Krampfanfälle immer Nachts

Diskutiere Krampfanfälle immer Nachts im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo miteinander, ich weis gar nicht wie ich anfangen soll. Es geht um meinen Kater Samy (Geb. 03.10.2011) er ist eine Britisch Kurzhaar und...
Samy.BKH

Samy.BKH

Registriert seit
30.03.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo miteinander,

ich weis gar nicht wie ich anfangen soll. Es geht um meinen Kater Samy (Geb. 03.10.2011) er ist eine Britisch Kurzhaar und Wohnungskatze.
Ich habe schon mehrere Forums durchforstet zum Thema Krämpfe/Epilepsie bei Rassekatzen, aber möchte mal unsere Vorfälle schildern und Erfahrungen austauschen.

In der Nacht vom 05.03 zum 06.03 haben wir den ersten Anfall mitbekommen. 03:10 Uhr: Mein Freund und ich sind durch das zittern wach geworden (unsere Katze schläft immer im Bett bei meinem Freund an den Füßen) ich konnte gar nicht so schnell das Licht an machen da ist er schon auf´n Boden geknallt. Wir haben beide noch nie so etwas gesehen oder davon gehört.. Der ganze Körper verkrampft und zitternd, die Augen tief schwarz, Schaum vorm Mund, er hat dabei tröpchenweise Urin gelassen. Mein Freund hat ihn ganz fest gehalten und in die Dusche getragen weil wir nicht wussten was
noch passiert. Ich hab natürlich geheult wie ein Schlosshund und mein Freund hat es mit einer Herzmassage probiert (war natürlich nicht richtig). Nach 5 min war es vorbei und er hat sich erst mal gar nicht gewegt, ich dachte er ist tod... und auf einmal springt er auf und faucht uns beide furchtbar an. War aber kurz darauf totall platt.. Hat erst mal ganz viel getrunken und gefressen und hat dann wieder nei meinem Freund weiter geschlafen.
Ich war bis um 7 Uhr wach und bin auf Arbeit :(..

Mein Freund ist am selben Tag noch zum Tierarzt und hat ihn untersuchen lassen, es wurden gleich meherer Blutproblem genommen... ergebinisse dauern paar tage. Sein Herzschlag hört sich nicht gut an (es stolpert)

Die Nächte danach war Ruhe und ich etwas erleichtert.. 2 Nächte..
08.03 zum 09.03: Wieder 03:10 Uhr und das gleiche "Spiel" nur, dass der Anfall viel kürzer von Dauer war. Warscheinlich weil wir beide selber ruhig waren.
Wir haben nichts weiter gemacht es war Wochenende und wir haben auf die Ergebnisse gewartet..

Dann endlich Montag Abend, den AB abgehört...Es konnte nichts gefunden werden. Weiße Blutkörperchen sind zu wenig und er muss unbedingt abnehmen, das war das einzigste. Ernährung sofort umgestellt und er hat bis jetzt schon gut abgenommen.

Hat uns auch nicht wirklich geholfen, wussten aber auch nicht was wir jetzt machen sollen.. ich habe damit gerechnet dass er in der Nacht wieder einen Anfall bekommt und wir haben für uns beschlossen, dass wenn es so ist, dass wir in eine Klinik gehen zwecks Ultraschall.
Er hatte keinen Anfall.. 3 Tage 5 tage 1 Woche und länger... Ich hab mich gefreut und dachte vllt hat er was falsches gegessen oder so.. Optimist.

2 Wochen später 21.03 zum 22.03: Wieder ca 03:10 Uhr...
Bin seid dem jede Nacht zwischen 2 und 7 Uhr wach .. er atmet sehr schwer habe ich fest gestellt.
Vorletzt Nacht war ich wie immer wach und habe ihn um 03:00 Uhr geweckt weil er wieder so komisch geatmet hat... ich wusste dass er in dieser Nacht wieder einen Anfall gekommt ich habe es gespührt.. Das wecken hat nicht viel gebracht. 03:45 Uhr bin ich kurz weg genickt und dann hatte er den Anfall...

Ich werde jetzt einen Termin in der Terklinik ausmachen um zu wissen was mit meinem kleinen ist.. es ist so schlimm ansehen zu müssen wie er leidet bei so einem Anfall. Ich weine ständig... Ich habe ihn seid er 10 Wochen alt ist und er ist mein ein und alles.
Ich musste das jetzt einfach los werden und hoffe ihr könnt ein bisschen was dazu sagen.

