absoluter Notfall! - BABY Igel gefunden

Diskutiere absoluter Notfall! - BABY Igel gefunden im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, als ich grad nach Hause kam, sah ich vor dem Haus auf dem Rasen ein Baby Igel... Ich dachte mit nichts dabei, ich machte nur paar Fotos...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

Panthera leo

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

als ich grad nach Hause kam, sah ich vor dem Haus auf dem Rasen ein Baby Igel... Ich dachte mit nichts dabei, ich machte nur paar Fotos mit dem Handy. Dann kam ich ihm näher, und er tat fast nichts, hat
sich nicht eingerollt... Das verwunderte mich sehr... Als ich noch näher trat, erkannte ich, dass der Igel krank war. Er ist ganz klein und schwach, sodass er sogar vom Wind weggeweht wurde.

Eine Nachbarin hat das Tier auch gesehen, aber sie wusste keinen Rat. Sie sagte, ich sollte es im Wald aussetzen, das wäre wohl das Beste, aber das konnte ich nicht tun, denn das Tier ist total hilflos.

Es scheint so, als hätte es schnupfen. Es atmtet komisch, schnauft einwenig... Wenn man ihm zu nahe kommt, versucht es wegzulaufen aber rollt sich nicht zusammen, entweder aufgrund der Krankheit oder weil es zu jung ist.

Was soll ich nun tun? Ich denke, Tierarzt würde zu teuer werden...

Was gebe ich dem Tier zu fressen/trinken?


Fotos folgen gleich...

Vielen Dank schonmal!
 
17.03.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
6.181
Reaktionen
0
Tierärzte behandeln Wildtiere oft kostenlos.
 
Saskia

Saskia

Registriert seit
21.09.2005
Beiträge
222
Reaktionen
0
Hey...

leider kenn ich mich mit Igeln nicht so gut aus, aber das erste was mir einfiel wäre ihn zum TA zu bringen. So wie du die Situation beschreibst scheint das dringend nötig zu sein...
Ich meine einmal gehört zu haben, dass man bei Fundtieren nichts bezahlen muss. Aber das ist vielleicht von TA zu TA verschieden.
 
P

Panthera leo

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
Achso... Arbeiten denn Tierärzte auch Samstags? Ich schau jetzt mal bei gelbeseiten.de nach...
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
6.181
Reaktionen
0
Eigentlich gibt es überall auch einen Notdienst.
 
P

Panthera leo

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
Also ich habe jetzt Notdienst angerufen. Da sgte mir, ich müsste die Kosten übernehmen oder das Tier zum Tierheim bringen. Jetzt soll ich den Tierschutzverein anrufen... Ich gehe mal wieder auf Nummersuche.

Übrigens der Igel schläft die ganze Zeit. Ich habe den Eindruck als würde es ihm schon besser gehen. Vielleicht braucht es einfach nur Ruhe und Nahrung.

Was kann man einem Igel zu fressen geben? ( Schnecken und Würmer habe ich hier natürlich nicht, könnte ich evtl. draußen suchen ^^)

Danke an alle...
 
FeivelHazel

FeivelHazel

Registriert seit
27.12.2006
Beiträge
937
Reaktionen
0
War das eine Tierarztpraxis?
Versuch doch nochmal bei der nächsten Nummer, Tierärzte scheinen sowieso immer total verschiedene Praktiken zu haben.
 
P

Panthera leo

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hmmmm, ja also ich habe in einer Praxis angerufen und da waren die natürlich nicht da, weil heute Samstag ist. Es wurde aber eine Notdienstnummer angesagt und da habe ich angerufen... Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass kein Arzt vor allem Samstag um sonst das Tier behandelt...

Ich warte erst mal ab. Dem Tier scheint es sehr gut zu gehen. Wenn es ihm nicht schlechter geht, rufe ich montag einen Arzt an und frage, was ich tun soll...
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
6.250
Reaktionen
0
Okay: erst mal, den Igel so wenig wie möglich anfassen. es ist weder gut für ihn noch für dich, da Igel normalerweise ziemlich viele Parasiten und Würmer haben (auch Jungtiere!)

Während meinem Tierarztpraktikum haben sie einmal einen Igel der von einem Raben angefallen wurde, daher weiß ich das. (wurde übrigens gratis behandelt, hat aber nicht überlebt).

Dem Igel auf KEINEN FALL Milch geben, aber du kannst es mit Katzen- oder Hundefutter probieren. Ist er noch zu klein dafür, versuch mit lauwarmen Wasser einen Brei zu machen.
 
ShadowOfDeath

ShadowOfDeath

Registriert seit
27.01.2007
Beiträge
788
Reaktionen
0
Katzenfutter mit lauwarmern Wasser etwas verdünnen und zermatschen ist für Igel am besten!


