Guppies sterben immer wieder trotz Medis

Diskutiere Guppies sterben immer wieder trotz Medis im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Liebes Forum! Nach 14 Tagen Verzweiflung wende ich mich nun an euch. Wir haben seit Weihnachten 2 Aquarien a 54 Liter. Alles super eingefahren...
L

lotus108

Dabei seit
06.04.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Liebes Forum! Nach 14 Tagen Verzweiflung wende ich mich nun an euch. Wir haben seit Weihnachten 2 Aquarien a 54 Liter.

Alles super eingefahren, Wasserwerte nach Teststreifen gut.

wir begannen mit einem Becken 4 Männchen und 4 Weibchen, Guppys privat gekauft.

Da mir 2 Damen beim unprofesionellen Wasserwechsel "über Bord gingen" kaufte ich im Zooladen drei Damen nach.

Damit begann das Dilemma: Die eine zeigte plötzlich größere weiße FLecken und die Wirbelsäule verkrümmte sich, ich dachte Sie sei von den anderen atackiert worden und setze sie in Becken nummer 2, in dem wir unseren frischen Guppynachwuchs peeepelten.

Dort verstarb sie elendig und zeigte einen ausgefransten Schwanz. Mit
hilfe der Foren und des Tiergeschäftes diagnostizierten wir FLossenfäule und ich verwendete JBL Ectol bac. Dann erkrankten auch im Babybecken einige Jungfische die im Quarantänebecken verstarben (2 Stück) die Dritte kam durch.


Nun sind im Babybecken wieder einige mit Fäule und FLossenklemmen trotz Behandlung, Filterwechsel Wasserwechsel etc. und im Hauptbecken hatten auch einige fransige Schwänze- die aber vom privatverkäufer waren und sich super erholten.

Nun verstarb innerhalb von 2 Tagen dort wieder eins der gekauften Weibchen- sie bekam erst größere weiße Flecken, klemmte aber nicht und war putzmunter- am nächsten Tag hing sie tot am Boden und hatte einen völllig zerfransten Schwanz - der am Vortag LUPENREIN UND MAKELLOS war. Die weißen FLekcken könnten vielleicht doch ein Pilz sein? An einer Stelle waren auch die Schuppen gestellt- das hatten die anderen nie. Nun schau ich gerade ins Becken und die LETZTE Dame aus dem Zooladen klemmt nun auch- hat einen WINZIGE Stelle am Rücken und hängt hechelnd unter der oberfläche. Ich weiß nicht mehr weiter. Wie Weißflecken sah es nie auch- eher wie sich festfressende Flossenfäule, aber die größeren weißen Flecken bei der nun rasant verstorbenen Dame machten mich stutzig. Habe nun Wasserweschel 70 % in beiden Becken gemacht und WIEDER JBL Ecto bac- damit mich nicht ALLE eingehen. Die drei Sterbaijungs, die im Babybecken mit leben und erst 4 Wochen bei uns sind- sind trotz allem Wohlauf. Habt ihr noch tips? Es scheint so als seien wirklich die Zooladen fische die Überträger und auch die Leidtragenden ;-( müssten denn die Flossenfeulenbakterien nicht irgendwann mal platt sein? Das muss ja langsam auch den anderen Fischen z uschaffen machen...ich bekomme ja keinen richtigen Bakterienhaushalt mehr in die Becken. Wir sind ganz unglücklich, vor allem mein 6 jähriger Sohn. Was tun???
 
06.04.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
M

maria annika

Dabei seit
30.03.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo ich hatte das gleiche problem auch schon.

Als erstes alle guppies und fische in einen seperaten eimer oder becken setzen

Dann Aquarium leer machen

Dekoration abschrubben und in kochendes wasser setzen

Den Kies auch in kochendem wasser umrühren

Alles wasser kommt in den abfluss

Auch die pumpe säubern

Also nun die pflanzen sehhhhrrrr gründlich abwachen in warmen wasser und z.b moosbälle biosphärenball alles was wasser aufsaugt wegschmeißen.

Scheiben des aquariums abwachen

Nun den abgekochten kies reinfüllen und zu jedem eimer wasser was du reinfüllst wasseraufbereiter so 5ml hinzufügen bis es foll ist

Dann pflanzen reinsetzen und dekoration

Pumpe anstellen

Dann das licht anmachen

Wärme also heizung so auf 25-28crad stellen besser 27crad

Ok das aquarium jetzt so von morgens bis abens laufen lassen zwei tage aber immer das lict ausachen

In den 2tagen muss man den Fischen in den seperaten eimern so ca.3mal am tag futter geben am besten Pleco tablets. Und die eimer in warme handtücher einwickeln wenn möglich wärmflachen an den eimer legen. und die fische mit ihrer medizin behandeln.