Danke euch schon mal
Liebe Grüße Jessy und Samy
 
30.03.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Krampfanfälle immer Nachts . Dort wird jeder fündig!
Fluffy122012

Fluffy122012

Registriert seit
31.01.2013
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Ich kenne solche anfälle (genau die beschreibung) von kindern und kann deine angst daher durchaus verstehen.

Zum anfall beim tier kann icj daher nichts sagen...

ABER ich hoffe es hilft dir ein klein wenig wem du weißt, dass man dich versteht ujd die daumen drückt!
Alles gute für euch :-*
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.713
Reaktionen
257
Gut dass ihr ihn in einer Tierklinik gründlich untersuchen lassen wollt. Ich hoffe, sie finden den Auslöser und die Ursache für die Krampfanfälle. In vielen Fällen kann man die Tiere dann mit Medikamenten so einstellen, dass sie keine Anfälle mehr bekommen, allerdings haben diese Medikamente auch ganz schöne Nebenwirkungen.

Darf ich fragen wieviel der Kater gewogen hat und wieviel er in welchem Zeitraum abgenommen hat? Zu schnelles Abnehmen ist ungesund.

Stammt er von einem Züchter, hast du dort mal angerufen, ob dieses Krankheitsbild in seiner Zucht schon aufgetreten ist. Viel Hoffnung habe ich zwar nicht, weil es kein seriöser Züchter war, aber Fragen kostet nichts.
 
Samy.BKH

Samy.BKH

Registriert seit
30.03.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Simpat,

ich muss ganz ehrlich sagen ich weis nicht wie viel er gewogen hat und was er jetzt wiegt :?.. ich habe mir nie gedanken wegen seinem Gewicht gemacht, da ja BKH eh etwas stämmiger sind. Er hat halt jetzt nicht mehr so eine wampe und ist nicht sofort außer Puste beim spielen. :|

Und wegen der Züchterin.. ich kann leider nichts machen weil ich keine daten mehr von ihr habe. Ich weiß nur ungefähr wo wir sie geholt haben.
Ich ärger mich jeden tag aufs neue weil es mich interessien würde ob die anderen Katzenbabys von diesem Wurf auch diese anfälle haben oder ob deren Katze krank ist/war... jetzt im nachhinein hab ich es ein komisches Gefühl da er doch recht günstig war mit 300€ :(

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Danke fürs Daumen drücken :)

Termin steht Freitag 05.04.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.713
Reaktionen
257
Ein seriöser und verantwortungsvoller Züchter, würde kein Kitten in Einzelhaltung abgeben, dass ist ein absolutes No go und grenzt in meinen Augen an Tierquälerei, sorry, wenn ich dass so drastisch ausdrücke, aber es ist leider so. Auch wurde der Kater mit 10 Wochen viel zu früh abgegeben. Kitten sollten mindestens 12 Wochen, besser noch 14-16 Wochen bei der Katzenmutter und den Geschwistern aufwachsen dürfen, dass ist ganz wichtig für ihre Entwicklung und ihre Sozialisierung. Ich habe selbst drei BKHs vom Züchter und die waren 14 Wochen und älter bei der Abgabe. Weil vom seriösen Züchter bekommst du sie nicht nur alt genug, sondern auch fertig geimpft und dass wird mit 8 und 12 Wochen normalerweise gemacht.

300,00 € ist der typische Vermehrerpreis, von dem sich leider viele blenden lassen, da sind dann auch die Elterntiere mit Sicherheit nie auf Erbkrankheiten untersucht worden :(. Beim richtigen Züchter zahlt man ab 500,00 € aufwärts für ein Rassekitten, allerdings ist der Preis noch keine Garantie, dass es sich um einen seriösen und verantwortungsvollen Züchter handelt, dazu gehört viel mehr.

Lässt sich nicht mehr ändern, mit einem Artgenossen nehmen die Briten auch nicht so schnell zu, weil sie sich dann viel mehr bewegen, jedenfalls toben meine gerne zu dritt durch die Bude hier und jagen sich die Kratzbäume rauf und runter oder in wilder Jagd durch die ganze Wohnung.

Ich hoffe, du fütterst kein Trockenfutter, weil dass sind fast durchwegs absolute Dickmacher, die viel zu viel Getreide und Zucker enthalten. Außerdem verschätzt man sich da leicht in der Menge, sieht so wenig aus und sollte daher nur abgewogen gefüttert werden, 50-70 g sind eine Tagesration je nach Katze und Trockenfutter.