Zuerst muss ich sagen, daß Igelmütter nicht immer bei ihren Babies sind! Sie verlassen das Nest, um auf Futtersuche zu gehen oder ihr "Geschäft" zu erledigen. Vielleicht ist die Igelmutter auch auf der Suche nach einem neuen Nestplatz, oder sie ist sogar bereits im Umzug begriffen und trägt gerade ein Baby weg. Möglicherweise sitzt sie nur wenige Meter von Ihnen entfernt im Gebüsch und wartet angsterfüllt und mit pochendem Herzen, daß Sie sich wieder von ihren Kindern entfernen! Also die Babies nicht sofort einsammeln, sondern mindestens 1 Stunde aus sicherer Entfernung beobachten, ob diese wirklich allein sind!
Anders sieht es aus, wenn die Babies am hellen Tage auf Ihrem Rasen herumkriechen oder -liegen

Daß Säuglinge warm untergebracht werden müssen, ist selbstverständlich, am besten in einem Pappkarton, etwa doppelt so groß wie eine Wärmflasche. Die mit gut handwarmem Wasser gefüllte Flasche bedeckt man mit einem doppelt gefalteten Handtuch, legt einige Bögen Küchenpapier darüber und setzt dann die Igelbabies darauf. Mit einem weiteren Handtuch werden sie abgedeckt. Den zweiten Teil des Kartons legt man so dick mit Zeitungen aus, daß zwischen der Wärmflasche kein Absatz entsteht. So können die Babies in die kühlere Zone kriechen, wenn es ihnen zu warm wird. Nach jeder Fütterung unbedingt den Inhalt der Wärmflasche auswechseln. Vorsicht: kein Heizkissen benutzen, da es selbst bei geringster Stufe zu einem Wärmestau und damit zur tödlichen Überhitzung der Babies kommen kann!

Wie kann ich füttern?

1. Saugfläschchen für Katzenwelpen oder 2-ml-Einwegspritzen (natürlich ohne Nadel), auf die man ein 1-2 cm langes Stück Fahrradventilschlauch zieht.

2. Ersatzmilch für Katzen- (Royal Canin 1age oder Gimpet Katzentrockenbabymilch) oder Hundewelpen (Esbi-Lac), erhältlich beim Tierarzt, im Tierbedarfhandel oder in Apotheken.
Bitte nicht die fertige Katzenmilch verwenden, sondern die nur vorgenannten Trockenmilchsorten!
3. Eine Küchenwaage (möglichst mit Gramm-Einteilung) oder Briefwaage.
4. Osspulvit (wichtig für den Knochenaufbau) sowie ein Multivitaminpräparat, beides in Apotheken erhältlich.
5. Fencheltee
6. Keine Babynahrung aus der Human-Medizin verwenden!


Nach Aufnahme des Babys unbedingt wiegen und täglich das Gewicht notieren!

[SIZE=+1]Milchzubereitung:[/SIZE]
Verdünnter Fencheltee (für 2 Babies etwa 1/2 Tasse aufbrühen) wird mit Gimpet, Royal Canin oder Esbi-Lac angerührt, dazu die mitgelieferte Meßkelle benutzen. Bei sehr kleinen Babies (unter 70 g) kann man der Mischung 1-2 Tropfen Oliven- oder Sonnenblumenöl zufügen, da die Milch der Igelmutter sehr fettreich ist. Ein Tropfen Bienenhonig verbessert den Geschmack, das Baby ist eher geneigt, diese ihm unbekannte Nahrung anzunehmen. Die Milch sollte jedesmal frisch zubereitet werden, auch wenn beider Mengenangabe Reste verbleiben!
Zum Füttern legt man ein Baby auf dem Rücken in die linke Hand und hält es mit dem Daumen fest. Der Tritt mit den Vorderfüßchen gegen den Daumen heißt nicht, daß das Baby satt ist: es ist der sogenannte "Milchtritt", normalerweise gegen die Zitzen der Mutter gerichtet, der den Milchfluß anregt

Bis zu einem Gewicht von etwa 70 g muß ein Igelbaby 8 Mahlzeiten tags und 2 nachts erhalten, ab 80 g geht man auf 6 Tagesmahlzeiten und 1 Nachtmahlzeit über. Die Fütterung muß also alle 3 Stunden erfolgen. Igelkinder, die ihre Mutter vermissen, geben ein Zwitschern von sich, das dem von Vogeljungen ähnelt, mit diesen Lauten wird es bald auch nach Ihnen rufen, vor allem, wenn es hungrig ist.
Nach der Mahlzeit erfolgt das sogenannte "Toiletting": Igelbabies sind noch nicht in der Lage, selbst Kot und Urin abzusetzen. Die Igelmutter beleckt Bäuchlein und Geschlechtsteile der Babies mit der Zunge und nimmt dabei gleich die Ausscheidungen auf, um das Nest nicht zu beschmutzen. Nach jeder Mahlzeit muß der Pfleger also mit einem angefeuchteten Finger oder Wattestäbchen Bauch und Aftergegend massieren, bis sich Erfolg einstellt (ab etwa 2. Woche - mit dem Öffnen der Augen - können die Babies Darm und Blase selbst entleeren!

