Junger Hund zu altem Hund?

Diskutiere Junger Hund zu altem Hund? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, Ich habe im Moment einen alten Hund, er wird im Mai 13, der vermutlich auch das nächste Weihnachtsfest nicht mehr erleben wird, da er...
D

dobbys

Registriert seit
08.03.2013
Beiträge
43
Reaktionen
0
Hallo,
Ich habe im Moment einen alten Hund, er wird im Mai 13, der vermutlich auch das nächste Weihnachtsfest nicht mehr erleben wird, da er herzkrank ist und das auch mit Medikamten sich eher verschlimmert und der typische Würgehusten nach Erhöhung der Dosis immer wieder kommt. Noch eine höhere Dosierung wäre wohl eher kontraproduktiv.
Ist ein Labrador-Cockerspaniel Mischlung mit noch paar anderen Rassen, aber diese beiden Rassen haben sich bei ihm durchgesetzt. Ist 47cm hoch und wiegt mit 21kg bisschen zu viel, aber ist im Rahmen!
Der Hund stammt aus einem Tierheim, ist also nahezu perfekt sozialisiert, da er dort mit 3 anderen Hunden zusammen gelebt hat. Mit kleinen Hunden gibts zwar Probleme, die will er dank Jagdtrieb und Sehbehinderung immer
aufessen :D
Ich war am Mittwoch in einem Tierheim in der Nähe und wollte mir einen Wurf Welpen anschauen, rein aus Interesse an süßen kleinen Welpen :). Dabei stieß ich auf einen schwarzen Schäferhund und habe mich sofort "verliebt" in diesen Hund. Das genaue Alter des Hundes weiß keiner so genau da es ein Fundhund ist. Wird aber auf mindestens 3 und höchstens 4 Jahre geschätzt, also deutlich jünger als meiner. Habe mir den dann auch mal geben lassen und das Verständis zwischen den beiden Hunden passte einfach, obwohl der Schäferhund eigentlich mit Rüden gar nicht kann. Ist aber wohl eine Eigenart meines Hundes, denn so ziemlich jeder Hund, auch der hochaggressive Nachbarshund, der ca. 3 mal so groß ist, unterwirft und unterodnet sich ihm sofort. So auch dieser.
Bin dann eine Weile mit beiden gelaufen und es hat einfach gepasst. Der Hund ist auch extrem lieb und bellt so gut wie nie, was für mich eigentlich sehr wichtig ist.
Im Tierheim wurde mir gesagt, dass es da wegen Revierkämpfen Probleme geben könnte und mein alter Hund durch sein Herz schnell überfordert sein könnte, weil es mit dem Gassigehn einfach nicht mehr so weit sein darf, ein junger Schäferhund aber halt seinen Auslauf braucht.
War heute wieder dort, allerdings durfte ich ihn nicht ausführen, da er sich an der Pfote verletzt hat. Habe dafür eine Labradormischlingsdame bekommen, die 2-3 Jahre älter als der Schäfer war, gegen dieses Powerpaket war der Schäferhund eher gemütlich, also scheint dieser Schäferhund nicht so extrem im Auslauf und Tempo werden.
Bei den Revierkämpfen mach ich mir wenig Sorgen, denn wie gesagt, dem alten Herrn unterwirft sich jeder und das hat man auch deutlich gemerkt in der halben Stunde wer der Chef im Ring ist, trotz deutlich sichtbaren Größenunterschied. Das war auch kein gegenseitiges Ignorieren, sie haben sich schon miteinander beschäftigt. Konnte den Schäferhund aber natürlich nicht von der Leine lassen, sodass man mehr sehen konnte.
Hat da jemand Erfahrungen mit so einem Altersunterschied schon gemacht, bzw. jemand Tips wie man das hinkriegen kann dass der eine nicht so wenig Auslauf kriegt, der andere aber nicht auf dem Rückweg zusammenklappt?


So einen Thread gibt es sicherlich schon, bin aber neu und wusste nicht wie man hier sucht.. Tut mir leid!
 
08.03.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Junger Hund zu altem Hund? . Dort wird jeder fündig!
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo,

ja, wir hatten so ein Thema schon, allerdings finde ich es selbst gerade leider auch nicht :uups:.