2tage forbei fische langsam ins aquarium einsetzen.

Also und so kuken das sie gesund bleiben und das essens reste nicht im wasser übrigbleiben.

Also das ist nur ein tipp von mir da ich schon oft diese krankheit an meinen fischen hatte und jetzt 3jahre mein aquarium habe und auch immer traurig war wenn bei mir jeden tag ein fisch tod war bei mr hats geholfen es gibt leute die andere meinungen haben probirs aus es ist halt viel arbeit aber es lohnt sich ??????? viel glück:p:):):D:p
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Hey,


bitte nicht nachmachen!

Im besten Fall sterben dir nun die Fische an einem Nitrit-Peak... Solche radikalmethoden müssen nur bei Fisch-TB angewendet werden, dies ist hier aber nicht der Fall.



Also... erst mal, lies dich da mal schlau bezüglich Salzbädern: *salzbäder*

Dann würde ich noch mal behandeln, allerdings nur die befallenen Fische in einem separaten Becken/Eimer. DU haust dir sonst die gesamte Bioflora zusammen.
 
M

maria annika

Dabei seit
30.03.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo
Ich wusste gar nicht das es so etwas gibt mit den salzbädern als ich mir das jetzt durchgelesen habe stimme ich dir ivy-marie zu probire das mit densalzbädern mal aus und probire dann wenn noch mehr fische sterben meine lösung aus Danke das hilft auch mir ivy marie
 
L

lotus108

Dabei seit
06.04.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo! Wir haben alles hinter uns mit Salzbad etc. und auch bereits die Flora zerhauen UND wir haben wohl nun auch FISCH TBC.:eusa_doh:
Daher haben wir nun alles gekauft heute fürs großreine machen: INklusive STARTER für den FIlter damit die Fisches nicht ewig in Übergangseimern hausen müssen. Morgen gehts los. Der Fisch mit TBC Verdacht ist und bleibt isoliert. Wir hoffen so einen Teil des Besatzes zu retten. Schnief. Unser Rottriangel sieht gar nicht gut aus:?

Danke für eure Hilfe erstmal, lotus108
 
M

maria annika

Dabei seit
30.03.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo
Also macht ihr jetzt alles neu so wie ich gemeint habe oder anderst ?:)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

hAT DAS SALZBAD NICHTS GEBRACHT
 
L

lotus108

Dabei seit
06.04.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
bei uns hat das Salzbad nichts gebracht , aber bei anderen hilft es. Da wir nun eben auch TBC dabei zu haben scheinen, mach ich jetzt aber DEINE Variante- und dazu auch noch ein anderes medikament, was auch Parasiten bekämpft und mykosen- damit kann man auch die Pflanzen desinfizieren und die Fische einmal KURZBADEN bevor sie dann in das neu eingefahrene Becken kommen. An @ivy-marie: Wir haben noch gute Werte weil ich täglich mulm absauge und etwas Wasser austausche. In einem neuen Becken haben wir ja dann zur Sicherheit starter dabei- ausserdem habe ich gelesen dass Guppies einen sanften Peak gut überstehen, wir geben unser Bestes. So wie es jetzt ist, haben die Guppies eh keine CHance mehr :|
 
I

Ivy

Dabei seit
20.01.2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
Oh man Leute, was macht ihr denn mit euren Fischen. Sorry aber wieso greift ihr denn immer so extrem ins Biotop ein?
Erst Medis dann rausfangen in ein anderes Becken stecken dann auch noch Salzbäder und nun auch noch alles mit ner Reinigungsaktion durcheinander bringen und wieder ein anderes Medi rein.
Was zum Geier ist TBC? Meint ihr damit Fischtuberkulose?
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Dabei seit
04.10.2010
Beiträge
5.389
Reaktionen
213
@Ivy: Ja, TBC ist Tuberkolose.


Ganz ehrlich: Mit so einer Extremaktion wie von Maria Annika empfohlen sehe ich schwarz, dass da auch nur ein einziger Fisch überlebt. So richtig viel Aquaristikerfahrung höre ich aus ihren Beiträgen nicht raus, sorry wenn ich das mal so sagen muss! :?
 
