über ein Loch in der...
  • Zwergmaus oder baby?

    Zwergmaus oder baby?: Hallo, meine Katze hat gestern eine kleine Maus mitgebracht. Ich konnte keine Verletzungen an ihr finden. Ich bin mir nicht sicher ob ich sie...
  • Maus gefunden. Baby oder erwachsen? Bitte um Tipps

    Maus gefunden. Baby oder erwachsen? Bitte um Tipps: Hallo, ich hab bei uns im Garten eine kleine Maus gefunden. Sie lief nicht weg und saß nur verstört da. Unser Vermieter tötet im Moment...
  • Spitzmausbaby gefunden

    Spitzmausbaby gefunden: Hallo ihr Lieben, ich habe aber heute beim misten meiner Pferde ein Spitzmausbaby gefunden. Da es heute recht kalt ist habe ich es nach einer...
  • Hilfe ! Kleinen Feldhasen gefunden !!

    Hilfe ! Kleinen Feldhasen gefunden !!: Hallo, Als ich gestern mit meinem Freund auf dem weg nach Hause war, haben wir ein kleines Hasenbaby mitten auf der Hauptstraße gefunden, ein...
  • Hilfe ! Kleinen Feldhasen gefunden !! - Ähnliche Themen

  • Baby Mäuse im Garten gefunden

    Baby Mäuse im Garten gefunden: Hallo zusammen, wir sind etwas ratlos. Wir haben heute einen Sack Erde aus der Garage geholt. Mein Mann wunderte sich über ein Loch in der...
  • Zwergmaus oder baby?

    Zwergmaus oder baby?: Hallo, meine Katze hat gestern eine kleine Maus mitgebracht. Ich konnte keine Verletzungen an ihr finden. Ich bin mir nicht sicher ob ich sie...
  • Maus gefunden. Baby oder erwachsen? Bitte um Tipps

    Maus gefunden. Baby oder erwachsen? Bitte um Tipps: Hallo, ich hab bei uns im Garten eine kleine Maus gefunden. Sie lief nicht weg und saß nur verstört da. Unser Vermieter tötet im Moment...
  • Spitzmausbaby gefunden

    Spitzmausbaby gefunden: Hallo ihr Lieben, ich habe aber heute beim misten meiner Pferde ein Spitzmausbaby gefunden. Da es heute recht kalt ist habe ich es nach einer...
  • Hilfe ! Kleinen Feldhasen gefunden !!

    Hilfe ! Kleinen Feldhasen gefunden !!: Hallo, Als ich gestern mit meinem Freund auf dem weg nach Hause war, haben wir ein kleines Hasenbaby mitten auf der Hauptstraße gefunden, ein...