Was ich dir aber sagen kann: Das TH hat nicht Unrecht. Die beiden waren jetzt einmal zusammen Gassi, der Schäfi an der Leine, das kann man überhaupt nicht mit richtigem Zusammenleben vergleichen. Zumal die meisten Hunde sich während ihrer Zeit im TH ganz anders verhalten als nachher in ihrem eigenen Zuhause.
Es wird der Tag kommen, an dem der Schäfi dann nicht mehr einsieht, warum der schwache alte Hund der Chef sein soll.
Und das mit der Auslastung ist eben auch so ein Punkt: Das ist ein fordernder Hund, auch mit unbekannter Vorgeschichte, wenn ich das recht lese. Der braucht noch seine mindestens zwei Stunden Bewegung am Tag, dazu vermutlich Grundlagenerziehung und auch geistige Auslastung. Da ist ein herzkranker Senior sicher nicht mehr mit dabei ;).

Aber mal ganz ab davon würde ich mir das auch aus Sicht deines Hundes genau überlegen: Er ist alt, vielleicht etwas eingefahren in seinen Gewohnheiten und das Leben mit dir als Partner gewohnt. Ihn jetzt noch an einen zweiten Hund im Haus gewöhnen, mit dem er Gegenstände und Aufmerksamkeit teilen, sich vielleicht sogar unterordnen muss, halte ich für kontraproduktiv, besonders für seine Gesundheit.

Ich würde dem Senior lieber noch ein paar schöne Monate alleine mit dir und mit voller Aufmerksamkeit gönnen.
 
D

dobbys

Registriert seit
08.03.2013
Beiträge
43
Reaktionen
0
ok danke für deinen Beitrag :)

Das mit dem Verhalten im Tierheim und außerhalb vom Tierheim kann ich bestätigen, mein Hund war ein komplett anderer Hund.

Mein Tierarzt war auf die Frage auch eher zwigespalten. Er meinte, es kann dem Senior sogar sehr gut tun wenn er einen jungen Kerl zum Spielen dabei hat, aber das kann auch richtig in die Hose gehen.

Ich werde es wohl vermutlich lassen müssen.
 
H

Hundling

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Also

bei meinem Hund Gero (Boxer-Schäfer Mix) der bereits 16 Jahre alt war, als wir einen zweiten Hund bekamen, nämlich Anton (Boxer) der damals 4? war. Zugegeben Gero war damals noch völlig Fit, aber der hat Anton ziemlich deutlich gemacht wer der Boss ist. Oft reichte schon ein Blick und Anton hat sich verzogen...
Und das hat sich auch nie geändert, selbst als Gero zuletzt mit 18 Jahren ziemlich klapprig wurde. Er war der Chef und Anton hatte das nie angefochten.

...es ist also auch eine Mentalitätsfrage der Hunde.
 
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
Ich habe es insofern erlebt, als ich mit unserem damals vier Jahre alten kanad. Schäferhund bei Freunden war, die einen damals fast 13 Jahre alten Goldi hatten. Wir waren eine Woche da und die Hunde (beide unkastrierte Rüden) hatten sich vorher nie gesehen und mussten dann zusammen leben. Es hat wirklich gut funktioniert, draußen hat der Goldi plötzlich unerwartete Höhenflüge gehabt und nochmal getobt (danach war er aber auch stundenlang im Koma zu Hause ;)). Sogar ans Spielzeug ist er wieder gegangen. Aber anstrengend war die Zeit für ihn auf jeden Fall. Ich würde mir das gut überlegen.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Huhu,

ich sehe da einfach einen Unterschied zwischen "alt" und "alt und krank". Habe schon Kombis erlebt, da haben alt (und nicht krank) und jung gut zusammengepasst. Der alte Hund blühte wieder richtig auf. Hab aber auch schon erlebt, dass das ordentlich in die Hose gegangen ist. Kommt sicher stark auf den Charakter an und auch ein wenig auf die Frustgrenze. Wenn der Hund aber herzkrank ist, würde ich auch erstmal von einem weiteren Hund absehen. Da kann ich mich Mischling eigentlich nur anschließen.

Aber es spricht ja nichts dagegen weiterhin gemeinsame Gassirunden zu gehen, solange dein Opa das noch gut findet und nicht überfordert wird. Wenn er generell kein Problem mit Hunden hat, kann so ein Hundekontakt ja auch was sehr Schönes für ihn sein.
 