Werde euch auf jeden Fall Freitag die Daumen drücken.
 
kati1310

kati1310

Registriert seit
18.02.2013
Beiträge
143
Reaktionen
0
Leider muss ich Simpat da zustimmen :| Seriös hört sich anders an. Vom Züchter bekommt man normalerweise auch einen Kaufvertrag, einen Impfausweis und eine Abstammungsurkunde (nachgewiesene Abstammung bis zu den Ururgroßeltern, Zuchtbucheintrag...) und dort müsste auch die Adresse vom Züchter stehen.
Wir haben unseren Garry übrigens auch als Einzeltier erhalten (ungerader Wurf). Aber er ist damals in eine Gruppe von 2 Katzen gekommen.

Ich drück dir trotzdem ganz, ganz doll die Daumen für deinen ansonsten so knuffigen Samy :060:
 
Samy.BKH

Samy.BKH

Registriert seit
30.03.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Es ist mir inzwischen auch klar dass das ganze alles andere als Seriös ist/war, aber dafür kann die Katze nichts :(... Ich habe ihn damals selber zum Arzt gebracht um ihn Impfen zu lassen, deswegen haben wir weniger gezahlt... was die Sache auch nicht besser macht.
Es frisst fast nur Nassfutter (nur fisch), Abends eine halbe Hand voll trockenfutter.

Und jenachdem was am Freitag raus kommt wollen wir ihm einen Spielgefährten dazu holen.. ob das gut ist weis ich nicht, da alle Versuche die wir bisher gestartet haben mit Katzen von Freunden schief gegangen sind. Oder ob sich das negativ auf seine Gesundheit auswirkt... das durfte ich bei der Katze meiner Schwiegermutter erfahren. Der große hat ganz arg abgenommen weil er nichts mehr fressen wollte und zähne sind ausgefallen, wollte einfach nur seine ruhe (der kleine hat ihn immer im schlaf attakiert= wollte spielen) sie wollte nur einen spielgefährten dass er nicht so allein ist, hat aber den kleinen als Konkurrenz angesehen.
Was meint ihr dazu.. ich will nur das beste für ihn. Und eins ist sicher, wenn er mal nicht mehr sein sollte machen wir es bei unseren 2 neuen BKH anders.

Ach und danke fürs Daumen drücken.. er hatte bisher keinen Anfall mehr, aber ich kann seid 10 Tagen nicht mehr schlafen :-(... heute Nacht ganze 50 min geschafft. Nur noch 2 Nächte... ich werd mich auf jeden Fall melden.

A
 
Zuletzt bearbeitet:
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Es ist mir inzwischen auch klar dass das ganze alles andere als Seriös ist/war, aber dafür kann die Katze nichts :(... Ich habe ihn damals selber zum Arzt gebracht um ihn Impfen zu lassen, deswegen haben wir weniger gezahlt... was die Sache auch nicht besser macht.
Es frisst fast nur Nassfutter (nur fisch), Abends eine halbe Hand voll trockenfutter.
Das Trockenfutter solltest du weg lassen, das ist schlecht für die Nieren, lies dich am besten mal im Ernährungsunterforum ein.

Und jenachdem was am Freitag raus kommt wollen wir ihm einen Spielgefährten dazu holen.. ob das gut ist weis ich nicht, da alle Versuche die wir bisher gestartet haben mit Katzen von Freunden schief gegangen sind.
Bei Katzen gibt es selten Liebe auf den ersten Blick. Das dauert meisten ein paar Wochen, bis die sich zamraufen.

Oder ob sich das negativ auf seine Gesundheit auswirkt... das durfte ich bei der Katze meiner Schwiegermutter erfahren. Der große hat ganz arg abgenommen weil er nichts mehr fressen wollte und zähne sind ausgefallen, wollte einfach nur seine ruhe (der kleine hat ihn immer im schlaf attakiert= wollte spielen) sie wollte nur einen spielgefährten dass er nicht so allein ist, hat aber den kleinen als Konkurrenz angesehen.
Das liest sich für mich so, als wäre das eine ungünstige Kombination gewesen. Man sollte immer darauf achten, dass die Katzen vom Charakter und vom Temperamenz zusammen passen.

Was meint ihr dazu.. ich will nur das beste für ihn. Und eins ist sicher, wenn er mal nicht mehr sein sollte machen wir es bei unseren 2 neuen BKH anders.
Sollen 2 dazu oder ein 2.? Ich würde den Veruch auf jeden Fall wagen. Ihr könnt ja auch mal bei der BKH-Hilfe gucken, die Katzen da leben oftmals auf Pflegestellen. Die kennen ihre Pappenheimer.

