B.A.R.F. - Hund frisst das Gemüse / Obst nicht, nur Fleisch. Was tun??

Diskutiere B.A.R.F. - Hund frisst das Gemüse / Obst nicht, nur Fleisch. Was tun?? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Commy! Unser 6-jähriger Mischlingsrüde (Schäferhund-Mops) wird Anfang der Woche von uns geBARFt. Ja, zuerst haben wir ihm...
A

Anonymous

Registriert seit
15.03.2013
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo liebe Commy!
Unser 6-jähriger Mischlingsrüde (Schäferhund-Mops) wird Anfang der Woche von uns geBARFt. Ja, zuerst haben wir ihm Rinder-Hackfleich mit Gemüse-Obst
Pampe und etwas Sesamöl gegeben. Er hat leider nur das Fleisch gefressen. Und die Stellen mit der Pampe und dem Öl hat er dann liegen gelassen. Das ist doch keine ausgewogene Ernährung! Was soll ich tun? Gestern abend habe ich ihm dann weniger von Pampe und Öl draufgetan. Hat nix genützt.... Was kann ich denn dagegen machen? Danke schon mal! :mrgreen:
 
26.03.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
Ein Hund ist ja auch ein Fleisch und kein Obst oder Gemüse fresser ;) Blacky würd mich auch blöd angucken wenn ich ihm erzählen würde das er das fressen soll. Wenn er es nicht mag, dann eben nicht ;)
 
A

Anonymous

Registriert seit
15.03.2013
Beiträge
15
Reaktionen
0
aber das ist doch dann keine ausgewogene Ernährung, oder?? Nur Fleisch ist doch auch nicht gut..
 
Gypsy01

Gypsy01

Registriert seit
13.10.2011
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo
Ich hab am Anfang gewolftes Fleisch geholt und die O.G.Pampe darin vermischt hat super geklappt.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo,

Habt ihr es mal zuerst nur mit einer Sorte Gemüse oder Obst versucht? Nicht jeder Hund mag jede Beilage ;).
Ich würde auch ein anderes Öl versuchen, vielleicht mag er den Geschmack von Sesam nicht?
Hast du es richtig untergemischt oder nur oben drauf getan?
Und dann würde ich verschiedene Zubereitungen versuchen - gerieben, Brei usw..
Wenn alle Stricke reißen kannst du auch Flocken (reine Obst-/Gemüseflocken) dazu einweichen, denn ohne geht es leider nicht.
Aber zuerst würde ich mal ein bisschen an der Zubereitung und der Auswahl probieren, zwei Tage sind ja noch keine Zeit ;).
 
tobendes Element

tobendes Element

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
845
Reaktionen
0
Off-Topic
Wie schaut denn ein Schäferhund/mops aus? :shock:
 
Braunini

Braunini

Registriert seit
27.01.2009
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Warum sollte nur Fleisch keine ausgewogene Ernährung sein? Wenn Du "quer durchs Beutetier" fütterst kannst Du deinen Hund sehr wohl ausgewogen ernähren.

Buffy frisst z.B. nur Möhre. Sie bekommt ab und an eine zwecks kalorienarmer Kausnack, Darmreinigung und weil sie sie wirklich gerne frisst:) Ansonsten gibt es bei uns weder Obst noch Gemüse, dafür grünen (!) Pansen und nur grob gereinigten Blättermagen. Und die Blutwerte sind super.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Es gibt Barftheorien, die der Meinung sind, dass das geht. Es gibt auch Theorien, die besagen, dass nur Blättermagen ausgewogen ist.
Verlassen würde ich mich darauf allerdings nicht. Die Menge an Blättermagen und Pansen müsste dann m.E. höher sein als bei normalen Rechnungen und ich bin kein Freund von hohem Innereienanteil.
Ich sehe da auch immer noch die Gefahr, dass der Hund zu wenig Rohfaser aufnimmt und Verstopfung bekommt, oder auch zu wenig Vitamin D, weshalb er nicht ausreichend Kalzium bekommt (die Aufnahme wird durch Vitamin D gesteuert, was wiederum fettlöslich ist) usw..
Wenn man das auch weiter überlegt: Sagen wir du fütterst zwei Mal die Woche Blättermagen/Pansen, was ist mit den anderen Tagen? Sicher muss die Ernährung nicht jeden Tag, sondern über einen Monat ausgewogen sein, aber an den restlichen fünf Tagen fehlt dann z.B. Rohfaser für die Verdauung, was m.E. zu Problemen führen kann.