Nahrungsreste und Kot/Urin reizen die zarte und empfindliche Babyhaut, nach jeder Fütterung also Verunreinigungen mit einem angefeuchteten Küchenpapier vorsichtig wegtupfen, hin und wieder die Haut sanft mit Penaten-Babyöl einreiben.

Das tägliche Wiegen und Notieren des Gewichtes ist Pflicht. Bis zu einem Gewicht von etwa 90 g sollte ein Baby ca. 5 g/Tag zunehmen, danach können es bis zu 10 g/Tag werden. Die dafür erforderliche tägliche Nahrungsmenge beträgt etwa ein Drittel des Babygewichtes. Etwa Ende der zweiten Woche öffnen sich die Augen der Babies, von diesem Zeitpunkt an kann die nächtliche Fütterung unterbleiben, es genügt dann, die erste Mahlzeit morgens gegen 07:00 h und die letzte gegen 23:00 h abends zu geben.
Sobald die Milchzähne durchstoßen (etwa ab der dritten Woche) bietet man den Babies die Ersatzmilch in einem flachen, kippsicheren Teller an. Dabei stupst man das Igelkind vorsichtig mit dem Schnäuzchen in den Teller. Nach und nach wird die Milch dann mit stark zerkleinertem Katzendosenfutter, gekochtem Ei oder Rührei vermischt und das Igelkind allmählich auf feste Nahrung umgestellt.


So, das ist einiges, was ich weiß und es sind noch ein paar Dinge aus dem I-Net beigefügt!
Ich hoffe, das Alles klappt!



Bei Parasitenbefall bitte alles absuchen und entfernen und dann den Tierarzt aufsuchen!


 
P

Panthera leo

Registriert seit
06.10.2006
Beiträge
7
Reaktionen
0
Mein Pc war kaput, also Windows und ich konnte leider nichts ins Internet... Parasiten habe ich, ich glaube auch schon inzwischen ^^, ich hoffe diese sind nicht gefährlich. Das mit dem Brei hat mir meine Freundin auch geraten, das habe ich auch gemacht. Er frisst nicht, also gebe ich das Essen und Trinken mit einer Spritze (natürlich ohne Nadel und in dem Mund, versteht sich!), es scheint, als ob es ihm besser gehen würde.

Ich hatte mich aber geirrt, es ist kein Baby. Ich dachte es wäre eins, aber es ist entweder ein Jungtier oder schon voll ausgewachsen. Ich habe ihn heute gewogen und er wiegt 520g.

Zu den Parasiten, der hat einige Flöhe und Ameisen auf der Haut, was wohl normal ist. Nun einige habe ich entfern, soweit das ging. Ich denke aber, paar Flöhe oder Ameisen tun ihm nichts schlimmes. Heute habe ich ihn leicht "geduscht", da stand in einem Igelbuch hat mir meine Freundin gesagt. Morgen kaufe ich Flohpilver wenn ich dazu komme.

Übrigens, können die Flöhe/Ameisen was auch immer "gefährlich" für mich werden? Ich habe den Igel in meinem Zimmer jetzt, weil das hier am wärmsten ist. Ein paar von den Fiechern habe ich auch abbekommen, einige krochen sogar auf mir herum... (wer weiss, ob sich welche noch unterm pulli verstecken :?) Einige Flöhe haben sich auch so im Haus abgesetzt.





Auf der Igelstation meldet sich keiner, ich werde morgen nach der Schule da nochmal anrufen, mal sehen was die da sagen...
 
Z

zoni

Registriert seit
15.11.2006
Beiträge
166
Reaktionen
0
Hallo! Also, soweit ich weiß, soll man Igel nur dann ins Haus holen, wenn sie ein Gewicht unter 500 Gramm haben, und das auch nur VOR Winteranfang. Oder wenn es verletzt ist, natürlich jederzeit, und nicht nur vor Winterbeginn. Die Igel, werden durch die vereinzelten warmen Tage, ihren Winterschlaf wohl langsam beenden, und dann natürlich auf Nahrungssuche gehen, da deren Reserven natürlich alle so gut wie aufgebraucht sind.

Ich wäre der Meinung den Kleinen morgen gegen Abend wieder raus zu setzen, denn Gewicht ist ok. Aber bitte warte noch auf andere Meinungen, denn vom Fach bin ich da natürlich nicht. Ist nur meine Meinung.

Nun ist Deine Wohnung verfloht, viel Glück, daß Du sie schnell wieder los wirst ( Aus Teppich, Bett und Zimmer allgemein).