L

lotus108

Dabei seit
06.04.2013
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Alle! Wir arbeiten ständig in Beratung mir unserem Zooladen. Erst haben wir aufgesalzen- das ist ja auch üblich. Da es nicht ausreichte haben wir Medis verwendet- was auch nciht reichte- da wir eben nun FIschtuberkulose haben.
Daher reinigen wir jetzt das Becken und bauen es neu auf- die Fische bleiben solange in ihrem "aktuellen" Wasser, nur eben in eimer und werden dann liebevoll wieder in die neu eingefahrenen Becken gesetzt. Das haben sowohl der Tierarzt als auch das Zoogeschäft abgesegnet, da es eben Guppies sind. Es gibt sicher empfindlichere Sorten, da wüßte ich dann gar nicht was zu tun wäre- wahrscheinlich einfach Sterben lassen und neu Besatz anschaffen :shock:

Wer bessere Tips hat möge sie hier mitteilen anstatt sich über anderes aufzuregen. DANKE
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Hey,

prinzipiell könnt ihr, wenns Fisch-TB ist nichts mehr tun, Da würde ich auch keine großen Umbauaktionen mehr starten, sondern den besatz aussterben lassen und DANN alles neu einrichten. Der Stress den ihr den Fischen nun zumuten wollt wird allerhöchstwahrscheinlich einen großteil des Besatzes töten.

Fisch-TB ist NICHT heilbar, und jeder stress vorursacht neue Schübe und weitere tote Fische. Lasst die armen vieher also nun in ruhe. und passt auf, F-TB ist bedingt auf menschen übertragbar und führt zu wundervollen ausschlägen.
 
N

Nessi

Dabei seit
07.04.2013
Beiträge
22
Reaktionen
0
Das ist ein floßenfaule und vlt auch pünkschenkrankheit du brauchst ein medikament aus der zoohandlung das ist typisch bei der rasse die krankheit wird durch streß ausgelöst. Du hast viel zu viele mänchen bei guppys sagt man pro mänchen 4 weibchen da sich die mänchen sonst jagen das ist auch streß für die weibchen .wechsel das wasser und gib das medikament ins wasser wenn deine fische gesund sind kauf dir mehr weibchen oder gib mänchen her.
entweder wasser komplet wechseln oder pumpe sauber machen wenn du alles abkochst und reinigst sterben deine fische da sie die bakterien die im wasser sind brauchen .

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@maria annika meine eltern züchten schon seit 17 jahren fische das problem hatten meine eltern schon oft . So kann mann problem nicht lösen denn wenn mann das macht sterben die fische
 
I

Ivy

Dabei seit
20.01.2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
Es gibt Guppys die tragen einen Bakterien/Virenstamm in sich. Die sind dagegen immun. Mischt man dann Guppys aus einen anderen Zuchtstamm dazu kann es passieren, dass die nicht immunen Guppys krank werden und sterben.
Ich gebe Ivy-marie recht. Bei Fischtiberkulose gibt es keine Rettung. Es bringt rein gar nichts wenn du den Fischen jetzt durch so eine Aktion noch mehr Stress machst. So grausam sich das anhört.
Guppys sind nicht mehr so wiederstandsfähig wie sie früher einmal waren. Das liegt daran dass fast alle Zierfische von den Lieferanten mit irgendwelchen Medis vollgestofpt werden und das Immunsystem voll im Ar... ist.

Das ist ein floßenfaule und vlt auch pünkschenkrankheit
Wie kommst du dadrauf?
du brauchst ein medikament aus der zoohandlung
Noch ein Medi?
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Dabei seit
04.10.2010
Beiträge
5.389
Reaktionen
213
@Lotus: Haben die Fische im Eimer denn auch einen Filter oder eine andere Art der Oberflächenbewegung? Als Verstecke könnte man ja Tontöpfe oder entbehrliche Pflanzen anbieten. So kann man den Stresspegel senken.

Ich sehe das aber auch wie Ivy-Maire: TBC ist nicht heilbar, und bevor nicht der letzte Fisch stirbt, der den Erreger in sich tragen könnte, macht eine Sanierung des AQs keinen Sinn, mit diesem jenem Fisch würdest du die Krankheit sofort wieder ins neue AQ bringen.
 