Ich finde einfach, dass das eine recht "extreme" Ansicht des Barfens ist und man sollte sich da genau mit den Theorien befassen, bevor man sich ggf. dafür entscheidet.
Zumal der Hund auch kein reiner Fleischfresser, sondern ein omnivorer Carnivore ist, der zwar den Mageninhalt der Beute, aber auch Obst und Gemüse zu sich nimmt und das auch braucht.
Neure Studien zeigen sogar, dass der Hund auch Kohlenhydrate verdauen kann.

Man sollte auch nicht vergessen, dass der Hund ohne Beilagen eben einen hohen Fleischanteil hat, evtl. sogar zu hoch, was wiederum die Nieren belasten könnte (Studien zeigen, dass ein zu hoher Rohproteingehalt nach 2,5-3 Jahren die Nierenwerte erhöhen kann).

Wie gesagt - einfach etwas vorsichtig sein und es lieber nochmal mit Gemüse probieren und nicht gleich nach zwei Tagen das Handtuch werfen ;).
 
A

Anonymous

Registriert seit
15.03.2013
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ok. Danke, ich werd's versuchen! :mrgreen:
 
A

Anonymous

Registriert seit
15.03.2013
Beiträge
15
Reaktionen
0
So sieht ein Schäferhund-Mops Mischling aus.
brownie 025.JPG brownie 010.JPG
brownie 005.JPG brownie 024.JPG brownie 026.JPG
Kann aber auch eher wie ein Mops aussehen z.B.:

287c25bb1a8f17038b3ddeb78d245b1eh5.jpg :mrgreen:
 
Futtergeberin

Futtergeberin

Registriert seit
08.01.2013
Beiträge
252
Reaktionen
0
Du kannst Babygläschen mit rein mischen, weil Babys dürfen ja auch keine schädlichen Dinge essen und Babygläschen werden lieber gefressen.;)Ich denke das es nicht so gut wäre das ein Hund nur Fleisch frisst, aber das ist ja deine Entscheidung.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Schaut eher wie schäfer Beagle aus aber gut wiso nicht ne Hübsche issie auf jeden fall.

Das Gemüse würde ich auch gut untermischen unters Hack. Unsre Katzen dulden Gemüse zb nur wenn das Fleisch auch Pürriert oder mindestens gewolft is (Wir Teilbarfen hier aber "nur")

Als Öl hat sich hier Lachsöl gut gemacht das schmeckt (und riecht) schön Fischig und das schlabbern meine (nun nur noch einer) sehr gerne.

Allerdings muss ich sagen ich Barfe Katzen die brauchen weniger Gemüse das is leichter wie Hunde Wobei gerade Katzenbarf generell schwieriger is da Katzen die Nährstoffe nicht wirklich aus dem Gemüse nehmen können daher muss man viel mit Pülverchen arbeiten
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Off-Topic
Sind das deine Bilder? Wenn nicht brauche ich da noch eine Quelle für ;).
 
chris84

chris84

Registriert seit
11.04.2013
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,
ich hatte zu Anfang die selben Probleme... Da ich absoluter Anfänger war hat man mir damals zu der "Flockenvariante" geraten. Ich habe sie eingeweicht und immer so gut es ging untergemischt. Aber irgendwie hat der Kleine es immmer wieder geschafft, das Fleisch von dem Rest zu trennen und die Flocken liegen zu lassen. Dann habe ich eine ganze Zeit lang selbst püriert, so dass die Chancen der "Materialtrennung" geringer wurden. ;)
Das Ganze gestaltete sich allerdings doch immer recht zeitaufwendig und wurde schnell lästig, da wir sehr viel unterwegs sind. Vor einiger Zeit habe ich das erste mal "Fertigbarf" von www.Haustierkost.de getestet und die Inhaltsstoffe unter die Lupe genommen:

Der Fleischanteil der Menüs liegt bei 80%, der Obst/Gemüseanteil bei 17%.

BARF Komplett Plus Rind:


Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Rindfleisch, Rinderpansen, Rinderherz, Rinderleber), Gemüse (Karotten), Früchte (Äpfel, Birnen), Öle & Fette (Leinöl), Mineralstoffe (Algenkalk), Hefen (Bierhefe), Malzkeime, Algen, Traubenkernextrakt, Birkenblätter, Löwenzahnwurzel und Kraut, Mariendistelkraut, Brennnesselkraut



BARF Komplett Plus Huhn:
Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Hühnerhälse, Hühnerherzen, Hühnermägen), Gemüse (Karotten), Obst (Äpfel, Birnen), Öle und Fette (Leinöl), Saaten (Leinsaat), Hefen (Bier-hefe), Algen, Birkenblätter, Löwenzahnwurzel und Kraut, Mariendistelkraut, Brennnesselkraut.
Analytische Bestandteile: Protein 9%, Fettgehalt 6%, Feuchtigkeit 72%, Rohfaser 0,66%, Rohasche 2,5%