Ach so, noch kurz zum TA. Vielleicht findest Du noch einen, der sich das Tier mal kostenlos anschaut. So kannst Du sicher sein, kein krankes Tier, abgesehen vom Parasitenbefall, den die eh immer haben, wieder in die Freiheit zu entlassen. Und der Arzt wird Dir dann bestimmt auch sagen können, ob Du ihm seine Freiheit wieder schenken kannst.

Normalerweise wird kostenlos behandelt, und bei uns haben die meisten TÄ auch samstags auf.
 
ShadowOfDeath

ShadowOfDeath

Registriert seit
27.01.2007
Beiträge
788
Reaktionen
0
Heute habe ich ihn leicht "geduscht", da stand in einem Igelbuch hat mir meine Freundin gesagt. Morgen kaufe ich Flohpilver wenn ich dazu komme.

Übrigens, können die Flöhe/Ameisen was auch immer "gefährlich" für mich werden? Ich habe den Igel in meinem Zimmer jetzt, weil das hier am wärmsten ist. Ein paar von den Fiechern habe ich auch abbekommen, einige krochen sogar auf mir herum... (wer weiss, ob sich welche noch unterm pulli verstecken :?) Einige Flöhe haben sich auch so im Haus abgesetzt.

Auf der Igelstation meldet sich keiner, ich werde morgen nach der Schule da nochmal anrufen, mal sehen was die da sagen...

Geh auf jeden FAll mit dem Igel zur Igelstation oder zum Tierarzt!
Und dann gehst du am besten noch zu deinem eigenen, wer weiß, was der Igel auf sich hatte!;)
Und bitte NICHT duschen oder baden, das ist nicht gesund für die Tiere!
Der Tierarzt behandelt Wildtiere normalerweise immer kostenlos!:clap:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

absoluter Notfall! - BABY Igel gefunden

absoluter Notfall! - BABY Igel gefunden - Ähnliche Themen

  • Scheinbar absolut zahmer Steinmarder in unserem Ausflugslokal

    Scheinbar absolut zahmer Steinmarder in unserem Ausflugslokal: in unserem Ausflugslokal taucht dauernd ein sehr zahmer Steinmarder auf er springt auf die Stühle und Nascht auch gerne mal am Tisch wenn man ihn...
  • Vogelküken bestimmen

    Vogelküken bestimmen: Ich habe ein vogeküken gefunden weiß aber nicht welches genau. Bräuchte dringend hilfe. Wenn wer Ahnung davon hat könnte ich über WhattsApp Fotos...
  • Baby Mäuse im Garten gefunden

    Baby Mäuse im Garten gefunden: Hallo zusammen, wir sind etwas ratlos. Wir haben heute einen Sack Erde aus der Garage geholt. Mein Mann wunderte sich über ein Loch in der...
  • Waldmaus sucht Zuhause

    Waldmaus sucht Zuhause: ich habe eine kleine waldmaus (männlich) von hand aufgezogen, da sie 7 stunden bei uns auf der baustelle rum lag, ohne eine mama, die sich...
  • Notfall - wildes Rattenbaby gefunden

    Notfall - wildes Rattenbaby gefunden: Hi, ich hab hier eine kleine Babyratte, gefunden im Garten und das Nest wurde bei Umbauarbeiten zerstört. Meine Eltern haben es gefunden und der...
  • Notfall - wildes Rattenbaby gefunden - Ähnliche Themen

  • Scheinbar absolut zahmer Steinmarder in unserem Ausflugslokal

    Scheinbar absolut zahmer Steinmarder in unserem Ausflugslokal: in unserem Ausflugslokal taucht dauernd ein sehr zahmer Steinmarder auf er springt auf die Stühle und Nascht auch gerne mal am Tisch wenn man ihn...
  • Vogelküken bestimmen

    Vogelküken bestimmen: Ich habe ein vogeküken gefunden weiß aber nicht welches genau. Bräuchte dringend hilfe. Wenn wer Ahnung davon hat könnte ich über WhattsApp Fotos...
  • Baby Mäuse im Garten gefunden

    Baby Mäuse im Garten gefunden: Hallo zusammen, wir sind etwas ratlos. Wir haben heute einen Sack Erde aus der Garage geholt. Mein Mann wunderte sich über ein Loch in der...
  • Waldmaus sucht Zuhause

    Waldmaus sucht Zuhause: ich habe eine kleine waldmaus (männlich) von hand aufgezogen, da sie 7 stunden bei uns auf der baustelle rum lag, ohne eine mama, die sich...
  • Notfall - wildes Rattenbaby gefunden

    Notfall - wildes Rattenbaby gefunden: Hi, ich hab hier eine kleine Babyratte, gefunden im Garten und das Nest wurde bei Umbauarbeiten zerstört. Meine Eltern haben es gefunden und der...