N

Nessi

Dabei seit
07.04.2013
Beiträge
22
Reaktionen
0
Weil wir das auch schon hatten und das auf die beschreibung passt .
Mann muss halt ausprobieren das war nicht auf die krankheit bezogen sondern auf ihre vorgehenzweise

Als erstes alle guppies und fische in einen seperaten eimer oder becken setzen
Dann Aquarium leer machen
Dekoration abschrubben und in kochendes wasser setzen
Den Kies auch in kochendem wasser umrühren
Alles wasser kommt in den abfluss
Auch die pumpe säubern
Also nun die pflanzen sehhhhrrrr gründlich abwachen in warmen wasser und z.b moosbälle biosphärenball alles was wasser aufsaugt wegschmeißen.
Scheiben des aquariums abwachen
Nun den abgekochten kies reinfüllen und zu jedem eimer wasser was du reinfüllst wasseraufbereiter so 5ml hinzufügen bis es foll ist
Dann pflanzen reinsetzen und dekoration
Pumpe anstellen
Dann das licht anmachen
Wärme also heizung so auf 25-28crad stellen besser 27crad
Ok das aquarium jetzt so von morgens bis abens laufen lassen zwei tage aber immer das lict ausachen

das ist übertrieben und so sterben die fische da die wichtigen bakterien im aquarium fehlen zumindestens im vorübergehenden becken

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ich hab nicht ivy gemeint ihr geb ich recht sondern maria annika hab ich doch auch geschrieben
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Dabei seit
04.10.2010
Beiträge
5.389
Reaktionen
213
@Nessi, Ferndiagnosen sind immer schwer, v.a. wenn bei Tieren wie den Fischen denselben Symptomen verschiedene Krankheitsbildern zugrunde liegen können. Wenn die TE aber sicher ist, dass es TBC ist, dann... naja, was ich halt schon schrieb, ist diese Vorgehensweise nicht nur wegen der Bakterien sinnlos. Wie du aber auch selber sagst, man kann Fische nicht 4-6 Wochen in einem Eimer halten, bis der Nitritpeak vorbei ist.
 
Thema:

Guppies sterben immer wieder trotz Medis

Guppies sterben immer wieder trotz Medis - Ähnliche Themen

  • Guppies sterben

    Guppies sterben: Hallöle! Hab ja mal vor einiger Zeit berichtet, daß es einige meiner Guppies dahingerafft hat. Es passiert manchmal immer noch. Die Fische sind...
  • Guppies

    Guppies: Ich möchte mir gerne Guppies kaufen. Allerdings habe ich ein paar Fragen: 1. Was ist der Anschaffungspreis? 2. Wie halte ich sie artgerecht? 3...
  • Dornaugen, Krallis, Guppies ?!

    Dornaugen, Krallis, Guppies ?!: Hallo :) Also, wenn ich hier falsch bin, dann bitte verschieben ;) Ich hatte mal eine Frage: Ich möchte mir gerne ein 120 Literbecken anschaffen...
  • Engelantennenwels frisst guppies...

    Engelantennenwels frisst guppies...: Hallo, habe zwei engelantennenwelse übernommen.....der vorbesitzer meinte es werden nur kleinstfische/babyfische gefressen....nun sind aber ein...
  • Unterschied zwischen wild- und normalen Guppies

    Unterschied zwischen wild- und normalen Guppies: Hallöchen!, Ich habe nun schön öfter hier gelesen, das es Wildguppies und auch ´normale´ Guppies gibt. Sehen die anders aus? Könnte vielleicht...
  • Ähnliche Themen
  • Guppies sterben

    Guppies sterben: Hallöle! Hab ja mal vor einiger Zeit berichtet, daß es einige meiner Guppies dahingerafft hat. Es passiert manchmal immer noch. Die Fische sind...
  • Guppies

    Guppies: Ich möchte mir gerne Guppies kaufen. Allerdings habe ich ein paar Fragen: 1. Was ist der Anschaffungspreis? 2. Wie halte ich sie artgerecht? 3...
  • Dornaugen, Krallis, Guppies ?!

    Dornaugen, Krallis, Guppies ?!: Hallo :) Also, wenn ich hier falsch bin, dann bitte verschieben ;) Ich hatte mal eine Frage: Ich möchte mir gerne ein 120 Literbecken anschaffen...
  • Engelantennenwels frisst guppies...

    Engelantennenwels frisst guppies...: Hallo, habe zwei engelantennenwelse übernommen.....der vorbesitzer meinte es werden nur kleinstfische/babyfische gefressen....nun sind aber ein...
  • Unterschied zwischen wild- und normalen Guppies

    Unterschied zwischen wild- und normalen Guppies: Hallöchen!, Ich habe nun schön öfter hier gelesen, das es Wildguppies und auch ´normale´ Guppies gibt. Sehen die anders aus? Könnte vielleicht...