Ach und danke fürs Daumen drücken.. er hatte bisher keinen Anfall mehr, aber ich kann seid 10 Tagen nicht mehr schlafen :-(... heute Nacht ganze 50 min geschafft. Nur noch 2 Nächte... ich werd mich auf jeden Fall melden.
Daumen sind gedrückt! Du schaffst das schon!
A
*zehn zeichen*
 
kati1310

kati1310

Registriert seit
18.02.2013
Beiträge
143
Reaktionen
0
Hallöchen, eigentlich hat Sumo schon alles gesagt. Hab seit über 2 Monaten eine Vergesellschafftung von 2 BKH-Katern und einer Perser-Mix-Dame laufen. Bis jetzt sieht alles bei uns super aus. Muss aber nicht überall so laufen. Schau mal hier:
https://www.tierforum.de/t168963-ne...esellschaftung-fotografisch-festgehalten.html

Ich würde an deiner Stelle wenigstens noch einen kastr. Kater im selben Alter holen. Das mit der BKH-Hilfe ist eine super Idee :D. ( Mir war gar nicht bewusst das es sowas gibt :eusa_doh:). Es gibt aber auch Züchter die erwachsene kastr. Tiere abgeben. Aber Augen auf bei der Wahl ;)
Ihr schafft das schon und es wäre doch gelacht wenn ihr für euren süßen Samy nicht noch einen Kumpel(s) findet... :mrgreen:

LG
 
Samy.BKH

Samy.BKH

Registriert seit
30.03.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke für die ganzen Tipps und Vorschläge. Ich möchte noch einen kater zur Familie dazu holen :)
Bis dann :)
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Klasse. Wäre toll wenn du uns auf dem alufenden hältst und uns bei der VG mitfiebern lässt ;)
 
Samy.BKH

Samy.BKH

Registriert seit
30.03.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Soo.. Ich hatte schon den Verdacht. Mein Samy war heut ganz tapfer, er hat einen angeborenen Herzfehler. Die Ärztin hat es super erklärt.. Ich habe immer ein problem etwas wiederzugeben.. Seine Herzmuskelwände werden von zeit zu zeit dicker/Gefäße enger( z.b durch anstrengung) und dadurch kann das Blut nicht so fliesen wie es soll, dadurch schlägt sein herz viel zu schnell und das blut fliest wiederum dadurch in die falsche kammer... Und ja das kann zu solchen Anfällen führen. Er muss ab morgen den Rest seines Lebens Tabletten nehmen (die einen tabletten sorgen dafür, dass sein herz langsamer schlägt) . Wenn die Tabletten wirken kann es sein, muss aber nicht, dass er keine anfälle mehr hat oder nur ganz selten. Ich bin so eigentlich ,,zufrieden'' oder erleichtert, es hätte schlimmer kommen können.. Seine lebenserwartung ist natürlich nicht so lang wie bei einer gesunden katze, aber ich werde jede Sekunde geniesen die er bei uns ist.
Wir müssen in 3 wochen nochmal in die klinik um zu schauen wie die Tabletten wirken..
Ja das war ein aufregender Abend.
Ich werde mich bald wieder melden. Danke nochmal fürs Daumen drücken :)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.713
Reaktionen
257
Oh, dass ist nicht schön, aber ich drücke euch die Daumen, dass die Tabletten wirken, es gut behandelt werden kann und er trotzdem viele Jahre bei euch ist.
 
Samy.BKH

Samy.BKH

Registriert seit
30.03.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierfreunde,
Es ist jetzt ein halbes jahr vergangenen, wir sind jetzt inzwischen in einere größere Wohnung gezogen mit Garten. Samy ist seid dem richtig aufgeblüht. Wir waren auch im Urlaub, er hat es super gemeistert. Hatte auch keine Anfälle mehr.... bis vor 30 Minuten :(... ich bekomme kein Auge mehr zu. Ist dieses Wochenende zu stressig für ihn gewesen mit so vielen Leuten? Wirken die Tabletten nicht mehr so gut? Was hat mein kleiner jetzt? Wachsen die Herzmuskeln einfach weiter? :( fragen über fragen... ich werde später gleich in der Tierklinik anrufen. :(
 