Bei den Artikeln handelt es sich um Tiefkühlware, gewolft.
Ich finde dass es eine gute Alternative für Menschen ist, die sich aus Angst etwas falsch zu machen oder auch aus Zeitmangel nicht ans Barfen trauen. Und preislich finde ich das Ganze auch echt fair gestaltet.
Und da alle Inhaltsstoffe so schön miteinander verwolft sind, sind Trennungsversuche absolut sinnlos.
:D:D:D
 
L

lexa900

Registriert seit
24.04.2013
Beiträge
28
Reaktionen
0
hi,

also ich mach mich da weniger rum. Ich habe einen super hundefleischer, von denen es zum glück immer mehr gibt! der mischt mir das futter wie ich es will und in der zusammesetzung, wie es im beutetier auch vorhanden wäre (muskelfleisch, knorpelanteil und innereien). Ich nehme KEIN mineralien, vitamine, etc. ab und an kommt nur etwas lachsöl rein (nur tierisches öl, kein pflanzliches).

habe auch mit meinem fleischer gesprochen. Wölfe fressen auch maximal den pflanzlichen mageninhalt, also gruselt es mich manchmal, wenn ich so einen schönen angerichteten teller mit rohen, ganzen möhren und blattsalat sehe. wenn ich für uns koche (so 2-3x woche) mache ich immer ein wenig mehr gemüse und koche das für die beiden mit, untergequetscht und gut (aber max 10% von der tagesfleischmenge).

ich hatte anfangs mal eine flasche DarmVit von ihm bekommen, falls die umstellung schwierig wird, oder die mal bauchweh haben...die steht immernoch so da.
 
Thema:

B.A.R.F. - Hund frisst das Gemüse / Obst nicht, nur Fleisch. Was tun??

B.A.R.F. - Hund frisst das Gemüse / Obst nicht, nur Fleisch. Was tun?? - Ähnliche Themen

  • Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?

    Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?: Hallo, wir hatten 2 Zwergspitze und 2 Katzen. Etwa seit der eine Hund gestorben ist, frisst der verbliebene Zwergspitz (Hündin, 11 Jahre alt)...
  • Hund isst nicht.

    Hund isst nicht.: Guten Morgen, Ich denke es gibt oder gab dieses Thema schon sehr oft, meine Hündin, mischling genaue rassen unbekannt Schäferhund, Windhund mix...
  • Hund frisst Futter nicht immer

    Hund frisst Futter nicht immer: Hallo, ich hab mal eine Frage ...... Mein Hund (Mischling, 6 Jahre) bekommt immer Nachmittags gegen 17 Uhr sein Futter. Immer Nassfutter...
  • Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!

    Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!: Hallo ich bin neu hier kurze vorstellung von uns: ich bin nicky 29 jahre mein hund tuno ist 10 ein podenco-dobermann aus spanien. Habe folgendes...
  • Hund frisst plötzlich nicht mehr

    Hund frisst plötzlich nicht mehr: Liebe Mitglieder, ich weiß, so eine Frage gab es schon 100 Mal und ich hab mir auch zahlreiche Antworten durchgelesen und Tipps versucht, aber...
  • Hund frisst plötzlich nicht mehr - Ähnliche Themen

  • Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?

    Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?: Hallo, wir hatten 2 Zwergspitze und 2 Katzen. Etwa seit der eine Hund gestorben ist, frisst der verbliebene Zwergspitz (Hündin, 11 Jahre alt)...
  • Hund isst nicht.

    Hund isst nicht.: Guten Morgen, Ich denke es gibt oder gab dieses Thema schon sehr oft, meine Hündin, mischling genaue rassen unbekannt Schäferhund, Windhund mix...
  • Hund frisst Futter nicht immer

    Hund frisst Futter nicht immer: Hallo, ich hab mal eine Frage ...... Mein Hund (Mischling, 6 Jahre) bekommt immer Nachmittags gegen 17 Uhr sein Futter. Immer Nassfutter...
  • Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!

    Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!: Hallo ich bin neu hier kurze vorstellung von uns: ich bin nicky 29 jahre mein hund tuno ist 10 ein podenco-dobermann aus spanien. Habe folgendes...
  • Hund frisst plötzlich nicht mehr

    Hund frisst plötzlich nicht mehr: Liebe Mitglieder, ich weiß, so eine Frage gab es schon 100 Mal und ich hab mir auch zahlreiche Antworten durchgelesen und Tipps versucht, aber...