D

dobbys

Registriert seit
08.03.2013
Beiträge
43
Reaktionen
0
Danke für eure Beiträge :)
wir werden heute noch einmal den Hund besuchen gehen und haben uns entschieden ende März/Anfang April eine Probewoche zu machen, denn über Ostern sind alle Familienmitglieder nahezu durchgehend zu Hause. Wenn das nicht klappt dann klappts halt nicht.
Vom Tierarzt aus gab es den Rat, da er weiß, dass immer mindestens zwei Gassigeher vorhanden sind, mit dem alten Hund so weit zu gehen wies geht und dann einer umzudrehen und der zweite geht einfach weiter.
Mein Hund ist da nicht so drauf dass er weiter läuft um den anderen zu beweisen dass er das auch noch kann, er war letzte Woche mit einer jungen Boxerdame unterwegs und sobald genug war hat er sich einfach umgedreht und erwartungsvoll geschaut und wollte heim. Die Möglichkeit öfters mit dem Boxer zu laufen besteht leider nicht, da das ein Besuchshund meiner Nachbarin war.
Und was die Rangordnung angeht meinte jeder dass es da gar keine Probleme geben kann :mrgreen:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Sooo, ich war da :)
Also leider funktioniert das mit dem schwarzen Schäferhund nicht, da er einen Bandscheibenvorfall hatte und sich davon nie mehr erholen wird und da bei mir viele Treppen sind, ist das schwachsinnig ihn zu nehmen..
da alle schon so drauf eingeschossen auf Zweithund sind, hat man sich mit dem Tierheim zusammengesetzt, die Leitung ist übrigends überaus freundlich und kompetent, und kam auf eine 10 jährige Jagdterrierdame, die aber noch agil ist, aber halt auch keine langen Wege mehr geht, also gut für meinen alten Hund. Agil genug um ihn bisschen mitzuziehen und aufleben zu lassen, aber eben nicht mehr so extrem viel Bewegungsdrang. :)

mir tut der arme Schäferhund dabei nur sehr leid..
 
Thema:

Junger Hund zu altem Hund?

Junger Hund zu altem Hund? - Ähnliche Themen

  • junger Hund zu altem Hund..?

    junger Hund zu altem Hund..?: Hallo Tierforum! Ein Bekannter von mir überlegt sich derzeit einen 2. Hund anzuschaffen. Hund Nr ist eine Schäfer/Husky Mix Hündin und ist jetzt...
  • Junger Hund zu einem älteren?

    Junger Hund zu einem älteren?: Hi^^ Seit wochen bin ich auf der Suche nach einem zweit Hund. (Die idee kam von meinen Eltern) Bis jetz hab ich nach etwas älteren Hündinen...
  • Ein welpe zieht ein

    Ein welpe zieht ein: Hallo liebes forum. Am 16.03. Soll eine junge Hündin (14 Wochen) bei uns einziehen. Wir haben bereits einen Rüden, kastriert 2.5 Jahre alt...
  • Welpe oder auch junger Hund möglich?

    Welpe oder auch junger Hund möglich?: Hallo zusammen, ich habe schon länger den Wunsch nach einem Hund. Da Hunde seit meinem 10/11 Lebensjahr dazugehört haben. Aktuell wohne ich...
  • Freudige,junge Hunde im Norden Berlins

    Freudige,junge Hunde im Norden Berlins: Hallöchen.....ich würde gerne mal wissen ob es jemanden gibt,der im Norden Berlins wohnt.Oder vielleicht in Glienicke Nordbahn.Wenn ja,habt ihr...
  • Ähnliche Themen
  • junger Hund zu altem Hund..?

    junger Hund zu altem Hund..?: Hallo Tierforum! Ein Bekannter von mir überlegt sich derzeit einen 2. Hund anzuschaffen. Hund Nr ist eine Schäfer/Husky Mix Hündin und ist jetzt...
  • Junger Hund zu einem älteren?

    Junger Hund zu einem älteren?: Hi^^ Seit wochen bin ich auf der Suche nach einem zweit Hund. (Die idee kam von meinen Eltern) Bis jetz hab ich nach etwas älteren Hündinen...
  • Ein welpe zieht ein

    Ein welpe zieht ein: Hallo liebes forum. Am 16.03. Soll eine junge Hündin (14 Wochen) bei uns einziehen. Wir haben bereits einen Rüden, kastriert 2.5 Jahre alt...
  • Welpe oder auch junger Hund möglich?

    Welpe oder auch junger Hund möglich?: Hallo zusammen, ich habe schon länger den Wunsch nach einem Hund. Da Hunde seit meinem 10/11 Lebensjahr dazugehört haben. Aktuell wohne ich...
  • Freudige,junge Hunde im Norden Berlins

    Freudige,junge Hunde im Norden Berlins: Hallöchen.....ich würde gerne mal wissen ob es jemanden gibt,der im Norden Berlins wohnt.Oder vielleicht in Glienicke Nordbahn.Wenn ja,habt ihr...