Samy.BKH

Samy.BKH

Registriert seit
30.03.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Samy geht es schlechter :(.. letzte Woche dachten wir es wäre nur Aufregung... jetzt hat er wieder genau nach 7 Tagen wieder einen anfall, wie vor 6 Monaten. Ich hoffe wir bekommen so schnell wie möglich einen Termin in der Klinik für antworten :, (
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Ich les hier leise mit und weiß gar nicht, was ich sagen soll...ich drück euch auf jeden Fall die Daumen!
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
ohje... das hört sich nicht gut an... aber ich versteh irgendwie nicht ganz warum die anfälle mit seinem herzen zusammehängen sollen:eusa_think: hoffe deinem kleinen kann geholfen werden
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
aber ich versteh irgendwie nicht ganz warum die anfälle mit seinem herzen zusammehängen sollen
Ich fasse das ohne Kenntnisse zu haben, so auf: Herz schlägt nicht im ordnungsgemäßen Takt. Blut wird nicht ordnungsgemäß transportiert. Blutkreislauf (so denke ich es mir. Kann aber auch irren) hat ja auch was mit Hirn zu tun. Ich meine... ein nicht ordnungsgemäßer Kreislauf könnte im Hirn vielleicht Anfälle (wie bei Epilepsie) auslösen. :eusa_think: Das ist jetzt nur mein Laiendenken.

Auch ich drücke die Daumen.
 
Thema:

Krampfanfälle immer Nachts

Krampfanfälle immer Nachts - Ähnliche Themen

  • Vergiftung, nun Krampfanfälle

    Vergiftung, nun Krampfanfälle: Hallo, unsere 2 Monate alte Katze hat sich gestern vergiftet. Mit was wissen wir leider nicht. Sie hat jetzt jede halbe Stunde einen krampfanfall...
  • Krampfanfall :(

    Krampfanfall :(: Hallo Ihr, wir haben einen aufregenden Abend hinter uns. Zu aufregend für einen Sonntag, den man entspannt zu Hause verbringen wollte.. Ich habe...
  • Nierenprobleme-Krampfanfälle-noch Hoffnung für Sunny ?

    Nierenprobleme-Krampfanfälle-noch Hoffnung für Sunny ?: Hallo bitte um hilfe ! meine hauskatze ist ca. ein jahr alt und wir haben sie seit donnerstag in behandlung beim tierarzt. donnerstag abend begann...
  • Krampfanfälle bei 3,5 jähriger Katze und keine Diagnose in Sicht...

    Krampfanfälle bei 3,5 jähriger Katze und keine Diagnose in Sicht...: Hallo! Habt ihr Erfahrungen mit regelmäßigen Krampfanfällen bei Katzen/Katern? Ich meine kein gängiges Zucken im Schlaf- es sind starke...
  • 7 Monate, 19 Tierärzte, Katze immer noch krank

    7 Monate, 19 Tierärzte, Katze immer noch krank: Hallo, ich hoffe hier hat jemand ähnliche Erfahrungen da ich inzwischen doch recht ratlos bin. Ich habe eine etwas über 2 Jahre alte Exotic...
  • Ähnliche Themen
  • Vergiftung, nun Krampfanfälle

    Vergiftung, nun Krampfanfälle: Hallo, unsere 2 Monate alte Katze hat sich gestern vergiftet. Mit was wissen wir leider nicht. Sie hat jetzt jede halbe Stunde einen krampfanfall...
  • Krampfanfall :(

    Krampfanfall :(: Hallo Ihr, wir haben einen aufregenden Abend hinter uns. Zu aufregend für einen Sonntag, den man entspannt zu Hause verbringen wollte.. Ich habe...
  • Nierenprobleme-Krampfanfälle-noch Hoffnung für Sunny ?

    Nierenprobleme-Krampfanfälle-noch Hoffnung für Sunny ?: Hallo bitte um hilfe ! meine hauskatze ist ca. ein jahr alt und wir haben sie seit donnerstag in behandlung beim tierarzt. donnerstag abend begann...
  • Krampfanfälle bei 3,5 jähriger Katze und keine Diagnose in Sicht...

    Krampfanfälle bei 3,5 jähriger Katze und keine Diagnose in Sicht...: Hallo! Habt ihr Erfahrungen mit regelmäßigen Krampfanfällen bei Katzen/Katern? Ich meine kein gängiges Zucken im Schlaf- es sind starke...
  • 7 Monate, 19 Tierärzte, Katze immer noch krank

    7 Monate, 19 Tierärzte, Katze immer noch krank: Hallo, ich hoffe hier hat jemand ähnliche Erfahrungen da ich inzwischen doch recht ratlos bin. Ich habe eine etwas über 2 Jahre alte Exotic...